Nistmaterial entfernen

Diskutiere Nistmaterial entfernen im Forum Agaporniden Allgemein im Bereich Agaporniden - Hallo das Thema ist zwar noch fern aber man kann sich ja schonmal informieren. Wir haben seit ca. 7 Jahren Agas jedoch kam es bisher nicht zur...
Rosenköpfchen&Pfirsich

Rosenköpfchen&Pfirsich

Mitglied
Beiträge
61
Hallo das Thema ist zwar noch fern aber man kann sich ja schonmal informieren.
Wir haben seit ca. 7 Jahren Agas jedoch kam es bisher nicht zur Brut.

ich schätze mal dass unser Pfirsich Mann unfruchtbar ist. Denn unsere alte Pfirsich Dame hatte zwar immer ein Gelege aber alle Eier waren unbefruchtet.

Bei unserer neuen Rosenköpfchen Dame schaut es ähnlich aus und sie hatte zuvor bei ihrer Vorbesitzerin schon 3 Küken groß gezogen. Demnach schätze ich dass es an unserem Mann liegt.

Das andere Pärchen hat nun 3 Küken, wovon das älteste 15 Tage alt ist. Sie werden wohl versorgt von den Eltern. Hierzu habe unter anderem Eifutter im Käfig angeboten, welches auch wie verrückt gefuttert wird.

Nun stellt sich mir die Frage: Wenn die kleinen dann mit ca 40 Tagen flügge werden und das Nest verlassen (nur noch zum schlafen und ruhen im Kasten sind), soll ich dann das Nistmaterial, welches die Vogel Mama eingeschleppt hat (aus Zeitung (bedeckt den Käfig Boden) und Ästen, Hirse), entfernen?

Schließlich sammelt sich schon jetzt dort der Kot der Küken (und es stinkt fürchterlich im Nistkasten).
 
Natürlich muß das alte Nistmaterial entfernt werden. Und wieso hast du Zeitungspapier im Käfig ? Das gehört da nicht hin .Verschiedene Arten nicht brüten lassen. Hatte ich bereits erwähnt.
 
Weil sie den Sand auf den Boden durch die ganze Wohnung tragen wenn sie auf dem Boden landen und los fliegen. Bisher hat das nie ein Problem dargestellt und ist Außerdem einfacher zu reinigen.
 
Es gibt auch Vogelerde. Wäre vielleicht eine Alternative. Und Vögel machen nun mal Dreck , daran muß man sich gewöhnen.
 
Weil sie den Sand auf den Boden durch die ganze Wohnung tragen wenn sie auf dem Boden landen und los fliegen. Bisher hat das nie ein Problem dargestellt und ist Außerdem einfacher zu reinigen.
Dann darf man sich keine Vögel anschaffen, wenn einem die tgl.Reinigung zu viel ist, es gibt Schutzhüllen für Käfige und Volieren, die kann man über den unteren Teil der Behausung ziehen. Oder eine andere Einstreu wählen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dann darf man sich keine Vögel anschaffen, wenn einem die tgl.Reinigung zu viel ist, es gibt Schutzhüllen für Käfige und Volieren, die kann man über den unteren Teil der Behausung ziehen. Oder eine andere Einstreu wählen.


Wir haben Vögel schon seit 7 Jahren also so ist es nun nicht!
 
das werde ich mir definitiv mal anschauen
Gibt es in verschiedenen Stärken...fein, mittel und grob....je grober desto schwerer, desto weniger verteilt es sich auf dem Boden. Bei meinen 12 Wellis habe ich mittel gewählt, kann man erstens besser den Kot entfernen und zweites braucht man weniger "Material"...aber Wellis sind kleiner wie deine Vögel.
 
Meine ( Erdbeerköpfchen ) sind noch kleiner. 12 - 13 cm. Gewicht höchstens 37 Gramm.
 
Und wozu ? Meiner Meinung nach gehört keine Zeitung in einen Vogelkäfig und bei Papageien die alles anfressen und schreddern schon gar nicht. :nene:
 
Damit es sich leichter reinigen lässt. Das Buchenholzgranulat lässt sich damit ganz leicht im Komposteimer entsorgen und die Wanne ist nicht so stark verschmutzt. Deshalb muss man sie trotzdem noch putzen, aber es geht schneller.
Meine erste Kanarienhenne hat sich daraus auch immer Streifen gerissen für den Nestbau. Das fand ich eigentlich gut, da war sie gefordert und beschäftigt. Und für Papageien gibt es doch auch viel Spielzeug mit Papier zum Schreddern. Hmmm, meinst du die Druckerschwärze könnte ein Problem sein?
 
Immer schön einfach und bequem. Vögel machen mal Arbeit und jede Menge Dreck. Das weiß man vorher. Und das Schredderpapier ist was völlig anderes. Es ist mit Lebensmittelfarbe gefärbt.
 
Ich wüsste nicht, was daran verwerflich ist, sich es einfacher zu machen? Vögel machen auch so noch genug Dreck, dass man täglich putzen kann.
Im Netz finde ich nur Hinweise, dass Druckerschwärze aus Graphit, Sojaöl/Leinöl und Kunstharzen ist und für Vögel/Haustiere unbedenklich. Mir wurde das damals so von meinem ersten Kanarienzüchter so empfohlen. Ernsthafte fundierte Hinweise auf eine Gefahrensituation nehme ich gerne an bzw. bin dafür dankbar.
 
Im Netz finde ich nur Hinweise, dass Druckerschwärze aus Graphit, Sojaöl/Leinöl und Kunstharzen ist und für Vögel/Haustiere unbedenklich.
Hast recht, hab mich auch mal belesen. Nur, wenn ich meine schwarzen Hände sehe, nachdem ich Zeitungspapier auf dem Boden ausgelegt habe, habe ich persönlich Bedenken wenn dies die Vögel aufnehmen.
In der Vogelhaltung kommt man eben mal um das ständige sauber machen, wegräumen, Putzen nicht herum, wenn es einfacher geht....warum denn nicht.
 
Thema: Nistmaterial entfernen

Ähnliche Themen

Kanarisneuling
Antworten
2
Aufrufe
132
Kanarisneuling
Kanarisneuling
L
Antworten
4
Aufrufe
369
swift_w
swift_w
B
Antworten
3
Aufrufe
581
stiedom
stiedom
K
Antworten
3
Aufrufe
431
Sammyspapa
Sammyspapa
P
Antworten
13
Aufrufe
1.636
SamantaJosefine
SamantaJosefine
Zurück
Oben