Nymphenbabys

Diskutiere Nymphenbabys im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ihr alle. :0- Habe ein Nymphensittichpaar. Die beiden haben immer wieder ein Gelege gehabt, aber nicht ausdauernd gebrütet, so dass sie...

  1. Manu81

    Manu81 Guest

    Hallo ihr alle. :0-

    Habe ein Nymphensittichpaar. Die beiden haben immer wieder ein Gelege gehabt, aber nicht ausdauernd gebrütet, so dass sie die Eier irgendwann mal aus dem Kasten geworfen haben. :~

    Nun habe ich aber vor kurzem piepende Geräuse gehört und festgestellt, dass drei süße kleine Babys geschlüpft sind. :freude: Aber nun zu meinen Fragen. :idee: Die Kleinen piepen immer sehr viel und sehr laut. Auch in der Nacht. Da die beiden Nymphen nicht handzahm sind, ist es für mich schwierig zu beurteilen, ob sie die Kleinen ausreichend füttern, oder ob ihnen was fehlt, denn die zwei lassen mich nicht wircklich in den Kasten sehen. Wie soll ich weiter vorgehen? Kann ich die kleinen dann auch berühren ohne dass die Eltern sie dann abstoßen? Und vor allem wie erkenn ich dann genau was den ob es den kleinen Gut geht oder nicht.

    Ich weiß ich habe viele Fragen. :+schimpf

    Ich hoffe mir kann jemand bei diesen Problem helfen.

    liebe Grüße an alle Manu :blume:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. minimaus

    minimaus Guest

    hallo!

    Das siehst du ob die kleinen gefütter werden!
    Sie haben dann einen vollen gropf! Du musst aber auch eifutter anbieten!

    Schau nichts zu oft rein! Einmal am tag nistkastenkontrolle reicht aus!

    Hast du überhaupt eine zuchtgenehmigung??
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Manu :0-


    Eifutter nur in den ersten Tagen geben. Sonst kann/wird es passieren das die Eltern ein neues Gelege machen und die Küken vom ersten nicht mehr versorgen (Züchter geben Eifutter immer vor der Brut um diese einzuleiten). Eifutter immer feucht geben, z.B. in geraspelten Möhren.
    Auf was Du sonst noch achten sollst findest Du hier.


    Wie Moni schon schrieb brauchst Du innerhalb D eine Zuchtgenehmigung anderes machst Du Dich strafbar. Solltest Du keine haben rufe am Montag den Amtstierarzt an und schielder den Fall. Er kann Dir eine Ausnahmegenehmigung oder auch Ringe für diese Brut geben.
     
  5. Piper

    Piper Guest

    Hallo Manu :0-

    Also einmal am Tag nistkasten kontrolle solltest du machen aber nicht zu oft stören. Du kannst die Küken ruhig anfassen auch Scheue Eltern nehmen die Küken dann noch weiter an.
    Du musst sie ja auch anfassen wenn du Geschlossen beringst.

    Ob die Eltern gefüttert haben siehst du am Kropf der sollte immer gut gefüllt sein. Wie alt sind denn die Küken?
    Hier kann man den kropf gut erkennen
    [​IMG]
     
  6. Manu81

    Manu81 Guest

    Erstmal ein großes Hallo an alle.

    Danke für die schnellen Antworten. Für mich kam das Ganze sehr überraschend, denn wie schon gesagt, hat das mit dem Brüten immer nicht funktioniert und das ging schon über ein Jahr so. Nun die Küken müssten ca. 3-4 Tage alt sein. Aber als ich nachschaute, war der Kropf nur vom Größten stark gefüllt, vom Kleinsten fast gar nicht. Ist das Normal? Als ich vorher vom Bummeln kam und in die Voliere sah, habe ich zwei von den Kleinen am Boden gefunden. :( Ich weiß aber nicht, ob sie von den Eltern herausgeworfen wurden oder selber durch das Loch fielen, welches meine zwei Nymphen so zurecht genagt haben, dass sie selbst bequem rein und rauß können. Ich habe sie dann wieder zurück gelegt (sie waren kalt). Nun sind beide Nympheneltern wieder bei ihnen und wärmen sie auch. Sie hatten keine Verletztungen. Ich sag euch, jetzt bin ich erstmal fertig mit den Nerven. :~

    Aber wie es gerade scheint, ist es gut gegangen.

    Ich werde am Montag gleich zum TA gehen und mir eine Genemigung und Ringe beantragen.

    Vielen Dank für euere Antworten

    liebe Grüße Manu
     
  7. jacky82

    jacky82 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    Hallo!

    den weg kannst du dir getrost sparen, beim TA wirst du weder eine genehmigung noch ringe bekommen!

    du musst einen termin beim AMTS-TA machen!! der wird dann vorbeikommen und sich die umstände erst mal angucken. du machst dann eine kleine "fragestunde" und musst einen quarantäneraum vorweisen!!!Wenn du dann mit etwas glück das alles hinter dir hast, dann musst du dich um ringe bemühen. da das ganze etwas länger dauern wird, fallen die geschlossenen ringe weg, also musst du dir offene ringe besorgen, beim zzf.

    nichts für ungut, und nicht persönlich nehmen:

    ABER WARUM UM HIMMELSWILLEN KÜMMERT IHR EUCH ERST UM EINE ZG WENN SCHON KÜCKEN IM KASTEN SIND???? :? :? :? :? :? :?
    WARUM MACHT MAN DAS NICHT VORHER??? WIESO?
    WAS IST SO SCHWER DARAN; DEN TIEREN KEINEN NISTKASTEN ZU GEBEN?
    WARUM MACHT MAN DAS WENN MAN SICH ANSCHLIEßEND WUNDERT DAS EIER ODER JUNGE DA SIND?????? :? 8o :?
    WO IST DAS PROBLEM DIE EIER EINFACH GEGEN KUNSTEIER AUSZUTAUSCHEN?????? ein embryo entwickelt sich erst, ihr braucht also keine angst zuhaben, das ihr ein kleines vögelchen tötet!

