Reinigung der Voliere??

Diskutiere Reinigung der Voliere?? im Technik-Forum Forum im Bereich Vogelzubehör; Hallo, habe mein Kinderzimmer für 2Amas(Cora+Rudi) eingerichtet! Habe auch eine Voliere ca.B:120cm L:100cm H:210cm drin. Problem: Rudi hat...

  1. #1 Rübezahl, 16. Mai 2006
    Rübezahl

    Rübezahl Guest

    Hallo,
    habe mein Kinderzimmer für 2Amas(Cora+Rudi) eingerichtet!
    Habe auch eine Voliere ca.B:120cm L:100cm H:210cm drin.

    Problem: Rudi hat Circovirus.Wenn ich nun ins Zimmer gehe riecht es sehr unangenehm und es ist staubig sowie die Voliere beschissen(Kot).Ziel ist es die Umgebungsbedingungen einigermaßen erträglich zu machen (Im Sinne der Vögel).

    Deshalb hole ich mir den Venta-Luftbefeuchter.

    Zum eigentlichen Thema:Um die Voliere wirklich sauber zu bekommen,denke ich, muß man die mit einem Hochdruckreiniger erstmal abspritzen!

    Da ich in einer Mietwohnung wohne ist das alles gar nicht so einfach.

    Hochdruckreiniger kenne ich nur an der Tankstelle!

    Vielleicht ist meine Denkweise auch zu komisch???!!

    Wäre schön wenn Ihr mir paar Tips geben könntet zur Reinigung.

    Achso, unter dem Freisitz habe ich eine Art Kasten gebaut worin ich immer Rindenmulch ähnliches streue.Bei dem Dreck muß das auch spätestens aller 4Wochen gewechselt werden.Da Kosten ca.5Kg-10EUR.Gibt´s eurer Meinung nach etwas effektiveres?Vielleicht kann jemand ein Bild von seiner Art der Haltung schicken!Vielen Dank im voraus.

    :zustimm: dennyh@blue-cable.de
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tina Einbrodt, 17. Mai 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    also ich mache meine Voliere regelmäßig sauber, nicht nur im Krnakheitsfall. Du brauchst doch keinen Hochdruckreiniger dafür :nene:
    Selbst wenn Du den Kot länger nicht entfernt hast, was natürlich nicht so toll ist.
    Ich schraube die Stangen ab und lege sie in einen Eimer oder Wanne mit heißem Wasser, so ca. eine halbe Stunde und dann mit einem Rauen Schwamm abschrubben. Geht dann ganz einfach. Dann die Stangen wieder dran.
    Als Einstreu kann ich Buchholzgranulat (11€ für 25 kg) empfehlen. Ist fast Staubfrei und sehr ergibig. Wenn Du einen Metzger kennst, da heißt es Räuchergold, ist aber das selbe und kostet dann nur 5 € oder so...
    Hanfeinstreu ist auch gut die schluckt den Staub so weg.
     
  4. #3 Rübezahl, 17. Mai 2006
    Rübezahl

    Rübezahl Guest

    Vielen Dank,

    hatte mal das VF durchstöbert und werde sowieso das Zimmer neu gestalten,wenn ich sehe was manche hier für Volie´s bauen.Der Wahnsinn, da möchte ich´s den Geiern auch so schön machen!

    Nu dann bis bald.:zustimm:
     
  5. #4 Alfred Klein, 17. Mai 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Rübezahl

    Um die Voliere sauber zu bekommen reichen auch heißes Wasser und ein paar Spülschwämme (6 Stück 1€ bei Lidl)
    Natürlich reinige ich alles täglich, Sitzstangen, Gitter etc. Macht dann nicht so viel Arbeit wenn man es regelmäßig macht.
    Als Einstreu verwende ich Kleintierstreu. Vorteil: Ist preiswert und saugfähig. Nachteil: Fliegt durch die Gegend.
    Mir ist nur unverständlich daß Du die Einstreu unter dem Freisitz nur alle vier Wochen wechselst. Damit förderst Du doch alle möglichen Krankheiten. Der Vogelkot wird zu Staub und wird eingeatmet. Gesund ist das nicht.
    Ich entferne den Vogelkot täglich aus dem Einstreu, das ist selbstverständlich. Daß dies etwas Arbeit macht ist klar, aber wenn man Vögel halten will muß man das einkalkulieren.
     
  6. #5 CocoRico, 17. Mai 2006
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Rübezahl,

    ich verwende zur Reinigung der Voliere auch nur heißes Wasser, einen Schwamm und Mikrofasertücher.

    Am Wochenende ist großer Putztag für die Voliere angesagt, d. h. ich reinige alle Gitterstäbe, Sitzstangen, Spielsachen, Sisalseile, etc. und erneuere den Vogelsand (ich verwende ganz normalen Wellensittichsand, da meine zwei Grauen nicht auf den Boden gehen, grobes Grit und Sand bekommen sie in einem separaten Napf bzw. haben auch einen Gritstein).

    Täglich schrubbe ich die Wasser- und Fressnäpfe, entferne Kot von den Sitzstangen, ggfls. Spielsachen und kehre den oberen Sand mit einem Kehrbesen ab und fülle den Sand wieder auf. Die Gitterstäbe selbt wische ich mit einem Wischmopp ab, um den Staub grob zu entfernen - am Wochenende eben nass.

    Wie Alfred schon schrieb, wenn man es täglich macht, ist der Großputz auch ganz schnell geschehen.

    Ich würde dir wärmstens empfehlen, das Voliere viel öfters zu reinigen, insbesondere eben auch, weil dein Vogel bereits an einem Virus erkrankt ist und er nicht noch zusätzlich an weiteren Krankheiten erkranken muß.

    Wenn ich nur alle vier Wochen das Voliere oder die Freisitze (davon habe ich 3) sauber machen würde, dann würde ich bestimmt keinen Sand mehr sehen, sondern nur Körner, verfaultes Obst sowie eine Unmenge an Kothaufen, das fände ich persönlich ekelhaft und kann eigentlich dann auch nur noch unangenehm riechen, weil eben auch Wasser dort hin kommt und dann die Körner anfangen könnten zu keimen.
    Bedenke bitte auch, dass wenn man einen Wassernapf nicht regelmässig sauber macht, also richtig auswischt und trocken reibt, immer noch so einen ekligen Film hat, welcher dann auch zu riechen anfängt und enorme Keime in sich hat.

    Bei deiner Planung des Papageienzimmers wünsche ich dir in jedem Falle viel Erfolg und hoffe sehr, dass Cora und Rudi zukünftig öfters eine saubere Voliere vorfinden werden - du willst doch sicherlich auch lieber in einer sauberen Wohnung leben als in einer verdreckten - oder?
     
  7. #6 Rübezahl, 17. Mai 2006
    Rübezahl

    Rübezahl Guest

    Also, danke für die vielen Tips.

    Bitte nicht denken das das hier alles übelst verkeimt ist!

    Obst,Gemüse,Wasser gegessen wird in der Voliere.Also die Verpflegung hängt in der Voliere. Sie ist oben auf(kleiner Freisitz) und da machen die 2 immer raus und spielen im Zimmer.Die Napfe reinige ich auch jeden Tag.Habe das auch gemerkt beim auswischen des Napfes,das die mit so einer Schicht versehen sind.

    Mit dem Einstreu, da habt ihr recht!Nun gelangen bei uns keine Essensrest oder Wasser ins Einstreu.

    Bei uns in Zwickau gibt es eigentlich nur 1-2 Zoogeschäfte.Da gibt es Kleintierstreu 6kg für ca. 9EUR.Die 6kg reichen max. für 3 Quadratmeter.
    Im neuen Zimmer sollten gute 12Quadratmeter mit Einstreu abgedeckt sein.

    9EUR = 3qm ;12qm = 36EUR (pro Woche) ; x4 (1 Monat)

    = 144EUR im Monat für Kleintierstreu?! Ich möchte nicht geizig wirken aber das ist doch etwas viel und nicht wahr?

    Deswegen bin ich auf der Suche nach anderen Lösungen!Buchholzgranulat nehmen hier einige, aber bei uns erstmal wieder jemanden finden der soetwas hat?!

    Aber ich werde alles versuchen um es den 2 Gesellen so angenehm wie möglich machen!

    vg denny
     
  8. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Einstreu

    Hallo Rübezahl,
    ich selber nehme auch das Buchenholzgranulat. Freunde von mir, die selber auch jede Menge Vögel haben, nehmen z.B. das Katzenstreu "Catsbest"
    Dies soll auch aus Holzspähne sein. Evtl. haben das eure Zoogeschäfte.
    Gruß
    Alexandra
     
  9. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Wieso denn Zoogeschäfte? Bei denen must Du doch nicht kaufen, wenn sie Dir zu teuer sind. Bestelle die Sachen zB Buchenholzgranulat einfach übers Interent. Als netten Nebeneffekt sparst Du Dir auch noch das schleppen der schweren Säcke. :zwinker:
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Malusvanestlin, 19. Mai 2006
    Malusvanestlin

    Malusvanestlin Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juni 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Einstreu bei der Birdbox

    Hallo Rübezahl,
    ich nehme für meine Volieren immer das HUGRO Natutstreu! Da kosten 100 Liter (0,18€/Liter) 17,90€ und das hält bei mir immer sehr lange. Außerdem bekommst Du es zugeschickt (Versand 5,50€)! Schau doch mal unter www. birdbox.de nach, bei der Rubrik Einstreu. Dort findest Du auch das sehr gute Buchenholzgranulat!
    Viel Erfolg
    Kathi und ihre Rasselbande :zwinker:
     
  12. #10 Rübezahl, 20. Mai 2006
    Rübezahl

    Rübezahl Guest

    Hallo,

    ich weiß jetzt was so unangenehm gerochen hatte bei den Geiern im Zimmer!


    :idee: Korkenzieherweide

    fort damit :dance:

    vg denny
     
Thema:

Reinigung der Voliere??

Die Seite wird geladen...

Reinigung der Voliere?? - Ähnliche Themen

  1. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  2. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  3. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  4. Umbau Montana Voliere

    Umbau Montana Voliere: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe direkt eine Frage! Ich habe mir für meine beiden Grünzügel die Chicago von Montana angeschafft....
  5. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...