Neu hier und gleich Unmengen von Fragen :)

Diskutiere Neu hier und gleich Unmengen von Fragen :) im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; :D Ich mach ja jeden Abend meine Glitzi-Schwamm-Runde! Dieses Ziervögel von A bis Z - Buch hab ich auch! Ich finde es sehr gut, um Vögel zu...

  1. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    :D Ich mach ja jeden Abend meine Glitzi-Schwamm-Runde!

    Dieses Ziervögel von A bis Z - Buch hab ich auch! Ich finde es sehr gut, um Vögel zu bestimmen, die man wo anders auf Abbildungen sieht, oder von ihnen liest. Ich finde es aber zu wenig aussagekräftig, wenn es darum geht, sich für die Haltung einer Vogelart zu entscheiden. Die Beschreibungen zu den einzelnen Vogelarten sind oft unvollständig und auch fehlerhaft. Da heißt es zum Beispiel, man kann Kanaries problemlos mit Prachtfinken vergesellschaften. Und das es aber gerade nicht "problemlos" ist, davon können wir hier langsam wirklich ein Lied singen. Wie eingangs erwähnt, entscheide Dich für eine der gängigen Ziervogelarten: Kanaries, Wellis, Zebrafinken, Reisis, Mövchen. Unter diesen genannten Arten kannst Du wieder unter einer solchen Variation an Farbschlägen auswählen, da könntest Du ewig beschäftigt sein.

    Papageien mußt Du Dir ganz gut überlegen, GANZ gut. Da könntest Du wiederum noch mal ein Jahr lang Bücher wälzen und natürlich - eifrig sparen. Lies hier in den Foren herum, dass kann dir die Entscheidung erleichtern, da Du quasi live vom Leben mit der jeweiligen Vogelart berichtet bekommst.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jameni

    Jameni Guest

    Die Glitzi-Schwamm-Runde mach ich auch...Und das vollkommen ohne Vögel. :D

    Was das Ziervogelbuch betrifft ging es mir dort wirklich nur darum einen groben Überblick zu bekommen. Nachdem ich den jetzt habe versuch ich grad via Internet meine Auswahl weiter einzuschränken. Ist nur alles nicht so einfach, da es zu jeder Art und den Haltungsbedingungen zig Meinungen gibt.

    Papageien in dem Sinne mag ich ja gar nicht halten. Die trau ich mir nun wirklich nicht zu. :+smiley:
    Aber spricht etwas gegen Sittiche wenn ich Freiflug gewährleisten kann?

    Und weil es mich gerade arg aufwühlt:
    Ich versteh nicht wieso du so biestig reagierst sigg (Entschuldige bitte wenn ich dir jetzt zu nahe trete. Bin heute nah am Wasser gebaut und reagier dementsprechend sensibel). Ich versuche wirklich mich kundig zu machen und finde deine "Kritik" nicht fair. Wo sonst bekomm ich aussagekräftige Informationen, wenn nicht bei euch Vogelhaltern? In Büchern kann vieles stehen, aber das Zusammenleben können sich nicht so rüberbringen wie es die User hier können. Ich lese ja schon kräftig und und sammel Informationen. Deswegen bleiben trotzdem Fragen offen. Mögen sie dir vielleicht einfach nur blöd erscheinen, mir lassen sie keine Ruhe bis ich eine Antwort darauf gefunden habe. In dem Sinne Frieden. :)

    Lieben Gruß
     
  4. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Ach, ich glaube, Du wirst Dich schon richtig entscheiden. Eines Tages wirst Du vor den Vögeln stehen, die es letztendlich auch sein sollen. Du wirst es dann einfach wissen. Ist bei mir oft so. Gegen Sittiche spricht natürlich auch nichts. Wenn Du die Lautstärke aushälst. Hab heute einen Nymphi gesehen, besser gehört, das würde ich keine Stunde in meiner Wohnung aushalten. Mein ich nicht böse, ich finde das sind ganz tolle Vögel, nur würde ich sie nicht aushalten. Vielleicht hast du die möglichkeit, öfter mal auf Vogelaustellungen und Börsen zu gehen. Da kannst du dir die Vögel mal in Natura anschauen und - hören!
     
  5. sigg

    sigg Guest

    Ist richtig, aber irgendwo ist in einem Zimmer die Grenze erreicht. Also so groß wie möglich. Du weißt was ich von dem dauerden Freiflug halte, denn hier manche propagieren. Die Realitäten sehen oft anders aus!
     