    WARUM LASST IHR DIE TIERE BRÜTEN WENN IHR KEINE ZG HABT UND Z. T: noch nicht mal euch VORAB über die zucht informiert habt????

    wie gesagt, nichts für ungut, aber das verstehe ich beim besten willen nicht?!?!?!?!? warum handelt ihr so? sowas kann ich nicht nur in diesem thread schreiben, hier im forum gibt es dutzende wo die gleichen worte passen!!!!!!!!

    bitte leute informiert euch doch bitte im vorfeld und nicht erst wenn es zu spät ist! kümmert euch erst um die zg, ringe und um gutes futter und dann könnt ihr so viele junge züchten bis euer zuchtpaar nicht mehr kann (kleiner "scherz" natürlich macht man sowas nicht!!!)


    ich hoffe du fütterst noch reichhaltiger als sonst, wenn du fragen hast und ich dich nicht verschreckt habe (wollte ich nicht :trost: ) würde ich dir gerne helfen und alle unklarheiten beseitigen. jetzt sind die jungen ja da und müssen auch gut versorgt werden...
     
  8. Piper

    Piper Guest

    Hallo Manu :0-

    Oh das kling fast so als wenn die Eltern die Küken hinaus geworfen haben. Das Größte Küken wird gut gefüttert und die anderen beiden nicht?!
    Es könnte sein das die Eltern merken das etwas mit den beiden anderen nicht stimmt und sie deshalb nicht so gut füttern und auch deshalb aus dem Kasten geworfen haben.
    Es kann aber auch an der unerfahrenheit der Eltern liegen, weil so wie du schreibst ist das die erste Brut wo Küken geschlüpft sind.

    Jetzt kannst du nur abwarten was die Eltern machen und wenn sie die Küken wieder rauschmeissen solten oder im kasten bei seite schieben kannst hast du nur zweimöglichkeiten

    Entweder lässte der natur ihren lauf oder du nimmst die Küken raus und ziehst sie mit der Hand auf.
    Zum Thema Handaufzucht findet du Hier was.

    Ich drück dir die Daumen das jetzt alles gut geht

    Die ZG kannst du beim Amtstierarzt beantragen bzw die Ausnahmegenehmigung. Wenn du nicht Fündig wirst kann du dich bei deiner Stadt beim Ordnungsamt erkundigen die leiten dich dann weiter
     
  9. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Manu :0-

    Es kann beides sein das die Kleinen raus geworfen wurden oder zufällig gefallen sind.
    Kontrolliere den Kropf gut. Sollte er nicht voll sein füttere zu. Was Du auf die schnelle gegben kannst wenn Du kein Handaufzuchtfutter hast findest Du oben in dem Link oder im Nymphenforum unter "wissenswertes zum Thema Nymph" (= der Link von Piper).

    Du kannst morgen schon bei Deinen TA anrufen und erkundigen nach der Telefonnummer des zuständigen Amtstierarztes. Nur der darf Dir eine richtige ZG eine einmallige oder auch nur Ringe für diese Brut besorgen.








    Leider wird einen so etwas in keinen Zoogeschäft gesagt. Bruthäuschen werden ohne Hinweise verkauft und auch in manchen Nymphenratgebern stehen Hinweise, bzw was man beachten muss drinnen aber kein Hinweis zur ZG.
    Ich frage mich allerdings auch wiso ?!?!?!?

    Eine Bitte hätte ich trotzdem noch, hier im Forum nicht rumschreien (nur Großbuchstaben = schrein) :~
     
  10. jacky82

    jacky82 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    hallo!

    ja, ich weiß, aber ich musste mal meinem unmut etwas luft machen...

    aber spricht das nicht dafür, das sich die leute nicht wirlich informieren?!? hier im forum nicht, in guten büchern nicht (ich meine nicht diese "bilderbücher")?!
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Manu,

    die letzten paar Beiträge habe ich nicht mehr gelesen. Wenn du merkst das ein Junges nicht genügend gefüttert wird kannst du mit einer Pinzette nachfüttern. (Aufzuchtfutter, gek. Eigelb oder gek. Reis ohne Salz) Ich wünsche dir viel Glück.






    Grüße, Frank :0-
     
  13. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Frank...bitte gib nicht immer auf Teufel kommraus irgendwelche halbgaren Ratschläge : WENN Nymphen zugefüttert werden müssen, dann ausschließlich breiiges Handaufzuchtfutter vom Löffel oder aus einer Pipette/Spritze.
    Das normale Aufzuchtfutter ist ebensowenig geeignet wie Reis!
     
Thema:

Nymphenbabys

Die Seite wird geladen...

Nymphenbabys - Ähnliche Themen

  1. "kurze" Geschichte - Nymphenbabys

    "kurze" Geschichte - Nymphenbabys: Hallo! Ich schreibe nur sehr selten da, bin meißt nur ein stiller Mitleser, aber jetzt muss ich wieder einmal was hören lassen von mir. Ich...