Ziegensittich plötzlich extrem aggresiv

Diskutiere Ziegensittich plötzlich extrem aggresiv im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Leute, ich habe da ein kleines Problem. Ich habe,nachdem mein Hahn damals gestorben ist einen Handaufgezogenen Ziegensittich von einem...

  1. Davy

    Davy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    ich habe da ein kleines Problem.
    Ich habe,nachdem mein Hahn damals gestorben ist einen Handaufgezogenen Ziegensittich von einem Züchter geholt names Jared. Er und die Henne, Davy, haben sich nicht sonderlich gut verstanden, sich aber geduldet.
    erst nach 6 Monaten durfte sie zu ihm in den Käftig, aber auch nur, wenn sie nicht SEINE Stange besetzte.
    Jared ist zahm, kommt immer her, chillt mit mir im Bett wenn ich etwas ansehe und sobald mein Freund hier ist, bin ich tabu und es wird sich nur noch um ihm gekümmert.

    Leider ist Davy letzte Woche gestorben. Da ich Jared nicht alleine halten wollte, habe ich gestern einen neuen Ziegensittich geholt.
    Er war sofort interessiert. Ist gleich zu ihr hin. Leider hat er dann wie von jetzt auf gleich angefangen, meinen Freund zu attackieren.
    Sobald er sich dem Käfig näherte, ging er auf ihn los, genauso wie draußen.
    Sobald ich in den Käfig "eindrang", wurde ich attackiert.
    Ich hab sie in seinen Käfig getan. Als dieser dann kurz offen war zum Wasser wechseln, ist Jared hineingesprungen zu ihr und hat sich neben sie gesetzt auf SEINER Stange und Beinchen hoch und Kopf ins Gefieder direkt neben ihr angefangen zu schlafen.
    Jetzt sitzt er dauernd auf der Voliere und sobald meine Hand über die Voliere kommt, werde ich attackiert.
    Meinen Handkehrer hat er ebenso attackiert als ich unter dem Käfig gefegt habe.
    Beide sind von letzten Herbst, also gut 6 Monate alt.

    Hat jemand eine Idee, wieso er plötzlich so aggresiv ist?
    Und ob sich das wieder legt?

    So eine Ziege ist zwar klein, aber wenn er mit offenen Schnabel auf einenzurennt oder fliegt, ist das echt kein Spaß mehr.

    Grüße
    Davy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Davy

    habe dein Thema vom "Allgemeinen" zu den Laufsittichen verschoben.

    Deine Henne Davy war aber noch nicht alt (klick), hoffentlich hatte sie nichts ansteckendes.
    Dass der Hahn euch nun attackiert...... vermutlich will er die neue Henne verteidigen. :zwinker:
     
  4. Rena

    Rena Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo, ich denke dein Hahn kommt langsam in die Pubertät und er will seine Henne und sein Revier verteidigen. Ich habe das Problem auch. Unser Hahn ist ein ganz lieber, aber wenn ihn die "Hormone jucken" greift er jeden an, der sich der Voliere oder seiner Henne nur nähert. Das gibt sich dann meist so nach 2-3 Wochen wieder.
     
  5. Davy

    Davy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Meine kleine Davy starb an einer nicht erkannten Legenot, war also nichts ansteckendes.


    Danke für die Antworten! Das mit den Verteidigen habe ich mir auch schon gedacht, da bin ich dann wohl nicht die einzige die das Problem bei den Ziegen habe. Dann warte ich mal die paar Wochen ab und sehe ob er sich wieder "einfängt".
    Vielleicht sieht er ja dass ich seiner neuen Liebe nichts tun möchte.
     
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.353
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    obwohl ich keine ziegensittiche halte, erkenne ich dieses verhalten als typisch bei anderen papageien.
    Ja, und das verstandnis- unverstandnis des menschen auch...:)

    [QUOTEJared ist zahm, kommt immer her, chillt mit mir im Bett wenn ich etwas ansehe und sobald mein Freund hier ist, bin ich tabu und es wird sich nur noch um ihm gekümmert.][/QUOTE]

    ist chillt schmust?

    denke der geht mit dir ins bett..ja?
    ein bett ist fur einen papageien nix anderes als ersatz fur einen "brutplatz" speziel wenn der mensch mit ihm schmust.
    Da papageien sehr soziable tiere sind und stark durch ihre hormone=biologie geschoben nach liebespartner suchen... akzeptieren oft was so eben vorhanden ist als ersatz..manchmal sogar einen hund, katze oder eine andere art vogel.

    Dem vogel entsprach dein partner vielleicht besser als du...aber wenn er nicht da ist, gehts mir dich auch.

    Mit der neuen parterin reagiert er euch gegenuber wie sehr viele handaufzuchten...
    In seinem kopf sind die puzzlestucke des normalen benehmens noch nicht an den richtigen platzen.
    Handaufzucht bekommt keine modelrolle und erfindet mehre benehmen selbst.

    Ist ja schon sein 4 ter versuch fur einen liebespartner...,(Davy, du, dein mann und jetzt die neue)
    Die "EX" werden verjagt die sind nicht mehr "in" Das ist gut, er hat was erkannt...

    Er "uberreagiert.." das kommt von unsicherheit ...wie wer was wo?....deswegen beschutzt er auch was er jetzt besitzt.

    Wichtig ist, ihn nicht zu konfrontieren, so viel wie moglich seinen beschutzerinstinkt zu respektieren.
    Ob sich das legt? keine ahnung...vielleicht ja, vielleicht nicht


    Ich habe einen timnehhahn der auch so verruckt reagiert seit 7 jahren. Es hat sich 20 -30 % beruhigt aber er spielt weiter seine verteidigsungsschau.
    Nur vorsicht damit sich seine agressivitat nicht auf die henne ubertragt...also die henne in ruhe lassen

    schonen tag und viel spass mit den vogeln
     
  7. #6 papugi, 12. März 2016
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2016
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.353
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    so wichtig scheint dein problem und die fragen nicht gewesen zu sein???
    bist nicht mal gekommen unsere postings zu lesen...:traurig:
     
  8. Davy

    Davy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend!

    ich habe leider aus Zeitgründen es nicht geschafft in das Forum zu sehen... Prüfungen etc.
    Ich habe aber nur deinen nicht gelesen @papugi.

    Nein, mit chillen meine ich nicht schmusen. Wer einen Ziegensittich hat, der wird mir zustimmen wenn ich sage dass diese Tiere viel zu quirlig sind. Ich meine damit, dass er auf meiner Schulter saß und mir zugesehen hat.

    Ich gehe einfach davon aus, dass er seine Henne verteidigen wollte, denn das Problem hat sich gelöst.
    Ich konnte mittlerweile nicht mal mehr am Käfig vorbeigehen, ohne dass er mir mit dem offenen Schnabel hinterher sprang. Ganz zu schweigen von Futter wechseln.
    Ich habe ihn dann in einen kleineren Käfig getan und in ein anderes Zimmer gestellt für ca. 6 Stunden.

    Als ich ihn danach wieder holte, war er komplett der Alte. Kein Hacken, kein Beißen, kein Nichts.

    Vielleicht hilft das ja jemand später weiter, der das selbige Problem hat!

    MfG Davy
     
  9. Filrem

    Filrem Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben. Ich bin neu hier. Ich habe mir im april 2016 eine ziegen henne vom züchter gekauft. Hand aufzucht. Nun tat sie mir jedoch leid und habe seit september mir vom gleichen züchter einen hahn dazu geholt. Die voliere ist so groß das noch zwei rein passen könnten. Von anfang an hatten sie trotzdem jeden tag 3 std frei flug. Beide total zahm. Bis vor 3 wochen als er anfing sie zu füttern und sie eier legte. Seit dem greift er ständig mich an. Beisst und attakiert mich. Sie hingegen ist immer noch absolut zahm und kommt immer wieder zu mir. Worab kann das liegen und kann man da was machen?
    Ich wäre sehr dankbar für informationen
     
  10. #9 charly18blue, 21. Oktober 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Filrem,

    herzlich Willkommen in den Vogelforen.

    Das ist ein ganz normales Verhalten während der Brutzeit. Das Männchen ´verteidigt sein Weibchen und sein Territorium. Das legt sich wieder wenn die Brutzeit vorbei ist. Ändern wirst Du dieses Verhalten nicht können.

    Aber mal eine andere Frage: Sind die Eier denn befruchtet? Kennst Du Dich mit der Nachzucht aus? Wie lange sitzt das Weibchen denn schon auf den Eiern, weißt Du wie lange sie brütet und wie lange die Nestlingszeit dauert, bis die Kleinen (sofern welche schlüpfen ) ausfliegen?
     
