Neuer Welli-Mann für Tati ?

Diskutiere Neuer Welli-Mann für Tati ? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Ihr Lieben, am 20.08.2008 mußte ich meinen Welli-Mann Gigi einschläfern lassen. Tati war sein Weibchen, beide hatte ich bisher 3 Jahre,...

  1. MaVita

    MaVita Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    am 20.08.2008 mußte ich meinen Welli-Mann Gigi einschläfern lassen. Tati war sein Weibchen, beide hatte ich bisher 3 Jahre, sie kamen aus einer gemeinsamen Voliere bei einem Vogelzüchter bei Uelzen.
    Sie waren sehr aufeinander fixiert, Gigi lieb und nachgiebig, Tati eine Zicke die ihn erst küßte und manchmal danach gleich hackte, ihn nicht frssen ließ und auch oft wegjagte, was er stoisch ertrug und jedes Mal verzieh, wenn sie wieder bei ihm "ankam".

    Leider wurden sie auch nie zahm, Gigi war etwas weniger ängslich als sie, aber Tati ließ sich gerade mal mit ausgestrecktem Arm,sehr scheu und skeptisch, mit Hirse füttern.

    Nun sitzt Tati allein im Käfig und ich stehe vor der Entscheidung, soll ich einen neuen Wélli-Mann aufnehmen oder Tati weggeben ? Mein Liebling war eindeutig Gigi, Tati war eine "Zugabe" des Züchters...


    Wenn ein neues Männchen, dann hätte ich gerne ein Zahmes, habe immer daunter gelitten, daß ich an die beiden nicht "drankam" ( naja, bei Gigi wenigstens ein bißchen..).
    Meine Frage an Euch: Macht es Sinn, ein an Menschen gewöhntes, zahmes Männchen zu kaufen, oder wird es mir durch die wilde Tati auch wieder "wild" ? Oder könnte ein zahmes Männchen auch positiven Einfluss auf Tati haben, sodaß sie etwas zutraulicher wird ? Hat jemand von Euch damit Erfahrung ? Und worauf sollte könnte man beim Kauf noch achten, damit das neue Männchennicht auch so unterdrückt wird von Tati wie Gigi? Aufs Alter? Größe?

    Lieben Dank im voraus für Eure Hilfe und Antworten!!
    Liebe Grüße
    MaVita
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ruhrpottwellis, 19. September 2008
    ruhrpottwellis

    ruhrpottwellis Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2008
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo MaVita,

    das mit dem zahmen Männchen ist so eine Sache. Wenn du einen älteren Abgabewelli bekommst, der schon sehr lange zahm ist, und zwar so zahm, dass ihn auch die Veränderung und dich als neuen Menschen nicht erschüttert, dann denke ich wird er deinen scheueren Welli wenn du Glück hast (manche Wellis werden nie zahm) anstecken. Weil er dann zu dir kommt und der andere es ihm nachmacht...

    Aber wenn du ein Küken bekommst, das hauptsächlich zahm ist, weil es noch so klein ist, dann wird es sich wohl eher das Scheue von Tati abschauen.

    Einen zahmen Welli zu kaufen, das ist sehr schwierig. Vielleicht hast du Glück, dass du im Tierheim einen Abgabewelli bekommst. Ansonsten kann man nach meiner Erfahrung leichter Küken bekommen oder sonst erwachsene Abgabewellis, die dann halt nicht zahm sind (und genau deshalb abgegeben werden) Also einen altersmäßig zu Tati passenden Hahn zu bekommen, der auch noch zahm ist... wird schwierig.

    Farbe und Größe spielen überhaupt keine Rolle.
     
  4. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo MaVita, ich hatte drei Wellis (nachdem einer verstorben war), zwei nicht ein bisschen zahm, einer "halbzahm", wenn ner seehr gut drauf war. Habe einen Einzel-Abgabevogel bekommen, der jemandem knapp ein Jahr zuvor zugeflogen war, damals noch ganz jung und auch etwas mitgenommen. Kiki - ein sehr aufgedrehtes Mädchen, das sowohl ihren Artgenossen als auch Menschen ihre Aufmerksamkeit schenkt. Mag zwar keine Hand und Finger, kommt aber gern auf den Arm und klettert überall an einem herum - das hat sich seither nur wenig geändert, wobei ich sagen muss, dass ich mich nicht wirklich viel mit den Vögeln beschäftige (beobachte lieber, und sie haben ja sich), aber fast den ganzen Tag im gleichen Zimmer bin. Habe vor kurzer Zeit zum ersten Mal ein bisschen versucht, die anderen auch mal mit Hirse auf die Hand zu locken und ich muss sagen, dank Kiki ging das doch viel einfacher als erwartet! Habe die anderen Vögel jetzt ca. 2-3 Jahre, Kiki seit Februar diesen Jahres.
    Also, bei mir sehr positive Erfahrung.
    Aber die Vögel sind kleine Individualisten, es kann theoretisch auch ganz genau umgekehrt ablaufen. Insofern kannst Du nur probieren und auf "Glück" hoffen.
    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
Thema:

Neuer Welli-Mann für Tati ?