Nagelschere oder Knipser?

Diskutiere Nagelschere oder Knipser? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr alle! :0- Ich habe heute meinen Piepsern zum ersten Mal selbst die Nägel geschnitten. Man hab ich gezittert, hehe :s . Aber mein...

  1. persephone

    persephone Guest

    Hallo ihr alle! :0-

    Ich habe heute meinen Piepsern zum ersten Mal selbst die Nägel geschnitten. Man hab ich gezittert, hehe :s . Aber mein Freund hat geholfen und es ist gut gegangen.
    Aber was ist besser: ein Nagelknipser oder eine Schere?
    Wir haben ne (eigentlich scharfe) Nagelschere genommen und da sind die Nägel richtig "aufgedruselt".
    Fehlt den beiden was oder ist das normal? :?
    Nächstes Mal wollten wir einen Knipser nehmen, aber ich habe gelesen, das die Nägel dann splittern können. :(
    Ich würde mich freuen, wenn jemand Rat weiss.

    Viele Grüsse von persephone! :cheesy:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo,

    ich nehme einen knipser, denn ich habe festgestellt, dass die nägel bei einer schere mit dem schließen der schere richtung spitze rutschen. kann auch daran liegen, dass die schere schon ein wenig stumpf ist. finde das ganze mit knipser auch ein wenig einfacher ;)
     
  4. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Persephone,

    da ich u.a. Nonnen und Schilffinken habe, komme ich um´s Krallenschneiden nicht herum (ist jedes Mal ein Riesenstress für die Vögel und mich).
    Bei mir kommen die Krallenschere und der Nagelknipser zum Einsatz. Bei der Krallenschere muss man nur aufpassen, dass man mit ihr nicht zuvor schon ein wenig quetscht (also ansetzen und zügig schneiden). Sonst verdrängt man das Blut in der Spitze und schneidet ganz schnell mal ins Blutgefäß.
    Ich denke, für Anfänger ist der Knipser geeigneter...


    Hallo Sebastian,

    meinst Du eine normale Nagelschere, die auch für Menschen geeignet ist? Wenn ja, kann ich die am wenigsten empfehlen: gezieltes Krallenschneiden ist damit sehr schwierig. Wenn schon Schere, dann eine spezielle Krallenschere.

    MfG,
    Steffi
     
  5. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Nagelfeile

    Ich feile unseren Weißhaubenkakadus die Krallen mit der Nagelfeile schön rund (gibt nicht so scharfe Kanten, die auf Arm und Schulter kratzen wie Katzenkrallen). Wenn die Krallen deutlich zu lang waren, kappe ich vorher ein Stück mit dem Nagelknipser und dann wird mit der Nagelfeile nachgearbeitet.
    Das Wichtigste ist, daß sie zwischendurch und am Ende herzhaft in die Nagelfeile beißen dürfen. Werkzeuge aller Art sind eben enorm interessant.
    Aber das geht wahrscheinlich nur mit Kakadus.

    LG
    Thomas
     
  6. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo Munia maja,

    ja meine ich. hab ja oben scon gesagt, dass sie diese wenig eignen.

    @Thomas B.:
    öhm, es geht hier um kleine vögel. glaube kaum, dass du bei nem kanarie mit ner feile arbeiten kannst.
     
  7. persephone

    persephone Guest

    Danke für Eure Tips! :D

    Ich denke wir werden es nächstes Mal mit nem Knipser probieren und bei Gelegenheit nach ner speziellen Krallenschere Ausschau halten.

    @Thomas B.
    An Nagelfeilen hab ich auch schon gedacht, aber die beiden haben so gezappelt und das Herz so doll geschlagen, dass ich Angst hatte die kriegen nen Herzinfarkt 8o
    Deswegen wollten wir es schnell hinter uns bringen.
    Ich glaube auch, dass die Kanariekrallen nicht so gut zu feilen gehen, weil sie wie schon gesagt so aufdruseln.

    Viele Grüsse von persephone :0-
     
  8. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo!

    Ich nehme für meine Kanaris eine scharfe Schere mit relativ langen, aber vorne abgerundeten Klingen (eigentlich ist es eine Profi-Schere zum Haarschneiden). Bei den kleinen zappeligen Kanarienvogel-Füßen ist mir das lieber, weil ich so besser Maß nehmen kann. Beim Knipser, finde ich, sieht man so schlecht, wie weit man den Nagel schon ins Gerät geschoben hat. Wenn die Schere ordentlich scharf ist, gibt es kein Problem mit dem Quetschen. Das geht alles glatt durch.

