Rosenköpfchenmännchen tot.......

Diskutiere Rosenköpfchenmännchen tot....... im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hey leute!!! Voliere"]dieses thema [/URL]ist zwar schon ein paar jahre alt aber ich versuche es trotzdem.... Meine mutter hat auch seit nun...

  1. #1 Sarah Zilger, 9. April 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. April 2014
    Sarah Zilger

    Sarah Zilger Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59872
    Hey leute!!!

    Voliere"]dieses thema [/URL]ist zwar schon ein paar jahre alt aber ich versuche es trotzdem....

    Meine mutter hat auch seit nun knapp 4 monaten 2 Rosenköpchen aber nun kommt das dicke problem die beiden haben in der wand(Teil Holzhaus) ein nest gebaut und auch eier gelegt...aber nun lag das männchen heute morgen tot vor dem käfig.... und da meine mutter im moment in einer reha ist kümmern mein mann und ich uns drum...

    Aber was ist nun mit dem weibchen und den eiern.....ich hoffe um schnellen rat


    lieben dank sarah
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.177
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Sarah

    willkommen bei den Vogelforen

    Ich habe deinen Beitrag von dem uralten Thema abgetrennt, hoffentlich bekommst du rasch Hilfe.
    Konntest du kontrollieren, ob die Eier überhaupt befruchtet sind? Wie lange brütet das Weibchen bereits?
     
  4. #3 Sarah Zilger, 9. April 2014
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2014
    Sarah Zilger

    Sarah Zilger Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59872
    Lieben dank!!

    kenne mich ja nun mal jetzt so gar nicht aus und hoffe auch das ich schnell hilfe bekomme schon wegen dem weibchen und den eiern..... also brüten tut es nun seit ca 2 wochen kommt nun fast gar nicht mehr aus dem loch herfor....

    ob sie befruchtet sind können wir leider nicht schauen da sie an einem holzbalken in einem zwischenraum sind aber ein ei hatten sie mal rausgeworfen vor ca 9 tagen und da wa sowohl eiweiß wie eigelb drinn....meine mutter hat es leider auch erst viel zu spät erkannt das sie so wie sie sagten nicht einfach nur alle blumen kaput machten sondern ein nest bauen
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.177
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Sarah

    Die Eier werden 21-22 Tage lang bebrütet: klick
     
  6. #5 Sarah Zilger, 9. April 2014
    Sarah Zilger

    Sarah Zilger Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59872
    Okay aber schafft das weibchen das auch allein weil ein männchen gibt es ja nun seit heute morgen nicht mehr ??
     
  7. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
  8. #7 Sarah Zilger, 9. April 2014
    Sarah Zilger

    Sarah Zilger Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59872
    okay also im moment sind die sachen noch im käfig und dieser ist ca einen meter vom nest enfernt genau gegenüber.....aber werde ihr die sachen dann heute alles direkt beis nest stellen
     
  9. #8 Sarah Zilger, 9. April 2014
    Sarah Zilger

    Sarah Zilger Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59872
    Und können wir danach einfach wieder ein neues männchen zu ihr gesellen ???
     
  10. #9 gandalf10811, 9. April 2014
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    brütet die Henne fest?
    normalerweise schafft die Henne das auch alleine. Ist zwar nicht optimal aber in der Natur kommt sowas auch schonmal vor.

    Danach kannst du ein neues Männchen vergesellschaften
     
  11. #10 Sarah Zilger, 9. April 2014
    Sarah Zilger

    Sarah Zilger Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59872
    Ja ich denke mal schon, kommt ja nur ca 5 min am tag mal raus um ihr geschäft zu machen oder zum trinken oder baden
     
  12. #11 claudia k., 10. April 2014
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Sarah,

    Wenn die Kleinen flügge sind und die Mutter nicht mehr brauchen, ja. Unbedingt. Aber dafür müssen die Geschlechter dann feststehen.
     
  13. #12 Sittichfreund, 10. April 2014
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ersteres stimmt, man kann und sollte der Henne einen Hahn spendieren.

    Warum die Geschlechter aber feststehen müssen, kapiere ich nicht, bzw. das ist noch nicht so wichtig. Selbst wenn sie die Kücken alle behalten will, ist das nicht vor der Geschlechtsreife nötig. Es wäre eher wichtig die Henne von den Jungen zu trennen, damit der neue Hahn sich nicht evtl. mit einer jungen Henne verpaart. Es kann aber immer mal vorkommen, daß sich auch fest verpaarte Vögel umorientieren, wenn man einen neuen Vogel in einen Schwarm bringt, oder auch wenn man fest verpaarte Paare zusammensetzt.

    Um das Geschlecht der Kücken zu bestimmen ist eine DNA-Analyse der sicherste und beste Weg. Dann schau mal hier.

    Auf längere Sicht sollten die Jungvögel aber eh abgegeben werden, weil sich sonst die Geschwister verpaaren würden was sehr unvorteilhaft sein würde.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 claudia k., 10. April 2014
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    ich meinte die Geschlechter von den Altvögeln.
    Die Henne ist ja klar - der neue Hahn sollte DNA-getestet sein.
     
  16. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Sarah,

    tut mir sehr leid, um den kleinen Hahn. :traurig:

    Ich denke, im Moment kannst du nur erstmal abwarten, ob etwas aus den Eiern schlüpft. Sollte dies der Fall sein, dann wird die Henne ihr Küken bis 12 Wochen füttern müssen, vielleicht auch länger.....weil das normalerweise der Hahn dann später übernimmt. So lange würde ich da jetzt auch noch keinen neuen Hahn hinzu geben, eben bis die Jungen flügge sind und ihre Mama nicht mehr brauchen. In dieser Zeit bitte immer auf ein sehr ausgewogenes, mineral- und vitaminreiches Futter anbieten (jetzt auch aus der Natur Löwenzahn, Vogelmiere, Gräser usw.), damit die Jungen das dann auch mit abbekommen und auch die Henne bei Kräften bleiben kann. Allerdings müsstet ihr sehr aufpassen, dass die Henne die Jungen so allein auch gut versorgt und sie vor allem auch nicht versucht, ein neues Gelege zu bauen.....das machen sie nämlich leider oft. Also sobald die Jungen, sollten welche schlüpfen, soweit selbstständig sind, alles nestähnliche rigoros entfernen!
    Über eine Verpaarung würde ich in diesem Fall auch erst danach weiter nachdenken.

    Sollten keine Küken schlüpfen, dann solltet ihr in ca. 3 Wochen das Nest komplett entfernen und dann könnt ihr es mit einem neuen Hahn, so wie es Claudia beschrieb, versuchen. Neben der DNA zur Geschlechtsbestimmung wäre es hier auch wichtig, dass ihr versucht, einen älteren Hahn zu bekommen. Also kein Jungtier, weil eine reife Henne sich nur schwer mit einem Küken verpaaren würde.

    Ich wünsche euch viel Glück und halte uns bitte auf dem Laufenden.
     
Thema:

Rosenköpfchenmännchen tot.......

Die Seite wird geladen...

Rosenköpfchenmännchen tot....... - Ähnliche Themen

  1. Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden

    Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden: Hallo, ich bin grade nach draußen in meine Außenvoliere gegangen und habe alle 16 Zebrafinken tot auf den Boden vorgefunden. Gestern waren noch...
  2. Das große töten beginnt...

    Das große töten beginnt...: Zugegeben, etwas reißerisch der Titel, aber er hat einen waren Kern... Zitat: Nichtgewerbliche Besitzerinnen und Besitzer dürfen ihre auf der...
  3. Tote Amselküken auf der Terasse

    Tote Amselküken auf der Terasse: Hallo, ich wohne in einer Wohnung im EG mit einem Hinterhof. An zwei Wänden ist das Haus, an den anderen beiden Seiten eine 3m hohe Wand. In der...
  4. Totes Blaumeisenkücken aus Nest entfernen?

    Totes Blaumeisenkücken aus Nest entfernen?: Hallo Zusammen, Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben. Wir haben einen Nistkasten in dem seit einigen Wochen 5 Blaumeisenkücken von den...
  5. Henne heute früh plötzlich tot

    Henne heute früh plötzlich tot: Heute früh um 6 Uhr hörte ich nur zweimal ein eigenartiges piepen und danach lag die Henne schon auf dem Boden :'( gestern war noch alles gut,...