Ricky ist weg...

Diskutiere Ricky ist weg... im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, heute ist uns unser Ricky Braunschweig entflogen. Der Käfig war auf dem Balkon. Blöderweise muß die Käfigtür nicht richtig zu gewesen...

  1. gigi

    gigi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo,

    heute ist uns unser Ricky Braunschweig entflogen.
    Der Käfig war auf dem Balkon.
    Blöderweise muß die Käfigtür nicht richtig zu gewesen sein, oder der Mopa hat die irgendwie aufgekriegt(hochheben).
    Wir haben die Gegend abesucht und nach ihm gerufen, aber leider keine Spur von ihm...

    Wir wollen morgen früh nochmals Ricky suchen, doch glaube ich, daß wir wenig Chancen haben ihn wieder zu finden(Stadt).

    Habt ihr eine Idee, wie wir weiter vorgehen sollten?


    Gregor
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bernd und Geier, 1. August 2007
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hi Gregor,

    ich würde Zettel mit einem Foto in den Geschäften der Umgebung aushängen, vielleicht wurde oder wird er ja irgendwo gesehen.

    Lasse den Käfig auf dem Balkon stehen und lege Futter aus falls er doch noch in der Nähe ist.

    Hast Du vielleicht einen zweiten MoPa der ihn mit seinen Rufen anlocken könnte?

    Wo in Braunschweig wohnst Du denn, komme aus Weyhausen und könnte evtl. mit nen Schreihals aushelfen.

    Ist vielleicht ein Park oder ähnliches in der nähe wo er sich aufhalten könnte?

    Tierheime und Polizei, evtl. Feuerwehr informieren, falls sich dort jemand meldet.

    Soviel erstmal auf die schnelle.


    Viel Erfolg bei der Suche wünschen
     
  4. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo,
    schau mal hier vorbei, dort findest du einiges an Tipps.
    Ich habe bei Mohren jetzt schon so oft erlebt, dass sie weggeflogen sind, manche, bes. die zahmen, bekam der Besitzer wieder, die anderen blieben verschwunden, dir kann man da nur die Daumen halten und wichtig, mach es so bekannt wie möglich aber gib die Ringnummer nicht raus und melde das auch bei deiner Meldebehörde, falls der Vogel von jemand anders gemeldet würde könnte man das dann feststellen.
     
  5. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Ganz viel Glück!!!

    Guten Morgen Gregor!

    Oje, das ist ja furchtbar und der Albtraum jedes Vogelhalters...

    Du hast ja schon viele Tipps bekommen, wie Du deinen Ricky wiederbekommen könntest!:zustimm:

    Ich wünsche Dir alles Glück dieser Erde, dass Du ihn bald wieder hast!!!!!:zustimm: :trost:
     
  6. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Hallo Gregor

    Was für eine sch** Situation. Wir haben das gleiche im April durchgemacht und wissen, wie Ihr Euch gerade fühlen müsst :trost:

    Einen guten Link hat Moni Dir ja schon genannt. Ich kann Euch nur viel Kraft und Ausdauer wünschen, in der Hoffnung das Ihr den Geier zurückbekommt!!!
     
  7. Brego

    Brego Frodo-Fan

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    daheim
    Es ist zwar echt fürchterlich, aber wie kann man einen ungesicherten Käfig raußsstellen...??? :?
    Gerade Mopas sind ja Ausbruchskünstler (also meine jedenfalls), da muß man doch aufpassen!
     
  8. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo,

    Du hast sicher Recht, aber ich glaube, Gregor macht sich bestimmt schon genug Vorwürfe, da sind Vorhaltungen jetzt ein wenig fehl am Platze, da es leider nichts an der Situation ändert.

    Machen wir ihm lieber Mut, das er seinen Ricky recht schnell wiederbekommt!!!!:zustimm: :trost:
     
  9. gigi

    gigi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo,

    danke für euer Mitgefühl...


    Er ist wieder da! :beifall: :beifall: :beifall:


