Pellets

Diskutiere Pellets im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Hat jemand Erfahrung mit Pellets ? Ist diese Futterform empfehlenswert ? Meine Mohren neigen dazu die kleinen nicht so beliebten Körner...

  1. Häbe

    Häbe Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Hat jemand Erfahrung mit Pellets ? Ist diese Futterform empfehlenswert ? Meine Mohren neigen dazu die kleinen nicht so beliebten Körner aus dem Napf zu werfen und dann lautstark nach neuem Futter zu verlangen. Könnte ich Pellets, zum Beispiel von Harrisons zumindest beifüttern? Natürlich trotzdem Obst und Gemüse!
    Bis jetzt habe ich von Rico's Futterkiste die Futtermischung für kleine Papageien und dort gibt es u.a. auch Pellets von Harrisons.
    Gruß
    Häbe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mohrenköpfe4, 30. April 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallöchen,

    meine Mohren haben ihre Erfahrungen mit Harrison's gemacht, die Umstellung war leicht, aber im Endeffekt bin ich doch wieder auf Körner umgestiegen, weil das Ganze nämlich einen unglaublichen Preis hat (!!!!) und ich eben doch denke, dass Körner das natürlichere Mittel der Wahl sind.

    Harrison's sagt, dass dieses extrudierte Futter zur Alleinfütterung angeboten wird, also nicht unter die Körner mischen. Mal davon abgesehen, dass die kleinen Federbälle dann auch das Harrison's im Napf lassen, wenn sie die Wahl haben.

    Also, ich füttere
    - reichlich Gemüse (täglich)
    - weniger Obst (zwei mal pro Woche), wegen des sehr hohen Energiegehalts
    - dazu Ricos "kleine Papageienmischung" sechs Eßlöffel pro Tag für vier
    Mohren
    - und ein bißchen Knabberkram darin (Wacholderbeeren, Kokoschips, kleine
    Papayawürfel und Bananenchips) pro Tag ein Eßlöffel davon.
    - zwei Mal pro Woche Vitamine ADEC und Vitamin K


    Bisher sind wir damit prima gefahren.
    Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung, das ist wirklich ein schwieriges Thema.
     
  4. #3 Perroquet, 30. April 2007
    Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Hallo Häbe,
    seit einer Weile probiere ich folgendes:

    - abends 1 EL Körnermischung für kl. Papageien pro Vogel
    - früh Obst/Gemüse und ca. 4 Pellets für jeden MoPa

    Das nehmen sie gut an. Sie futtern gerne die Körner, aber für die Pellets lassen sie früh sogar erstmal die noch übrigen Körner liegen.
    Ich finde gut, dass man so keine zusätzlichen Präparate geben muss.

    Janet
     
  5. #4 depechem242, 30. April 2007
    depechem242

    depechem242 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    meine Graupapageien haben früher auch nur die Sonnenblumenkerne aus ihrem Futter rausgeholt. Ich habe dann die Reste auf Ihrem Freisitz in einer zusätzlichen Futterschale angeboten. Sie haben dann während des Spielens draussen irgendwann Hunger bekommen und auch die kleinen Futterbestandteile gefressen. Wenn sie draussen sind geht es meist auf schnellstem Wege zum Futternapf.

    Von einer Alleinfütterung mit Pellets würde ich abraten. Papageien haben einen Muskelmagen, der beschäftigt sein will. Es gibt keine Langzeituntersuchungen an Papageien, die über Jahre bzw. Jahrzehnte hinweg mit Pellets gefüttert werden. Aber als Ergänzungsfutter ist es durchaus geeignet.
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    ja es gibt keine Langzeituntersuchungen mit Pellets, aber auch für Körner nicht wirklich, sie sind auch nicht die natürliche Nahrung unserer Vögel.
    Frag mal einen papageienerfahrenen TA, der sagt auch, dass die meisten Krankheiten von der Nahrung, meist Körner kommt, gerade das Aussortieren von fettreichen Saaten bringt vielerlei Gefahren mit sich.

    Bei Pellets würde ich nicht die hier schon erwähnten nehmen, die sind wirklich sehr sehr teuer, es gibt auch noch andere Anbieter und nicht diese, die von einem TA in der BRD vertrieben werden.
    Als Alleinfutter würde ich sie auch nicht geben, Obst und sonstiges Frischfutter gehört auf jeden Fall dazu.
    Zu den Kosten, wenn man mal den Abfall der Körner abzieht von der Futtermenge dann ist man ganz schön erstaunt wieviel von einem 20kg Sack noch übrigbleibt, dann die oft nicht gefressenen kleineren Saaten, rechnet man dann den Preis auf Pellets um, sind die auch nicht teurer.

    Ich bin seit Januar ganz von den Körnern weg aus verschiedenen Gründen und bin bisher sehr zufrieden, angefangen von der Verschmutzung bis hin zur Versorgung mit allen wichtigen Inhaltsstoffen.
    Auch für kranke Vögel sind Pellets oft viel besser, hier habe ich schon (leider) einige Erfahrungen sammeln können.

    Unter dem Strich, ist es bei diesem Thema wie bei vielen anderen auch, die einen schwören auf das eine Futter, die anderen auf das andere, die einen sind fantisch die anderen nicht, die einen stellen Behauptungen in die eine Richtung auf die andere in die andere.

    Insges. wissen wir aus meiner Sicht heute noch immer viel zu wenig von der Ernährung unserer Vögel in der Natur, sei es das Obst, dass eigentlich zu Gegend /Hbitat passen sollte, seien es die animalischen Futteranteile, die keiner wirklich zu bestimmen weiß, ausser dass sie sicher sind.
    Jeder muss wohl selber seinen Weg finden und sich entscheiden für welche Art Futter er sich entscheidet und auch von welchem Anbieter.
     
  7. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    Pellets alleine würde ich niemals geben, da ich denke, dass die Papageien auch ihre Vorzüge haben, was das Essen anbelangt. Zudem denke ich auch, dass das knacken der einzelnen Körnern auch eine Beschäftigungsmögtlichkeit ist, um an das Innere zu kommen. Auch hat mir mein papageienkundiger TA von reiner Pelletsfütterung total abgeraten, auch wenn darin alle Vitamine, etc. enthalten sind.

    Ich füttere Körner in unterschiedlichen Mischungen und gebe darunter auch Mariendistel samen und Baumsaaten. Ansonsten reichlich Obst und Gemüse, koche Nudeln, Reis und Kartoffeln und zudem bekommen sie Kochfutter, wo ich dann auch mal Reis oder Nudeln darunter mische. Abundzu auch lactosenfreien Joghurt oder ein winziges Stück Käse.

    Harrison-Pellets kenne ich nicht, habe aber auch erst vor Kurzem das erste Mal Pellets von Kaytee bestellt. Habe die Packung dann aufgemacht, meinen beiden zur Probe angeboten und diese wiederum haben sie durch die Gegend geschleudert. Habe nun ein wenig davon unters Futter gemischt und ich denke schon heute, dass es die absolute Ausnahme war, dass ich diese Pellets gekauft habe.
     
  8. #7 a.canus, 1. Mai 2007
    a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Aus meiner Erfahrung gingen meine Vögel nicht so gerne an die bunten Pellets von Kaytee.
    Ich füttere die einfarbigen von Versele laga diese riechen auch nicht so extrem wie die von Kaytee.

    Aber wie schon geschrieben, da ist jeder von einer anderen Futtersorte und auch Futteranbieter überzeugt.
     
  9. #8 CocoRico, 1. Mai 2007
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Kaytee-Pellets

    Hallo Moni,

    meine mögen sie nicht. Die einzigsten, die sie überhaupt anrühren, sind die ganz winzige Teile. Für mich steht daher fest, dass ich diese nicht mehr kaufen werde und ich bei der bisherigen Ernährung bleiben werde. War ja überhaupt nur ein Versuch, ob diese genommen werden oder nicht. Aber du hast, die riechen schon ganz arg.
     
  10. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Ich habe auch vor ein paar Wochen eine Packung Pellets von Kaytee gekauft.

    Zuerst hat Anton sie gar nicht gegessen, später dann schon ein bisserl mehr.
    Bibo macht keinen Unterschied ob Körner oder Pellets. Wenn er frisst, dann das was gerade angeboten wird (habe immer mehrere Näpfe mit versch. Sachen zur Auswahl im Käfig).

    Was den "Duft" der Kaytee-Pellets anbetrifft: mittlerweile finde ich den Duft herrlich!!! Es riecht so schön fruchtig :zwinker:
     
  11. #10 Mohrenköpfe4, 1. Mai 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Kaytee-Pellets

    Unsere fanden es immer super lustig, in diesen bunten, duftenden Pellets zu baden und sie dann mit den Füßen raus zu werfen :p

    Das war also eher Vergnügen, statt Nahrung...


    Übrigens gibt es da noch einen riesigen Unterschied zwischen Pellets und extrudiertem Futter. Harrison's ist extrudiertes Futter, soll besser und natürlicher sein, als Pellets, aber den genauen Unterschied dazu bekomme ich nicht mehr hin, sorry. Gibt es aber bestimmt was im Netz zu lesen.
     
  12. #11 CocoRico, 1. Mai 2007
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Bei Ricos-Futterkiste gab es leider die von Harrison nicht, daher habe ich die von Kaytee bestellt gehabt.

