Prachtfinken für Außenvoliere?

Diskutiere Prachtfinken für Außenvoliere? im Prachtfinken allgemein Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo, wir haben seit zwei Jahren eine große Außenvoliere ( 7 x 3,5 x 2,5 m) (B x T x H), die in der Mitte abgetrennt ist. Auf einer Seite sind...

  1. #1 Schmutzfink, 20.08.2003
    Schmutzfink

    Schmutzfink Guest

    Hallo,

    wir haben seit zwei Jahren eine große Außenvoliere ( 7 x 3,5 x 2,5 m) (B x T x H), die in der Mitte abgetrennt ist. Auf einer Seite sind die Wellis, auf der anderen Seite die Kanarien.

    Die Vögel sind das ganze Jahr über draußen, was unproblematisch ist, da sie alle aus Außenzuchten stammen.
    Auch unsere verwitweten Amarant und DPA-Hähne kommen im Winter problemlos mit den niedrigen Temperaturen zurecht.

    Die Voliere wird von Oktober bis Mai mit doppelter Folie verkleidet.

    Gibt es Prachtfinken, die man mit gutem Gewissen draußen lassen kann und ist ok, diese mit Kanarien zu vergesellschaften?

    Bisher gab es nie Probleme; die Kanarien und die Finken fressen sogar gleichzeitig aus den Näpfen.
     
  2. #2 Tierfan, 20.08.2003
    Tierfan

    Tierfan Guest

    Zebrafink und Japanisches Mövchen!
    Ich finde das nicht so gut das man sie drausen last aber jder muss selbst entscheiden.
     
  3. #3 Tierfan, 20.08.2003
    Tierfan

    Tierfan Guest

    Ubs hab meine begründung nicht geschrieben.
    Ich finde das die vögel ihrenlebensbedingungen möglichst nehe gehalten werden.
     
  4. #4 Schmutzfink, 21.08.2003
    Schmutzfink

    Schmutzfink Guest

    Ich finde eine Außenhaltung von Tieren, welche niedrige Temperaturen vertragen, erheblich artgerechter, als sie bei Kunstlicht in einem Zimmer zu halten, mit dem Versuch, Natürlichkeit nachzuahmen.

    Wir wohnen in mildem Weinbauklime und unsere Vögel stammen allesamt aus Außenzuchten. Wellis und Kanarien ertragen in Ihrer Heimat auch Minusgrade, weshalb nichts gegen eine Außenhaltung bei uns spricht.

    Bei Prachtfinken war ich mir nicht sicher, deshalb werde ich wohl auf deren Haltung verzichten müssen! :( Schade, ich finde sie so interessant. Aber das Wohl der Tiere steht dann eindeutig im Vordergrund.

    Die beiden Finken werde ich dann wohl Ende des Sommers ins Haus holen! :-/
     
  5. #5 Amigo03, 10.11.2003
    Amigo03

    Amigo03 Guest

    Hallo Schmutzfink!??

    Ich habe in meiner Außenvoliere neben Kanarien auch viele verschiedene Prachtfinken. Da sie alle zur "Finkenfamilie" gehören vertragen sie sich wunderbar.
    Allerdings können meine nach Bedarf in ein beheiztes Schutzhaus düsen.
    Trotzdem übernachten viele auch bei Temperaturen unter 0° im freien Teil der Voliere.
     
  6. #6 Der Freund aller Tiere, 04.06.2004
    Der Freund aller Tiere

    Der Freund aller Tiere Guest

    Halloi Vogelfreunde :0-

    Es giebt ja einige Finkenarten die auch minus crate gut ab können, z.B. meine Zebrafinken sind auch bei - 10 c drausen.
    Ich habe von jemanden gehört der seine Vögel auch im Winter in eine Ausenvoliere, mit Zimmerhaltung kombiniert.
    Dies halte ich für sehr gut, die Vögel haben viel platz und können es machen wie sie wollen.
    Ich will dies für mich nach bauen, ich finte dies sehr gut. :D
    Das geht abner nicht mit allen, meine Schmetterlingsfinken kann ich natürlich nicht mal bei +14 c drausen lassen.

    Liebe Grüsse Matthias :0-
     
  7. #7 Amarant, 24.07.2004
    Amarant

    Amarant Guest

    Prachtfinken für die Aussenvoliere?