  6. Jameni

    Jameni Guest

    Sicher hat ein Zimmer Grenzen. Aber wenn wir danach gehen gibt es in menschlicher Obhut gar keine artgerechte Tierhaltung (Bitte keine Diskussion darüber im Moment. Das Thema würde den Rahmen und den Sinn meines Fragethreads sprengen).
    Nein ehrlich gesagt weiß ich nicht was du von dem Freiflug hier hälst. Ich gehe aber davon aus, dass du es wohl irgendwo geschrieben hast und werde mich beizeiten daran machen meine Wissenslücke zu füllen.
    Ich weiß ebenso nicht wie die Realitäten bei anderen Vogelhaltern ausschauen, gehe aber davon aus, dass es ähnlich wie bei den "Superhundehaltern" ist. ;)

    Die Frage ist doch aber wie ernst man es meint mit der Tierhaltung. Es gibt immer solche und solche. Sicher werde ich meinen Piepern keine 24 Stunden Freiflug gönnen können. Irgendwann muss ja auch der Hund raus und das Geld für die Unterhaltskosten verdient werden. In der Hinsicht ist es richtig, dass du sagst so groß wie möglich. Und genau damit befass ich mich ja gerade. Ich habe feste Käfigmaße und will das bestmögliche daraus machen.

    Ich werd mich weiter belesen und hoffe halt hier auf rege Anteilnahme. Für meinen Teil muss ich nicht sofort Pieper bei mir haben. Soll der Käfig halt die nächsten Monate im Keller stehen. Solang ich mir nicht sicher bin wer oder was hier einzieht und was ich wirklich will kommt hier ein kein geflügelter Zeitgenosse ins Haus. Es müssen ja auch nicht auf Teufel komm raus 2 Großpapageien oder ein ganzer Schwarm Minipieper sein. :)

    Lieben Gruß
     
  7. gifty

    gifty verstorben 06.06.2011

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    [/QUOTE]
    Jameni, ohne das Du es ernst nimmst(und das suggerierst Du hier nicht) Sollte man keine Tiere halten!!!
    [/QUOTE]
    Für meinen Teil muss ich nicht sofort Pieper bei mir haben. Soll der Käfig halt die nächsten Monate im Keller stehen. Solang ich mir nicht sicher bin wer oder was hier einzieht und was ich wirklich will kommt hier ein kein geflügelter Zeitgenosse ins Haus. Es müssen ja auch nicht auf Teufel komm raus 2 Großpapageien oder ein ganzer Schwarm Minipieper sein. :)

    Lieben Gruß[/QUOTE]

    Jameni, wenn Du es nicht aus Augen, eines Züchters siehst, werden es für Dich niiiiiiiiiiie Pieper sein :nene: Sie werden bei Dir wohnen, haben Ihren Anspruch, Ihre Bedürfnisse, aber auch Ihre Familieneigenschaften :) Sie gehören zu Dir + Ihr solltet Euch ein nettes, gemeinsames Leben organisieren. Zu Deiner Wahl, wenn Du nicht sicher bist, lies lieber + warte. Bei einem Kind , kann man nicht wählen, wenn Du eine Höckernase hast:traurig: hat es das kleine Fritzchen vielleicht(SCHADE EIGENTLICH) auch,da kannst Du nicht auswählen und bestimmen:nene: wenn Du ein Streithahn bist, könnte Dein kleines Produkt :traurig: leider auch diese Eigenschaft haben. Du weißt doch aber schon die Größe, die Dir zur Verfügung steht. Hast ja auch geschrieben, das im Bekanntenkreis, einige gezüchtet werden. Ich rate Dir, lies einfach + sehe Dir viele an. Überstürz es nicht, irgendwann macht es klick + Du hast Eure Familie.Stell Dir vor, Du hast Dich schnell entschieden und dann verliebst Du Dich :schimpf: was machst Du dann mit den vorhandenen. Sie werden Deine Familie :zwinker: such Sie Dir aus:D wünsche Dir ein glückliches Händchen :zustimm: Gruß Gifty
     
  8. #27 Zugeflogen, 25. März 2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    entweder man / frau hält vögel mit allen konsequenzen (und dazu gehört dann auch das putzen nach dem freiflug) oder man / frau lässt es bleiben ;)
     
  9. Jameni

    Jameni Guest

    Liebe gifty :)

    Bitte versteh meine Unsicherheit nicht falsch. Ich will eben keine falschen Entscheidungen treffen. Wie ich schon geschrieben habe...Es muss nicht auf der Stelle ein Pieper her. Lieber warte ich noch ein paar Monate und beles mich weiter und finde dann den passenden Vogel (wobei das wieder falsch ist. Sollen ja mind. 2 werden) als dass ich jetzt sage ich will unbedingt Vogel xyz und stelle im nachhinein fest, dass er nicht wirklich passt.
    An der Stelle will auch auch nochmal loswerden, dass wenn ich eine Entscheidung getroffen habe diese auch feststeht und die Pieper nicht einfach gegen andere ausgetaucht werden. Es ist eine bewusste Entscheidung mit allen Konsequenzen, die ich nicht leichtfertig fällen möchte/ werde.
     
