Nymphe resozialisieren beim Züchter in einer grossen Voliere

Diskutiere Nymphe resozialisieren beim Züchter in einer grossen Voliere im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Wir haben einene Nymphensittich, der leider mit dem Menschen nichts anfangen kann. Meine Frau hatte ihn vor ein paar Jahren von einem Züchter...

  1. D_aniel

    D_aniel Guest

    Wir haben einene Nymphensittich, der leider mit dem
    Menschen nichts anfangen kann. Meine Frau hatte ihn
    vor ein paar Jahren von einem Züchter gekauft, wo
    er wohl meiner Meinung schon viel zu alt war und
    er durch einen Schönheitsfehler eine "lagerware"
    war. (Ein Nagel bei einer Kralle ist nicht vorhanden).

    Nun hat sie versucht und versuch sich mit dem Vogel
    anzufreunden, aber leider ist er trotz mehrjährigen
    Versuchen nicht gewöhnt, dass ein Mensch in der
    Nähe von ihm ist.

    Da wir das Risiko nicht eingehen möchten nun eine
    Tortur mit einer Eingewöhnung eines zweiten Vogels
    (und das evtl. Scheiterns) eingehen wollen, würden
    wir unsern Kleinen nun doch zu einem Züchter oder
    auch Privat abgeben, wo unser Nymphensittich mit
    Artgenossen leben kann.

    Wir gehen davon aus, das er die Nähe von Artgenossen
    braucht um wirklich glücklich zu sein, auch wenn uns
    die Trennung nicht einfach fällt, aber wir denken
    das das Wichtigste ist, dass er glücklich ist.

    Daher suchen wir zunächst einen Züchter im Raum Dortmund
    und Umgebung, auf den wir uns Verlassen können. Wir
    würden auch gerne zwei Jungvögel nehmen (Nie mehr Einzelhaltung!), aber wir möchten das Rocky, unser
    Nymphensittich in einer Voliere mit anderen Vögeln
    glücklich leben kann.

    Wer kenn einen guten Züchter oder wer hat evtl als Privat-
    person eine grosse Voliere und würde Unseren mit
    aufnehmen ?

    Vielen lieben Dank,

    Daniel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Daniel,

    hast Du es schon mit http://www.vogelzuechter.de versucht? Oder beim Vogelverein? Ansonsten gibt es diverse Kleinanzeigen im Internet oder in der Zeitung.

    Ein Einzelvogel ist oft ein Problem. Da alle Papageienvögel Schwarmvögel sind, sollte sowieso keiner alleine gehalten werden (nagut, das wißt Ihr ja inzwischen :-). Wenn Einzelvögel einen Partner bekommen, verändert sich das Verhalten oft zum Positiven.

    Vielleicht wäre es ja möglich, dass Ihr Euren Nymphen zum Züchter bringt, er sich dort einen Partner suchen kann und Ihr beide wieder mitnehmt? Wenn sich die zwei selbst gefunden haben, dürfte es bei der Verpaarung zu Hause dann auch keine Schwierigkeiten mehr geben. Ich weiß nämlich nicht, ob ein Züchter Interesse daran hat, einen Hahn mit "Schönheitsfehler" aufzunehmen. :-/
    Besonders wenn Euch die Trennung trotz seines abweisenden Verhaltens schwer fällt, solltet Ihr vielleicht mal über diese Möglichkeit nachdenken.

    Viele Grüße
    Meike
     
  4. D_aniel

    D_aniel Guest

    Hallo Maike,

    Das ist eine recht gute Idee, unsern Nymphen (eigentlich
    ist es eine Henne, die der Züchter meiner Frau als Hahn
    verkauft hatte).
    Leider hab ich noch keinen Züchter für Nymphen in Dortmund
    gefunden, aber so schnell gebe ich ja nicht auf ;-)

    Vielen Danke und schönen Gruß,

    Daniel
     
  5. D_aniel

    D_aniel Guest

    :-)

    Ich hatte ein Termin mit einem renommierten ZooHandel
    in Dortmund, da ich keinen Züchter für Nymphen gefunden
    hab.
    Ich heute mit Rocky dort hingefahren und Rocky durfte sich
    dort in aller Ruhe einen neuen Kumpel aussuchen :-)
    Nach ca. 6 Stunden (Also nur kurz warten ;) hatte er
    einen gefunden mit dem er soweit ganz gut klar kam.

    Wir haben dann beide Vögel in seinen(!) Käfig gesetzt
    und auch dort sind bei recht friedlich (ausser kleinigkeiten, die normal sind).

    Nun haben wir zwei Nymphies zuhause :-)

    Das war ganz schön aufregend (für mich und den Vogel ;)

    Liebe Gruesse,

    Daniel
     
  6. malu

    malu Guest

    Da gratuliere ich Euch recht herzlich ! Halt uns auf dem laufenden !

    Wie heisst denn der neue ? Bekommen wir bald ein Bild der beiden ? Was hat er für eine Farbe ? Wie alt ist Euer Neuer ?
     
  7. phantomine

    phantomine Guest

    Hallo!

    Schön zu hören, daß das so friedlich und angenehm über die bühne gegangen ist-meine Zwei "raufen" sich noch immer zusammen *gg*! Grad vorher gings um Quellfutter-wer darf als Erster! Also, ab heute-2 Näpfe, dann gibts da wenigstens keine Streitereien mehr ;)

    Ich halte Euch die Daumen, daß es weiterhin so gut läuft und schließe mich mit den Fragen an: wie alt ist denn die/der Neue??? Wie heißt sie/er usw...?

    Liebe Grüße,
    Karin!
     
  8. D_aniel

    D_aniel Guest

    @malu:
    Hi Malu,
    Rocky - "Der" alte Nymphie ist weiblich;-) und ist ca. 6 Jahre alt
    Odi - der neue Nymphie ist glaube ich männlich und nun 4 Monate alt.

    Beides sind "Graue" Naturfarben Nymphies, wobei Rocky mehr
    Gelb und Odi mehr Gräulichen Kopf hat. Odis Wangen sind aber
    trotz seiner 4 Monaten doch schon kräftig am leuchten ;-)

    Bilder wirds bald geben, aber ich muss erst noch ein
    bisserl Geld sparen bis die Webcam da ist, dann werden
    da wohl ein paar ganz Hübsche Bilder rauskommen ;-)
    (PS: Nein keine billige Webcam, sondern eine mit 800x600
    CCD, sodass man mit den Bildern was anfangen kann)

    -----

    @phantomine:
    Hi Karin,
    Das ganze lief ungefähr so ab:
    Ich kam morgens mit Rocky dort am Geschäft an und hab die
    Mitarbeiter vorher schonmal gewarnt, dass ich jetzt mit
    dem Käfig reinkomme.
    Zunächst hab ich Rocky, samt Käfig an den Nymphikäfig
    gehalten, was dazu führte dass Rocky in die falsche Richtung
    schaute und ich nen schweren Arm bekam *g*
    Also Rocky mit Käfig auf ein Bodest gestellt und die
    Mitarbeiterin durfte ihn dann rausholen und zu den anderen
    Nyphies stecken. Rocky mag sowas überhaupt nicht (wie man
    anfangst ja lesen konnte) und ich war ganz froh das ich das
    nicht machen brauchte ;-)
    Das war ca. 09:45 Uhr.

    In dem Käfig waren nur zwei andere Nymphies, beide grade
    frisch vor zwei/drei Tagen gekommen und hatten ihren Käfig
    auch noch nicht so richtig als ihren Besitz angesehen.
    Man musste sich das ganze dann ungefähr so vorstellen:
    2 Vögel sitzen hinten in der Ecke und schauen auf Rocky,
    Rocky sitzt ganz vorne am Gitter und schaut mich an.
    Tja und ich wartete ... und wartete ... und ...

