Plötzlich aggresiv gegenüber Bezugsperson

Diskutiere Plötzlich aggresiv gegenüber Bezugsperson im Amazonen Forum im Bereich Papageien; zänkische Amazone Ich bin zwar ganz neu hier im Forum, aber im Bezug auf Papageien kann ich mitreden.Ich habe auch u.a. eine Blaustirnamazone....

  1. conny.katze

    conny.katze Guest

    zänkische Amazone

    Ich bin zwar ganz neu hier im Forum, aber im Bezug auf Papageien kann ich mitreden.Ich habe auch u.a. eine Blaustirnamazone.
    Eine Amazone lebt prinzipiell monogam.- also in Einehe.
    Ist im Umfeld von Ihr irgendeine Veränderung vorgegangen (Neue Partnerin, umstellen von Möbeln, ein weiteres Haustier o.ä.) reagiert sie sofort darauf. Wie schon genannt: mit beißen, schreien, Federn ausreißen oder Futter-
    verweigerung. Das schlimmste bei Deinem Vogel ist, daß er leider!!! schon so viele Vorbesitzer hatte. Das ist das denkbar ungünstigste, was man einem solchen Papageien antun kann. Sie muß ja ganz durcheinander kommen!
    Weiterhin sollte ein Papagei dieser Größenordnung Nie! in einem Käfig sitzen. Da ändert auch eine offene Tür wenig. Er sieht doch immer die Gitterstangen und fühlt sich dabei eingeengt. Ich hoffe für dieses Tie, daß Du sein letzter Besitzer und BEZUGSPERSON bist. Denn das braucht ein Papagei. Ganz falsch ist, was - Mari & Rico - gesagt haben. Um eine "Rangordnung" herzustellen den Vogel (wenn auch nur kurzfristig) zu scheuchen oder einzusperren. Solche
    Papageien sind dermaßen sensibel, daß man durch solche Aktionen noch viel
    mehr Schaden anrichtet als man sich ausmalen kann. (panikartig gegen ein Fenster o.ä. fliegen - Genickbruch -), und weit agressiveres Verhalten als er 'eh schon an den Tag gelegt hatte.
    Viel Liebe, Zuneigung und Beschäftigung (nicht mit "toten" Gegenständen) braucht sie, dann wird es der liebste und treuste PARTNER den man sich denken kann.
    Viel Glück wünscht conny.katze:prima:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 koko03+vivi04, 18. November 2005
    koko03+vivi04

    koko03+vivi04 Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Danke sehr für Deine Meinung, Julia!

    Das könnten wirklich die Gründe für dieses Verhalten sein- zweifellos.

    Trotzdem verstehe ich diese Tiere nicht... Bitte, ich will nicht falsch verstanden werden!Ich liebe alle beide über alles (natürlich genauso wie mein Mann), aber ich begreife das Verhalten nicht- man kümmert sich um sie, indem man ihnen leckeres und vielfältiges Futter, Liebe und Zeit gibt und mit ihnen wie mit kleinen Kindern spielt.
    Zur Zeit wird Koko von meinem Mann inhaliert(er hat seit diesem Sommer Aspercillose). Wie es bekannt ist, ist das ziemlich zeitaufwendig, wenn man auf Arbeit geht. Er muss doch spüren, dass man ihm hilft und er sich dadurch besser fühlt. Und zum Dank wird man gebissen. Oder er fliegt gleich ins Gesicht.
    Ehrlich gesagt, trotz meiner unendlichen Liebe habe ich bei dem täglichen Freiflug so eine Angst...Ich muss mich dick anziehen: dicken Pulli, einen dicken Bademantel, Kaputzenjacke und eine Mütze drauf. All das habe ich an. Und trotzdem versucht er mich irgendwo zuzuschnappen.

    Ich würde mich freuen, wenn das nur eine Periodenerscheinung ist. Meine Angst ist, dass das immer so bleibt. Hoffentlich iire ich mich...