    Hallo Schmutzfink

    Ich rate Dir, nur dann Prachtfinken in einer Aussenvoliere zu halten, wenn sie die Gelegenheit haben in eine temperierte Innenvoliere zu wechseln. Dass Dein Amarant die Tortur der kalten Winternächte überlebt, sagt ja noch gar nicht aus, dass er sich wohl fühlt. Wie Du leicht in der entsprechenden Fachliteratur nachlesen kannst, gibt es keine Prachtfinken die auch nur annähernd in Klimazonen leben, die unserem Winter ähnlich sind.

    Mit freundlichem Gruss
    Amarant
     
  8. sigg

    sigg Guest

    Überwinterung

    Hallo Amarant,
    wir haben über dieses Thema schon in der Vergangenheit heiß diskutiert, aber
    pauschal kann man sicher generell keine Aussage machen die lautet:
    Nein, Prachtfinken müssen einen beheizten Schutzraum haben!
    Da spielen meiner Meinung nach viele Faktoren mit; Wie geschützt liegt die Voliere, wird sie verkleidet, z.B. Doppelstegplatten, welche Arten von Prachtfinken, über Generationen in Gefangenschaft nachgezüchtet, oder Importe, sind es Nestschläfer, sind die Tiere das ganze Jahr draußen, usw. usw.
    Kommen sie aus Wüsten, Halbwüsten, in denen die Temperatur auch schon des Nachts einige Grad unter Null fallen kann.
    Daher kann man sicher auch im Forum keine verbindliche These aufstellen, weil man auch die Haltungsbedingungen der einzelnen Fragesteller nie im Detail kennt
    und auch nicht kennenlernen wird.
    Gruß
    Siggi
     
  9. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Alfeld/Leine
    genau siggi,

    ich werde auch immer angefaucht, weil ich bestimmte afrikaner im winter freigang in aussenvolieren gebe, aber komisch nur das jung udn alt das genießen udn ich denke, nur weil tiere in ihrer heimat TAGSÜBER 30 bis 50 grad haben (aber nachts minusgrade) muss man das hier nicht immer alles nachmachen, es ist keien tierquälerei, solange sich die tiere offensichtlich wohl fühlen.
     
  10. sigg

    sigg Guest

    exakt Rene,
    darauf kommtes an: "Das sich die Tiere wohlfühlen"
    Und das kann ein erfahrener Halter absolut sicher erkennen.
    Gruß
    Siggi
     
  11. #11 Amarant, 25.07.2004
    Amarant

    Amarant Guest

    Hallo Sigg

    Ich bin schon einwenig irritiert, wie stark man sich im Forum für die Überwinterung von Prachtfinken in einer Aussenvoliere stark macht. Deine Argumentationen zu den individuellen Haltungsbedingungen bei den verschiedenen Haltern ist soweit richtig. Ich möchte auch nicht polarisieren, ich wünsche mir nur eine sachliche Betrachtung der Situation. Die Tatsache, dass in den Herkunftsländern in der Nacht z.T. sehr tiefe Temperaturen herrschen, ist nicht anzuzweifeln. Nur zum Unterschied zu unserer Klimazone (im Winter) haben die Vögel die Möglichkeit sich tagsüber aufzuwärmen. Ich konnte noch bei keinem meiner Prachtfinken beobachten, dass er freiwillig den ganzen Winter in der Aussenvoliere verbracht hatte. Ich frage Dich, ob es legitim ist (wohl aus Grund fehlender Räumlichkeiten) die These aufzustellen, dass eine Überwinterung draussen dem natürlichen Verhalten näher kommt als eine Haltung in einer Innenvoliere mit künstlichem Licht?

    Mit freundlichem Gruss
    Amarant
     
  12. #12 sigg, 25.07.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.07.2004
    sigg

    sigg Guest

    Hallo Amarant,
    wenn du es genau gelesen hast, habe ich mich nicht für generelle Überwinterung
    in Außenvolieren stark gemacht.
    Ich habe lediglich einige Punkte angesprochen.
    Einem erfahrenem Halter traue ich schon zu, seine Tiere draußen zu lassen, ohne
    das die Tiere in irgendeiner Form leiden müssen, oder sich auch nur unwohl fühlen.
    Aber wo willst du die Grenze ziehen? Das habe ich mit den Haltungsbedingungen der Einzelnen gemeint!
    Die Räumlichkeiten bei Rene und mir sind recht großzügig, wie du sicher aus vergangenen Post´s entnehmen konntest, daher ist für uns zwei zumindest eine Teilüberwinterung ohne Nachteile für die Vögel verbunden.
    Aus dieser, meiner Sicht, kann ich also nicht für ein generelles Verbot votieren.
    Gruß
    Siggi
     
  13. #13 Der Freund aller Tiere, 06.08.2004
    Der Freund aller Tiere

    Der Freund aller Tiere Guest

    Halloi ;)