  11. Filrem

    Filrem Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also ich nehme die eier raus so das sie nicht brüten kann
     
  12. #11 Alfred Klein, 22. Oktober 2016
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Filrem,

    Nein, nicht die Eier rausnehmen, das ist verkehrt.
    Es ist nämlich sehr gut möglich daß die Henne auf den Verlust des Geleges derart reagiert daß sie neue Eier legt. Und das so lange wie Du die Eier wegnimmst. Daß dies nicht gerade gut für die Henne ist weil sehr anstrengend kannst Du Dir ja wohl denken.
    Mit der Aggression des Hahns müßt ihr dann eine Zeit lang leben aber das geht ja auch vorbei. Und für die Zukunft wäre es gut wenn ihr keine Nistgelegenheit anbieten würdet. Dann gibts auch keine Eier.
     
  13. #12 charly18blue, 22. Oktober 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Dann legt sich Deine Henne tot, wenn Du die Eier immer rausnimmst.
     
  14. Filrem

    Filrem Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Ich habe keine nistgelegenheit drin. Und als sie anfing eier zu legen hatte ich meinen züchter angerufen der meinte das ich sie entfernen soll. Daher tat ich das. Soll ich jetzt die eier drin lassen und eine brutkiste rein stellen? Wollte sie ja nicht züchten da ich auch keine Genehmigung habe.
    Oh je das ist ja mal was
     
  15. #14 charly18blue, 22. Oktober 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    man braucht schon länger keine Zuchtgenehmigung mehr. Ich rate Dir dazu, die Eier auszutauschen gegen Kunsteier. Solche bekommst Du hier Nesteier Kunststoff für Großsittiche 10Stück. Hier kannst Du mal ein wenig zum Brutverhalten von Laufsittichen lesen KLICK. Wichtig ist auch eine gute Kalziumversorgung , damits keine Legenot gibt. Ich empfehle Dir dazu ein Kalziumpräparat mit Vitamin D3 angereichert. Ich nehme an, dass Du kein UV Licht zu Hause hast, deswegen muß das Kalzium mit Vitamin D3 angereichert sein, sonst verarbeitet es der Vogelkörper nicht und die Gabe ist nutzlos. Besorg Dir das Calcivet.
    Wo werden denn die Eier abgelegt? Einfach auf den Boden?

    Toller "Züchter", der müßte es eigentlich besser wissen. Gerade die so brutfreudigen Laufsittiche legen immer und immer wieder nach.

    Besorg Dir einen Nistkasten, tausch die gelegten Eier gegen Kunsteier und laß sie ihren Bruttrieb ausleben. Wenn sie das Gelege dann aufgibt, nimm den NIstkasten wieder raus. Kann aber sein, dass sie ein zweites Gelege nachlegt, das hat die Natur so eingerichtet. Wie alt sind denn die Eier auf denen sie sitzt? Brutzeit ist so zwischen 18-19Tage.
     
  16. Filrem

    Filrem Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank für die tollen tips und infos. Zur zeit ist keins mehr drinnen. Das letzte hatte ich vor 2 tagen entfernt.
    Also werde ich ein brutkasten rein packen und die danach folgenden eier austauschen. Calcizm hinzufügen und abwarten bis sich das ganze legt. Vielen lieben dank für die infos. Bin jetzt erleichert hier zu sein.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 charly18blue, 22. Oktober 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Warte mit dem Nistkasten bis sie wirklich wieder Eier legt. Sonst regst Du evtl. einen Bruttrieb an, der sich vielleicht schon erledigt hat.
     
  19. Filrem

    Filrem Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ok. Dankeschön
    Melde mich sobald es was neues gibt
     
Thema:

Ziegensittich plötzlich extrem aggresiv

Die Seite wird geladen...

Ziegensittich plötzlich extrem aggresiv - Ähnliche Themen

  1. Ernährung der Ziegensittiche

    Ernährung der Ziegensittiche: Kürbiskerne und Leinsamen
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben

    Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben: Hallo ihr Lieben, mein ZF-Pärchen hat zum ersten Mal gebrütet -und gleich erfolgreich. Das Vogelkind ist vor ca. 15 Tagen geschlüpft und seit dem...
  5. Ziegensittich Pärchen Geschwister?

    Ziegensittich Pärchen Geschwister?: Hallo! Hab mir vor kurzem ,ein ziegensittich paar zugelegt. Wie kann ich erfahren, ob es Geschwister sind oder nicht? Die Henne hat einen Ring,...