nun ist auch noch meine Kessy Tod :-((

Diskutiere nun ist auch noch meine Kessy Tod :-(( im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Kuni, danke für den Tip, ich werde davon nur wenig nehmen, versprochen, möchte doch das es meinen Geierchen gut geht ;) . Die Voliere...

  1. #21 Sabine Schulz, 13. April 2002
    Sabine Schulz

    Sabine Schulz Guest

    Hallo Kuni,

    danke für den Tip, ich werde davon nur wenig nehmen, versprochen, möchte doch das es meinen Geierchen gut geht ;) .
    Die Voliere und das Vogelzimmer putze ich auch Wöchentlich ordentlich ab, und Obst bekommen sie jeden Tag.
    Das einzigeste Problem ist die Frischluft, weil meine Vögel immer frei fliegen habe ich Probleme öfters zu lüften. Ich habe auch schon an ein Gitter vor dem Fenster gedacht, aber der Vermieter verbietet eine Beschädigung des Außenverputzes des Hauses :-(.
    Nun überlege ich, ein doppeltes Fliegengitter aus Plaste anzukleben, aber ich weiß nicht ob das ausreichend hällt und auch Nymphensittchschnäbeln standhällt.
    Hast Du vielleicht ein Tip Kuni ?

    ___________
    **********

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kuni

    Kuni Guest

    hallo sabine!

    tja das ist ein problem, für das ich auch noch keine richtige lösung gefunden habe. meine vermieterin erlaubt nicht mal ne einbruchssicherung an den fenstern:(

    außerdem müßte dieser schutz für meine amazonen auch massiver sein, denke ich. es gibt solche sicherungen für gekippte fenster schon für katzen, aber da saust ein ziegensittich ja wie nix durch. das ding kann man irgendwie aufs fenster draufstecken. ich habe schon überlegt, ob ich um dieses katzengestell noch engmaschigen volierendraht spanne. aber das ist alles noch ein wenig unausgegoren.

    aber ich habe durchaus schon gehört daß fliegengitter helfen soll. vielleicht liest du dich mal durchs zubehörforum vielleicht findest du da ja was über die suchmaschine.

    ich würde jetzt weder behaupten wollen es geht, noch es geht nicht, dafür fehlen mir einfach die erfahrungen.

    liebe grüße
    kuni
     
  4. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Unser Vogelwohnzimmer ist ja im ausebauten Dachgeschoß und hat ein Velux-Fenster mit "tiefem" Rahmen.
    Wir haben ein Fliegengitter mit Klettband an diesem Rahmen befestigt.
    Das ging auch lange Zeit sehr gut, allerdings sind jetzt die Grauen darauf gekommen, das man das auch herunterreißen kann (die kleinen haben es noch nicht geschafft). Seitdem kann auch nur noch gelüftet werden, solange wir im Zimmer sind (die Volierenteile, die jetzt davor kommen, sind schon unterwegs).
    Bei nach innen zu öffnenden Fenstern muß man sich wahrscheinlich mit einer Konstruktion begnügen, bei denen die Fenster nur auf Kipp stehen oder nur gering zu öffnen sind, bspw. ein mit Volierendraht Metall- oder Holzrahmen, der an Haken einzuhängen ist.
    Wenn das Fenster ungewöhnlicherweise bündig in der Wand sitzt, muß diese Konstruktion natürlich aufwendiger werden; d.h. man muß einen richtigen in das Zimmer hineinragenden Kasten bauen. Der kann theoretisch auch so groß sein, das man die Fenster ganz öffnen kann.
    Wird sicher alles nicht sehr schön aussehen, aber was tuit man nicht alles für die Geier!
     
Thema:

nun ist auch noch meine Kessy Tod :-((