    Ich bin auch der meinung das man es nicht verallgemeinern kann, es kommt darauf an was man macht um die Vögelchen vor leit und Krankheit zu schützen.
    Meine Vögelchens überwindern auch zum teil trausen, sie kommen im Mai raus und je nach demperautur und und zustand rein ins Zimmer(so wars bis jetzt).
    Ab dieses Jahr mache ich es das sie selber rein und raus fliegen können.
    Wenn die Vögelchens bei 25 c drin bleiben wollen, dann können sie dies.
    Wenn sie raus wollen, können sie auch dies.
    Sollte ein Züchter sehen das es den Vögelchens gut geht und sie keinen schaden nehmen können sie auch trausen bleiben.
    Wenn ich eine Ausenvoliere auf den Dorf ungeschützt habe, dann würde ich die Tierchen nicht ohne weiteres drausen überwindern.
    Ist es auf einen geschützten Hof können sie länger trausen bleiben.
    Ich für mich bin der meinung das die Vögelchen wissen wann sie ins freie und geschützte fliegen wollen.

    Lieben Gruss Matthias :0-
     
  14. #14 Steffi83, 09.09.2004
    Steffi83

    Steffi83 Guest

    Hallo,
    dies ist ein Thema, welches mich sehr belastet. Wir halten schon jahrelang Vögel. Doch dieses Jahr hab ich mir zwei Zebrafinkenpaare angeschafft. Sie leben in einer Gartenhütte, wo wir zwei Wände entfernt haben und mit Vogeldraht versehen haben. Diese Wände sind mit abnehmbaren Fenster versehen (für schönes Wetter).
    Jetzt ist meine Frage, wie ich die Hütte beheizten könnte, teilweise oder ganz oder gar nicht? Die Möglichkeit sie drinne unterzubringen besteht nicht, da ein Verwandter an Krebs erkrankt ist und kein Kontakt zu Tieren haben darf. Und abgeben möchte ich sie auch nicht mehr. Vielleicht hab ihr ja Ideen, vielleicht kennt ihr ja gute Heizgeräte.
    Die Hütte ist 4m*4m und 2m hoch. Ihr würdet mir sehr helfen. Danke!!!
    Gruß Steffi83
     
  15. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    wenn sie jetzt schon draußen sind, werden sie langsam, über die Änderung der Jahreszeit, an tiefere Temperaturen gewöhnt.
    Ich meine bei Zebraf. reicht mitlerweile schon eine frostfreie Überwinterung.
    Wenn du unsicher bist, kannst du Dunkelstrahler (Elstein) über der Sitzstange anbringen.
    Die Tiere können sich darunter aufwärmen.
    Gruß
    Siggi
     
  16. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.12.2002
    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    71
    Hallo

    ich habe 2 freivolieren in der einen ist nur einschutzhaus 3 seitig geschlossen,in der anderen ist das schutzhaus beheitzt, aber nicht mehr als plus 10 grad, hier können die vögel tagsüber rein u, raus.
    ich halte u. züchte, sonnis,gimbel,roter kardinal, zeisig,schamas u. papstfinken.
    die papstfinken haben im ersten jahr den winter im käfig ,im schutzhaus verbracht(wie schamas weil unverträglich),im letzten spätjahr wollte ich die papstf. wieder ins schutzh. setzen,dabei wahr der eine hahn so klever, er hat sich in der a.v versteckt(7m x 9m voll bepflanzt) nach 4 tagen hetzen , fallenstellen,habe ich es aufgegweben ,den anderen vögeln zuliebe,er muste den winter in der a.v ohne heitzung verbringen.
    durch die jagerei wahr er nun so erschreckt das man ihn kaum noch sah, er versteckte sich sobald er jemand sah.im frühjahr ende abril lies ich sein weibchen wieder zu ihm in die a.v im winter sah ich ab u. zu ein schatten von ihm sonst nichts.
    als er nun im mai so richtig mit der balz anfing wahr ich positiv überrascht, der vogel hatte ein glanz im gefieder u. seine ganze art strotzte nur so von gesundheit das es eine freude war in anzuschauen. der andere wecher im wahrmen überwintert hatte wahr obwohl ich das gegenteil erwartet habe vom vergleich 2 klassen schlechter . der winterharde hat jetzt schon die mauser abgeschlossen,der andere ist noch dabei.
    alle 2 paare papstfinken stammen vom importär u. wahren unser klima nicht gewöhnt.ich habe nur wegen den papstfinken das schutzhaus auf ca.8-10 grad beheitzt,die jahre vorher immer nur so 1-3 grad plus,dabei hatte ich die besten erfahrungen(keine wintermauser o. in den trieb kommen)
    ich werde dieses jahr wieder nur 1-3 grad plus im thermostat einstellen
    mfg willi
     