    LG

    Dora und die zuckersüssen, aber gefährlichen Amas Koko+Vivi.:+schimpf :+schimpf
     
  4. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    man kann das clickern übrigens auch dazu nutzen die kleinen grauen zellen der geier zu fordern, sozusagen kontra langeweile. es muß ja nicht unbedingt eine unart abgewöhnt werden.:zwinker:
     
  5. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Dora,

    hast Du Dich schon mal mit dem Thema "Clickertraining" auseinander gesetzt? Das würde ich Dir noch als Erziehungsmethode empehlen. Hier ist der Link:
    http://www.vogelforen.de/forumdisplay.php?f=91
    Ansonsten könntest Du auch eine Bachblütentherapie gegen die Aggressionen anfangen. Diese habe ich aber noch nie ausprobiert, aber ein User hier aus dem Forum macht dies und ich gebe Dir mal seinen Namen:
    http://www.vogelforen.de/member.php...ced_search_result.php?keywords=poster"]poster&t=97610[/url]
    Ansonsten: Wenn er Dich beissen will, dann scheuche ihn weg. Lass ihn eine Strafrunde fliegen. Das müssen Amazonen unter ihres Gleichen auch bei schlechten Benehmen. Und das wichtigste: Zeige ihm nicht, dass Du Angst hast! Er riecht es und nutzt es auch schamlos aus!
    Wenn Du noch Fragen, Sorgen oder etwas erfreuliches hast, dann einfach hier rein posten.

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  6. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Kuni,

    unsere Beiträge haben sich da wohl überschnitten:D .

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  7. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    @ julia: ja, hab zwischendurch noch was anderes gelesen:~

    @conny: erst mal herzlich willkommen hier bei der grünenfraktion!
    allerdings kann ich deinem beitrag nicht in vollem umfang zustimmen. wieviele andere amazonen außer deiner kennst du? ich kenne recht viele und habe gelernt, daß es nicht eine selig machende methode gibt. es gibt amas, die auf zwangsfliegen, scheuchen oder wie auch immer man es nennen will empfindlich reagieren, es gibt aber auch viele amas bei denen es nicht anders geht. es ist eine frage der mentalität der vögel.

    ich habe 4 amas und ich muß alle 4 individuell behandeln. die beiden hähne sind sehr dominant und haben schon von anfang an eine gewisse aggressivität (habe die hähne seit der 14. woche) wenn ich ihnen nicht zuweilen entgegentreten würde, könnte ich diese tiere nicht mehr händeln. würde ich die hennen genau so behandeln, würde ich mit sicherheit ihr vertrauen verlieren. (übrigens, die hähne kommen freiwillig zu mir auf die schulter)

    übrigens, du weißt sicher, daß ein amazonenschwarm auch in der freien natur eine rangordnung hat. wenn ein rangniederes tier sich in den augen eines ranghöheren vogels falsch verhält und der rangniedere erkennt die vorwarnungen des anderen nicht, wird das bei den freifliegenden amas auch durch scheuchen, zwangsfliegen, vom platz schubsen oder wie auch immer man es nennen will geregelt. den tip gab mir die züchterin meiner vögel, die seit 30 jahren papageien züchtet. bei meinen hähnen funktioniert es.

    und wegen des käfigs: amazonen sollten in volieren gehalten werden die den namen auch verdienen. ich könnte mir eine haltung ganz ohne voliere für meine vögel schon aus sicherheitsgründen für die vögel nicht vorstellen. außerdem ist da das territorialverhalten. besonders zur brutzeit. vor ein paar jahren war hier in den foren eine völlig verzweifelte halterin, die nicht mehr in ihr wohnzimmer konnte, weil sie sofort vom hahn angegriffen wurde (er war brutlustig) den vierjährigen sohn griffen die vögel nicht an. sie schickte ihr kind ins wohnzimmer zum füttern, weil sei keinen ausweg fand!! das ende vom lied war die abgabe der vögel.

    sicher ist das ein extremes beispiel. ich will damit auch nicht deine haltung in frage stellen. ich freue mich für dich, daß du so ein friedfertiges tier hast (amazonen dieser art kenne ich auch)

    das einzige was ich sagen will, ist, daß es solche und solche amas gibt und man muß für jede ama versuchen einen weg zu finden, daß alle beteiligten (incl. der amas) damit gut leben können. denn wenn es schief geht, müssen es normalerweise die vögel ausbaden.

    erzähl doch mal über deine ama!
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Plötzlich aggresiv gegenüber Bezugsperson