Neuzugang bei unseren großen Gänsen

Diskutiere Neuzugang bei unseren großen Gänsen im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...

  1. #1 Hoppelpoppel006, 01.11.2017
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre Altersruhe verdient. Wir waren zur Geflügelausstellung und dort waren sehr viele schöne Gänse und Enten. Meine besseren Hälfte hat sich dort auf den 1. Blick in eine junge schöne graue Pommerngans verliebt. Eigentlich wollte ich nur schauen und keine Tiere mitnehmen. :roll: Wir haben das dann vor Ort ausdiskutiert und dann doch die junge schöne Pommerngans (sie heißt jetzt Berta) mitgenommen. Wir wissen ja nicht, wie lange Auguste noch bei uns sein wird und der Ganter hätte dann nur noch eine Gans Pieps. Wie uns die Erfahrung gelehrt hat, passiert so etwas meist dann, wenn man an keine Gänse bekommt. Also haben wir gehandelt und Berta mitgenommen. Sie macht einen sehr guten gesunden und fitten Eindruck. Unsere 3 Gänse daheim waren allerdings nicht so begeistert. :? Aber nun ist es bei Gänsen ja auch schwieriger als bei Enten, jemand neues in die Gruppe zu integrieren. Sie braucht einfach ihre Zeit. Sie lernt schnell. Wenn es dunkel wird und in die Stall geht, läuft sie gleich mit einem gewissen Abstand zu den andern mit und rein. Futter nimmt sie auch schon gut an. Ich muß sie noch getrennt von den anderen füttern, da sie die anderen beim Futter noch verbeißen außer unsere alte Dame Auguste. Drückt mal feste die Daumen, daß sich Ganter Cäsar und Gans Pieps schnell an sie gewöhnen.

    Schöne Grüße
    Hoppel und die wilden Racker :0- :dance:
     
  2. Anzeige

  3. #2 wolfguwe, 01.11.2017
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    5.884
    Zustimmungen:
    266
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ....und warum bekommen wir kein Bild der neuen Gans?
    :dance:
     
  4. #3 Hoppelpoppel006, 01.11.2017
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    ja so schnell bin ich nicht mit den Fotos. Wichtig ist mir erst mal, daß sie sich langsam gut einlebt. Wenn ich zu unseren Gänsen auf die Wiese gehe, kommen unsere 3 Gänse ja gleich auf mich zu und Berta kommt langsam in sicherem Abstand hinterher. Aber so wie die anderen sie bemerken, drehen sie sich um und jagen sie weg. Also es braucht noch etwas Zeit, dann gibt es Fotos. Ihr müßt Euch da noch etwas in Geduld üben. :zwinker:

    Gruß
    Hoppel und die wilden Racker
     
  5. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    6.624
    Zustimmungen:
    301
    Ort:
    Kanada, Québec
    :) ich warte auch ungeduldig...bestelle schon mal ein foto wo alle vier zu sehen sind (nicht als gansebraten bitte :nene:)
    Casar, pieps, augusta und berta....:0-
    LG
    Celine
     
    Hoppelpoppel006 gefällt das.
  6. #5 Hoppelpoppel006, 02.11.2017
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo papugi,
    ja Fotos werde ich bald machen. Aber im Moment ist es leider noch so, das Berta, wenn sie den anderen näher kommt, gleich vertrieben wird. Bei Enten ist es einfacher eine neue Ente zu integrieren. Bei den Gänsen ist es ähnlich wie bei den Menschen; sie brauchen eine gewisse Zeit um sich auf eine/n neuen Mitberwohner/Gans einzustellen. In mancher Hinsicht haben Gänse da sehr viel Ähnlichkeit mit dem Menschen. Man darf und kann sie zu nichts zwingen; es geht nur mit Ruhe und viel Ausdauer. Das habe ich beides; allerdings komme ich deshalb zur Zeit wesentlich später zur Arbeit. :+pfeif: Aber für seien Tiere muß man heit auch Opfer und Zeit investieren, wenn sie es gut haben sollen und sich gut einleben. Siehe zum Beispiel unser Nonnenganspaar, was wir damals holten. Ihr Wildtrieb und den Menschscheu waren sehr stark ausgeprägt. Mit viel Ruhe und Zeit (leider auch durch ihre Verletzungen) haben sie zu mir Vertrauen gefaßt und fressen sogar ihre Leckerlis bei mir aus der Hand. :dance: :)
    Liebe Grüße und Dir einen schönen Tag

    Hoppel und die wilden Racker :blume:
     
  7. #6 Hoppelpoppel006, 09.11.2017
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    hier ein paar Neuigkeiten zu unserer Pommerngans Berta. Das Gelände hat sie nun bereits ausreichend erkundet. Sie hält auch nicht mehr so großen Abstand zu unseren anderen Gänsen, nur noch ca. 1 bis 2 m. Wenn sie sich dem Futter der anderen Gänse nähert, beißt der Ganter Cäsar oder die Gans Pieps sie weg. Die einzige neben der sie dort schon fressen kann, ist unsere Gans Auguste. Gestern Abend bringe ich sie dann in den Stall und Auguste war die letzte die noch draußen war und nicht rein wollte. Ich brauchte einige Zeit um sie in den Stall zu bekommen. Im Stall (war das Licht an), sah ich dann, dass Auguste total durchnäßt war und sehr ängstlich wirkte. Sie lief gleich gezielt in eine Box um sich zu putzen und Ruhe zu haben. Allerdings stand in dieser Box bereits Berta. Die ging gleich auf Auguste los, biß sich, biß sich an ihr fest und ließ nicht wieder los. Auguste war so verängste und hat so geschrien, das ich sofort dazwischen bin. :nene: :traurig: Sie ist ja schon älter und gesundheitlich, d. h. mit ihrem Gefieder eh angeschlagen. Aber Streß kann sie nun gar nicht gebrauchen. Ich nahm sie von Berta weg in eine andere Box und habe sie erst mal beruhigt. Sie versuchte sie gleich bei mir unter der Jacke zu verstehen und merkte wohl auch meine Wärme. Ich bin dann noch eine ganze Zeit ihm Stall bei ihr geblieben, bis sie sich wieder beruhigt hatte. Als ich dann das Licht ausgeschaltet habe, habe ich noch etwas länger gewartet ob es im Gänsestall ruhig ist oder ob ich Auguste höre. Da es sehr dunkel war, verhielten sich alle ruhig. Ich hoffe, dass das nur kurzfristig passiert ist und nicht so bleibt.

    Gruß
    Hoppel und die wilden Racker :traurig:
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Neuzugang bei unseren großen Gänsen

Die Seite wird geladen...

Neuzugang bei unseren großen Gänsen - Ähnliche Themen

  1. Große Freude

    Große Freude: Habe heute Besuch von einem ungarischen Glosterzüchter gehabt. Zu meiner großen Freude zeigte er mir ein Foto von dem Champion Sieger. Es ist ein...
  2. 6.12.18 NDR, 18:15 Uhr: Gänse

    6.12.18 NDR, 18:15 Uhr: Gänse: Aus der Reihe "Typisch!", dort geht es um einen Gänsehof, der besonders sein soll. LG Evy
  3. Bitte um Hilfe bei unserem graupapagei

    Bitte um Hilfe bei unserem graupapagei: Hallo liebe vogel Freunde, Ich bin mit einem graupapagei groß geworden, dieser lebt bei meinen Eltern. Er ist mittlerweile auch fast 30, Wir...
  4. Vergesellschaftung von großen und kleinen Rosenköpfchen

    Vergesellschaftung von großen und kleinen Rosenköpfchen: Hallo. Ich habe seit August ein Rosenköpfchen Pärchen und da die beiden uns so viel Freude bereiten, haben wir uns vor 1 Woche ein weiteres...
  5. "Unsere Vögel", 25.10.18, 16:45 Uhr auf ARTE

    "Unsere Vögel", 25.10.18, 16:45 Uhr auf ARTE: aus der Reihe X:enius. Scheint eine neue Doku zu sein, aus 2018. LG Evy
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden