Hilfe/Partner/Tipps für Buntastrild gesucht

Diskutiere Hilfe/Partner/Tipps für Buntastrild gesucht im Afrikanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo. Ich bin neu hier. Ich brauche dringend Hilfe. Ich habe einen grossen Schwarm Kanarien und Zebrafinken. Ich komme beim Futterkauf in der...

  1. #1 Ronja35, 24.05.2019
    Ronja35

    Ronja35 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    7
    Hallo. Ich bin neu hier. Ich brauche dringend Hilfe.
    Ich habe einen grossen Schwarm Kanarien und Zebrafinken. Ich komme beim Futterkauf in der Zoohandlung regelmässig bei den Vögeln vorbei und sah seit geschätzt 5 Monaten immer einen Buntastrild. Er schien mir in den letzten Wochen immer lethargischer und bei Nachfrage, ob es wirklich immer noch der selbe ist, würde mir das bestätigt.
    Nun habe ich ihn mitgenommen, dass er überhaupt mal Tageslicht bekommt und fliegen kann und überhaupt.
    Im Internet finde ich nicht wirklich viel über Haltung/Pflanzen/Partner für ihn.

    Der erworbene ist ein Weibchen. Ich brauche nun dringend wenigstens einen Partner für die Süsse. Ich wäre auch bereit sie in gute Hände zu geben, solang sie in gute Haltung und mit wenigstens anderem Buntastrild zusammen kommt.

    Zusätzlich wäre ich dankbar für wenigstens die wichtigsten und gröbsten Haltungstipps.
    Ernährung wurde mir gesagt, sei einfaches Exotenfutter. Im Forum fand ich aber auch schon was über Insekten.

    Naja, wie gesagt...Hilfe
     
  2. jofri

    jofri Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    vom Rande des Schwarzwaldes
    Du hast vollkommen recht.
    Der Buntastrild gehört zu den Streifenastrilden. Wie alle afrikanischen Prachtfinken benötigt er neben Grassamen selbstverständlich auch animalische Nahrung. Kein Wunder, dass es dem Vogel zur Zeit mies geht.
    Ich hoffe, Du bekommst ihn wieder fit gepäppelt. Ein Partner (evtl. über Tierflohmarkt) wäre natürlich klasse.
    Solltest Du mal "mehr" mit den Astrilden vorhaben - einfach Fragen stellen.
     
  3. #3 Gast 20000, 25.05.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    227
    Wird schwierig.
    Nach meinen Informationen sind länger keine "Importe" mehr gekommen.
    Sollten doch im September welche kommen, so werden sie wohl einen stattlichen Preis haben..denke so an 200.- Euro aufwärts
    Nachzuchten kann man an 2 Fingern abzählen, schon aus dem vorigem Grund, dazu in der Brut recht kämpferisch und analog zu dem tierischen Eiweiß... (in der Natur werden wohl viele gefl. Termiten verfüttert). Vergesellschaftung mit Kanarien kaum möglich, außer man stellt seine Kanarien auf Kohlenhydrathe um.
    Gruß
     
  4. #4 Ronja35, 25.05.2019
    Ronja35

    Ronja35 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    7
    Oje...
    Und dass man beiden gerechtes unterschiedliches Futter zur Verfügung stelle geht gar nicht?
    Oder muss ich mit bösartigen Auseinandersetzungen vom Buntastrild aus rechnen?
    Mehlwürmer hat er nun schon bekommen, und ich hatte vor ihn gestern, am abend schon in die Voliere zu entlassen, kam aber leider nicht mehr dazu. Naja, weiss jemand, ob das klappt...
     
  5. #5 Sammyspapa, 25.05.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    1.147
    Ort:
    Idstein
    Für den Astrild und auch für die Zebrafinken im übrigen ist Kanarienfutter viel zu fett und auf lange Sicht führt es zu Organschäden vor allem der Leber.
    Einfach beide Sorten Futter hinstellen klappt somit auch nicht. Man kann die Kanarien auf Exotenfutter umstellen, dann geht das.
    Ob mit Aggression zu rechnen ist, kann ich ich nicht beurteilen.
    Deine Neuerwerbung würde ich erstmal zwei Wochen in Quarantäne lassen, bevor du sie irgendwo hinsetzt. Du sagtest doch sie ist nicht wirklich fit. Mit Pech schleppt man sich ohne Quarantäne Keime und Krankheiten in seinen Altbestand. Das würde ich nicht riskieren.
     
  6. #6 Ronja35, 26.05.2019
    Ronja35

    Ronja35 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    7
    Ah, ok. Ich habe ihn seit Samstag letzter Woche einzeln gehalten und dachte, so langsam könnte er mit rein. Gut, dann warte ich nochmal.
    Die Lethargie schwindet täglich mehr und er ist im Vergleich zu vor ein paar Tagen ziemlich fit geworden.
    Ok, dann warte ich noch eine Woche.
    Hm. Ja, mit dem Füttern brauch ich noch irgendeine Lösung.

    Ich bin euch wirklich dankbar für eure Hilfe und Tips. Vielen vielen Dank..

    Beim einlesen hatte ich ja da auch gelesen, was hier schon erwähnt wurde; nämlich, dass das meist Wildfänge sind. Ich war entsetzt-und bins immer noch. Als ich ihn im Zoohandel immer mehr so apathisch sah, dachte ich noch, dass er so ist, weil er so lang allein und ohne Tageslicht und Flugfreiheit ist. Und ich ging davon aus, dass es ein Tier ist, welches in Menschenhand geboren und gross geworden ist.
    Ich möchte gar nicht wissen, wie viele dieser armen Vögel unterwegs eingehn und natürlich auch später bei den Käufern.
    Ich möchte das eigentlich nicht unterstützen. Am liebsten würd ich nach Afrika fliegen und ihn wieder freilassen

    Vielleicht kennt hier ja jemand noch jemand, der solchen Buntastrilde mit Kennerwissen ein gutes Leben bieten kann. Oder zumindest vielleicht ein Männchen zu viel hat?

    Ich möchte, dass dieser wunderschöne Vögel nochmal glücklich sein kann, oder zumindest etwas mehr als zufrieden..
     
  7. #7 Ronja35, 26.05.2019
    Ronja35

    Ronja35 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    7
    Oh, und die Kanarien rühren bei mir das Exotenfutter nicht im Entferntesten an. Wenn die so wenig davon halten, würden sie am Ende noch verhungern, wenn ich ihr eigenes weg täte? Und würden sie nicht irgendwelche Mangel entwickeln?
    Hm. Und nun bin ich natürlich etwas stutzig geworden, denn ich halte schon lange Kanarien und Zebrafinken zusammen und biete beides an...
     
  8. #8 Sammyspapa, 26.05.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    1.147
    Ort:
    Idstein
    Nochmal, du darfst ihm nicht die Möglichkeit geben Kanarienfutter zu fressen, es ist für den Vogel potentiell tödlich (und für die Zebras auch). Die Kanarien erleiden keine Mängel bei Exotenfutter soweit ich weiß.
    Die Konstellation ist ohnehin nicht der Knaller in dem gemischten Schwarm. Wie willst du dem astrid denn dann z.b Lebendfutter zukommen lassen, ohne das die anderen dran gehen?
    Ich würde den Vogel erstmal hochpäppeln und dann entweder abgeben an jemanden, der mit ihr züchtet und was von afrikanischen Prachtfinken versteht, oder selbst sich richtig reinknien, einzeln halten und selbst züchten. Aber so einen wertvollen Vogel in einer gemischten Truppe bei Kanarienfutter quasi ungenutzt versauern zu lassen wäre ein Sakrileg.
    Lg Marco
     
    jofri gefällt das.
  9. #9 Gast 20000, 26.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    227
    Ich habe vor etwas über 10Jahren Kanarien 10 Jahre lang gezüchtet.
    Sie wurden nur mit Kohlenhydrathen gefüttert...also Hirse und Glanz.
    Und natürlich nur, weil da wieder einige behaupteten, das ginge nicht.
    Die JV waren top und ich habe in der Zeit auch 2x auf der Landesschau ausgestellt, mit recht guten Ergebnissen. Mittlerweile ist da auch eine Futtermischung im Umlauf, die italienische Mischung, die zu 80% eben auf Kohlenhydrathenbasis beruht. Also gibt es auch da schon ein Umdenken.
    Der Buntastrild wird im letzten Frühherbst "importiert" worden sein und sicher nicht von dem Zooladen, wo er zuletzt saß. Wenn man nicht die Möglichkeit hat, sie artgerecht zu füttern, sollte man eben von der Haltung absehen, denn er wird sich eben mit speziell Negersaat vollstopfen, was seine Leber zum "Jubeln" bringt. Also steht wie immer die Information über die Vogelart im Vordergrund und nicht der Wunsch ihn zu retten, denn dann kommt er eben rasch vom "Regen in die Traufe". Das gilt natürlich auch für die ZF, die Fütterungsfehler eher verkraften. Aber auch hier höhlt der "stete Tropfen den Stein".
    Gruß
     
  10. #10 Ronja35, 18.06.2019
    Ronja35

    Ronja35 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    7
    Hallo
    Ich möchte allen für eure lieben Tipps danken und kurz auf Stand setzen.
    Ich hab nun die Kanarien tatsächlich ganz gut auf Exotenfutter gewöhnt. Der Buntastrild ist seit einigen Tagen komplett im Schwarm integriert und hat sich ziemlich gut eingelebt, worüber ich sehr erleichtert bin. Er "singt" immer wieder die Kanarien an und es ist schön zuzusehen. Ich hab eine verschiebbare Trennung eingebaut, wo ich alle 2 Tage Lebendfutter anbiete, wenn er allein drin ist und hebe sie nach einigen Stunden wieder auf.
    Nun hat sich endlich auch ein Kontakt aufgetan von einem Herrn, der Buntastrilde hält, und der wird ihn in knapp 2 Wochen abholen, sodass er dann in "Familienstrukturen" kommt und Professionelle Betreuung.
    Auch im Nachhinein bereue ich nicht, ihn da rausgeholt zu haben, wo er ziemlich sicher immer noch sässe oder eingegangen wäre. Auch wenn es unheimlich viel Aufwand war und ich keine Erfahrung hätte, so hab ich doch nun sehr viel dazugelernt und bin etwas an Erfahrung reicher geworden.
    Manchmal hatte ich ein bisschen das Gefühl, "geschimpft" zu werden, und letztendlich war von jedem etwas Gutes und wichtiges dabei, damit dieser Vögel nun auf doch so einem guten Weg sein konnte.

    Vielen Dank euch allen,
    Danke
     
    Heidi Wien, Elentari, Birderswiss und 4 anderen gefällt das.
  11. #11 Poppyy1976, 29.07.2019
    Poppyy1976

    Poppyy1976 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ronja 35, wäre es vielleicht möglich den Kontakt von dem Herren zu bekommen?
     
Thema:

Hilfe/Partner/Tipps für Buntastrild gesucht

Die Seite wird geladen...

Hilfe/Partner/Tipps für Buntastrild gesucht - Ähnliche Themen

  1. Tannenzapfen für Agas?

    Tannenzapfen für Agas?: Hey, habe oft im Forum gelesen, dass ich meinen Agarporniden Tannenzapfen anbieten könne. Muss ich irgendwas beachten oder kann ich einfach in den...
  2. Vogeldilemma in Thailand

    Vogeldilemma in Thailand: Hallo zusammen, ich würde mich gerne mit Einem Problem an euch wenden: Ich mache momentan ein Auslandssemester in Thailand (Pathum Thani) und habe...
  3. Bitte um Hilfe bei der Bestimmung.

    Bitte um Hilfe bei der Bestimmung.: Gesehen im Land Wursten an der Nordsee. Sind das evtl. Alpenstrandläufer? [ATTACH] Vielen Dank für eure Hilfe. Liebe Grüße Brigitte
  4. Geschlecht Singsittich hilfe

    Geschlecht Singsittich hilfe: Ich bin neu hier und weiß auch nicht ob ich richtig hier bin. Ich hab 2 Pärchen singsittiche gekauft in gelb Orange und blau. Dachte die dunklen...
  5. Hilfe! Nest runtergefallen! Alle Eier zerbrochen! (Kanarienvogel)

    Hilfe! Nest runtergefallen! Alle Eier zerbrochen! (Kanarienvogel): Was soll ich tun? Was passiert wenn die Brutzeit zu früh unterbrochen wird?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden