Neuling sucht Rat

Diskutiere Neuling sucht Rat im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Liebe Community, gerade habe ich mich neu in diesem Forum angemeldet, weil ich mich seit einiger Zeit mit dem Gedanken trage, mir eine...

  1. gawn

    gawn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Community,

    gerade habe ich mich neu in diesem Forum angemeldet, weil ich mich seit einiger Zeit mit dem Gedanken trage, mir eine Zimmervoliere einzurichten und darin Vögel zu halten und möglichst auch nachzuziehen. Nur bin ich noch unerfahren in der Vogelhaltung und ratlos, in welche Richtung das ganze entwickeln könnte.
    Einerseits faszinieren mich Edelsittiche (z.B. Pflaumenkopfsittiche), ihr buntes Federkleid und dass diese Tiere die ja doch wohl eine intensivere Beziehung zu ihrem Pfleger aufbauen können als beispielsweise ein Zebrafink (denke ich). Andererseits habe ich Bedenken, ob ich solche Tiere in der Wohnung artgerecht halten oder gar nachziehen kann und ob ihre Stimmen nicht auch zum Problem werden könnten. Also vielleicht doch etwas kleineres?
    Dann bin ich wieder fasziniert vom bunten Federkleid verschiedener Finken (z.B. Gouldamandinen) die mir schon von der Größe her eher für eine Zimmervoliere geeignet scheinen. Vielleicht auch Diamanttäubchen? Webervögel? Ich erinnere mich noch gut, als Kind mal vor einer Voliere mit wunderschönen kleinen Vögeln gestanden zu haben, deren Männchen lang ausgezogene Schanzfedern hatten, welche sich am ende spiralförmig eindrehten - weiß jemand, was das gewesen sein könnte? (Irgendwie hatte ich "Weber" in Erinnerung, habe aber kein Bild gefunden, dass passt).
    Die Voliere könnte etwa 1,5*0,6*1,5 Meter (L*T*H) werden und im Wohnzimmer (ca. 19 -23 C) stehen. Schöne Tiere mit einem bunten Federkleid, die etwas zahm werden (z.B. sich von der Hand füttern lassen o.ä.) und vielleicht auch mal ein Nest bauen und brüten würden mir gefallen. Gut wäre, wenn sie nicht zu empfindlich ("Anfängergeeignet") wären und sich trotzdem ggf. Abnehmer für überzählige Jungtiere finden (ein Bekannter hatte da mit Zebrafinken irgendwann einmal Probleme seine Jungtiere loszuwerden...).
    Was würdet ihr mir raten?
    Herzliche Grüße aus Berlin,
    Georg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Möhrchen, 8. Januar 2010
    Möhrchen

    Möhrchen Kleines Tier

    Dabei seit:
    17. August 2008
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kahl a. Main
    Hi!

    Herzlich Willkommen im Forum! Ich hoffe, du findest Informationen, die dir weiter helfen.

    Ganz grundsätzlich eine Einschätzung zum Thema Anfängervogel (wobei das natürlich nur meine ganz persönliche Meinung ist): Als erstes solltest du an dich selbst den Anspruch stellen, dem Tier einen guten Lebensraum zu geben. Danach kommt die Frage, was das Tier dir zurückgeben kann, wobei ich mal behaupte, dass die Tiere, die menschenbezogen sein können, auch große Erwartungen an ihre Haltungsbedingungen haben.
    Zu intensiv sollte die Beziehung zum Halter ja auch nicht sein, denn Vogel muss Vogel bleiben dürfen!

    Bei der Größe, die du für deine Voliere angibst, würde ich dir von großen Sittichen grundsätzlich abraten. Die meisten Sittiche können ziemlich laut werden und/oder brauchen mehr Platz (und oft ist es so, dass die, die ruhiger sind, mehr Platz brauchen und umgekehrt). Außerdem brauchst du für die Nachzucht von Sittichen eine Zuchtgenehmigung...

    Da sind Prachtfinken, Täubchen o.ä. für dich wahrscheinlich besser geeignet.
    Die Klassiker bei den Prachtfinken (für Anfänger) sind natürlich Zebrafinken oder Japanische Mövchen. Beide sind aber schwer zahm zu kriegen und, naja, bunt sind die auch nicht wirklich, vermehren sich aber wie die Ratten, wenn man nicht aufpasst. Es kommt halt drauf an, worauf man selbst wert legt.
    Gouldamadinen sind sicher sehr hübsch, aber doch keine typischen Anfängervögel. Da muss man viel beachten (gleichmäßige Raumtemperatur, Luftfeuchte usw.). Sicher können da die Gouldhalter mehr zu sagen. Ich hatte immer den Eindruck, dass es nicht so einfach ist, es den kleinen Dingern recht zu machen, deswegen hab ich selbst auch keine.

