Nymphen im Hungerstreik?

Diskutiere Nymphen im Hungerstreik? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich poste hier im Auftrag meiner Schwester, die im März zwei Nymphensittiche geschenkt bekommen hat. Diese haben sich nach einer...

  1. brazza

    brazza Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Hallo,

    ich poste hier im Auftrag meiner Schwester, die im März zwei Nymphensittiche geschenkt bekommen hat. Diese haben sich nach einer gewissen Zeit gut eingewöhnt und auch prächtig entwickelt. Seit ein paar Tagen ist aber zu beobachten, dass sie ihr Futter nicht wie bisher aufessen und auch ein wenig "schlanker" geworden sind. Sie kriegen Gemüse, Körner, Obst etc..

    Worauf kann das zurückzuführen sein? Mangelnde Abwechselung beim Essen, Stress usw.?

    Sie leben in einem Zimmer und haben also genug "Freiflug". Eingesperrt werden sie nur, wenn wir das Fenster öffnen möchten, was mindestens einmal pro Tag passiert, damit sie auch Frischluft kriegen (und die scheinen das besonders zu mögen). Eine bessere Lösung für die Frischluftversorgung bei gleichzeitiger Freiflugmöglichkeit ist derzeit in Arbeit.

    Hier noch ein Foto aus Juli:
    Den Anhang nymphen.jpg betrachten

    Gruß,

    André
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 22. September 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo André,

    das erste was man machen sollte ist, die Vögel täglich zu wiegen, immer zur gleichen Zeit. Wenn man dann feststellt, dass es Gewichtsabnahmen gibt, man gleichzeitig feststellt, dass der Appetit zu wünschen übrig läßt, bleibt nur eine Alternative übrig - der Besuch bei einem vogelkundigen Tierarzt.

    Desweiteren brauchen Nymphen nicht jeden Tag Gemüse und Obst, Nymphen sind Körnerfresser. Gerne werden zusätzlich Gräser, Löwenzahn, Gänseblümchen, Golliwoog und Vogelmiere genommen, aber nicht täglich.
     
  4. Mamidori

    Mamidori Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    04741 Roßwein
    Hallo André,

    da geb ich Susanne Recht. Mit dem wiegen bist du auf der sicheren Seite. Hatte auch mal nen Nymphen der hatte manchmal auch keinen Appetiet aber das kam im Jahr vielleicht 3 mal vor. Aber wenn du keine Ursache findest würde ich auch an deiner Stelle mal einen Tierarzt aufsuchen. Muss aber sagen auf dem Bild sehen sie eigentlich gut gebaut aus. Würde nicht sagen das sie zu dünn sind.Nymphen haben so einen schlanken Körperbau. Bitte berichtigt mich wenn ich mich irre.
     
  5. #4 charly18blue, 22. September 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Das stimmt, ist aber aus Juli und nicht aktuell.
     
  6. brazza

    brazza Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Danke für die Antworten. Ich werde meiner Schwester sagen, sie soll das Gewicht erstmal überwachen und ggf. die beiden zum vk TA mitnehmen, wenn die tatsächlich stetig abnehmen sollten.
     
  7. #6 charly18blue, 22. September 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Wenn sie schon unter 100 Gramm sind, würde ich nicht mehr allzu lange warten mit dem TA Besuch. Karlsruhe ist doch nicht so weit weg, fahrt zu Dr. Britsch.
     
  8. #7 Moni Erithacus, 22. September 2013
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld

    Vorausgesetzt die haben vorher 100 Gramm gewogen.Habe hier auch so ein paar Kandidaten sitzen die nie 100 Gramm erreicht haben und topfit sind.
    Oft seht das Gefieder einfach glatter aus so das man denkt das die Vögel dünner geworden sind,vorausgesetzt man kennt das vorherige Gewicht.
     
  9. Mamidori

    Mamidori Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    04741 Roßwein
    Ach ja, hab ich wohl übersehen. Uups! :zwinker: Na dann einfach mal ein aktuelles zum Vergleich würd ich sagen.
     
  10. brazza

    brazza Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Kleines Update: Die Nymphensittiche essen wieder, oder wenigstens etwas mehr als zuvor. Ich habe meine Schwester besucht und mir die Vögel angeschaut, und meiner Meinung nach sehen sie nicht zu dünn aus. Wir werden auf jeden Fall das Gewicht regelmäßig genauer beobachten. Nochmals danke für alle Tipps!
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo brazza,

    Alleine vom Anschauen kann man nie sagen ob ein Vogel Über- oder Untergewicht hat.
    Die einfachste Methode ist es den Vogel zu fangen und die Brust abzutasten. Dann spürt man ob das Brustbein heraussteht oder ob die Brustmuskulatur schön rund ist. Das ist nach meiner Ansicht sogar besser als wiegen da es Unterschiede gibt, mehr oder weniger kräftige Vögel, das schwankt auch innerhalb der gleichen Art.
     
  13. brazza

    brazza Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Hallo Alfred,

    danke für den Hinweis - Du hast recht, das wäre die sicherste Methode. In der Zwischenzeit konnte ich sie gut beobachten, und sie fressen wieder wie gewohnt. Ich denke, der "Hungerstreik" war nur eine kurze Phase, und jetzt ist wieder Entwarnung angesagt; sollte das wieder vorkommen werden wir nicht nur auf das Gewicht achten, sondern auch die Tierchen abtasten.

    Gruß,

    André
     
Thema:

Nymphen im Hungerstreik?