Neu hier und gleich Unmengen von Fragen :)

Diskutiere Neu hier und gleich Unmengen von Fragen :) im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Huhu :0- Ich bin gerade eben frisch aus dem Registrierungsei geschlüpft und wie es bei jungen Hühnern nunmal der Fall ist bin ich unheimlich...

  1. Jameni

    Jameni Guest

    Huhu :0-

    Ich bin gerade eben frisch aus dem Registrierungsei geschlüpft und wie es bei jungen Hühnern nunmal der Fall ist bin ich unheimlich neugierig und platze vor Fragen. ;)

    Meine Wenigkeit liebäugelt mit der Haltung von Prachtfinken (welche Art steht noch nicht fest).
    Da ich die Kleinen möglichst artgerecht halten möchte mache ich mir derzeit (vielleicht zu-) viele Gedanken.

    Fest steht für mich, dass ich auf jeden Fall eine Innenvoliere haben möchte. Ein passendes Angebot (zumindest für mich Laien) liegt auch vor. Ich habe die Möglichkeit eine 1,18mx1,56mx0,55m (hxbxt) Voliere zu übernehmen und würde das Angebot gern annehmen insofern mir von euch Profis davon nicht abgeraten wird.

    Des Weiteren soll es mind. 1 Paar werden (gern auch 2 oder 3). Allerdings bin ich mir in dem Punkt nicht schlüssig, da es ja nicht zuviele auf zuwenig Platz werden sollen. Wie gesagt es steht für mich noch nicht fest welche Art es werden soll, aber mich interessiert in dem Punkt auch ob es möglich ist verschiedene Arten in einer Voliere zu halten und mit welchen es die wenigsten Differenzen untereinander gibt. Vielleicht sollte ich auch erwähnen, dass es für mich nicht relevant ist ob die Vögel handzahm werden oder was auch immer. Ich möchte sie rein wegen der Optik halten und das eben möglichst artgerecht (insofern das in einer Wohnung überhaupt möglich ist).

    Weiterhin ist für mich derzeit auch noch interessant in welchem Raum ich die Kleinen unterbringen möchte. Günstig wären bei mir wohl Wohnzimmer oder Küche, wobei mein Hund in der Küche freien Zugang hat (auch wenn ich nicht da bin) und ich da einfach Angst habe dass sie zuviel Interesse an den Piepmätzen zeigt. Wie habt ihr das geregelt?

    Ich hoffe ich habe mich in meinem jugendlichen Übermut nicht vollkommen im Forum geirrt und bin dankbar für jeden Ratschlag/ Tipp (gern auch links zum selber nachlesen). Mit Sicherheit kommen noch einige Fragen, aber jetzt werde ich meinen Wissensdurst erst einmal weiter mit Selbststudium stillen.

    Lieben Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zugeflogen, 22. März 2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo und willkommen im Forum,

    die Küche halte ich grundsätzlich als Standort für die Voliere für ungeeignet.
    Die Küche unterliegt beim kochen und backen oft Temperaturschwankungen, was nicht so günstig für die Tiere ist.

    Da ist das Wohnzimmer geeigneter, du musst aber bedenken, dass du dann beim Tatort Sonntags Abends gestört werden könntest, wenn die Geier dann mitreden wollen.
     
  4. sigg

    sigg Guest

    Sagen wir mal so; ist ein ziemlich großer Käfig.
    Platz für 2-3 Paare, wobei du erst mal mit Reisamadinen, ZF und Japanischen Mövchen beginnen solltest, um Erfahrung zu sammeln.
    Sicher ist eine Küche kein idealer Ort zur Vogelhaltung, die Gründe sollten klar sein!
    Wieso Geier, Zugeflogen?
    Wer hat Geier? Geier lassen sich nicht in Käfigen halten, nur in großen Freiflugvolieren.
    Keiner hier im Forum hat einen Geier!
     
  5. Richard

    Richard Guest

    Ein ehemaliger Forenuser hat welche. ;-)
     
  6. sigg

    sigg Guest

    Schrieb ich doch Richard. Viele haben einen Vogel, aber keiner einen Geier!
     
  7. Richard

    Richard Guest

    ich weiß, aber trotzdem. :zwinker:

    Wollte es nur erwähnt haben.
     
  8. sigg

    sigg Guest

    Na, vielleicht kommt er ja zurück?
    Dann haben wir ein paar Vögel mehr und auch echte Geier.
    Und frohlocken für die Zählkompanie... im Forum sind drei Geier!
     
