Neuer Welli

Diskutiere Neuer Welli im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Ihr Lieben :p letzte Woche habe ich ja schon erzählt, dass ich für meine kleine Geier-Schar von 3 wellis noch einen 4. gesucht hat, der...

  1. #1 Christinchen, 18. März 2002
    Christinchen

    Christinchen Guest

    Hallo Ihr Lieben :p

    letzte Woche habe ich ja schon erzählt, dass ich für meine kleine Geier-Schar von 3 wellis noch einen 4. gesucht hat, der die Bande komplettieren soll....

    Am Freitag war ich dann mit einem Freund bei einem sehr lieben Züchter in der Nähe.

    Dort ist mein Auge direkt auf einen kleinen, plüschigen grauen Welli gefallen, in den ich ich sofort verliebt habe...

    Allerdings ist es ein Junge, obwohl ich eigentlich ein Mädchen wollte, damit das Verhältnis 2:2 ist.
    Der Züchter sagte, dass es ohnehin besser wäre, mehr Jungs zu haben, da die Mädels immer so zickig sind - was ich für Quietschie nur bestätigen kann!

    Allerdings freuen sich meine 3 "Alt-Vögel" in keinster Weise über den Neuzugang, eher das Gegenteil.

    Piep ist im Grunde vollkommen uninteressiert, der hat aber auch wirklich alle Krallen mit Quietschie voll zu tun, denn die beiden sind ein Paar!
    Quietschie nimmt sich aber trotzdem immer wieder die Zeit unseren kleinen Neuzugang, den wir wohl Grisu taufen werden, zu ärgern, indem sie ihn ständig wegscheucht von dem Platz, den er sich gerade ausgesucht hat. Manchmal hackt sie auch...

    Peter, für den der Neuzugang eigentlich speziell gedacht war, interessiert sich auch eher gar nicht.

    Am Freitag haben wir den Kleinen ja bekommen und ihn in einem seperaten Käfig neben die geierbande gestellt.
    Dazu mußte ich diese ja auch im Käfig einsperren, was ihnen aber überhaupt nicht gefallen hat, denn das kennen sie gar nicht und sie sind ganz verrückt geworden, weil sie auf ihren Baum wollten.

    Irgendwann haben wir sie dann rausgelassen und sie sind auch auf den Käfig von dem Kleenen und haben ihn begrüßt und so, da war alles ok.
    Dann hat der Kleine wohl spitzgekriegt, dass die Anderen fliegen dürfen und er nicht und hat ein riesiges Gezeter gestartet.

    Da hab ich ihn nach ner Zeit auch rausgelassen, weils mir das Herz gebrochen hat!
    Ja, und der kleine ist so kontaktfreudig und noch so verschmust, dass er sich von mir streicheln läßt (was die Anderen umbringen würde)...

    Er fliegt auch immer hinterm Peter her - aber der haut einfach ab!

    Jetzt mache ich mir große Sorgen, dass die 4 sich nicht verstehen werden und brauche ganz dringend Euren Rat!
    Soll ich die 4 wieder trennen?

    Verzweilfelte Grüße

    von Christina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NuGu63

    NuGu63 Guest

    Hallo Christinchen,

    ich hatte und habe ganz ähnliche Probleme. Ich fing mit zwei Wellis an, Paulinchen und Ranger. Die beiden mochten sich überhaupt nicht und haben sich die ersten Tage nur gehackt.

    Mir blieb nichts anderes über, als noch ein Paar zu holen. So kamen dann Tarzan und Coco in die Voliere.

    Ersteinmal war Ruhe. Ranger, sass fortan nur noch ganz oben auf "seiner" Schaukel, und Paulinchen trollte sich mit den anderen beiden herum. Coco hatte sofort einen Narren an Paulinchen gefressen und bedrängte Sie förmlich. Dazu muss ich sagen, dass Coco eine Sie ist. Bei Paulinchen bin ich mir noch nicht ganz sicher, da die Wachshaut bläulich schimmert, sie aber um die Nasenlöcher weisse Ringe hat. Also wohl doch eine Henne.

    Coco interessisert sich aber auch für Tarzan und umgekehrt. Tarzan und Paulinchen können nicht so gut miteinander aber sie hacken sich nicht wirklich.

    Tarzan ist allerdings ein ganz eifersüchtiger, der immerzu zwischen Paulinchen und Coco geht, wenn sich die beiden am füttern oder kraulen sind. Er kann es einfach nicht haben.

    Und dann ist da noch eine Verhaltensweise, die ich gar nicht verstehe.

    Tarzan mag Ranger, der bis letzte Woche mehr oder weniger teilnahmslos auf seiner Schaukel sass, absolut überhaupt nicht und jagt ihn, wo er ihn nur erwischen kann. Er hat ihn letzte Woche beim Freiflug mehrmals gezielt angeflogen, ungefähr so, wie ein Falke sich auf seine Beute stürzt. Ein vollkommen unverständliches Verhalten.

    Und nun habe ich gestern beobachtet, dass Ranger, der Paulinchen anfangs immer wild gehackt hat, sich an sie heranmachte, sie anbalzte und fütterte. Ich konnte das nach den anfänglichen Schwierigkeiten gar nicht verstsehen, aber anscheinend haben sich die beiden irgendwie zusammengerauft.

    Was ich nun isngesamt damit zum Ausdruck bringen wollte ist, gib Deinen Geiern einfach noch ein bischen Zeit sich aneinander zu gewöhnen und Du wirst sehen, dass Peter sich sicherlich irgendwann um den kleinen Grauen Grisu kümmern wird.

    Bei mir hat das ganze etwa 4 Wochen gedauert.

    Gruß
    NuGu63
     
  4. #3 Christinchen, 18. März 2002
    Christinchen

    Christinchen Guest

    Hey!

    Danke für Deine hoffnungsvolle Antwort! :)

    Ich hoffe, dass es sich mit der Zeit gibt und hoffentlich auch bessert!

    Ich habe das Gefühl, das Quietschie die Kontrolle des Geschwaders übernommen hat und Grisu sie jetzt stört, denn sie und Piep planen, glaube ich, gerade Nachwuchs! 8o
    Piep und Quietschie schnäbeln noch viel intensiver und ich konnte beobachten, wie Piep Quietschie zu besteigen versuchte und sie ihm auch ganz keck ihren kleinen Bürzel entgegenstreckte! :p

    Vielleicht hat es ja damit zu tun...

    Ich werds mal beobachten...

    Aber trennen soll ich die Vier nicht wieder, ne?

    Christina
     
  5. NuGu63

    NuGu63 Guest

    Ne, würde ich nicht tun. Irgendwie müssen sich die Geier ja aneinander gewöhnen und solange es nicht solche Auswirkungen hat wie bei meinen (Tarzan und Ranger) würde ich sie zusammenlassen.

    Ich werde versuchen die Gemüter meiner Wellis mit einem weiteren Paar zu beruhigen. Dazu schaue ich mich diese Woche mal in den Tierheimen hier in der Umgebung um.

    Gruß
    NuGu63
     
  6. #5 Christinchen, 18. März 2002
    Christinchen

    Christinchen Guest

    Ja, ich sehe das auch so - früher oder später müssen sie ja zusammenleben.

    Aber leider kann ich kein weiteres Päärchen dazu nehmen - mit 4 Wellensittichen ist unser Potential leider vollkommen ausgereizt....

    :(


    Danke für Deine Hilfe!

    Christina
     
  7. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    "Geierzoff"

    Hi, Christina!
    Ich habe auch so eine kleine "Kampfhenne" - sie ist ein Lutino, so bin ich nicht ganz sicher aber denke doch es ist ein Weibchen. Sie hat sich sogleich nach ihrem Einzug bei uns vor 3-4 Jahren auf das einzige damalige Weibchen der Gruppe eingeschossen - mit in der Luft zum Absturz bringen oder genau da landen, wo die andere saß. Heute benimmt sie sich ähnlich meinen zwei Neuzugängen gegenüber, wobei ich denke, bei meinem Jungweibchen "wittert" sie die Nebenbuhlerin. Es geht aber dennoch einigermaßen gemäßigt zu und sie teilen sich inzwischen auch einen gemeinsamen Schlafkäfig, obwohl sie noch weitere Auswahl hätten.
    Daß der kleine Grisu sich gern von Dir streicheln läßt, finde ich ja toll. Das würde ich ausnutzen und ihn ein bißchen zähmen. Vielleicht gucken sich die anderen das dann von ihm ab? Meine kleinen kommen zumindest zutraulich an und fressen Hirse von meiner Hand - mit dem Ergebnis, daß die beiden älteren das jetzt auch wieder machen.
    Getrennt halten würde ich sie nicht auch nicht für eine kurze Zeit. Das bringt nur Streß für dich und die Vögel. Außer, du bietest deinem Paar Nistkästen an - das wäre vielleicht ein Grund, dieses Paar dann für sich zu halten.

    Liebe Grüße
    Gunna:)
     
  8. #7 Christinchen, 20. März 2002
    Christinchen

    Christinchen Guest

    Nochmal zum Thema neuer Vogel!

    Hallo an Alle!

    Unsern kleinen Neuzugang haben wir mittlerweile Grisu getauft, machen uns aber immer mehr Sorgen um den Kleinen, da er nicht besonders aktiv ist.

    Der Züchter versicherte uns, dass er super fit ist - aber die meiste Zeit vom Tag pennt er. Das fände ich ja so unnormal gar nicht, er ist ja erst ca. 7 Wochen alt, aber er schläft so komisch waagerecht und immer etwas abseits von den Anderen.
    Beim Fliegen hat er keine Probleme, fressen und trinken tut er auch eifrig - aber beim Klettern haperts auch noch.

    Ich mache mir wirklich Sorgen, weil die Anderen 3 sich so quicklebendig und munter zeigen wie immer und er so ausgeschlossen und irgendwie verpeilt daneben hockt...

    Kann mir jemand helfen?

    Besorgte Grüße
    Christinchen
     
  9. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Grisu nicht fit?

    Hi Christine

    Zieht er denn ein Beinchen ein zum Schlafen? oder schläft er aufgeplustert und auf beiden Beinchen? Letzteres wäre ein Krankheitszeichen. Leider versuchen Wellensittiche ein Unwohlsein immer so lange wie möglich nicht zu zeigen. Um von den anderen nicht als Außenseiter betrachtet und weggebissen zu werden oder so.
    Kennst Du denn einen vogelkundigen Tierarzt in deiner Nähe?
    Schau mal hier unter FAQ - Vogelkrankheiten nach, da gibt es einige Links zu Listen mit den Adressen von vogelkundigen Tierärzten. Man sollte mit einem TA-Besuch nicht zu lange warten, aber ein "Waldundwiesen-Tierarzt" kann auch mehr schaden als nützen.
    Liebe Grüße
    Gunna:)
     
  10. #9 Christinchen, 20. März 2002
    Christinchen

    Christinchen Guest

    Hey Gunna,

    er schläft zwar etwas aufgeplustert, allerdings nur auf einem Beinchen...

    Er ist überhaupt aufgeplusterter als die Anderen, allerdings´hat er noch sein Babygefieder...

    Arg besorgte Grüße
    Christina
    PS.: Morgen Nachmittag wollte ich zum TA!
     
  11. Joachim2

    Joachim2 Guest

    Hallo Christine,

    ich würde mir ein Deiner Stelle nicht allzu große Sorgen machen. In meinem Zuchtraum sitzen derzeit 12 Jungvögel im Alter zwischen 6 und 8 Wochen. Auch diese Vögel schlafen weitaus öfter als meine Altvögel. Das gibt sich erst im Laufe der Zeit.
    Individuelle Unterschiede gibt es jedoch immer. In meinen Bestand befinden sich sehr aktive Wellis aber auch richtige Schlafmützen.

    Gruß

    Joachim
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Christine,

    Was macht der kleine Kerl da ... ?
    Ich denke auch nicht, das es etwas ernstes ist.
    Jungvögel ruhen noch etwas öfter als ältere Tiere ...
    Biete Ihm doch etwas Rotlicht an, das baut nieder geschlagene Vögel wieder auf.
    Nur achte darauf, das er auch ausweichen kann wenn er möchte ...
     
  14. #12 Christinchen, 20. März 2002
    Christinchen

    Christinchen Guest

    ...ich werde heute Abend nochmal genau beobachten und dann melde ich mich morgen nochmal.
    Du hast mich jedenfalls ein bißchen beruhigt, danke:~
     
Thema:

Neuer Welli