    ... erstmal passierte garnix. Irgendwann so um kurz vor 12:00 Uhr
    (ja solange stand ich da und hatte schon Rückenschmerzen ;)
    kam einer der Nymphies zu ihm und Rocky
    wurde mächtig nervös.
    Rocky machte dann erstmal seine typischen Meckereien (ohne
    flügel zu öffnen) und der andere haute erstmal wieder ab.

    So um 12:25 Uhr begann Rocky dann in Richtung Nymphies zu gehen.
    Er ein paar ein paar schritte hin - Die ein paar zurück.
    Dann die ein paar schritte zu Rocky und er zurück.

    Auf einmal so um 12:45 ging es auf einmal ab. Alle
    hüpften/flogen quer durch den Käfig, als wenn die fangen
    spielten.
    Immer wieder hatte Rocky sich dann zu einem Nymphie Abstand
    durch Meckern/Androhen-von-hacken gewahrt. Aber bei dem
    zweiten Nymphie war das nicht so stark.

    Und dann, wie aus heiterem Himmel: Rocky und der Nymphie
    der ihm wohl etwas sympatischer war sitzen direkt vor mir
    nebeneinander. Da war nichtmals viel Platz zwischen den
    beiden. Die Federn berührten sich so grade.

    Also abwarten wie's weitergeht: Beide gingen ein wenig durch
    den Käfig aber blieben eher beisammen.

    Damit gings zu 2ten Stufe: (13:15 Uhr)
    Rocky und der neue Kollege kamen in Rocky's Käfig und wurden
    weiterbeobachtet. Auch hier blieben beide freundlich zu
    einander. Nach nochmals längerer Zeit warten hab ich dann
    den Käfig mit den beiden Rackern mitgenommen :-)

    Hier zuhause war natürlich alles ein wenig neu und Odi
    (Der neue ;) musste erstmal verschnaufen. Auch hier ist Rocky
    ihm nicht von der Seite gewichen.

    Und dann kam etwas recht interessantes:
    Odi & Rocky gingen zum Futterplatz ... Zunächt hat sich
    Rocky etwas aus dem Napf genommen und Odi schaute zu.
    Dann nahm Odi etwas und Rocky musste erstmal meckern und
    hat Hacken angedeuetet. Odi war erst verschreckt und schaute
    wieder auf Rocky, der wieder neu Futter nehmen wollte.
    Aber da machte Odi genau das gleiche mit Rocky und Rocky
    liess ihn dann fressen.

    Tja wie ein kleiner Schlagabtausch gehts selbst mit dem
    Futtern jetzt. Man hört sie zwischendurch manchmal, aber
    an sich lässt jeder den anderen nun fressen :-)

    Nickerchen, Putzen, Strecken und so muss natürlich alles
    nun Synchron gemacht werden ;-)

    Ich bin echt sehr glücklich über die bisherigen Aktionen
    beider Vögel.

    Mal sehen wie es weitergeht :-)

    Lieben Gruss und danke für den Tip an Meike nochmals.

    Daniel
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    keine Ursache... :-)

    Hallo Daniel,

    das freut mich sehr, dass das so gut geklappt hat und der Zooladen soetwas auch mitmacht. :)
    Ich hoffe, das läuft auch weiterhin so gut. Halte uns doch ab und zu auf dem Laufenden, was die zwei so anstellen.
    Auf die Webcam bin ich schon gespannt.
    Liebe Grüße
    Meike
     
  11. D_aniel

    D_aniel Guest

    Hi Meike,
    ich hab auch gleich eine Frage: Der Neue frist seit
    heute nachmittag ohne ende. Unser Rocky geht hier und
    da mal ran, aber bei Odi(der noch kurzfristig auf Idefix von
    meiner Frau umbenannt wurde;) hat glaube ich ein wenig
    Futterneid ...

    Was kann man machen - nur abwarten ?
     
Thema:

Nymphe resozialisieren beim Züchter in einer grossen Voliere

Die Seite wird geladen...

Nymphe resozialisieren beim Züchter in einer grossen Voliere - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  5. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...