mit wem nymphen am besten vergesellschaften

Diskutiere mit wem nymphen am besten vergesellschaften im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; hallo an alle ich will eine AV bauen (schlag:5m breit 5m lang 2-3m hoch, aussenbereich 5m breit 6m-7m lang 2-3m hoch) ich habe in mom. 2 nymphen...

  1. #1 Vogelfieber, 2. Juli 2009
    Vogelfieber

    Vogelfieber Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf-Kalkum
    hallo an alle
    ich will eine AV bauen (schlag:5m breit 5m lang 2-3m hoch, aussenbereich 5m breit 6m-7m lang 2-3m hoch) ich habe in mom. 2 nymphen krieg noch 2 dazu also insg. 4 nymphen aber ich möchte auch noch andere australische sittiche mit in die voli machen ...
    zu meiner frage ..
    mit welchen vögeln ausgeschlaosssen wellensittichen (mag ich nicht soo gern.) kann ich meine nymphen am besten vergesellscvhaften??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hallo!
    die voli wird ja richtig groß- klasse!
    kennst du princess of wales?
    kommen auch aus australien, sind friedlich, neugierig und werden schnell zutraulich.
    von den futteransprüchen ist es nicht so viel anders wie bei den nymphen, nur fressen sie mehr obst und gemüse.
    und die lautstärke ist weitaus anders :D viel lauter wenn er schreit!
    guck mal auf meiner HP, da kannst du dir bilder anschauen:
    www.meine-hobbyzucht.de.tl
    hab 5, ab morgen 6 nymphen mit 2 princess of wales in einer zimmervoli (nächstes jahr AV) und die vertragen sich prima, bis auf gelegentliche kabbeleien.
    sind wunderschöne vögel:zustimm:
    lg
    face
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Jessi

    Wie wäre es denn mit Bourkesittichen ? Klappt nach allem was ich bisher gelesen oder gehört habe, ganz gut mit Nymphen.
    Wir haben hier ja auch ein extra Bourke-Forum. Kannst ja dort mal gucken.
     
  5. #4 Whiteshadow, 2. Juli 2009
    Whiteshadow

    Whiteshadow Guest

    Hallo,

    also ich hab meine Nymphen schon mit folgenden Vögeln zusammen in einer Voliere ohne probleme gehalten:

    Glanzsittich, Bourksittich, Schmucksittich, Wellensittich, Ziegensittich, Schwalbensittich, Prince of Wales, Rosellasittich und es gibt noch viele viele mehr
     
  6. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    gehen nicht auch kathis?
     
  7. #6 Whiteshadow, 2. Juli 2009
    Whiteshadow

    Whiteshadow Guest


    die gehen auch
     
  8. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    was mir grade noch einfiel...
    warum nicht auch auf einen reinen nymphenschwarm aufstocken?
    die freuen sich sicher wahnsinnig :prima:
     
  9. #8 bastian1982, 5. Juli 2009
    bastian1982

    bastian1982 Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    northeim
    oben steht mit rosellas vergesellschaften oder ?? ist das nen schlechter witz ?
     
  10. #9 elektroengel, 5. Juli 2009
    elektroengel

    elektroengel Geierwalli

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Moin Vogelfieber,

    ich habe einen kleinen Schwarm Schildsittiche mit in der Voliere. Wenn die Nymphenmädels "Migräne" haben, sprich, nicht schmusen wollen, lassen sich meine Hähne immer von den Schildsittichhennen kraulen *g* Die Kombi passt also auch hervorragend ;)

    Ich hab mal ein Video von meinem Schildsittich eingestellt, da kannst Du sehen von welchen Vögeln ich rede:

    http://http://www.youtube.com/watch?v=g6JfDfgwivc

    Ps: Das sind auch sehr ruhige Vögel, den Du da im Hintergrund hörst und siehst ist ein Princess of Wales Sittich, und die schreien auch nicht immer so ;o)
     
  11. #10 Whiteshadow, 5. Juli 2009
    Whiteshadow

    Whiteshadow Guest


    warum soll das ein schlechter Witz sein?

    Das funktioniert ohne Probleme
     
  12. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Mit solchen Empfehlungen wäre ich vorsichtig. Würde es nicht besser lauten das "kann" funktionieren ?

    Unter bestimmten Voraussetzungen wohlgemerkt, als da wären an erster stelle, ausreichend viel Platz, und vielleicht nicht unbedingt brütende Rosellas.
    Ich bin da jedenfalls vorsichtig, weil auch Nymphi, Welli & Co. ein Recht auf Unversehrtheit haben. Selbige kann bei gemeinsamer Haltung mit brütenden Rosellas schnell gefährdet sein. Insofern kann ich Bastians Bedenken gut nachvollziehen.
     
  13. #12 Whiteshadow, 5. Juli 2009
    Whiteshadow

    Whiteshadow Guest

    Da stimm ich ihnen nur bedingt zu.

    Hier war doch bis jetzt immer nur die Rede von Vergesellschaftung, und nicht davon, das die Vögel in einer gemeinsamen Voliere brüten sollen (Ich sagte nur, das ich selber die Vögel schon zusammen brüten habe lassen und das dabei nichts passiert ist)

    Wenn man die Vögel nur zusammen in einer Gemeinschaftsvoliere halten möchte, ohne sie brüten zu lassen, braucht man sich keine Sorgen zu machen, da beide Vögel der anderen Art gegenüber friedlich sind.

    Natürlich gibt es Ausnahmen (das ein Nymph oder Rosella agressiv gegenüber anderen wird), aber das ist wirklich selten, kommt meistens nur vor, wenn man einen Vogel, der Jahre lang in Einzelhaltung gelebt hat in solch einen Schwarm integrieren möchte. Dieser könnte dann nicht mit den vielen anderen Vögeln zurecht kommen und ein agressives Verhalten an den Tag legen.
     
  14. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Wenn es Dir vorwiegend um Vielfalt in der wirklich wunderbar großen Voli geht, wäre es am besten und streßfreiesten wenn Du noch mehr Nymphen dazugesellst. Es gibt ja so viele Farbschläge, daß es auch mit "nur" einer Vogelart nicht langweilig wird. Nympehn fürhlen sich umso wohler je größer der Schwarm ist. Bestimmt gibt es Arten, die sich mit Nymphen gut vertragen - aber auch in großen Voliere fühlen sie sich mit ausschließlich Artgenossen am wohlsten.
     
  15. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Dem kann ich nur zustimmen. Wie oft gehen meine Wellis meinen Nymphen auf die Nerven ? Wer's nicht selbst sieht oder gesehen hat, wie frech die viel kleineren Wellis zu den Nymphen sein können, der glaubt es kaum. Ok, sie beissen den Grossen zwar nicht ein Bein ab, aber können zuweilen für die Nymphen 'lästig' sein. Bitte nicht falsch verstehen, ich liebe alle meine Vögel gleich. Glaube allerdings das was ich zuweilen beobachte, richtig beurteilen zu können. Insofern lautet auch mein Tipp: es muss keine kunterbunte Mischung sein.... es würde reichen, wenn es für die Vögel "passt" ;)
     
  16. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hallo whiteshadow,
    das mit den rosellas lese ich auch erst jetzt- das geht nicht!
    grade pennants und rosellas sollte man nicht mit anderen arten zusammenhalten, da sie sehr aggressiv denen gegenüber sind!
    sorry, aber da schreibst du was falsches.
    lg
    face
     
  17. #16 Whiteshadow, 5. Juli 2009
    Whiteshadow

    Whiteshadow Guest


    Hi face1,

    das geht schon, ein guter Zuchtfreund von mir hat in einer Voliere mindestens 20 Nymphen zusammen mit 10 oder 15 Rosellas gesetzt. Und das schon seit Jahren, und er hatte nie irgendwelche Probleme damit. Selbst auf unserer Ausstellung, die alle 2 Jahre stattfindet, besetzt er immer die Großvoliere mit diesen 2 Arten, und selbst dort, wo die Vögel viele fremde Menschen sehen und daher gestresst sind, gab es niemals Probleme. und er züchtet schon seit ca. 40 Jahren Vögel.

    Während der Brut sind die Rosellas vielleicht aggressiv anderen Vögeln gegenüber, aber nicht außerhalb der Brutzeit.
     
  18. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Die Familie von der wir unseren ersten Nymphen bekamen, hielt die Nymphen solange zusammen mit Rosellas bis ein Nymph ein Bein einbüßte, daß ihm von einem bis dahin als unauffällig beschriebenen Rosella abgezwickt wurde. Es war keine Brutsituation
     
  19. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    liebe kace,
    genau das meinte ich... man liest ja die ärgsten sachen:traurig:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Erstens liest man zuweilen schreckliche Sachen, und zweitens lesen hier auch Vogelhalter-Neulinge, die keine 5 x 5 Meter Volieren haben, und naturgemäss für Neueinsteiger auch über keine 40 Jahre Haltungserfahrung verfügen.

    Auch wenn Rosellas schön aussehen und ansonsten liebe Vögel sind (könnten mir auch gefallen, insbesondere die Pennanten).... warum muss man es drauf anliegen, und das Kind quasi in den Brunnen fallen lassen ?

    Ok, meine Wellis sind zwar freche Gangster, aber ich kann doch das Haus mal für ein paar Stunden verlassen, und muss keine Angst haben, dass meine Vögel sich gegenseitig weh tun oder folgenschwer zubeissen.
     
  22. #20 Tina Einbrodt, 8. Juli 2009
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Ein Schwarm bestehend aus NUR Nymphen ist super toll, sie zu beobachten und die Farbenvielfalt zu sehen.
    Wenn schon mehrere Arten kann ich auch nur die Bourkies empfehlen, die dann aber auch zu mehreren weil auch die sich ganz anders entfalten in der Gruppe, genau so wie die nymphies auch
     
Thema:

mit wem nymphen am besten vergesellschaften