  9. #8 Zugeflogen, 22. März 2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    :+klugsche Zugeflogen als Aufklärer :+klugsche

    Geier - Aasfresser oder umgangssprachlich bei vogelforen.de ein anderes Wort für "Vögel".


    :D:D
     
  10. sigg

    sigg Guest

    Sagen wir mal so: Wenn ich mit Züchterkollegen von "meinen Geiern" sprechen würde, werden die sich bedeutungsvoll ansehen und denken, der hat einen an der "Schüssel".
    Der Forenjargon ist höchstens eine babylonische Verwirrung, denn er sagt zumeist nicht das geringste darüber aus, worüber man überhaupt spricht.
    Also muß laufend nachgefragt werden; was denn für ein Vogel?
    Wollen wir es denn nicht besser mit der Zeichensprache probieren?
    Deutschland deine Sprachgenies!
     
  11. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Antwort auf Deine Fragen!

    Liebe Jameni,

    es ist schön, daß Du Dir im Gegensatz zu vielen anderen Menschen
    VOR der Haltung von Vögeln Gedanken machst, wie es geht.
    Vögel in Gefangenschaft artgerecht zu halten, bedeutet, ihnen ihr Leben
    so zu gestalten, daß sie sich so wohl wie möglich fühlen.
    Ein Käfig sollte immer nur eine Behausung für besondere Umstände oder für
    freiwilliges Hineingehen z.B. am Abend sein.
    Die Meinungen, die Du hier lesen wirst, werden sich nicht alle gleichen, weil
    Menschen verschiedene Ansichten über Tierhaltungen haben.
    Doch eins ist sicher, wenn Du es ganz langsam angehst, dann wird Dir sehr
    wahrscheinlich kein Fehler unterlaufen.
    Du stehst hier im Bereich Tierschutz und daher rate ich Dir schon jetzt, daß
    Du bitte nicht in eine Zoohandlung gehen solltest. Auch nicht unbedingt zu
    einem Züchter, wenn er nicht als artgerechter Vogelhalter bekannt ist.
    Es gibt so viele Abgabevögel, die dringend ein neues Zuhause suchen.
    Deine Nachfrage im Zoogeschäft führt nur zu weiterer "Vogelproduktion" und
    die findet immer häufiger im Ausland (Polen/Ungarn) statt. Wie es dort
    bei den Vogelhändlern aussieht und welche Transportqualen die Vögel über-
    stehen müssen, ist unvorstellbar.
    Aber ich will nicht zu weit ausschweifen.
    Ich erzähle Dir gern, was man tun muß, um Vögel artgerecht zu halten und
    schreibe Dir dazu eine PN, damit dieser Beitrag nicht zu lang wird.

    tun.
     
  12. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldigung, ich habe mich vertan.
    Es ist nicht das Tierschutzforum.

    Ich schreibe dennoch eine PN.

    tun.
     
  13. Nordherr

    Nordherr Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    kiel
    moin und herzlich willkommen hier im forum

    ist ja mal wieder schön zu lesen, das sich jemand vor der anschaffung gedanken macht :-)

    wie sigg schon sagte 2-3 paare--ich würde sogar auf max 2 plädieren--gründe: weniger stress, weniger zum säubern

    welche prachtfinken du nun wählst, ist natürlich nicht so einfach.
    1. manche die man haben will , bekommt man schwer oder sind sauteuer
    2. einige reagieren bei fehlern in der haltung oftmals sehr "unangenehm"
    3. ???

    gibt noch massig gründe

    ich halte meine in der küche--( lebe aber auch zu 99% aus der mikrowelle) und rauche sehr selten in der küche, bzw. bin dort selten anzutreffen ( da steht ewig arbeit rum, das kann ich nicht sehen)

    dein hund wird sehr wahrscheinlich schnell die lust an den piepern verlieren, zumindest ist es bei mir so.
    ein freund bringt auch immer seinen hund mit, die ersten tage war er ständig am schnuppern und schauen, nun schaut er nicht mal mehr hin wenn die da rumfliegen

    welche art/en du nun halten möchtest ist da wesentlich schwieriger, als laie sind wie schon erwähnt zebrafinken eigentlich ideal--die verzeihen einem schon mal ein paar fehler, da sie doch recht robust sind

    eventuell wohnt ja auch ein züchter von prachtfinken in deiner nähe, bei dem du mal über die schulter schauen kannst

    nimm dir zumindest genug zeit, belese dich gründlich ( leihbücherei hilft da schon sehr gut weiter)
    und hier im forum unter den prachtfinken, arbeite dich da mal so ein bisschen durch, dann wirst du merken, was da auf einen zukommen kann
    dann triffst du eine auswahl und meldest dich einfach wieder und wir schauen mal weiter

    viel spaß
     
  14. Richard

    Richard Guest

    Nur 2 Paare sind meiner Meinung nach relativ ungünstig. Das dominantere Paar wird das schwächere Paar nämlich gnadenlos unterbuttern. Besser drei Paare, damit sich evtl. Agressionen aufteilen und nicht nur ein Paar Haue bekommt.
     
  15. Nordherr

    Nordherr Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    kiel
    klar, kann auch passieren--schauen wir mal--welche vogelart denn zum schluß, nachdem wir von ihrer auswahl noch so 90% wieder ausreden, übrigbleibt.

    aber klasse, das es noch menschen gibt, die sich vorher gedanken machen--spart viel ärger
     
  16. #15 Geierhirte, 22. März 2007
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Nabend.

    Wäre hilfreich, wenn man das Thema zu den Prachtfinken verschieben könnte, denn ich denke, dass dort noch mehr hilfreiche Antworten kommen. Dazu müsste ich aber von euch wissen, in welches Unterforum genau.
    Wäre nett, wenn mir das einer sagen könnte, wenn klar ist, welche Art es werden soll.

    Und bitte streitet doch nicht, wenn hier mal zu den Vögeln allgemein "Geier" gesagt wird...

    LG, Olli
     
  17. sigg

    sigg Guest

    Sagen wir Neuling, dann domestiziert oder ZF.
    Wenn schon Kanarienzüchter damit anfangen, können wir bald einpacken, dann haben wir nur noch Kinderjargon.
     
  18. Jameni

    Jameni Guest

    Guten Morgen und vielen Dank für eure zahlreichen Antworten! :0-

    Kurz zum Thema Standort:

    Ich bin mir halt unschlüssig deswegen weil mein Wohnzimmer recht dunkel ist und dort eben auch geraucht wird. Muss ja nicht sein das den Piepern anzutun. Ich habe halt prinzipiell die Jalousien auf Halbmast (Erdgeschosswohnung). Was die Küche betrifft kann ich sagen dass das Einzige was ich derzeit dort koche Kaffee (und eventuell mal Nudeln) ist. Ausserdem ist sie rauchfrei. Deswegen hat ich sie überhaupt in Betracht gezogen.

    Käfig/ Innenvoliere:

    Großer Käfig? Also schlechte Wahl? Tut mir leid. Bin gerade etwas verunsichert. Sollte vielleicht erwähnen, dass ich trotzdem beabsichtige den Kleinen Freiflug zu gönnen.
    Ja 2-3 Paare ist für mich und für den Anfang vollkommen in Ordnung. Mehr sollten es auch Platzgründen eh nicht werden.

    Vogelwahl:

    Gleich vorweg. Ich hatte nicht vor meine Tiere aus einer Zoohandlung zu kaufen. Bisher kam nur eines meiner Tiere aus einer Zoohandlung und das war vor über 14 Jahren (ein Meerschweinchen). Alle anderen die zwischenzeitlich meinen Weg gekreuzt haben kamen aus Tierheimen oder über Tierschutzorganisationen zu mir. Bei den Piepern habe ich die Möglichkeit über den Onkel einer Bekannten (züchtet wohl mit den Kleinen) an die Kleinen ranzukommen. Werde wohl trotzdem erst unsere örtliches Tierheim aufsuchen und danach entscheiden woher genau meine neue Mitbewohner kommen werden.

    der Hund:

    Genau da ist der Knackpunkt. Madam hat aufgrund ihrere Rasse und ihrer Vorgeschichte einen ausgeprägten Jagdtrieb. Ich denke mit genug Zeit würde sie irgendwann das Interesse verlieren, aber bis dahin ists halt ein langer steiniger Weg.