  10. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Hi Jameni!

    Wenn das jeder nur mal so handhaben würde, wie Du! Vorbildlich!

    Liebe Grüße, Sigrid
     
  11. Jameni

    Jameni Guest

    Huhu :)

    Wollte euch nur mitteilen, dass ich meine Entscheidung der Pieperwahl mehr oder weniger getroffen habe.
    Infrage kommen für mich derzeit nur noch Wellen-oder Nymphensittiche oder Kanarienvögel.
    Da der Käfig eh erst in ca. 2 Wochen bei mir ist habe ich also noch genug Zeit eine genaue Entscheidung zu treffen. Die Pieper selber werden wohl frühestens Ende April bei mir einziehen. Will ja alles fertig haben. :)
    Nebenher werde ich unserem Tierheim mal einen Besuch abstatten und schauen ob die überhaupt Pärchen vermitteln.

    Vielen Dank für eure tatkräftige Unterstützung!

    Lieben Gruß
     
  12. #31 Andrea 62, 27. März 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. März 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Jameni,
    für diese Größe rate ich Dir zu Wellensittichen oder Kanarien. Für Nymphen ist das zu klein. 4-6 WS kannst Du aber gut reinsetzen. Bei mehreren Kanarien ist die Schwarmhaltung in der Brutzeit ein Problem. Es kommt dann sehr häufig zu Revierstreitigkeiten, unter Hähnen fast immer, bei Hennen evtl. Streit um Nistplätze. Möglich wäre bei der Größe m.M. nach 1 Hahn und 2-3 Hennen. Ausweichkäfige sollte man aber vorsehen, vorallem, wenn es nicht nur 1 Hahn sein sollte.
    Wellensittiche sind in der Hinsicht leichter zu handhaben, es gibt so gut wie keine Probleme mit Brutambitionen, machen dafür aber meiner Einschätzung nach mehr Dreck ;).
    Ich wünsche Dir viel Spass mit Deinen zukünftigen gefiederten Hausgenossen :).
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #32 SchwarzerPhönix, 5. April 2007
    SchwarzerPhönix

    SchwarzerPhönix Körnerhülsen-sammlerin

    Dabei seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49393
    Wieso ist der Käfig für ein Paar Nymphen zu klein, wenn sie Freiflug bekommen sollen?:?
    Nymphis sind ruhigere Zeitgenossen. :? Zumindest ruhiger als Wellis...
    Meine beispielsweise sitzen nur ein einer Ecke der 1,50m langen Voliere, wenn sie Abends reinkommen.

    Man muss ohnehin mal erwähnen, dass Wellensittiche recht laute, quierlige Wesen sind. Kanarien haben halt nicht so eine durchdringende Stimmr, wie Sittiche, sind aber auch ziemlich aktiv.
    Nymphen können entweder, wie meine recht ruhig und "gut erzogen sein" (:p ;) ), oder sich bei schlechter haltung zu ziemlich krassen Schreiern entwickeln. Auch die Verpaarung ist nicht so einfach. Oft gehen sie eine "Zwangsehe" ein, in der sich beide bloß arrangieren und nicht wirklich glücklich zusammen sind.

    An deiner Stelle würde ich auch versuchen, egal für welche Rasse gefiederten Freund du dich nun entscheidest, ein fest verpaartes Pärchen aus dem Tierschutz zu nehmen. Dann hats du mit der Partnerwahl keine Probleme mehr, und hast zwei armen, nicht mehr gewollten Tieren etwas Gutes getan.

    LG Anne
     
  15. #33 Andrea 62, 5. April 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Der angedachte Käfig hat eine Tiefe von 55 cm. Das halte ich für zu klein zum Hin- und Herfliegen, Nymphen haben ja eine größere Flügelspannweite als WS. Meine Voliere ist 2,40 Bx 0,53 Tx 0,90H und ich käme nicht auf die Idee, da Nymphen reinzusetzen aus o.g. Grund. Man sollte schon immer daran denken, den Vögeln Bewegungsmöglichkeiten im Käfig zu geben, denn Freiflug ist ja aus versch. Gründen nicht immer möglich.
    ... manche Kanarien schon ;). Außerdem fangen sie häufig schon beim ersten Lichtstrahl an zu singen und das ausdauernd, während da meine Wellensittiche noch gemütlich schlafen. Kommt halt auch immer auf die jeweiligen Vögel an, z.B. Gesangskanarien gibt es auch eher leise (Harzer Roller).
     
Thema:

Neu hier und gleich Unmengen von Fragen :)