Pflanzen für die Außenvoliere

Diskutiere Pflanzen für die Außenvoliere im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Gibt es eine Art Schlingpflanze oder Rankelpflanze für die Außenvoliere? Habt Ihr schon Erfahrungen mit Pflanzen die ungefährlich für die Tiere...

  1. Symme

    Symme Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    da wo es immer schön ist
    Gibt es eine Art Schlingpflanze oder Rankelpflanze für die Außenvoliere?

    Habt Ihr schon Erfahrungen mit Pflanzen die ungefährlich für die Tiere sind. Ich möchte eine Seite der Voliere zuwachsen lassen. So eine Art natürlicher Sonnen- und Windschutz. Es schaut besser aus und wirkt natürlicher, nicht alles so künstlich wie aus dem Baumarkt.
    Was kann ich in die Voliere stellen bzw. pflanzen? Es soll lange überleben oder gibt es so eine Pflanze noch nicht?


    Gruß Sven
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.205
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Sven

    wie wäre es mit Kiwi? Lies mal hier

    und die Edlen lieben die reifen Früchte
     
  4. #3 Tanygnathus, 13. März 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Oder Trauben ??
    Dann können sie auch selber pflücken:+schimpf

    Lg Bettina
     
  5. #4 Wietzer-Nymphen, 13. März 2011
    Wietzer-Nymphen

    Wietzer-Nymphen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29323
    In der Voliere würden die Pflanzen wohl nicht lange überleben?
    Ich würde die Pflanzen nach aussen pflanzen so können die Pflanzen in die Voliere ranken, wenn die Vögel an der Pflanze nagen, würde der Pflanzenkern heil bleiben und auch weiter ranken. Ich habe dieses mit einem Feuerdorn gemacht, die Roten Beeren werden auch gerne aufgenommen.

    MfG
    Manfred Kühn
     
  6. #5 Tanygnathus, 13. März 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    :zustimm: da hast Du vollkommen Recht
     
  7. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Hallo Sven,

    Kiwi wäre natürlich sehr schön.
    Und neben dem Feuerdorn, wie Manfred vorgeschlagen, ist Mahonie auch geeignet.
    Sie ist keine Schlingpflanze, aber immergrün, nicht anspruchsvoll und deren Beeren essbar. Und duften tun sie auch noch (die Blüten).

    Oft sind die Nymphen schlimmere Pflanzenvernichter als die Edels. Meine Nymphen haben mehere Palmen und große Hybiscusse vernichtet.

    Allen einen schönen Sonntag!
     
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.205
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    CH / am Bodensee
    das nennst du duften? Ich finde den Geruch ekelhaft und halte immer den Atem an, wenn ich an so einer Hecke vorbei muss
     
  9. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sven ;

    Doch sowas giebts . Vorausgesetzt die Voli ist enstprechend groß .
    Knöterich wächst wie die Pest , und ein Griff in die Futtertüte , den Handinhalt dann über den Boden verstreut , kann schon einiges bewirken .

    MFG Jens
     
  10. #9 Wietzer-Nymphen, 13. März 2011
    Wietzer-Nymphen

    Wietzer-Nymphen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29323
    Oft sind die Nymphen schlimmere Pflanzenvernichter als die Edels. Meine Nymphen haben mehere Palmen und große Hybiscusse vernichtet.

    Habe ich bei Kanarien aber auch schon erlebt, dass vorallem die Jungen Triebe abgenagt wurden.

    MfG
    Manfred Kühn
     
  11. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Liebe Karin,
    klar! Den Duft nenne ich doch Duft! :+pfeif: ;)

    @ Sven,
    Noch ein Futterstrauch. Der Goji-Strauch ist schnell wachsend, anspruchslos und die Beeren sind sehr gut.
     
  12. Symme

    Symme Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    da wo es immer schön ist
    Hallo hallo liebe Leute mit soooooooooooo vielen Tipp`s hätte ich ja gar nicht gerechnet im "sehr dünn besiedelten" Edelforum.:beifall: Vielen Dank erst einmal an Alle die mir auf die Fragen geantwortet haben.
    Wir werden jetzt mal jede vorgeschlagene Pflanze etwas genauer unter die Lupe nehmen. (Suchfunktion Google) Dann werden wir entscheiden welche Pflanze oder welche Pflanze nicht in die innere Auswahl kommt.
    Ich werde Euch dann weiter berichten für welche Einzel Pflanze oder welche Pflanzen Mischung wir uns entschieden haben.:zwinker:


    Gruß Sven
     
  13. Symme

    Symme Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    da wo es immer schön ist
    Guten morgen eine Frage noch zur Außenvoliere. Können Eichhörnchen unseren Edelpapageien gefährlich werden? Wir haben schon seit Jahren zwei Pärchen hier in der Siedlung. Unsere Nachbarn sagten uns das die Hörnchen in der Voliere waren.