  17. #17 Eiersammler, 10.09.2004
    Eiersammler

    Eiersammler Guest

    Hallo Ihr,
    ich kann Amarant schon verstehen, liege aber mit Siggi, Rene und Mathias erher auf einer Linie.
    Persönlich habe ich im Winter meine Mövchen, Zebrafinken, Diamantamadinen und Reisfinken draussen. Sie haben logischerweise die Möglichkeit in einen frostfreien Innenraum zu fliegen. Ich habe gerade im Moment meine Prachfinken sehr unter Beobachtung (tags 25, nacht 2 Grad Celsius) und habe noch keine Auffälligkeiten bei meinen Finken erlebt. Natürlich sollten Sie immer die Möglichkeit eines Rückzuges haben aber ich finde, dass Finken draussen eine intensivere Farbe entwickeln und allgemein viel lebhafter sind.
    Ich werde jedoch im Winter alle Finken (bis auf obige) in Innenvolieren mit unterschiedlicher Beheizung unterbringen, aber erst, wenn ich feststelle, dass sie wirklich draussen anfangen sich unwohl zu fühlen.
    Ich denke jeder macht seine eigenen Erfahrungen
    Sabine
     
  18. #18 Amadina, 11.09.2004
    Amadina

    Amadina Guest

    Ich denke, dass die Vögel auf jeden Fall eine Rückzugsmöglichkeit im Winter haben sollten. Ideal ist es, wenn sie selbst in das Schutzhus fliegen können. So ganz ohne Schutzhaus find ich das eher unverantwortlich. Es kommt vielleicht auch immer drauf an, wie kalt die Winter gerade sind.
    MfG Mandy
     
Thema: Prachtfinken für Außenvoliere?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. prachtfinken haltung temperatur

    ,
  2. prachtfinken niedrigere klassifizierungen

    ,
  3. prachtfinken außenvoliere

    ,
  4. ziervögel für außenvoliere,
  5. prachtfinken volieren,
  6. prachtfinken haltung,
  7. prachtfinken voliere ,
  8. prachtfinken in der außenvoliere,
  9. finken uebernachten draußen,
  10. prachtfinken aussenhaltung,
  11. prachtfinken in außenvoliere,
  12. gouldamadinen kalthaltung ,
  13. vögel niedrigere klassifizierungen,
  14. japanische mövchen haltung,
  15. prachtfinken,
  16. finken für die außenvoliere,
  17. Prachtfinken aus kalthaltung,
  18. prachtfinken außenhaltung,
  19. prachtfinken für aussenhaltung,
  20. prachtfinkenvolieren,
  21. prachtfinken-außenvoliere bepflanzen,
  22. gouldamadinen außenvoliere,
  23. prachtfinken ab wann außenvoliere ,
  24. prachtsittich haltung,
  25. prachtfinken kalthaltung
Die Seite wird geladen...

Prachtfinken für Außenvoliere? - Ähnliche Themen

  1. Aufbau von Außenvolieren

    Aufbau von Außenvolieren: Hallo ihr Lieben, Auch wenn nach wie vor nichts konkretes in Richtung Vogelhaltung ansteht, mache ich mir doch immer wieder Gedanken wie das...
  2. Bau Außenvoliere mit Schutzhaus

    Bau Außenvoliere mit Schutzhaus: Hallo liebe Vogelfreunde, ich möchte meinem Mann gerne Außenvoliere mit Schutzhaus planen und die Bewohner nach Fertigstellung schenken. Nun ist...
  3. Beschattung Außenvoliere

    Beschattung Außenvoliere: Hallo Freunde, womit beschattet Ihr Eure Außenvolieren? Unsere zwei Grauen sind nur tagsüber draußen und nur bei über 10° Temperatur. Wenn die...
  4. Sonnenvögel / Chin. Wisteria ein Problem?

    Sonnenvögel / Chin. Wisteria ein Problem?: Hallo Zusammen. Ich bin per Zufall auf dieses Forum gestossen, da ich ein Paar Sonnenvögel habe und nach "Blauregen/Sonnenvögel" gegoogelt habe....
  5. Außenvoliere heizen

    Außenvoliere heizen: Hallo zusammen, aktuell stehen wir vor der Herausforderung dass wir eine Außenvoliere für unsere Weißgesichtseule bauen wollen. Die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden