Rosellasittiche

Diskutiere Rosellasittiche im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo :). Ich bin neu hier in dem Forum und stelle mich mal kurz vor, bevor ich meine Fragen zu dem Thema stelle. Ich bin Leonie, 16 Jahre alt...

  1. #1 Leonie32, 30.04.2017
    Leonie32

    Leonie32 Savannah76

    Dabei seit:
    30.04.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :).

    Ich bin neu hier in dem Forum und stelle mich mal kurz vor, bevor ich meine Fragen zu dem Thema stelle.
    Ich bin Leonie, 16 Jahre alt und möchte mir schon sehr lange Vögel anschaffen. Dieses Jahr werde ich mir diesen Traum mit zwei Rosellasittichen verwirklichen. Aktuell besuche ich noch die Realschule, in zwei Monaten fange ich aber dann meine Ausbildung in einer Verwaltung an. Jetzt werden bestimmt einige sagen oder denken, dass ich mich dann nicht mehr um die Tiere kümmern -und das Interesse verlieren werde. Da kann ich euch nicht umstimmen, aber vielleicht ändert ihr ja nach einiger Zeit eure Meinung :).

    Da ich am Anfang meiner Planung vor allem Bauanleitungen für große Volieren im Internet gesucht habe und nicht fündig geworden bin, werde ich meinen Bau dokumentieren.

    Ich baue gerade eine Innenvoliere für mein Zimmer. Diese Voliere hat die Maße 145 X 105 X 200 cm (Länge X Breite X Höhe). Genauere Informationen zu dieser Voliere folgen nach dem Baubeginn. Aktuell sind die Hölzer noch auf dem Weg in den Baumarkt. Und nun zu der Größe der Voliere: Klar, je größer, desto besser. Vielleicht bekomme ich jetzt einen Shitstorm, weil einige Personen die Maße für zu klein halten. Aber dann schaut euch doch bitte zuerst einmal die Menschen an, die solche Tiere in den kleinen Käfigen halten. Meine Rosellas werden täglich mindestens 8 Stunden Freiflug bekommen und am Wochenende den ganzen Tag.

    Jetzt folgen mal meine Fragen:

    1. Was sind blutsfremde Prachtrosellas?

    2. Woran erkennt ich beim Kauf, ob das ein guter Züchter ist und ob die Rosellas wirklich gesund sind?

    3. Soll man lieber Männchen und Männchen (was ich jetzt nicht denke), Weibchen und Weibchen (das schon eher, oder?) oder Männchen und Weibchen zusammen halten?

    4. Falls man Männchen und Weibchen zusammenhalten soll: Wie verhindert man die Fortpflanzung? Indem man ihnen keinen Nistkasten hinhängt? Oder ist ihnen das egal und sie suchen sich einen Ort?

    5. Kennt ihr einen kleinen Baum, den man in die Voliere oder in das Flugzimmer stellen kann und der nicht giftig ist?

    6. Kennt ihr eine Möglichkeit, das Fenster zu öffnen ohne dass sie wegfliegen können? Gibt es da irgendwas mit Gitter?

    Ich freue mich auf eure Antworten und danke euch, dass ihr euch die Zeit dafür nimmt.
    LG, Leonie :blume:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Rosellasittiche. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sittichmac, 30.04.2017
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    141
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi leonie und willkommen im forum.
    man hast du da vorstellungen. das wird so nicht funktionieren.
    bevor ich zu deinen fragen komme erstmal das wichtigste. ok. deine voliere ist für rosellas zuklein (auch wenn andere die tiere noch schlechter halten - egal, man soll sich ja auch nicht an der untergrenze orientieren) aber in einem schlafzimmer haben vögel nichts zusuchen. zu einem können die vögel dadurch krank werden zum anderen ist es auch für dich nicht gesund. auch wirst du nicht mehr richtig schlafen können. rosellas sind recht schreckhaft und können auch in der nacht anfangen rumzuflattern oder warnrufe ausstoßen. du stehst dann im bett ein wecker ist ein schei.. dagegen. als nächstest ist eine so kleine voliere aus holz keine gute idee. die haben die rosies in wenigen wochen zerlegt. die brauchen eine voliere aus metall am besten alurahmen und edelstahldraht. denn beschichtete volierendrähte sind für die wohnung nicht geeignet. kunststoffbeschichtungen werden schnell abgenagt und bei verzinkten draht kann es durch die kleine voliere zur zinkvergiftung kommen. da die vögel so viel zeit am draht verbringen und daran auch nagen nehmen sie eher den zink auf wie in einer großen aussenvoliere.
    wenn du sie im zimmer fliegen lassen willst solltest du bedenken.erstmal werden die dir deine möbel, türrahmen und tapeten annagen. auch ist alles was du noch so rumstehen hast für die vögel sehr intressant. denn für rosellas sind gegenstände immer intressant um sie zu zerlegen. außerdem haben rosellas bei richtiger ernährung einen leicht feucht matschiegen kot. der hinter läßt auch schöne flecken.

    jetzt zu deinen fragen.
    zu1. ein blutfremdes paar sind 2 vögel die nicht mit einander verwand sind. ist also für die zucht wichtig.
    nebenbei sind prachtrosellas eine unterart der rosellasittiche. viele halter kennen diesen unterschied nicht und bezeichnen ihre rosellasittiche als prachtrosellas (weil es sich vielleicht edler anhört) neben bei gibt es auch genügend züchter die das nicht wissen.
    zu2. als erstes sollte der züchter die vögel paarweise in aussenvolieren halten. auch wäre es nicht schlecht wenn der züchter etwas ahnung von den vögeln hätte (ist leider bei den rosellas oft der fall)
    ein guter züchter sollte dir, nach dem du ihm deine haltungsvorstellungen erklärt hast, vom kauf und der haltung der vögel abraten.
    zu3. ideale zusammenstellung ist immer 1,1 (erklärung: hahn und henne) bei gleichgeschlechtlichen paaren auf so kleinem raum wird es über kurz oder noch kürzer zu blutigen beißereien kommen. rosellas sind da nicht zimperlich.
    zu4. die fortpflanzung kann man nicht komplett verhinder aber kontrollieren. die vögel brauchen viel beschäftigung eine proteinarme aber ausgewogne ernährung und vorallem keine möglichkeiten um irgendwo ein gelege zu beginnen.
    zu5. einen baum das reicht bei weiten nicht. die brauchen regelmäßig frische äste und zweige zum zernagen - in der wohnung sollte das schon mindestenst einmal pro woche sein.
    zu6. wenn du schon eien voliere baust dann solltest du auch gleich noch einen gitterrahmen fürs fenster mit bauen. dieser sollte dann außen am fester befestigt werden.
     
    Baghira1 gefällt das.
  4. #3 Leonie32, 30.04.2017
    Leonie32

    Leonie32 Savannah76

    Dabei seit:
    30.04.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :).
    Erst einmal danke für die Antwort. Ich habe schon den Edelstahldraht und hartes Holz, das bekommen sie sicher nicht so schnell klein. Außerdem bringe ich den Draht innen an, die scharfen Kanten werden entfernt. Dadurch kommen sie auch nicht so gut an das Holz.
    Die Vögel sind nicht in meinem Schlafzimmer, sondern in einem anderen Zimmer, wo jetzt keine besonders wertvollen Möbel oder so stehen. Als Vogelzimmer würde es sich trotzdem nicht eignen. Mit der Größe muss ich mir dann noch einmal etwas überlegen, denkst du, dass es gehen würde, wenn sie nur in der Nacht in die Voliere kommen?
    Danke für die Antworten auf alle Fragen, zu Frage 5: mir ist klar, dass ein Baum nicht reicht. Äste kommen auf jeden Fall auch ins Zimmer und in die Voliere, genauso wie Sitzstangen, Spielzeuge etc.
     
  5. #4 charly18blue, 30.04.2017
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.694
    Zustimmungen:
    292
    Ort:
    Hessen
    Hallo Leonie,

    müssen es denn unbedingt Rosellas sein? Plattschweifsitticharten eignen sich nicht für eine Wohnungshaltung. Brauchen sehr viel Platz, sind tolle und wendige Flieger, die eine Aussenvoliere haben sollten ab 5 m aufwärts.

    So hartes Holz gibte es nicht, dass es ein Papagei oder Großsittich nicht klein kriegt. Glaub mir, wo wir mit Hammer und Meißel arbeiten, da benutzen sie ihren Schnabel ohne Probleme. Wie mein Kollege Sittichmac schon schrieb
    Dem schließe ich mich uneingeschränkt an.

    Kannst Du Dich nicht für eine andere Art begeistern, die besser drin zu halten wäre wie z.B. Nymphensittiche, Katharinasittiche, Bourkesittiche, Wellensittiche. Platz brauchen alle diese Arten und für Nymphen ist Deine geplante Voliere schon wieder zu klein.
     
  6. #5 Pauleburger, 30.04.2017
    Pauleburger

    Pauleburger Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    28
    Hi
    Ich möchte meinen Vorrednern auch zustimmen!

    Was ich gerne noch anmerken würde ist, dass Rosellas nicht besonders zahm werden, die nehmen maximal Futter aus der Hand, aber dass ist schon das höchste der Gefühle.
    Das liegt einfach in ihrem Wesen begründet, was man nicht ändern kann. Es sind distanzierte Vögel, die auch untereinander nicht besonders innig sind, zumindest verglichen mit vielen anderen Arten. Kraulen etc. und dass sie deine Nähe suchen, kannst du gleich abhaken, das sind wirklich nur Vögel zum beobachten in geräumigen Volieren.

    Sie sind wunderschön anzusehen, kein Zweifel, aber ihre Farbe sollte nicht das entscheidende Kriterium sein. Leider ist das für viele Einsteiger aber so...und dann kommt die Enttäuschung. Sie sind wirklich nicht leicht zu zähmen, kannst du mir glauben, und das händeln mit scheuen Vögeln in der Wohnung ist für keine Seite schön.

    Die Fragen die du zur Themen-Eröffnung gestellt hast, lassen zumindest mich daraus schließen, dass du noch kein Fachbuch über diese Vögel in der Hand hattest. Wobei die Kern-Punkte auch auf fast jeder Internet-Seite stehen, die sich mit der Thematik befassen.

    Lies dich am besten nochmal in Ruhe ein und schau auch mal nach anderen Arten.
    Eigentlich kann ich jedem Einsteiger echt zu Wellis raten, die würden sich sehr über den geplanten Käfig freuen und verzeihen auch schneller mal einen Fehler im Umgang.
    Ein Fehler bei Rosellas und du kannst von vorne anfangen ;)

    Ich bin trotz aller Erfahrung bzw. Interesse an den anderen, größeren Arten immer noch regelmäßig von den kleinen Wellis entzückt :D
     
  7. #6 sittichmac, 30.04.2017
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    141
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    ich halte ja nun auch schon über 20 jahre rosellas und auch andere plattschweifsittiche und kann dir sagen das es nicht unbedingt wohnungsvögel sind. darum würde ich mich susanne und paule anschließen und dir auch eine andere alternative ans herz legen. was hast du eigentlich für erwartungen an die vögel? - lautstärke - zahmheit - farbe - größe - usw. -

    auch das hartholz mit dem draht von innen wird nicht lange gut aussehen. die nagen dir das holz auch aus durch die maschen raus. ich habe dann angefangen mit alublechen und aluwinkelprofilen die volierenbalken zu benageln. damit die volieren halten. auch kenne ich es nicht nur aus eigner erfahrung sondern auch von anderen haltern.
    wir hatten hier mal ein thema da haben die nicht nur den türrahmen angenagt sondern auch gleich noch die tapete und den putz mit.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Leonie32, 01.05.2017
    Leonie32

    Leonie32 Savannah76

    Dabei seit:
    30.04.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also die Voliere werde ich auf jeden Fall in diesen Maßen bauen, aber dann muss ich mich wohl leider nach anderen Vogelarten umschauen, die dann auch zu meinen Vorstellungen passen.
    Wenn ich mit der Voliere fertig bin, schau ich mich mal um.
     
  10. #8 Baghira1, 01.05.2017
    Baghira1

    Baghira1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.02.2013
    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Hohenlohe
    Hi Leonie, möchte mich meinen Vorrednern anschließen.
    Aber was ich auf jeden Fall toll finde ist dass du dich vorher richtig erkundigst!
    Was für einen Anspruch stellst du denn an die Vögel? Wie sollte ein späteres Zusammenleben deiner Meinung nach aussehen?
    Es gibt so viele verschiedene Arten mit unterschiedlichen Charakterzügen, da kann man schon mit der richtigen Art einen sehr guten Einstieg in die Vogelhaltung schaffen und dann hält auch das Interesse an den Tieren fest.
     
Thema:

Rosellasittiche

Die Seite wird geladen...

Rosellasittiche - Ähnliche Themen

  1. Bremen: Rosellasittich sucht artgerechtes Zuhause

    Bremen: Rosellasittich sucht artgerechtes Zuhause: [IMG]Dieser Rosellasittich in lutino ist ein Fundtier. Geschlecht und Alter sind leider nicht bekannt. Er (oder sie) hat wohl eine leichte...
  2. Rosellasittich?

    Rosellasittich?: Hallo zusammen, es handelt sich hier um einen zugeflogenen Vogel. Ich vermute, dass es sich um einen Rosella-Sittich handelt. Kann das jemand mit...
  3. Geschlecht bei Rosellasittiche

    Geschlecht bei Rosellasittiche: Hallo:0- Ich habe zwei Rosellasittiche,einen Lutino (der mir als Männchen verkauft wurde) und einen mit Wildfarben (die mir als Weibchen verkauft...
  4. Rosellasittich Henne am Fuß verletzt. Was tun?

    Rosellasittich Henne am Fuß verletzt. Was tun?: Guten Tag, meine Rosellasittich Henne hat sich heute leider am Fuß verletzt. Da die Vögel gestern partout nicht rein wollten, habe ich sie eben...
  5. Rosellasittich

    Rosellasittich: Hallo, ich bin neu hier, denn ich brauche dringend Hilfe. In unserem garten sitzt seit 2 Wochen ein Rosellasittich in den Apfel und birnenbäumen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden