Renner im Stall

Diskutiere Renner im Stall im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich hatte ja vor ein paar Tagen berichtet, dass ich aus einem Laden zwei Renner mitgenommen habe, Lewis und Lotte. Mittlerweile hat...

  1. NuGu63

    NuGu63 Guest

    Hallo,

    ich hatte ja vor ein paar Tagen berichtet, dass ich aus einem Laden zwei Renner mitgenommen habe, Lewis und Lotte.

    Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass Lotte doch ein wenig fliegen kann. Allerdings nicht sehr weit und auch nicht sehr hoch. Sie schafft es mit viel Anstrengung und propellerartigen Flügelschlägen vom Boden aus bis an das Gitter der Voliere zu flattern, das sind etwa 120 cm Höhenunterschied.

    Es macht Ihr allerdings eine Riesenfreude und sie hat sich auch bereits mit einem der Hähne angefreundet und mit diesem sowohl geschnäbelt als auch schon das lästige Gefieder am Kopf untersucht. :S

    Heute war nun der Tag, an dem ich beide in die große Voliere hineingesetzt habe. Mir war etwas mulmig zumute. Lotte kannte die anderen ja schon vom Dach der Voliere und vom Spielplatz, Lewis aber hatte bisher außer Sichtkontakt noch keine Möglichkeit die anderen zu beschnuppern.

    Diesen Zustand galt es für mich abzustellen, da Lewis immer ziemlich traurig aussehend und nach Lotte pfeifend auf seinem Fressnapf saß. Ich nahm ihn also auf den Finger und setzte ihn in die Voliere.

    Da ich keinen Sand, sondern "HUGRO Naturstreu für Kleintiere" als Bodenbelag nutze, habe ich den Belag am Boden noch ein bisschen höher aufgefüllt als sonst, damit, falls er beim klettern einmal abstürzen sollte ziemlich weich fällt.

    Ich habe dann Lewis in die Voliere gesetzt und war nun auf die Reaktion der anderen Geier gespannt. Lewis ist absolut fluguntauglich und kann sich nur Laufenderweise oder kletternd vor jemandem flüchten. Der erste Gang von Lewis war zu dem am Boden stehenden Fressnapf und er hat sich dann Ersteinmahl eine Portion Futter gegönnt.

    Dies natürlich unter den Argusaugen der anderen sechs, ganz nach dem Motto, was ist denn das für einer und wieso frisst der am Boden, wo doch die leckeren Sachen hier oben hängen, oder sollte das etwa auch lecker sein, was er da unten hat? Als erstes hat sich dann Rudi auf den Weg gemacht um den neuen mal so richtig zu beschnuppern. Das konnte sich Puschel natürlich nicht bieten lassen, denn schließlich ist ER der Chef im Stall. Also schwups auf den Boden und den kleinen Lewis Ersteinmahl gehackt und in die Schwinge gebissen. Ich stand etwas Abseits und dachte mir, "Oh weh, das geht nicht gut".

    Aber dann erstaunte ich mich über Lewis, der nur etwa Zwei Drittel der Größe von Puschel hat. Lewis hat sich dann gaaaanz groß gemacht (er war da immer noch fast einen kopf kleiner als der normal dastehende Puschel), den Schnabel auf und hat dermaßen auf Puschel eingedroschen, dass diesem nichts anderes über blieb als die Flucht zu ergreifen. Tja, und so ging es dann auch Tarzan und Ranger, die wohl meinten, "Was der Puschel ned kann, das erledigen wir dann schon".

    Tja, und nun sitzt Lewis seit etwa 3 Stunden in der Voliere und hat sich hervorragend gegen die anderen durchgesetzt, trotz seiner Behinderung. Auch hat er schon mit Rudi und mit Paulchen geschnäbelt und ich denke, dass er auch noch andere Damen, außer Paulchen, im Schwarm mit seinem unwiderstehlichen Charme überzeugen kann.

    Achja, Lotte ...die hat sich klammheimlich in die Voliere geschlichen und es scheint, dass auch Sie trotz oder vielleicht auch wegen Ihrer Behinderung von den anderen Akzeptiert und anerkannt wird. 8)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sittich-Liebe, 18. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo stefan!

    Bist du dir sicher, das die beiden wirklich nie in der Lage sind zu fliegen?

    Deine Voliere finde ich sehr gut gelungen! Ein richtiges Paradies!
     
  4. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    das ist doch schön zu hören.
    Ich hab auch eine Rennerhenne. Wollte sie erst nicht mit in die Voliere setzen und jetzt freu ich mich jeden Tag über die große Liebe die sie gefunden hat. Mein Krümel hat sich nämlich ganz doll in Cindy verliebt und ihn stört es gar nicht, das sie nicht fliegen kann. Cindy kommt auch so überall hin, hab natürlich alles behindertengerecht gebaut. Manchmal bin ich wirklich am Staunen, weil sie an Plätzen sitzt, die eigentlich nicht zu erreichen sind für sie. Gute 20-30 cm kann sie aber flatternt überqueren.

    Den Anderen hat sie schon gezeigt das sie ihr lieber aus dem Weg gehen sollen, selbst die Nymphen verscheucht sie auf ihrem Weg nach oben.

    Auch diese Vögelchen haben ein Recht auf Leben und Freude.
     
  5. NuGu63

    NuGu63 Guest

    @Ramona,

    Lotte kann kurze strecken fliegend überwinden. So etwa 1,5 Meter in die Höhe und wenn sie gut ist auch etwa 2 bis 3 Meter weit. Die Weite ist aber von der Höhe abhängig. Sich länger in der Luft halten kann Sie nicht. Lewis hingegen kann überhaupt nicht fliegen. Ihm fehlen die inneren Handschwingen gänzlich und auch die Schwanzfedern fehlen komplett. Die Steuerfedern, davon hatt er zwei, sind auch unzufrieden ausgebildet. Ich hoffe, dass sich vielleicht nach der Jungmauser etwas ändert, aber viel Hoffnung habe ich nicht. DIe beiden sind jetzt etwa 8 Wochen alt.


    @Anni

    Ja, ich finde auch, dass behinderte Vögel ein Recht auf Leben haben. Auch wenn das mit menschlichen Maßstäben bemessen ist. Warum sollte ich den Vögeln nicht ein "artgerechtes Leben", soweit das in Gefangenschaft möglich ist bieten. Sicherlich, die beiden hätten in der Natur nicht den Hauch einer Chance sich gegen Freßfeinde durchzusetzen. Aber solange die Behinderung ohne Schmerzen für das Tier ist und es sich nicht unnötig quält, man seine Lebensfreude und Willenstärke beobachten kann, dann denke ich sollte man auch diesen Tieren eine schöne Zeit gönnen.

    Was die Einrichtung angeht, so muss ich mir noch ein paar Gedanken darüber machen, wie ich es anstelle, dass alle 8 in der Voliere zu ihrem Recht kommen. Da die Vögel allerdings 24 Stunden am Tag die Möglichkeit haben die Voliere zu verlassen, denke ich, dass ich keinen allzugroßen Flugraum zur Verfügung stellen muss und diesen mit Klettermöglichkeiten, speziell für Lewis füllen kann
     
  6. #5 Sittich-Liebe, 18. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Man kann mit dicken Kordel eine Verbindung zu den Lieblingsplätzen herstellen, wo die Vögel sonst nur per Flug hingelangen könnten!
    So können sie dem Schwar hinterher klettern und an allen Aktivitäten teil nehmen!
    Auch wichtig, wenn sie einen gesunden Partner haben sollten!
     