    Gruß Sven
     
  14. #13 Tanygnathus, 15. März 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Sven,

    Ehrlich gesagt..ich weiß es nicht ob Eichhörnchen evtl. Krankheiten übertragen können oder auch sonst den Vögeln gefährlich werden können.
    Ich hab mir noch so im stillen gedacht, er hat die Voliere gar nicht doppelt verdrahtet..aber da Du die Vögel ja nicht immer draußen hast hab ich nichts geschrieben gehabt.
    Ich denke da halt auch an Katzen und Marder.
    Es kann auch von Wildvögeln was übertragen werden,z.b.Spatzen die in die Voliere machen und Deine kommen in Kontakt damit.

    Lg Bettina
     
  15. Symme

    Symme Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    da wo es immer schön ist
    Guten Morgen Bettina ich habe jetzt beschlossen die Vögel "gezielt" Eine oder mehrere Stunden in die Voliere zu bringen. Unter Aufsicht oder nur wenn wir da sind. Ohne das blöde Fenster in der Wand. Über Krankheiten haben wir uns auch so einige Gedanken gemacht. Vielleicht ist ja meine Denkweise etwas naiv, aber wir liegen weit außerhalb von Städten und Dörfern. Wir wohnen am Rande eines Naturschutzgebietes so eine Art kleine Siedlung mitten im Grünen. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das hier kranke und verseuchte Vögel herum fliegen? Die Voliere ist jederzeit einsehbar da sie an mein Büroterrassenfenster grenzt. Um die Vögel in die Voliere zu bringen muss ich meinen Bürostuhl beiseite stellen sonnst bekomme ich die Tür gar nicht auf. Ich würde mal behaupten das die Rasselbande bei uns immer unter Aufsicht ist.


    Gruß Sven
     
  16. #15 Tanygnathus, 15. März 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Sven,

    Krankheiten kann es überall geben...egal ob Stadt oder Land.
    Ich denke halt wenn Wildvögel es sich in Deiner Voliere "gemütlich" machen und sich freuen wenns vielleicht auch da draußen Futter gibt..dann machen die halt ihre Häufchen auch da rein..und laß es nur Wurmeier sein die sie aufschnappen...

    Lg Bettina
     
  17. Symme

    Symme Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    da wo es immer schön ist
    Du hast ja Recht Bettina. Zum Thema Futter das gibt es bei uns nur in der Innenvoliere. Die Vögel Frühstücken immer sehr ausgiebig von 8.00 bis 10.00 danach wird erst wieder gegen 13 / 14 Uhr an die Näpfe gegangen. Darum werde ich draußen nicht Füttern so bekomme ich die Racker auch ohne Probleme jeder Zeit wieder rein. Mein Züchter füttert auch nur innen nie draußen wegen den Wildvögeln. (natürlich hat er eine Klappe verbaut) Aber 3-4 Stunden draußen in der Voliere ohne Futter wird doch nicht schaden oder habe ich einen Denkfehler?
    Wir können ja kleine Leckerli als Spielzeug in der Außenvoliere verbauen (angehängte Möhren und Äpfel z.B.)
    Über weitere gute Tipp`s würde ich mich freuen.

    Gruß Sven
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Tanygnathus, 15. März 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Sven,

    Nein,das passt schon wenn Du drinnen fütterst.
    Ich habs halt schon bei manchen gesehen dass die in der Voliere eine große Schüssel mit Futter gestellt haben und die Wildvögel auch dran gesessen sind.
    Darum hab ich Dich darauf Aufmerksam machen wollen.
    Verhungern tun die nicht so schnell...

    Lg Bettina
     
  20. Symme

    Symme Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    da wo es immer schön ist
    Na dann bin doch beruhigt so "dicke" Vögel verhungern doch nicht so schnell:zustimm::zustimm::zustimm:


    Gruß Sven
     
Thema:

Pflanzen für die Außenvoliere

Die Seite wird geladen...

Pflanzen für die Außenvoliere - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  3. Verbindung Innen/ Außenvoliere

    Verbindung Innen/ Außenvoliere: Hallo Forum ich bin neu hier ,Christian 41 aus Sachsen . Ich benötige Hilfe , meine beiden Grauen 17 Jahre bekommen im neuen Anbau eine neue Innen...
  4. Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere

    Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere: Hallo zusammen;) Kann mir irgend jemend von euch sagen wie gut der Raza Espanola für die Aussenvoliere geeignet ist??? Ein Schutzhaus steht zu...
  5. Außenvoliere - Verbindung zum Käfig im Wohnzimmer

    Außenvoliere - Verbindung zum Käfig im Wohnzimmer: Hallo zusammen, unser Graupi lebt zur Zeit in einem Käfig im Wohnzimmer und ist, wenn einer von uns zu Hause ist meistens frei im Wohnzimmer...