    Pieperwahl:

    Ich weiß es immernoch nicht. Ist ja aber auch nicht schlimm. Bin gerade fleissig am Forum und Internet durchforsten und werde derzeit regelrecht an Informationen erschlagen. :s
    Ich weiß nur mit Sicherheit dass ich keine Zebrafinken mag. Meine Oma hatte früher mal 1 Paar, wobei mir eigentlich nur das Männchen in Erinnerung geblieben ist.

    Lieben Gruß und noch einmal vielen Dank. Ich hoffe ich kann weiter auf euch zählen. Vor allem wenn es dann wirklich ernst wird. ;)
     
  19. Jameni

    Jameni Guest

    Nun den, da bin ich wieder. Nachdem ich nun einige Tage die Weiten des Internets durchforstet habe bin ich leider immernoch nicht schlauer. Es gibt einfach zuviele Pieper die mich ansprechen. Habe mir heute ein Buch (Ziervögel von A bis Z) gekauft um wenigstens ansatzweise einen Überblick zu bekommen was es überhaupt alles gibt. :jaaa:
    Nuja und bis gerade eben hab ich noch drin geschmökert und erst einmal eine Auswahl getroffen welche mich rein von der Optik her ansprechen und eventuell passen könnten (das ausreden dürft ihr dann gern übernehmen :p ). Habe übrigens für mich festgestellt, dass ich mich gar nicht so auf die Prachtfinken festlegen kann (und will).

    Bei den Prachtfinken interessieren mich:
    -Glanzelsterchen
    -Gouldamadine
    -Japan. Mövchen
    -Kanarienvögel
    -Riesenelsterchen
    -Weißkopfnonne

    Nebenher hab ich noch Sittiche (oder sinds Papageien?) gefunden, die ich persönlich unheimlich ansprechend finde (vielleicht sogar mehr als die Prachtfinken). Klar ist mir bei denen, dass es dort wohl nur 1 Paar wird.:
    -Glanzsittich
    -Nymphensittich
    -Goldbugpapagei
    -Katharinensittich
    -Rußköpfchen
    -Schwarzköpfchen
    -Schönsittich
    -Springsittich

    Wie gesagt es ist für mich unheimlich schwierig eine engere Entscheidung treffen zu können. Mir gefallen soviele und ich hab von meiner ursprünglichen Liste schon eine Menge gestrichen weil ich mir deren Haltung nicht zutraue.

    Habe mich übrigens entschlossen die Pieper im Wohnzimmer zu halten. Wenn ich daheim bin befind ich mich meistens dort und kann so beaufsichtigten Freiflug und vor allem Familienanschluss gewährleisten. Ausserdem ists der einzige Raum in den der Hund nicht rein kann wenn ich ausser Haus bin.

    Neben einer Auswahlhilfe hab ich auch wieder ein paar Fragen um keine Langeweile hier im Thread aufkommen zu lassen. :grin2:

    Ich hab bei den ganzen Vogelbeschreibungen jetzt öfters gelesen, dass gerade zur Brutzeit viele Paare seperat gehalten werden sollen weil sie aggressiv gegenüber den anderen Mitbewohnern werden. Wie handhabt ihr das? Besitzt ihr für solche Fälle einen Zweitkäfig? Und woran merkt ihr dass es losgeht? Setzt ihr die Pieper dann inkl. Nest (mit Eiern) um?

    Wie macht ihr das mit den Ausscheidungen beim Freiflug? Ich mein die sind ja unvermeidlich und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Pieper sich Gedanken darüber machen wo sie ihre Häufchen hinterlassen.

    Was mach ich wenn sich die 2 nicht verstehen?

    Und mal mehr oder weniger abseits vom Thema. Durch meine Schmökeraktion bin ich unweigerlich auch auf Vogelmarktseiten gestossen. Die Preise für Papageien, Beos usw. haben mich glatt umgehauen. Nun interessiert mich aber ungemein wieso gerade diese so teuer sind und wie es machbar ist sich dann 2 davon zu halten. Ich mein 2 Papageien sind 1 gebrauchter Kleinwagen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sigg

    sigg Guest

    Sieh zu, das die Unterbringung groß genug ist, dann kannst du auf Freiflug verzcihten. Sie müssen ja nicht unbedingt das Zimmer vollk..........
     
  22. #20 Zugeflogen, 24. März 2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    @sigg: die Voliere / der Flug kann nie groß genug sein ;)
     
Thema:

Neu hier und gleich Unmengen von Fragen :)

Die Seite wird geladen...

Neu hier und gleich Unmengen von Fragen :) - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...