  7. NuGu63

    NuGu63 Guest

    Ich habe gerade Bernie und Lewis erwischt :D :D :D

    Leider teilweise etwas unscharf

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  8. #7 BlueCosmic, 18. Juli 2002
    BlueCosmic

    BlueCosmic Guest

    Hallo Stefan,

    wie geht's Dir? :D
    Das ist schön, dass sich die Beiden so gut eingliedern. Ich hab' ja auch 'nen Welli, der nicht mehr richtig fliegen kann. Er ist der Kleinste bei mir. Aber ihm mangelt nicht an Selbstvertrauen. Vor allem wenn's abends um die Schlafplätze geht, weiss er sich meistens gut zu wehren.
    Seit etwas mehr als einem Monat hat er auch 'ne Freundin, die fliegen kann :) Er klettert ihr dann immer hinterher :D

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]




    [​IMG]


    PS
    zu den Nymphen ist er auch ganz schön frech :D
     
  9. #8 Siegfriedrich, 19. Juli 2002
    Siegfriedrich

    Siegfriedrich Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    31863 Diedersen / Hameln
    Renner bei "Gesunden" Sittichen??

    Hallo Ihr die es Gut meinen mit "RENNERN"

    Hätte da mal eine Frage dazu??, haltet Ihr Eure Sittiche auch für die Zucht??

    Frage deshalb weil meistens zu den Rennern auch gesagt wird sie haben die Französische Mauser,oder es sind Hopser usw.
    Im Endefäkt kommt es aber immer auf das selbe Ergebnis raus: Die Viruskrankheit PBFD, die auch *Gesunde* Sittiche anstecken kann.Die ist schon sehr weit unter den WS verbreitet (auch anderen Sittichen) so das es schlimm ist. Bei einem ganzen Teil WS kommen zwar nach der 2ten oder 3ten Mauser wieder die Federn, aber sie sind weiter Träger und sie verteilen den Virus weiter.
    Ich würde Euch raten sie Untersuchen zulassen, oder geht mal ins Kranken -Foren und sucht mal unter RENNER , PBFD , Fran.MAUSER ,und lest das dort geschrieben ist. Möchte euch aber keine Angst machen, nur zur Vorsicht mahnen!!!
    Sie können ja auch aus anderen Gründen zum Renner geworden sein!
     
  10. #9 Sittich-Liebe, 19. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Das ist eine ziemlich böse Sache, wenn sich andere Sittiche anstecken, kann man gleich den ganzen Bestand merzen :( , denn da wirkt es sich viel schlimmer aus!

    Für die Zucht darf man solche Vögel keinesfalls einsetzen und auch Tiere aus dem selben Bestand nicht!!!
    Deshalb kann ich es mir beim besten Willen nicht erlauben solche Mitleidkäufe zu tätigen, so leid mir solche Vögel auch tun!

    Ich bewundere auch alle, die solchen offenkundig kranken Vögeln ein schönes Leben schenken!! Man hört immer wieder, das Vögel mit GLS gekauft werden und dann kämpft man um deren überleben, oder wie hier solche flugunfähigen armen Tiere, die sonst niemand nehmen würde!
    Leider sind aber nun, falls es PDFD wäre auch alle anderen Vögel aus dem Laden infiziert! Na ja, wollen wir mal nicht hoffen!
     
  11. #10 BlueCosmic, 19. Juli 2002
    BlueCosmic

    BlueCosmic Guest

    Hallo Ihr Beiden :D

    bei meinem hab' ich ja nicht gesagt, dass es ein Renner ist :D ;)
    Als ich ihn gekauft habe, konnte er sehr gut fliegen. Bis vor ca. einem Jahr hatte er auch keine Probleme damit. Vorher ist er mal gegen eine Scheibe geflogen, hat sich aber davon wieder erholt und ist darauf auch wieder geflogen.
    Leider hat noch kein TA rausgefunden, was der Kleine hat. Aber ausser, dass er nicht fliegen kann, geht's ihm prächtig.
    Seine Schwungfedern hat er übrigens alle noch.

    Also wenn ich mir einen Vogel kaufe, dann achte ich schon darauf ob er gesund aussieht :p

    Und Züchten tu' ich eh net.
     
