Plexiglasvoliere

Diskutiere Plexiglasvoliere im Bastelanleitungen Forum im Bereich Vogelzubehör; Dann nimm halt 'nen Käfig.

  1. #21 Sittichfreund, 28. Februar 2009
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Dann nimm halt 'nen Käfig.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Crissi

    Crissi Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Juni 2004
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Nun, eine Voliere darf sich nicht nur als solche schimpfen, wenn sie begehbar ist.
    Der Begriff "Voliere" kommt aus dem Französischen und heißt übersetzt nichts anderes als, das es ein großer Vogelkäfig ist, der einen Freiflug der Insassen ermöglicht.
    Klar, desto größer desto besser ist es, aber nicht jeder hat auch den Platz dafür sich so Riesendinger in die Wohnung zu stellen.
     
  4. #23 Sittichfreund, 1. März 2009
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Trotzdem ist es unanständig, einen normalen Käfig "groß" zu schreiben, indem man ihn als Voliere bezeichnet. Da wollen doch alle nur sich und anderen weis machen, daß sie ein Herz für Vögel hätten.
     
  5. Begge

    Begge Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Gut !

    Dann habe ich eben einen größeren "KÄFIG" !
     
  6. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Mein Gott :achja:...
    Ded is doch nun wurscht wat ded is.... hauptsacher er, sie, es kann, können fliegen ... voler !
     
  7. #26 Sperli_Neli, 26. März 2009
    Sperli_Neli

    Sperli_Neli Guest

    so bin hier auf den beitrag gestoßen...

    mein erfahrung zu plexiglas...

    habe den käfig meiner vögel auf der rückseite mit plexiglas ausgestattet, um die wohnzimmerwand zu schönen (bei erdbeeren u. granatäpfeln leidet immer bißchen das umfeld :D ).

    damit auch an den seiten nicht so viel rumbröselt hab ich an den seiten u. an der front auch jeweils ca. 20 cm hohe plexiglasplatten mit klettband angebracht (damit ich sie zur reinigung schnell abnehmen kann).

    also kann das ganze gar nicht für ne komplettvoliere empfehlen! das plexiglas ist in kürzeste zeit eingestaubt, wenn mans mal auf die schnell abwischt, ist es schmierig, kot etc. setzt sich nebem dem staub auch noch drauf ab. halte es fast für unmöglich solch eine komplette voliere sauber zu halten. und eingestaubt sieht es wirklich unschön aus!
     
  8. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Veto!

    Als ehemalige Besitzerin einer solchen Einrichtung, und immer noch leidenschaftliche Boxen und Plexiglasfetischistin muß ich ein Veto einlegen!
    Habe heut meine "Anlage" geputzt. Hab jetzt mal schnell 22:00 Uhr Aufnahmen der Scheiben gemacht.
    Sie befinden sich in den Boxen meiner Weichfresser, wie ihr wißt sind das Obst und Insektenfresser, dementsprechend beschmutzt würde es aussehen. Negativ!
    Plexiglas ist mit anderen Kunsstoffen gegenüber Holz und Fliesen (Fugen) und mit Gitter bespannte Aluvierkantrohre, am besten zu reinigen.

    Es gibt nur einen kleinen Trick :D, mann sollte niemals darauf rumkratzen, also mit der rauhen Seite vom Abwaschschwamm weil's dann schneller sauber geht :nene:
    Ich nehme für Plexiglas auschließlich!! Nebelfeuchte Microfaserlappen, die glatten speziell für Glas!.
    Die Kratzer die ihr sehen könnt, stammen von den rauhen Schnittkannten der Plexiglasscheiben, da sie in ein und der selben Spur laufen, sonnst hätte ich da auch keine Kratzer :zustimm:
    Wenn ihr die Lappen nur leicht feucht macht, habt ihr hinterher nicht mal "Wasserspuren" auf den trockenen Plexiglasscheiben. Angeklebte Obstrest, z.B. Banane :k, weiche ich kurz vorher mit dem normalen Putzlappen an, und gehe dann mit dem Micro... drüber :zustimm:
    Also nach Glas, aufgrund des geringen Gewichtes, unschlagbar!!!
    [​IMG]

    Mal mit Licht :~

    [​IMG]

    P.S. Diese Scheiben sind jetzt ein 3/4 Jahr alt.
     