    In der Vogelklinik, in der ich meine Tiere behandeln lasse, nehmen sie nur Knipser. Sie haben mir auch empfohlen, wie es Thomas schon angesprochen hat, meinen Amazonen die Krallen zu feilen mit der Nagelfeile, falls ihnen das gefällt. Meine haben damit aber absolut nichts am Hut. Den Knipser, ja, den tolerieren sie gerade noch so eben, sofern ich schnell mache.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  9. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo allerseits,
    ist doch klar, daß das mit kleinen, scheuen Vögeln nicht geht. Ich hab doch geschrieben: "Das geht wahrscheinlich nur mit Kakadus".
    LG
    Thomas
     
  10. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo thomas,

    es geht sich nicht darum, ob der vogel nun scheu ist oder nicht. einer scheuen amazone kannste genausowenig die nägel pfeilen.

    ich meinte, dass man mit einer pfeile bei den kanarien und ähnlichen kleinen vögeln nichts erreicht, weil die nägel dafür viel zu klein sind. da machste mehr kaputt als dir lieb ist.
     
  11. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Mann, Sebastian,
    DANKE für die Belehrungen.....
    Wär ich echt nicht von alleine drauf gekommen.
    Also jetzt nochmal zum Mitschreiben:
    Mir ist durchaus klar, daß sowohl die Kleinheit als auch die Scheu unabhängig voneinander Kontraindikationen für die Nagelfeile sind.....
    Hast Du immer noch nicht kapiert, daß ich mit meinem kleinen Beitrag vom 17.9. keinen zur Nachahmung anstiften wollte, schon gar nicht bei Kleinvögeln, sondern nur erzählen, was mit Kakadus, die WEDER klein NOCH scheu sind, erstaunlicherweise alles möglich ist???
    Weshalb habe ich wohl in meinem Beitrag vom 17.9. den letzten Satz geschrieben, den offenbar keiner zur Kenntnis genommen hat???
    LG
    Thomas
     
  12. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Oh doch, aber sehr viele lesen nicht richtig bzw. nicht alles, fiel mir schon oft auf. ;)

    Thomas, zu deinem letzten Satz bzw. hier die zwei letzten Sätze ...
    Es geht auch bei mir auch mit einem Graupapagei so prima, mit dem anderen Grauen aber nicht.

    Es funktioniert auch mit einem Teil meiner Kakadus wie von Dir beschrieben, aber nicht mit allen. Würde also sagen es ist "Vogel-Individuum-abhängig" nicht "Vogel-Art-abhängig". ;)

    Ach ja, es würd mich interessieren was für eine Feile Du benutzt.
     
  13. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Nagelfeilen, Papageienarten, Individualität und Pfeile

    Liebe Inge,

    Klar ist das in erster Linie individuenabhängig und nicht artabhängig. Aber unter großen (Nicht: Goffins oder kleine Gelbhauben!) weißen Kakadus wie Weißhauben oder Molukken gibts diese Gutmütigkeit sicher öfter als bei Grauen, von Amazonen ganz zu schweigen. Ausnahmen bestätigen immer die Regel.
    Auch bei meinen ist es übrigens eine Sache der Tagesform: Meistens geht es gut, manchmal wird gezetert oder gebissen. Dann verschiebe ich es, bis sie bessere Nerven haben.
    Was für Nagelfeilen? Na, keine aus geriffeltem Ganzmetall, die arbeiten zu schlecht. Solche mit kleiner Körnerbeschichtung (glaube, Saphir-Feilen), aber möglichst nichts Edles, sondern so billig wie möglich von Woolworth oder so, da man wegen der Vorliebe der Kakadus für Werkzeug in Verbindung mit einem Schnabel, der 15 kp Druck / Quadratzentimeter ausüben kann, der Verschleiß recht hoch ist. (Wollte doch nur mal bißchen fühlen, und schon isses kaputt...)

    Übrigens: Was Sebastian wohl mit "Pfeilen" meint? Die Dinger, die die Eingeborenen benutzen, die Papageien zum Verzehr erlegen? Dann wundert mich kein Mißverständnis mehr;-)
    Oder hab ich jetzt nicht richtig gelesen?;-)))
    Na ja, Hauptsache, man kennt einen, der lesen und schreiben kann...

    LG
    Thomas
     
  14. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Thomas,

    ich spüre in deinen Antworten an Sebastian eine gewisse Aggressivität, die absolut unangebracht und unhöflich ist.
    Im übrigen warst du mit deinem ersten Beitrag in diesem Thema off topic, es wurde nämlich nach dem Krallenschneiden bei Kanarien gefragt und da nützen Ratschläge zu Kakadus leider garnichts.
     
  15. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo thomas,

    wie dagmar und ich erwähnt haben, geht es um kanarien, also kleine vögel, beidenen man auch mit einer kleinen pfeile wie von dir beschrieben nicht weiterkommt. wirf einmal im zoogeschäft einen blick auf die kleinen füße, dann weist du was ich meine ;)



    ich verstehe die intensität deiner selbstdarstellugn nicht ganz, aber lassen wir das.

    wie gesagt, es geht hier um kanarien und nicht um kakadus, vondaher sind deine postings ziemlich off topic.
     