  12. NuGu63

    NuGu63 Guest

    @Siegfriedrich

    Da ich nicht züchte und es auch in Zukunft nicht beabsichtige ist das Ansetzen von Bruten mit den Rennern alleine daher schon ausgeschlossen. Aber selbst wenn ich züchten würde, wäre ich so verantwortungsvoll, diese Vögel von der Zucht auszuschließen.

    @Alle

    Leider werden in letzter Zeit hier Postings mit Schwarzmalerei und Angstmacherei durchsetzt, für die ich wenig Verständnis aufbringen kann. Sicherlich, ich möchte nicht Abstreiten, dass eine gewisse Vorsicht geboten ist. Aber immer und überall gleich PBFD oder GLS oder oder oder zu sehen ist meiner Meinung übertrieben.

    Wenn ein Vogel ein auffälliges Verhalten zeigt und ein sich unsicherer Halter an das Forum wendet, so kann man natürlich Mutmassungen über die Krankheit, die den Vogel befallen hat anstellen. Aber letztenendes eine Diagnose kann nur ein vogelkundeiger TA stellen, und das auch nur, nachdem er den Vogel eingehend untersucht hat. Und das ist etwas, was ich jedem Tierhalter raten würde, der ein abnormes Verhalten bei seinem Tier feststellt, bevor ich hier mit allen möglichen Krankheitsbilder mutmaßen würde.

    Gehe zu einem vogelkundigenTierarzt und lasse Deinen Vogel untersuchen, thats it.

    Ich beobachte meine Vögel schon sehr intensiv und ich für meinen Teil ergreife dann, sollte ich ein auffälliges Verhalten feststellen, sofort die Maßnahme, indem ich mit meinem Vogel bei meinem TA vorstellig werde.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Ferrano

    Ferrano Guest

    @Siegfriederich

    Volltreffer,bist mir zuvor gekommen !

    Ich kenne auch eine rennerform,bei der im Alter von etwa 4 Wochen das Großgefieder ausfällt und dann anstandslos wieder nachwächst.
    Und zwar sogar so,daß es in EINEM Nest,gesunde und Kranke gibt.
     
  15. #13 Sittich-Liebe, 19. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Zwischen in Panik ausbrechen und völlig unbekümmert durchs Leben zu gehen, sollte es vernunft geben!

    Informationsfluß ist doch was tolles!!
     
Thema:

Renner im Stall

Die Seite wird geladen...

Renner im Stall - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich(Renner,gern älter) in Dresden dringend gesucht

    Wellensittich(Renner,gern älter) in Dresden dringend gesucht: Suche dringend für unseren flugunfähigen, ansonsten putzmunteren Wellensittich (Renner) einen neuen Partner(Hahn/Henne). Jonny kam als Abgabewelli...
  2. Kann man türkentaube zuhause halten wie groß muss die voliere sein

    Kann man türkentaube zuhause halten wie groß muss die voliere sein: Hallo ich habe 2türkentauben jung vögel. Die eine hat ein gebrochenes Bein und wurde von einer Katze angegriffen sie würde behandelt und alles...
  3. Hund an Taube gewöhnen

    Hund an Taube gewöhnen: Hallo ihr, ich bin hier ganz neu und dementsprechend auch frischer Taubenbesitzer. Folgendes Problem: meinem Großvater, der eine große Taubenzucht...
  4. 13 Laufenten: Stallgrundfläche wie groß

    13 Laufenten: Stallgrundfläche wie groß: hallo, 13 Laufenten auf einer Jugendfarm benötigen einen Stall. wie groß muss die Grundfläche sein? danke für Hilfe!
  5. Tauben fliegen plötzlich nicht mehr in stall zurück

    Tauben fliegen plötzlich nicht mehr in stall zurück: Hallo taubenfreunde. Ich habe seit 2 monaten ca 7 brieftauben. Sie sind flüge gewohnt bei meinen opa. Es handelt sich um ca. 1-2jährige tauben....