    Hast du mal an Kanarien gedacht? Die gibt es auch in verschiedenen Farben und sie sind nicht so scheu. Laut sind sie auch nicht wirklich, wenn man mal vom Gesang der Hähne absieht, aber der ist ja wirklich schön und nicht zu vergleichen mit dem Gekreische mancher Sitticharten.

    Wenn's doch Sittiche oder Papageien (ist ja eigentlich das gleiche) sein sollen, denke ich spontan an Sperlingspapageien. Die sind klein und süß und ziemlich aufgeweckt.
    Auch sehr nett sind sicherlich Agaporniden, wobei deren Ruf sicher auch nicht jeder angenehm findet und ich mir nicht sicher bin, ob da die Volierenmaße reichen. Hübsch sind sie allemal und sehr schön zu beobachten!


    Naja, ich denke, es werden sich noch mehr Leute mit Vorschlägen melden, auf die ich jetzt grad nicht gekommen bin... Was die Webervögel angeht - vielleicht kann da jemand anderes was zu sagen, aber ich glaube, dass die gar nicht domestiziert sind und nur in der freien Wildbahn zu finden sind oder in Zoos, aber keinesfalls in deutschen Wohnzimmern. Kann aber auch eine Fehleinschätzung sein....
     
  4. #3 Andrea 62, 8. Januar 2010
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Dabei aber bedenken, dass Kanarien keine Schwarmvögel sind und dass zumindest während der Brutzeit im Frühjahr paarweise Trennung notwendig wird. Insbesondere die Hähne sind dann revierbildend. Nachzuchten kann man ebenfalls nicht einfach bei den Altvögeln lassen, sondern sie brauchen nach dem Selbständigwerden extra Käfige, da sie von den Eltern dann häufig vertrieben werden.
     
  5. Schocola

    Schocola Zwergwachtelhalterin :)

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo,

    erstmal willkommen:bier:.

    Bedenke das du Krummschnäbler nicht einfach so züchten kannst. ich glaube alle od. zumindestens die meisten Arten darf man nicht ohne Genemigung züchten (bitte korriegiert mich wenn ich da falsch gewickelt bin, da kenn ich mich nich so gut aus:o)
    Man braucht eine Zuchtgenemigung einen Sachkundenachweis. Das ist auch besser so, schau erstmal ob du mit deinen neuen Mitbewohnern gut klar kommst. Wenn du mehr Erfahrung hast, kannst du mal übers züchten nachdenken.

    lg Schocola
     
  6. #5 Stinkerbär, 8. Januar 2010
    Stinkerbär

    Stinkerbär Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das ist richtig. Für Krummschnäbel braucht man eine Zuchtgenehmigung!
     
  7. Kanaries

    Kanaries Banned

    Dabei seit:
    6. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    also ich halte 4 Kanarienvögel .1 Mänchen und 3 Weibchen und da passiert nichts großartiges außer das der Hahn die Henne etwas jagt. zur Brutzeit singt er und ich trenne die Henne sodas nur noch der Hahn und eine gewählte Henne zusammen sind.solange müssen die beiden hennen in einen anderen Käfig
     
  8. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,also wie schon geschrieben,braucht man zur Zucht von Papageien eine Genehmigung.Eine Voliere von Prachtfinken ,ist eine schöne Sache,habe neben verschiedenen Papgeienvolieren auch eine,kann man schön einrichten und gestalten,da sie von den Vögeln nicht zerstört werden.Wir haben Gouldamadinen und Goldbrüstchen,sowie Binsenamadinen.Sie werden nicht so zahm,aber mit der Zeit entwicklen sie auch zu ihrem Pfleger ein nettes Verhältniss und sind auch nicht mehr schreckhaft.Kann ich einfach nur empfehlen.Gruß Ira
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. gawn

    gawn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Tips. Ich werde mich dann mal intensiver mit Prachtfinkenhaltung befassen - obwohl mir Weber oder (Lach-/Diamant-)Täubchen auch gefallen. Mal sehen...
    Liebe Grüße,
    Georg
     
  11. Motte

    Motte Guest

    Huhu,

    Prachtfinken interessieren mich seit kurzem auch brennend.
    Einige Arten lassen sich auch gut zu mehreren Paaren in einer geräumigen Voliere züchten. Andere müssen während der Brutzeit getrennt werden (also die einzelnen Paare). Wer es professioneller angehen möchte, züchtet mit ausgesuchten Paaren in Zuchtboxen. Aber eine reine Hobbyzucht braucht das nicht unbedingt

    Für die Prachtfinkenzucht brauchst Du auch keine Zuchtgenehmigung, oder einen Quarantäneraum (zumindest nicht gesetzlich)

    Viel Spaß noch im Forum. Auf das Du bald die richtige Vogelart für Dich findest
     
Thema:

Neuling sucht Rat

Die Seite wird geladen...

Neuling sucht Rat - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  3. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...