  16. #15 Distelfink Piep, 21. September 2004
    Distelfink Piep

    Distelfink Piep Guest

    Da wird an Worten gefeilt, damit der Pfeil auch trifft... Und schwupps, am Thema vorbei. Solltet mal ein Friedenspfeiffchen rauchen, Jungs. :S

    Am Anfang habe ich die Krallen meiner Kanarien beim Tierarzt schneiden lassen. :jaaa: Irgendwann habe ich mich dann mal getraut, es selbst zu machen. Ich benutze dazu einen scharfen (also neuen) Nagelknipser. Scheren sind mir irgendwie zu gefährlich, wenn ich mir die dünnen Beinchen anschaue und mir ausmale, was da alles passieren könnte... Ich habe vor kurzem eine spezielle Krallenschere für kleine Vögel bestellt, ich bin mir aber nicht sicher, ob das wohl das richtige ist für meine Kanarien ist.

    Wir schneiden übrigens immer zu zweit die Krallen. Einer fixiert den Vogel (mit dem speziellen Haltegriff), der andere schneidet. Dabei wird mal mehr und mal weniger gezappelt. Stress ist das auf jeden Fall. Auch für uns! Schließlich will man die Kanarien ja nicht unnötig belasten. :trippel:

    Ich hab´s jetzt nicht auf Anhieb gefunden, aber hier im Forum wurde schon über Krallen schneiden und den richtigen Griff diskutiert, mit entsprechenden Links. Benutze einfach mal die Suchfunktion. :0-
     
  17. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Liebe Dagmar,
    was Du spürst, ist Deine Sache, aber lesen solltest Du schon richtig. Ich habe in meinem ersten Posting keine Ratschläge gegeben, sondern nur (zugegeben, off topic, mater peccavi, soll nicht wieder vorkommen) was zu unseren Kakadus geschrieben.
    Ich hatte in den Postings von Sebastian ebenfalls "eine gewisse Aggressivität gespürt" (was sind wir doch alle sensitiv!), und seinem letzten Posting entnehme ich darüberhinaus eine gewisse Begriffsstutzigkeit. Denn ich hatte weiterhin keine Feile (und schon gar keine Pfeile) für Kanarienfüße empfohlen, sondern konkret eine Frage von Inge beantwortet. War das jetzt verboten?
    Schöne Grüße,
    Thomas
     
  18. #17 Zugeflogen, 22. September 2004
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2004
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo thomas,

    finde deine postings in erster linie interessant wegen den aussagen, die zwischen den zeilen stehen.
    wie gesagt:
    nebenbei: ich habe mich in meinem letzten posting nur zum teil auf dein vorheriges bezogen, von pfeilönempfehlungän für kanarien war ja zuvor schon die rede. dies hatten wir ja abgehackt.
    mein posting vom 21.9.04 9,25 stellt eine art zusammenfassung dar.
    soviel zum thema
    .
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    In, unter, über, vor und zwischen den Zeilen

    Hallo Sebastian,
    ich glaube, die meisten User finden meine Beiträge eher interessant wegen der Aussagen, die in den Zeilen stehen. Jedenfalls bilde ich mir das ein. Aber jedem das Seine. Es freut mich doch sehr, wenn Du auch etwas für Dich Interessantes daran findest. Das ist ein schönes, beglückendes Gefühl für mich - noch viel besser als Selbstdarstellung, so ein Lob aus berufenem Munde.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  21. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    @thomasB:
    aha.
    so,so.

    *ohne dir nun nahe treten zu wollen, das soll auch kein persönl. angriff sein* kling ein wenig arrogant, meinst du nicht ? - aber dennoch: das freut mich außeraordentlich, dir dieses beglückende gefühl vermittelt zu haben. Wie ich sehe, bist du leicht zufrieden zu stellen, schön dass es noch leute gibt, die sich an kleinen dingen erfeuen!

    aber: nehme diese schwärmerei mal als ironie auf.


    bitte auf dem teppich bleiben, bin auch nur ein vogelhalter ;)

    aber: nun sind wir völlig off topic. zurück zum thema krallenschneiden bei kanarien: denke,persephone hat ihre frage hinreichend beantwortet bekommen, oder sind noch fragen ?
     
Thema: Nagelschere oder Knipser?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nagelschere für wellensittich

    ,
  2. krallenknipser für vögel

    ,
  3. vogel nagelschere

    ,
  4. krallenschere für graupapageien,
  5. nagelschere für vögel,
  6. krallenschere papagei,
  7. krallen schere kanarienvögel
Die Seite wird geladen...

Nagelschere oder Knipser? - Ähnliche Themen

  1. federn knipsen

    federn knipsen: hallo alle zusammen! Ich habe eine Frage. ich hätte sie eigentlich schon viel früher fragen sollen. Mein Pennant leila knipst sich die Federn....
  2. Der Knipsen-Test...

    Der Knipsen-Test...: :D ...so, ab jetzt gibt's mal wieder häufiger Bilder von meiner Bande, da ich jetzt nicht mehr bei meinem Alten Herrn die Digiknipse schnorren...
  3. Krallen selber knipsen

    Krallen selber knipsen: Hallo, ich weiss, dass man normalerweise nicht selbst Krallen knipsen sollte, da, wenn sie dunkel sind, man nicht sieht, wo man aufhören muss....