    Was mir allerdings bei den gesamten Produkten von Kaytee aufgefallen ist, dass die alle leicht süßlich riechen. Früher habe ich immer diese Joghurt-Dinger gekauft, darauf sind meine total abgefahren und heute bei dieser "Diskussion" dachte ich mir, dass ich die auch mal wieder kaufen könnte.

    Der Züchter von Lisa schwor auf Kaytee-Produkte.

    Tja, wenn sie es nicht fressen wollen, sehe ich wohl keine andere Möglichkeit als diese dann der Spielschüssel reinzuschütten. Wer weiß, vielleicht kommen sie dann auf den Geschmack. Voressen werde ich es nicht. Habe ich schon mit den Müsliwürfel von Ricos gemacht (schmecken echt gut und der Tipp kam von der Dame von Ricos), seitdem essen meine das auch.
     
  13. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Schau mal hier
    vorbei, vielleicht hilft dir das ein wenig.

    Ich habe Harrison schon gesehen, und gerochen, die Lagerung muss unbedingt im Kühlschrank erfolgen...
    Was mich an diesem Futter etwas stutzig macht ist wirklich der Verteilerweg... da gibt es einen TA in der BRD, er bzw. ein Familienmitglied hat das alleinige Recht an diesem Futter bei uns. Viele Vögel gehen durch seine Hände, und bei allen (!!!) kommt als Diagnose ein Leber oder sonstiger Organschaden raus der den Halter nun unbedingt dazu zwingt nur noch dieses Futter zu füttern.

    Ich bin wie schon weiter oben geschrieben mit Versele extruierte Pellets sehr zu frieden.

    Aber nochmal ich würde nie nur allein Pellets füttern, Frischobst u. -gemüse, auch mal Trockenobst, Quark und noch einiges andere ist ebenfalls wichtig.

    Übrigens sind nicht nur bei uns Papageienhalter Diskussionen über Pellets oder anderes Futter, scheint eine Überzeugungssache zu sein und zu bleiben.

    In unserem Fall muss man sich eingestehen, so wie in ihren Heimatvorkommen werden wir sie wohl nie ernähren können.
     
  14. #13 Goldbug-Vater, 3. Mai 2007
    Goldbug-Vater

    Goldbug-Vater Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2006
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    4562 Biberist (Schweiz)
    Meine Erfahrung mit Pellets bei meiner Goldbug-Henne:

    Der Tierarzt hat mir so Pellets mal empfohlen, seien eigentlich zur Alleinfütterung, würde aber nicht raten. Einfach als Körnerersatz anbieten und weiterhin Grünzeug's nebenher füttern...

    Erst versuchte ich eine "langsame" Umstellung, d.h. nur die Hälfte der Körner wie bisher und die andere Hälfte Pellets... Napf war wie gewohnt immer leer... Nüsse&Körner im Magen, Pellets am Boden...

    Dann nach ein paar Tagen dachte ich, "dir zeig ichs"... Gab dann gar keine Körner mehr und nur noch Pellets, und für 2 Tage wurde das Grünzeugs gestrichen... dachte so muss Sie doch auf den Geschmack kommen...

    Als Sie dann einfach 2 Tage lang nichts gegessen hat und nur noch hungernd und schreiend auf Ihrem Ast sass, gabs wieder Körner... :zustimm:
     
  15. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    @ Goldbug-Vater: :D :D
     
  16. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Da hat dich wohl jemand im Griff gehabt.

    Ich habe anders umgestellt, habe Pellets gemahlen, sie unter die Obstgaben gemischt, dass sie sich dran gewöhnen, auch unter Eifutter und angerührt, so haben sie den Geschmack kennen gelernt, dann Körner immer weniger und Pellets dafür, ging eigentlich ganz gut.
    Meine haben sie auch anfangs rausgeworfen, aber dann ging es.
    Man kann sie auch gemahlen unter gekeimtes oder gequollenes Futter mischen...
    Auf der oben verlinkten Seite der Firma ist auch noch eine Beschreibung wie man es machen soll.
    Eine Umstellung dauert schon etwas länger als eine Woche.

    Am meisten Probleme habe ich mit manchen Vögeln, die die Pellets immer einweichen, und dann habe ich kein sauberes Wasser mehr sondern einen Pelletbrei....
     
  17. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Igitt ... Das hat Anton immer gemacht, ekelig.
    Die Schwabbel-Pellets hat sie dann aber gegessen.
     
  18. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Schon, aber eben nicht alle und das Wasser sieht einfach furchtbar aus....
    ich habe hier mittlerweile 4 Volieren die so aussehen.....
    Muss wohl besser schmecken, diese Vögel weichen aber auch sonst alles ein, Äpfel, Kekse, Trauben, einfach alles, ist ein richtiges "Aquarium" was da so alles rumschwimmt.
    Und wenn es dann so richtig sauig ist, dann wird darin gebadet....ich bekomme da manchmal wirklich zuviel.:+schimpf
     
  19. #18 Mohrenköpfe4, 3. Mai 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi hi, meine Odin weicht auch alles ein, bevor sie es frißt... ;)

    Die anderen drei treten dann in Trinkstreik, weil das Wasser so anders aussieht

    Vielleicht eine neue Gattung? Mohrenkopfpapageien mit der Unterart der Waschbären-Papageien (Poicephalus Senegalus Waschbärus) :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Tierfreak, 3. Mai 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallöchen,

    Ich möchte auf die natürlichen Rohstoff Körnermischung nicht verzichten, da sie den Vogel auch durch das nötige Entspelzen der Körner länger beschäftigt, auch optisch bietet sie mehr Abwechslung und regt die Sinnesreize mehr an, wie die meist doch eintönigeren Pellets.
    Auch ist die langfristige gesundheitliche Wirkung auf den Muskelmagen bei ausschließlicher Pelletsfütterung noch umstritten, da der Muskelmagen bei Pellets weniger zu tun hat.
    Anderseits können die Vögel bei Pellets nicht so aussortieren und sich so zu einseitig ernähren.

    Beide Futtersorten haben halt ihre Vor-und Nachteile.

    Ich persönlich verfüttere deshalb beides, Körnerfutter, wie auch Pellets. So können meine Vögel von beiden profitieren :zwinker: .

    Daneben ist aber auch in jedem Fall das zusätzliche tägliche Frischfutter in Form von Obst und Gemüse sehr wichtig, ganz egal, ob man sich nun für Pellest, Körner oder beides entscheidet.
     
  22. Häbe

    Häbe Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Die Pellets sind nun gekommen. (Von Harrisons bestellt bei Rico's Futterkiste) Meine beiden Mopa's haben sie ohne Probleme sofort gegessen, da die Pellets recht groß sind halbiere ich sie vor dem verfüttern, geht auf einer harten Unterlage und einem scharfen Messer recht gut. Die empfohlene Futtermenge laut Beipackzettel 7-13% des Vogelgewichts plus Obst und Gemüse.
    So füttere ich im Moment : Morgens wie immer Gemüse (Karotten,Mais und Erbsen in der Microwelle leicht gegart) Zum Mittag je Vogel ca.6 Gramm Pellets, der Napf ist bis zum täglichen mindestens zweistündigen Freiflug der meist so um 16 Uhr beginnt wie ausgeleckt, die Pellets scheinen sie also zu mögen.Nach dem Freifug bekommen sie wie gewohnt Ihre Körnerrmichung nur halt etwas weniger. Abends gibt es dann noch etwas Obst Meist etwas Apfel oder Banane.
    Gewicht meiner Mohren : Charlie und Tchibi etwas mehr als 120 Gramm dabei sind sie sehr fluglustig. (vom Wohnzimmer durch den Flur ins Bad und zurück) wobei es um einige Ecken geht was sie aber leicht schaffen und ihnen offensichtlich sehr gefällt.
    Gruß
    Häbe
     
Thema:

Pellets

Die Seite wird geladen...

Pellets - Ähnliche Themen

  1. Pellets

    Pellets: Mir wird ganz schlecht, wenn ich auf dem frazenbuch, das ich manchmal besuche, lese was sich da alles so rumtriebt im Futter. Neulich hatte ich...
  2. Sind Pellets besser als normales Papageien Futtter

    Sind Pellets besser als normales Papageien Futtter: Leider hat mein Grauer seid längerem ein schlechtes gefieder und viele rote Federn.Ich habe beim Tierarzt ein Blutbild machen lassen.Bis auf die...
  3. noch mal pellets versus korner

    noch mal pellets versus korner: hallo, bin auf diese seit gestolpert... finde sie ist sehr gut bearbeitet...vergleich, vorteil, nachteil, analyse, usw usw schaut mal...
  4. Pellets/Extrudate ohne aufgesprühte Vitamine

    Pellets/Extrudate ohne aufgesprühte Vitamine: Hallo, ich habe mal wieder eine Frage zur Ernährung. Ich wüsste gerne bei welchen Pellets / Extrudaten die Vitamine nicht aufgesprüht sind,...
  5. Umstellung auf Pellets funktioniert nicht bei meinem Rotbugara

    Umstellung auf Pellets funktioniert nicht bei meinem Rotbugara: Hallo ich versuche seit Wochen die Umstellung auf Pellets: HARRISON / Roudybush / Kaytee / Nutribird Zuerst gebe ich 50/50 Pellets...