    Heute morgen ging es um 5Uhr auf die Suche nach Ricky. Piepsie haben wir draußen auf dem Balkon gestellt.
    Alle Bäume in der Umgebung von 500Metern abgesucht. Leider waren sehr viele große Bäume dabei, so daß wir nicht mal richtig sehen könnten, ob der kleine Grüne da sitzt. Entmutigt, sind wir dann Richtung Wohnung zurückgegangen.
    Piepsie hat angefangen laut zu rufen. Da dachten wir schon, daß Ricky auf dem Käfig sitzt, doch leider war nur sie da. Plötzlich hörten wir eine markante Amselstimme, die nur Ricky nachmachen konnte(Amseln waren aber auch am Pfeifen). Die Stimme kam sehr unregelmäßig ca. alle 2-3Minuten, so daß wir nur eine sehr grobe Richtung anpeilen konnten und außerdem war sie nur sehr, sehr schwach.
    Nach einigen Minuten kam ich an eine belebte Straße, wo plötzlich eine laute Ricky Stimme zu hören war.Das war schon ganz weit weg von der Wohnung.
    Er saß auf einem sehr hohen Baum weit oben(ca 5.Stockwerk). Minutenlang rufen hat nichts gebracht.Er hat irgendwelche Hülsenflüchte vom Baum angeknabert und spielte zum Teil damit. Auf meine hand wollte er nicht, weil er sichtbar! hähenangst hatte.Runterfliegen war nicht drinnen...nur gerade der nach oben.
    Habe lange überlegt und bin dann in das Gebäude auf den Bachboden gegangen, wo der Baum nicht weit von entfernt war(15Meter). Minutenlang gerufen, mit Leckerli-Tüte geraschelt und immer wieder Ricky komm, komm zu ihm gesagt und dabei den Arm ausgestreckt.
    Plötzlich hat er allem Mut zusammen genommen und ist auf mich zugeflogen....leider daneben und dann noch höher in den Baum zurückgekehrt. Wieder lange, lange gerufen...
    Dann wieder nicht dem Arm, oder den kleinen Käfig getroffen, den ich ihm vorgestellt habe. Danach ist er so weit weg gewesen, daß wir keine Chancen mehr hatten ihn zu sehen, weil er auf einem anderem Baum war und wir nicht die Möglichkeiten hatten in seiner Nähe und Höhe zu sein.
    Nach gleichzeitigen Rufen und Kwietscheente betätigen(sein Lieblingsspielzeug) kam er unwerwartet wieder angeflogen und landete auf dem kleinem Käfig, den meine Frau in der Hand hatte. Ja und dann hatten wir ihn. Er ist ohne Probleme wieder mit reingekommen(auf dem Käfig).


    Man hatten wir heute sehr viel Schwein!8o

    Ich bin echt froh, daß ich das `auf den Arm kommen`öfter auch in größeren Räumen geübt habe...das hat ihn heute gerettet.


    Schöne Grüße,
    Gregor
     
  10. Annemie

    Annemie Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50733 Köln
    Wow! Glückwunsch!!!!! :prima:

    Das war sicher sehr nervenaufreibend auf dem Dachboden zu stehen, zu rufen und immer zu hoffen, dass Ricky endlich kommt.......

    Na, aber da könnt ihr ja echt froh sein, dass er/sie (?) nicht so weit davon geflogen ist. Papageien können dann ja schon mal paar Kilometer zurück legen........

    Schön, dann müsst ihr in Zukunft die Voliere wohl doppelt sichern! :zwinker:
     
  11. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Mensch, ich freue mich riesig mit euch!!! :dance: :+party: :beifall:

    Das ist einfach superklasse!!!
    Ja, echt toll! Daran sieht man wieder, wie wichtig und hilfreich es sein kann, solche Notfall-Situationen mit den kleinen Geiern zu üben!!

    Und Ricky ab sofort nur noch mit Zahlenschloss auf den Balkon stellen, gelle?? :D
     
  12. #11 Bernd und Geier, 2. August 2007
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hallo,

    das freut mich auch riesig. Nur das mit dem Zahlenschloss bei diesen Ausbrechern, der merkt sich die Kombination und befreit sich wieder. Nimm eins mit Schlüssel den kann man weit genug weglegen :zwinker:

    Viele Grüße
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. gigi

    gigi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo

    Sorry, für die Fehler im Text...habe ihn blitzschnell schreibem müssen:zwinker:

    Ja, wie der Ricky aus dem Käfig gekommen ist, kann ich nur vermuten. Ich denke, daß das Türchen nicht richtig eingehakt war (ist kein besonderer Schließmechanismus).

    Daß er nicht noch weiter entfernt war, war wirklich Glück. Gut, daß wir morgens gleich gesucht haben, weil der Verkehr später so laut war, daß wir seine Stimme vom Weiten nie hören könnten.Ich habe gestern Abend noch seine Kwitscheente mehrfach in der Stunde betätigt, weil ich dachte, wenn er sie hört(der Ton ist ihm sehr vertraut), er dann auch nicht weiter weg fliegen würde. Der Ton ist recht durchdringend.




    Ricky war sehr aufgeregt, als er wieder im Gebäude war. Seine Pupillen waren 2-3Minuten dauerhaft sehr, sehr klein. So kannte ich das bei ihm noch nicht. Normalerweise werden sie klein und dann bald wieder größer.


    Übrigens hat er auf dem Kopf drei blutige tiefere Kratzspuren von vorn nach hinten. Es ging deutlich unter die Haut. Ein paar Federn fehlen auch. Das habe ich erst jetzt gesehen. Zwei Kratzer sind an den Seiten des Kopfes und einer in der Mitte.
    Da fragt man sich natürlich, welcher Vogel ihn in der Kurzen Zeit angegriffen hat.
    Gut getarnt ist ein Mohrenkopf in den Bäumen, aber seine Stimme verrät ihn sofort. So ein Vogel weiss nicht, wie er sich draußen verhalten soll(Feinde).


    Gregor
     
  15. #13 Bernd und Geier, 2. August 2007
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hallo Gregor,

    ich weiß jetzt nicht wie es bei Euch in BS mit Krähen aussieht, hier in WOB wimmelt es an einigen Stellen ja nur so von denen und die greifen ja fast alles an. Pass auf das sich die Wunden nicht entzünden, gehe besser mit ihm zum Tierarzt.

    Gruß
     
Thema:

Ricky ist weg...