Morgengeschrei!

Diskutiere Morgengeschrei! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! So nachdem nun mein Krümelchen eigentlich die Ruhe selbst ist, fängt das Schneckerl (wieder) an zu schreien. Anfangs - als ich sie...

  1. phantomine

    phantomine Guest

    Hallo!

    So nachdem nun mein Krümelchen eigentlich die Ruhe selbst ist, fängt das Schneckerl (wieder) an zu schreien.

    Anfangs - als ich sie holte - schrie sie, weil sie nicht gleich in der Früh ans Futter kam (Krümel mußte zuerst futtern) oder weil das Krümelchen sie nicht beachtet hat. Für gewöhnlich ließ sie sich beruhigen, wenn ich leise mit ihr redete und später hab ich ihr einen zweiten Futternapf woanders hingestellt (nachdem ich bemerkt habe, worin das Problem bestand).

    Gut, dann war eigentlich runde 5 Monate Ruhe - in Der Früh wurden sie nur beide laut, bis sie ihreersten Runden gedreht hatten und sie sich also ausgetobt hatten. beide fressen gemeinsam - oder auch mal ancheinander - je nach Lust und Laune. Sie hatte auch keinerlei Schwierigkeiten mit mir.

    So, jetzt (seit ca. 1 Woche oder ein bißchen länger...?) sind wir wieder soweit. ich betrete in der Früh das Zimmer. Schalt schnell den Compi ein, hol mir nen Tee - also, wie immer! Nur jetzt fängt das Schneckerl auf einmal total aufgeregt zu quieken an, wenn ich reinkomme - wird immer schneller, fängt an zu schreien und schließlich fliegt sie ein paar Runden - setzt sich hin und beginnt von vorne. Krümelchen setzt sich gemütlich zum Futter, mampft ein bißchen und geht wieder schlafen (ist nicht unbedingt DER Morgenvogel...:)). Auch würdigt er sie in der Früh keines "Pfeifers" - also, er antwortet nicht. Ich versuch mit ihr leise zu reden - sag "Nein" (wie ich's von Anfang an getan habe) - aber sie beruhigt sich nicht, sondern wird immer lauter. Sie kann das Spielchen wirklich stundenlang spielen. Normalerweise war sie auch mit Kolbenhirse abzulenken, wenn sie sich aufgeregt hat - aber das zieht auch nicht mehr! Die zeigt auch in der Früh erstmal kein Interesse daran, frühstücken zu gehen....obwohl sie sonst eher verfressen scheint!

    Naja, jetzt frag ich mich - was ist da los??? Was hat sich für sie verändert? Ich dachte mir, vielleicht liegts am Futter? Damit sie ein bißchen triebig werden - sich dann vielleicht auch von Krümelchens Seite ein wenig näher kommen können, hab ich Hanfsaat unter ihr normales Futter gemischt (Sonnenblumenkerne bekommen sie gar nicht, und da dachte ich, ein klitzeklein wenig kann nach ca. 4 Monat "normalem Futter" wohl nicht schaden....)!

    Und das Krümelchen wollte die letzten 5/6 Nächte nicht in ihrem Regal schlafen, sondern hat sich einen anderen Schlafplatz gesucht....aber den kann sie ganz leicht erreichen! Ansonsten alles ganz normal...er rennt rum, sie hinterher, sie sitzen nebeneinander - nachmittags ist alles bestens, als gäbs das Geschreie am Morgen gar nicht!

    Ab morgen bekommen sie Wildsaaten, mal sehen, ob das was bringt...*bittebittebitte*!

    Wenn sonst noch wer was weiß???? Sie ist nämlich ziemlich laut und ich kann mir nicht vorstellen, daß die Nachbarn sich freuen, wenn sie am Sonntag um halb acht loslegt....:(

    So, also - Vorschläge sind gern willkommen, ich kann nur momentan nicht noch zwei Nymphies anschaffen - man stelle sich vor - das Geschrei hoch drei!

    Liebe Grüße, Karin!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast

    Gast Guest

    ... hmmm .... das Wetter????

    Beitrag wurde auf Wunsch der Autors gelöscht.
     
  4. Rosi

    Rosi Guest

    Hi!

    Mein Nymphie schreit morgens auch, aber er ist sofort ruhig, wenn ich reinkomme. Dann fängt er an, wie ein Irrer an der Käfigtür hoch und runter zu klettern und fängt wieder an zu schreien, bis ich ihn rauslasse. Dann dreht er aber nicht seine Runden sondern klettert lieber an mir rum :p. Wenn ich ihn dann auf den Käfig setze, weil ich ihn füttere etc, fangt er an zu fliegen und schreit dabei, bis ich vom Käfig weggehe. Dann ist wieder Ruhe bis ich es wage, aus dem Zimmer zu gehen, dann wird wieder gebrüllt.
    Das Spielchen wird noch ein paar Mal wiederholt und dann ist Ruhe für denm restlichen Tag. Vielleicht hat er morgens einfach zuviel Energie, dass er soviel schreit, keine Ahnung. Wenn er sich erstmal genug ausgetobt hat, ist er ruhig.

    Nur meine bescheidene Beobachtung, aber ich denke nicht, dass ihm was fehlt, wenn er morgens so ein Theater macht. ;)
     
  5. phantomine

    phantomine Guest

    Hallo Karin!

    Hm, nicht beachten - mach ich schon, solang er nicht auf mich zurennt und gekrault werden will! Naja, und irgendwann müssen ja auch Streicheleinheiten sein :(

    Hab jetzt grad beobachten können, daß er die kleine nicht ans Futter läßt in der Früh (erstmal selber kräftig zulangen) - hm, hab ihr zwar einen zweiten Futterplatz eingerichtet, aber das scheint sie nicht zu kümmern. Vielleicht werd ich einfach noch ein Körbchen kaufen, dann sieht der zweite Futterplatz gleich aus. Und ich werd ich gleich ober- oder unterhalb plazieren...dann wird sie ihn wohl finden!

    Jetzt grad rennen BEIDE!!!! im Käfig rum....(der ist recht klein - aber beide rennen am Boden rum) - höre dazwischen, daß der Krümel anscheinend Platzangst bekommt, soll heißen, er will sie aus dem Käfig werfen!

    Gestern Abend schlief er wieder woanders, da hab ich ihn zu ihr gesetzt - kein Problem - beide haben ihre Plätze aufgesucht und friedlich weitergerüsselt!

    Hm, Schreiphase ist heute ein bißchen kürzer....und hatte auch nichts mit MIR zu tun (hat schon vorher angefangen - jetzt bloß die Frage: soll ich mich darüber freuen????)!

    So, das wars erstmal!

    Liebe Grüße,
    Karin!
     
  6. phantomine

    phantomine Guest

    Hallo Karin!


    Tja, stimm Dir da auch zu - er wird sicher nichts in der Richtung unternehmen, solange ich...:(

    Naja, und auf der anderen Seite da tut er mir natürlich auch schrecklich leid, wenn er sich vor mich hinsetzt und Küßchen haben will....

    Und klar, auf der anderen Seite tut sie mir natürlich auch leid, wenn sie da so sitzt und vor sich hinquiekt, weil er nicht antwortet (macht er für gewöhnlich erst am Nachmittag - vormittags schläft er nämlich gern)! Und sie ist vormittags aktiv, und gibt dafür am Nachmittag Ruhe!

    Aber Jana: wenn Du so ein Schnabelpflaster gefunden hast....ich kauf auch eines :D! Mir gefällt die Vorstellung zunehmend besser!

    Liebe Grüße, Karin!
     
  7. malu

    malu Guest

    Also meine Micky begrüßt den frühen Morgen auch mit viel Geschrei: wie wenn man sie abstechen wollte ! Beruhigen tut sie sich erst dann, wenn ich sie aus dem Käfig lasse und sie ein paar Runden fliegen kann - und das tut sie dann wie wenn der Teufel hinter ihr her wäre... völlig gestört *ggg* !

    Aber ich glaube nicht, dass das etwas mit Parnerproblemen zu tun hat, sondern ich glaube vielmehr, dass sie nach dem langen schlafen viel zu viel Energie hat - sie hat wenn sie mit dem Geschrei anfängt in der Regel auch schon gefrühstückt, und will dass es jetzt endlich losgeht. Wenn ich sie dann wieder in den Käfig stecke, weil ich zur Arbeit muss, dann hat sie sich schon wieder beruhigt und putzt seelenruhig vor sich hin...

    Wenn allerdings jemand was erfindet, mit dem sich das an den Wochenende vermeiden lässt, wäre ich auch sehr dankbar 8) !!!
     
  8. phantomine

    phantomine Guest

    Hallo!

    Also, ich hab anscheinend was gefunden, das sie beruhigt. Auf der Seite (darf ich das hier sagen?) von Sittich.de hab ich Vogelgezwitscher gefunden (von Wellis). Sie sitzt da - hält das Köpfchen leicht gesenkt und wirkt total zufrieden! Mal sehen, ob das Morgen auch funktioniert!

    Krümelchen hört auch ganz gespannt zu und zwitschert dazwischen sogar ein wenig, muß ja was zum Mitreden haben - anders geht's ja gar nicht!

    Hm, und auf der anderen Seite - armes Vögelchen vermißt anscheinend den Schwarm! Aber hergeben? Das will ich halt auch nicht....:( Hm, und je anch Stimmung schauts mit den beiden mal gut, mal weniger rosig aus!

    So, ich spiel das halt jetzt des öfteren vor - falls jemand noch .wav Dateien weiß, wo ich die herkriege, oder welche auf CD hat....und sie mir zur Verfügung stellen will???? Wär nett! Ich such mal weitern nach Dateien dieser Art!

    Liebe Grüße, Karin!
     
  9. Doris

    Doris Guest

    Hallo Karin!

    Wenn du ihr Wellensittichgezwitscher oder ähnliches vorspielst geht es dir bald so wie mir. Ich habe ein paar Vögel die die ganzen Stimmen der anderen nachahmen können. Ein paar Nymphies die sich hin und wieder wie Rosenköpfchen oder Wellis anhören, ein paar Wellis die versuchen das Nymphengepfeife nachzuahmen, undsoweiter,... Der extremste Fall ist meine Venezuelaamazone Wilma, sie pfeift wie ein Nymph, zwitschert wie ein Welli, schreit wie ein Kakadu und irgendwie glaube ich auch hin und wieder soetwas ähnliches wie Agaporniden-Getschilpe rauszuhören,... Das ist echt kein Scherz! Coco, meine zweite Venezuelaamazone scheint keine Begabung zum Laut-Imitieren zu haben, aber meine beiden Blaustirnamazonen (sie leben mit den Venezuelas zusammen) "lernen" jetzt auch immer mehr von Wilma. Pauli ist schon Weltmeister im Nymphen-Pfeifen :D

    Also wenn deine Nymphies wirklich Gefallen an den anderen Vogelstimmen finden kann es gut sein dass sie auch noch "Fremdsprachen" lernen ;)

    Doris
     
  10. Doris

    Doris Guest

    Hallo Karin!

    Nur noch als Info: Meinen Geiern habe ich die "Fremdsprachen" natürlich nicht per CD "beigebracht" ;)
    Meine Vogelzimmer liegen aber alle nah beinander, sodass die einen die anderen bei offenem Fenster hören können. Die Kakadus wohnen zum Beispiel direkt neben den Amazonen, und Die Agas sind nicht weit weg von den Sittichen,...

    PS: Wünsche dir wegen deinem Welli viel Glück! Ich habe einen zehneinhalb Jahre alten Welli-Mann, der auch lange Zeit keinen Artgenossen hatte. Er rupfte anfangs auch sehr stark, heute ist er zwar immer noch nicht verpaart, aber wenigstens gibt es schon längere Pausen, in denen er die Federn nachwachsen lässt. Aber auch bei ihm merke ich Besserungen, seit ein paar Monaten schon fliegt er immer einer Dame hinterher, bzw. auch umgekehrt. Kraulen ist zwar noch nicht drin, aber die ersten Annäherungsversuche kann man schon bemerken :)

    Doris
     
  11. Maggie

    Maggie Guest

    ...zum Thema Schreihälse...

    Hallo Ihr Leidensgenossen ;) !

    Irgendwie scheint das Morgengeschrei normal zu sein, mir gehts ganz genauso mit unserem "Chef-Nymphie" Sammy :D . Zuerst waren sie zu zweit, da gings dann auch morgens erstmal rund, wenn das Futter nicht rechtzeitig gewechselt wurde, also hab ich mir nix bei gedacht. Mitlerweile sind sie zu viert und Sammy stimmt ebenfalls jeden Morgen wie ein Gebet siene quietschende Schreierei an. Ich dachte dann auch irgendwann, daß er raus wollte, aber selbst wenn die Käfigtür dann offen ist bleibt er drin sitzen und schreit weiter!
    Ich hab mir auch echt Gedanken gemacht, denn ansonsten ist er ein echt gesunder und fitter Vogel. Aber wenn's Euch auch so geht :)! Vielleicht brauchen sie das einfach mal;)!

    LG, Charlie
     
  12. phantomine

    phantomine Guest

    Hallo!

    Hm ich weiß nicht...wenn ich sie mir ansehe, wie sie da sitzt und lauscht? Irgendwo geht ihr sicher was ab - sie war schließlich ein Schwarmvogel! Und noch dazu ist sie extrem scheu - sie kommt zwar gelegentlich in meine Nähe, aber nicht mal Kolbenhirse erleichtert ihr diese Entscheidung!

    Ich will ihr das Leben so angenehm wie möglich machen, auch wenn das Krümelchen vielleicht nicht soooo total auf sie abfährt!

    Eine Frage: würde es was bringen, wenn ich sie kurzzeitig mal trenne? Würde er vielleicht einsichtiger werden, weil er ihre Anwesenheit vermissen würde? Oder sie vielleicht nicht ganz so zudringlich zu ihm? Würde mich wirklich interessieren, ob solche Maßnahmen irgendwo Erfolg gezeigt haben!

    Denn manchmal denk ich mir schon - was tu ich ihr an? Sie ist total scheu - ihm gegenüber total gutmütig und läßt sich (leider!!!) alles von ihm gefallen - dementsprechend führt er sich auf! Mich läßt sie mittlerweile ein bißchen näher ran, aber im Großen und Ganzen hat sie nicht grad viel Vertrauen in mich, obwohls schon 100:1 ist....

    Vieleicht weiß jemand, wie ich einen halbwegs brauchbaren Kompromiß für Beide finden kann - ohne daß Einer dabei todunglücklich ist/wird!

    Liebe Grüße,
    Karin!
     
  13. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo Karin,

    also, ich denke eher, daß Dein Krümel dann wieder total auf Dich abfährt, wenn Du die beiden trennst. Denn dann ist er ja wieder der "King" bei Dir. :D

    Laß ihnen doch einfach noch etwas Zeit, Nymphen sind sehr, sehr wählerisch bei der Paarbildung. Habe ich auch schon erlebt. :(

    Liebe Grüße von Daniela
     
  14. phantomine

    phantomine Guest

    Hallo!

    Ja, gut.....

    Heute hat (was heißt hat - sie plärrt noch immer) sie auch geschrien - trotz Wellensittichgezwitscher und auch trotz Antworten meines Krümels!!!!

    Sie ist die ganze Zeit am Quieken - ganz egal, ob das Krümelchen antowrtet oder nicht.....*puh* Also wirds wohl daran auch nicht liegen!

    Liebe Grüße,
    Karin!
     
  15. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo Karin,

    also morgens schreien, das machen meine Nymphen auch. Und ich bin froh, daß ich so geduldige Nachbarn habe, die das dulden. :) Denn ich habe ja meine Vögel draußen bzw. im Winter in der dazu umgebauten Garage. Und da fangen die mit dem ersten Sonnenstrahl an zu kreischen. Manchmal glaube ich, zwischen den beiden Paaren Nymphen entbrennt so eine Art Wettkampf, wer länger und lauter kann. :D

    Aber nach einer halben Stunde ist wieder Friede eingekehrt. :)

    Liebe Grüße von Daniela
     
  16. phantomine

    phantomine Guest

    Hallo!

    Halbe Stunde - das wär ja nicht schlecht :), aber das geht heute z.B.: schon seit halb acht so....

    Das bessert sich für gewöhnlich erst am nachmittag (zur Zeit) - wie gesagt, vor noch zwei Wochen waren's ganz brav in der Früh - da gabs dann wirklich nur das morgendliche halbe Stunden Geschrei :(

    Hm, naja, ich werd mal abwarten und Tee trinken...bleibt mir eh nichts anderes übrig derweilen,
    liebe Grüße,
    Karin!
     
  17. Gast

    Gast Guest

    Beitrag wurde auf Wunsch der Autors gelöscht.
     
  18. phantomine

    phantomine Guest

    Hallo Jana!

    Gute Idee, ABER ich hab die Rolläden herunten...*gg*! Bringt tatsächlich einen Aufschub von ca. 1 Stunde!

    Ich werd das alles weiterhin aufmerksam beobachten und schauen, was welchen Erfolg erzielt...:)

    Liebe Grüße,
    Karin!
     
  19. phantomine

    phantomine Guest

    Hallo Karin!

    Ja, hab ich mir auch schon gedacht....er wird im Großen und Ganzen ignoriert - zu ihr gesetzt, wenn er zu mir kommt, und so weiter!

    Hm, aber allein daran kanns nicht liegen - wenn sie die ganze Zeit jammert, und das obwohl er ihr antwortet und sich sogar neben sie setzt, wenn sie quietscht (heute früh so geschehen). Sie saß auf der Sessellehne, hat gequietscht, und er hat sich dann neben sie hingesetzt - so nach dem Motto: "Bin eh schon da...!" Hat nur leider nicht viel genutzt! Sie quietscht fröhlich weiter und er wird immer nervöser...

    Mir kommts so vor, als hätten sie mal bessere und mal nicht so tolle Zeiten! Mal hängen sie nebeneinander und dann mal wieder nicht!

    Ich werd jetzt auch das Essen einstellen (also nicht total ;)) - sie bekommen am Nachmittag noch was, und dann räum ich's weg - sie wird dann wohl in der Früh ein bißchen Hunger haben. Sie ist nämlich bedeutend ruhiger, wenn sie was gefuttert hat :)

    Zudem werd' ich einfach weiterhin versuchen, sie auch an mich zu gewöhnen, vielleicht schafft sie es ja doch, mich nicht als vogelmordenes Ungeheuer zu betrachten! Also immer wieder leise mit ihr reden und den Kontakt versuch ich so herzustellen, daß ich mich in ihre Nähe begebe und wenn sie dann an der passenden Stelle sitzt, ihr die Kolbenhirse dort hinzuhängen - mittlerweile haut sie wenigstens nicht gleich ab! Aber man kann sie ja nichteinmal lang belästigen, weil sie ja sonst panisch wird und DAS bewirkt im Endeffekt sicher das Gegenteil von dem, das ich bewirken will!

    Und ich werd sie Abends länger auf Trab halten - also einfach mal länger Licht lassen als sonst, dann sind sie wohl hoffentlich ein bißchen müder in der Früh!

    Mal sehen *gg*,
    liebe Grüße,
    Karin!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. phantomine

    phantomine Guest

    Hallo!

    Kurzer Bericht: ich laß die Beiden jetzt abends länger aufbleiben (klar, wenn sie um 17.00 schlafen gehen, dann müssen's in der Früh ja putzmunter und übermütig sein)....also Licht haben sie jetzt bis ca. 23.00 und der Krümel ist dann soooo munter, daß die Kleine gar nicht anders kann als mitmachen :)

    Futter gibts das letzte Mal um ca 15.00 (ein klitzekleines Näpchen steht noch woanders, für den Fall, daß sie doch noch Hunger bekommen)!

    Naja, und da meine Rolläden jetzt auch wieder funktionieren - die waren zwar unten, aber leider nicht sehr dicht - ists in der Früh noch ein bisserl länger dunkel!

    Gestern hats ja leider nicht viel gebracht - aber siehe da, heute in der Früh steh ich auf, das Krümelchen rennt bereits freudig am Boden herum und singt vor sich hin und die Kleine ist eifrig damit beschäftigt noch ein paar Hirsekrümelchen vom abgenagten Hirsekolben zu ergattern :) Beide quieken freudig vor sich hin - un kein einziger Schrei bis jetzt :) *freufreu* Ganz im Gegenteil - jetzt sitzens gemütlich wo und widmen sich der Körperpflege.....*jubel*

    Ach ja, noch was - gestern abend wollte die Kleine aus irgendeinem Grund in der Küche übernachten (na, das geht aber nicht!) und da hab ich mich auf einen Sessel gestellt um auf halbwegs gleicher Höhe zu sein.....ich red also so vor mich hin, fliegt sie auf, dreht um und kommt wieder in meine Richtung und landet auf meiner Hand 8o Sie ist kurz sitzengeblieben, hat sich umgesehen und ich glaube, dann hat sie überrissen, WO sie da sitzt und ist in ihr Zimmer zurück.....zum Krümel, der schon die ganze Zeit gefiept hat - mit Blickrichtung Küche ("Wo bleibt sie - Schlafenszeit!?!")

    Also alles in allem - ein sehr netter Abend für die Zwei und ein schöner Morgen (auch mal für mich :))!

    Liebe Grüße,
    Karin!
     
  22. #20 Norbert Nickles, 15. November 2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Geschrei

    Wielaut muß man sichdas Geschrei voneinem Nymphensittich vorstellen? Ich wollte mir vielleicht zwei in meinerFreivoliere halten, aber die nachbarn wohnen da nur wenige Meter weg.Sind die lauter als zb ein Wellensittich?
     
Thema:

Morgengeschrei!