Naturzweige

Diskutiere Naturzweige im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo liebe Forumsnutzer, habe mal wieder eine Frage ;-): War heute im Wald spatzieren und habe für meine zwei Wellis frische Zweige...

  1. #1 2wellifreund, 21. März 2009
    2wellifreund

    2wellifreund Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo liebe Forumsnutzer,

    habe mal wieder eine Frage ;-):

    War heute im Wald spatzieren und habe für meine zwei Wellis frische Zweige geschnitten. Laut Vogelbuch sind alle erlaubt, mitgebracht habe ich:

    Kirschbaum mit Blattknospen
    Birke ohne Blattknospen
    Holunder mit kleinen Blättchen und Blattknospen

    kann ich die wirklich alle hinhängen,legen oder wie auch immer und besonders wichtig: muss ich damit noch was machen? Waschen? liegen lassen? Sie sind frisch geschnitten und an der Schnittstelle noch "feucht".
    Ich mache das zum ersten Mal und möchte selbstverständlich nichts schädliches für die zwei Lieblinge machen.

    Danke im Voraus

    Iris
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo!

    Mit Holunder wäre ich vorsichtig, uns wurde damals noch gesagt der sei giftig aber es gibt wohl viele Wellensittichhalter, die ihn reintun.

    Ich würde die Äste kurz abspritzen- ich weiß nicht ob man das sollte oder ob es was bringt, aber ich mach das auch immer so.
    Dass die Schnittstellen frisch sind, macht nichts.

    Aber was ich mich frage ist, ob es denn erlaubt ist einfach so Äste im Wald abzuschneiden?
    Ich kenn mich da nicht so aus, aber ich sammle immer nur die, die runterfallen....
     
  4. #3 2wellifreund, 21. März 2009
    2wellifreund

    2wellifreund Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    vielen Dank für die schnelle Antwort. Holunder lass ich dann erstmal weg, das ist mir zu gefährlich, wenn du jetzt sagst du hättest das gehört.

    Bezüglich des abschneidens habe ich mich das ehrlich gesagt auch schon gefragt, ich habe hier aber nur gelesen, dass alle Zweige in die Käfige tun und dann gedacht, klar schneidet die jeder ab.... die runter gefallenen dachte ich darf man nicht nehmen, weil die ja vielleicht voller ungeziefer sind?!... Hüstel, peinlich.... wenn jeder die Äste abschneiden würde, naja wäre wohl irgendwann kein Baum mehr im Wald...beim nächsten Mal sammel ich wohl auch die vom Boden. :-)
     
  5. #4 basti-fantasti, 22. März 2009
    basti-fantasti

    basti-fantasti Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    aber ungeziefer kann nicht nur am boden sein sondern auch frisch am baum am einfachsten wärs wenn du einen garten hättestst oder jemanden gut kennst der einen garten hat der wird wenn er die bäume kürzt bestimmt was für dich haben
    ich nehm immer haselnussäste die sind ganz gerade
     
  6. MickiBo

    MickiBo Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Zur Zeit schneiden die Wiesen- und Weidenbesitzer ihre Weiden und wenn man fragt, wird einem auch sehr gerne davon gegeben.
     
  7. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Holunder kannst du ohne Bedenken geben. Davon müsste ein Welli schon riesige Mengen fressen, um Schaden zu nehmen.
    Anders sieht es bei der Birke aus. Die soltest du nur im trockenen Zustand reichen, da die enthaltene Gerbsäure bei empfindlichen Vögeln schonmal Reizungen auslösen kann.
     
  8. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo,

    ich sammel nur noch Haseläste und Flieder - sind unbedenklich und meine lieben es. Flieder bekomme ich leider nicht so oft aber Haselsträucher gibt es bei uns am Wald in Mass und da ich einmal in der Woche frische Zweige hole, benötige ich auch Massen :D

    Viele Grüße
    Mutzie
     
  9. #8 basti-fantasti, 24. März 2009
    basti-fantasti

    basti-fantasti Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    hab dann ne frage bei meinen ästen zum ersten mal kams jez vor das aus meinen ästen harz kam ist es schlimm den wellies das zu geben
     
  10. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Was waren das denn für Äste? Mit Harz sollte man immer ein bisschen vorsichtig sein. Es ist zwar nicht giftig, aber die Vögel können sich damit ordentlich das Gefieder verkleben, das bekommt man mit Wasser nicht sauber.
     
  11. #10 basti-fantasti, 24. März 2009
    basti-fantasti

    basti-fantasti Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    von haselnuss ist schon ein bissel klebrig
     
  12. #11 Fantasygirl, 25. März 2009
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Harzen kenne ich eigentlich nur von Nadelbäumen... :?
     
  13. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    Die Haselnuss harzt nicht, das ist mit Sicherheit von den Blütenständen. Denn die Haselnuss ist je nach Lage noch am blühen.
     
  14. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Ich weiß auch gar nicht, ob Harz dafür die richtige Bezeichnung ist. Aber jetzt wenn die Laubbäume Knospen treiben, kleben die z.T. genau wie Nadelbäume.
     
  15. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Von manchen Laubbäumen kleben die Knospen (Kastanie). Was sonst so klebt an Laubbäumen, ist Honigtau von Blattläusen. Dieser ist für Vögel lecker!
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Ich nehme nun schon seit 3 Jahren Haselzweige zu jeder Jahreszeit , mit und ohne Blüten etc.. Habe noch nie klebende Zweige gehabt. Diese würde ich auch niemals anbieten.

    Viele Grüße
    Mutzie
     
  18. mone86

    mone86 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Oktober 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    villingen
    also meine schnäbel lieben apfelbaum über alles. die werden angeknabbert und verschräddert bis nix mehr da is. dann hab ich einen haselast( der der so aussieht wie ein korkenzieher) rein getan hab gedacht der ist schon alt und schön hart, an dem brauchen sie lange bis sie denn durch haben, ja toll, an dem wird gar nich geknabbert.
     
Thema: Naturzweige
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. naturzweige

Die Seite wird geladen...

Naturzweige - Ähnliche Themen

  1. Katharinasittich - Naturzweige / Beeren

    Katharinasittich - Naturzweige / Beeren: Hallo allemale Bei uns in der Gegend wachsen Hagebutte ähnliche kleine Beeren und ich weiß das die für Menschen nicht schädlich sind weil ich...
  2. Durchmesser Naturzweige

    Durchmesser Naturzweige: Hi ich wollte morgen mal die sitzstangen gegen naturzweige ersetzen , wie dick sollten diese sein für gelbseitensittiche ? äste werde ich vom...
  3. Info bezgl. Naturzweigen und Vogelgrippe!

    Info bezgl. Naturzweigen und Vogelgrippe!: Guten Morgen, Ihr Lieben! Ich habe gerade beim hessischen Bürgertelefon bezüglich der Vogelgrippe angerufen und gefragt, ob ich meinem Papagei...