  9. #28 Sperli_Neli, 27. März 2009
    Sperli_Neli

    Sperli_Neli Guest

    tja so sammelt jeder andere erfahrungen :)

    putze meine auch nur mit mikrofaser ab... staubt bei meinen vögeln (sperlingspapageien) trotzdem super schnell wieder ein.

    denke aber auch, dass es bei plexiglas sicher auch verschieden qualitäten gibt?!

    naja hab nur von mir berichtet u. dass ichs bei meinen vögeln nicht machen würde, dazu ist das hier ja da, zum pro-kontra sammeln u. abwägen :) !
     
  10. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Benutzt Du Vogelsand als Einstreu? Das wäre die Erklärung für's schnelle Einstauben, den Sperlis Pudern ja kaum.
     
  11. #30 Sperli_Neli, 30. März 2009
    Sperli_Neli

    Sperli_Neli Guest

    ne, ich verwende buchenholzgranulat!

    also ich finde sie stauben schon ganz schön, sieht man ja so erstmal nicht. aber wenn man dann beim reinigen den käfig abwischt, nahe stehende möbel etc, wunder ich mich immer wieder!

    hatten früher immer nur wellensittiche u. die stauben ja im vgl. zu sperlis gar nicht.
     
  12. #31 Silberreif, 30. März 2009
    Silberreif

    Silberreif Jenny

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dissen a.T.W.
    Naja, also meine Wellis stauben ganz gut^^

    Auch wenn ich keine Erfahrung gesammelt habe mit komplett Plexiglas... finds nicht so schön... man kann zwar alles sehen, aber wenig hören denke ich.. so wie im Zoo, ziemlich abgekapselt.. eine Leckerei mal durch die Gitter halten ist da nicht drin.
     
  13. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Wie oft wischt Du Staub? Also meine Grauen haben bestimmt mehr gestaubt als Deine Sperlis :D
    Buchenholz entwickelt eigentlich keinen Eigenstaub, also minimal im Vergleich zum Sand. Dann müßte es entweder an Deinen Sperlis liegen... oder du wischt nur einmal im Jahr Staub ;) Das ist natürlich zu wenig :D
     
  14. #33 Sperli_Neli, 1. April 2009
    Sperli_Neli

    Sperli_Neli Guest

    keine sorge, ich stapfe nicht durch staubberge :D aber ich merks ja beim staubwischen 1-2 x die woche auf dem wz-schrank od. tisch beispielsweise, setzt sich halt dieser feine staub ab. klar "viel staub" ist immer relativ, aber finds schon viel, dafür dass die viehcher so klein sind und trotzdem soviel dreck machen können :D

    naja lange rede kurzer sinn:

    du - plexiglas PRO
    ich - plexiglas KONTRA

    :D
     
  15. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Sagen wir mal Halbehalbe :D, oben Gitter, unten Plexi... Ein bischen Luft zum Atmen und für die Leckerlies zum durchstecken braucht es schon ;)
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Snoopy85

    Snoopy85 Mitglied

    Dabei seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo
    Ich habe gelesen, das du "nur Wellis" hast.
    Ich habe mir letztes Jahr auch eine Voliere gebaut.
    Ich habe den unterenteil der Voliere mit Plexiglas gemacht (30cm) und als Draht habe ich den Kunststoffdraht von der Firma Afcon genommen.
    Ich habe Nymphensittiche, Blaßkopfrosellas und Wellensittiche. Der Draht hält sie alle aus.
     
  18. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Also, ich habe Terrarien, darunter auch solche die größer sind als übliche Papageienzimmervolieren und ich habe auch Vögel, darunter auch Vögel, die teils in terrarienähnlichen Käfigen leben.

    Mein Rat:KEIN Plexiglas. Selbst das teuerste verkratzt bei dem häufig nötigen Putzen bald und wird blind.
    Eine gute Alternative ist die Kombination von Glas und Edelstahlgaze. Gute Edelstahlgaze hält Vogelschnäbeln bis Graupapageiniveau problemlos stand, sie ist gut luftdurchlässig (aber nicht sehr lichtdurchlässig), ist eine zuverlässige Sperre gegen herumfliegende Futterreste und fängt auch ein wenig Gefiederstaub ab. Also zB: Front aus Glas (6mm ESG Schiebescheiben, darunter ein Gazeeinsatz), Dach aus Standard Volierengitter (optimaler Luftaustausch, optimal durchlässig für Beleuchtung, guter Ankerpunkt für frei aufgehängte Äste), Seiten in Edelstahlgaze.
    Äste und weitere Einrichtung vorwiegend frei aufgehängt, teils an der Edelstahlgaze fixiert.
    So etwas ist gut genug belüftet, hält fast allen Dreck drinnen, erlaubt guten Einblick und sieht optisch noch schön aus.
     
Thema: Plexiglasvoliere
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelvitrine kaufen