Rote Milben

Diskutiere Rote Milben im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Meine beiden Schwarzköpfchen haben seit einigen Tagen rote Milben. Der TA gab mir ein Mittel, dass mir jedoch recht aggressiv scheint. Wer...

  1. ferchis

    ferchis Guest

    Meine beiden Schwarzköpfchen haben seit einigen Tagen rote Milben. Der TA gab mir ein Mittel, dass mir jedoch recht aggressiv scheint.
    Wer weiss, wie man diese kleinen Tierchen beseitigt, ohne die Agas gleich zu schädigen und wer weiss, wo diese Milben herkommen, kann es sein, dass ich sie mit den Aesten, die ich von meinen Spaziergängen mitbringe, einschleppe?
    :?
    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Akkin

    Akkin Guest

    Kommt drauf an

    Wenn du deine Tiere in dem Haus hast könnte es so sein, bei einer Voliere könnten auch Wildtiere die kleinen Biester übertragen haben

    Gruß Akkin
     
  4. #3 Rüdiger, 4. Juli 2002
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Wenn ich es recht verstehe, handelt es sich um die rote Vogelmilbe. Das ist ein nachtaktives Tier, das auch nur nachts auf die Vögel geht, tagsüber sich aber in Ritzen etc. des Käfigs versteckt.
    Deshalb schleppt man sie sich meist mit irgendwelchen Gegenständen ein, möglicherweise auch mit Ästen, obwohl mir selbst solch ein Fall noch nicht bekannt geworden ist.

    Bei der roten Vogelmilbe werden nicht die Vögel selbst gegen die Milben behandelt, sondern die Gegenstände, in denen sie ihren Tag verbringen, also Käfig/Voliere, bei einer weiteren Ausbreitung das gesamte Zimmer, in dem der Käfig steht.
    Am besten ist es also, die Agas erstmal anderweitig unterzubringen - geschieht dies tagsüber ist das Risiko, dabei die Milbe zu verschleppen, recht gering - und dann Käfig und Zimmer gründlich zu reinigen und zu desinfizieren.
     
  5. Akkin

    Akkin Guest

    Ich habe folgendes im Internet gefunden

    Biologie
    Ca. 0,7 mm lang, gelblich bis bräunlich gefärbt, nach dem Saugen von Vogelblut rot bis schwarz.
    Siedelt sich in Geflügelställen an. Als Schlupfwinkel dienen Legenester sowie Risse, Fugen und
    Ritzen in Stalldecken und Wänden. Hühnermilben können bis zu drei Monate hungern.

    Schaden
    Saugen nachts Blut; an den Stichstellen kommt es zu Entzündungen und lang anhaltendem
    Juckreiz. Aufzucht, Mast- und Legeleistung werden beeinträchtigt. Die Milben können
    Geflügelcholera und Geflügelpest übertragen. Bei längerem Nahrungsmangel dringen sie auch in
    Wohnungen ein und plagen die Menschen.






    [​IMG]


    Rote Vogelmilbe / Nordische Vogelmilbe
    Die rote Vogelmilbe befällt den Vogel nur nachts und saugt Blut, tagsüber
    verstecken sie sich in irgendwelchen Ritzen. Sie ist mit bloßem Auge nicht
    erkennbar, da sie nur 0,7 - 1,1 mm groß ist. Befallene Tiere sind besonders
    unruhig in der Nacht und toben dann häufig, tagsüber schlafen sie viel und wirken
    matt und lustlos. Nestlinge können am Blutverlust sterben. Im fortgeschrittenen
    Stadium magern auch ältere Wellensittiche ab und können sogar sterben. Um die
    Rote Vogelmilbe nachzuweisen, legt man abends ein weißes Tuch über den Käfig
    und wenn dieses am frühen Morgen zahlreiche dunkelrote oder schwarze
    bewegliche Pünktchen aufweist, handelt es sich um die Rote Vogelmilbe.

    Als gutes Mittel hat sich Exner Petguard bewährt, es ist völlig ungiftig und daher
    hervorragend geeignet. Es verstopft die Atemwege der Parasiten, so dass diese
    absterben, für den Vogel ist dieses Mittel nicht schädlich. Nicht nur die Vögel,
    sondern auch alle Gegenstände des Käfigs und in der näheren Umgebung müssen
    eingesprüht werden. Auch unter den Flügeln sollte gesprüht werden. Diese
    Behandlung sollte täglich über 10 Tage erfolgen und dann noch einmal
    wöchtenlich über mindestens 3 Wochen, um sicherzugehen, dass auch alle
    Nachkommen der Milben zerstört wurden.

    Achtung: Bitte niemals das Gelege eines Vogels mit diesem Mittel besprühen, da
    es die Poren der Eier verschließen würde, worauf die Vogel-Embryos ersticken!!!

    Es gibt auch noch andere Behandlungsmethoden, die zum Teil am Vogel
    durchgeführt werden, aber für den Vogel nicht ganz ungefährlich sind. Außerdem
    gibt es die Möglichkeit, nach einer gründlichen Reinigung sämtliche Gegenstände
    und den Käfig mit einem Kontaktinsektizid zu behandeln, so dass der Patient
    selber nicht mit diesem Mittel in Berührung kommt.

    Wichtig bei Milbenbefall ist peinliche Sauberkeit. Alle Käfiggegenstände müssen mit
    heißem Wasser abgewaschen werden. Auch die Käfigumgebung ist nach einem
    Milbenbefall zu reinigen oder desinfizieren.

    Die nordische Vogelmilbe kommt seltener vor. Während der Vogel beim Befall mit
    der roten Vogelmilbe hauptsächlich nachts unruhig wird, ist es bei der nordischen
    Vogelmilbe umgekehrt, der Vogel ist tagsüber sehr unruhig und nestelt an seinem
    Gefieder herum. Die nordische Vogelmilbe hält sich hauptsächlich auf den
    Konturfedern auf.
     
  6. Akkin

    Akkin Guest

    Übertragung

    Die Rote Vogelmilbe kann durch Neuzugänge, Wildvögel (Außenvoliere) oder in seltenen Fällen durch das Rausstellen der
    Käfige im Sommer (UV-Licht) oder eingesammelte Baumäste eingeschleppt werden. Der Nutzen des UV-Lichts ist übrigens viel
    größer als das Risiko die Rote Vogelmilbe dadurch einzuschleppen, so dass Sie auf das "Sonnenbad" (halb Schatten, halb
    Sonne) für die Sittiche nicht verzichten sollten. Der Nutzen ist auch bei Naturzweigen viel größer als das Risiko, lassen Sie sich
    dadurch also nicht abschrecken.

    Ich hoffe ich habe geholfen.

    Gruß Akkin
     
  7. #6 Martin Unger, 4. Juli 2002
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Hallo,

    normalerwiese sind rote Milben auch sehr gut zu beseitigen, sicherlich ist gerade der Rat von Rüdiger hier auch meiner Meinung nach sehr gut. AM besten wäre es die Vögel in einen anderen Käfig zu platzieren und den alten inkl. dem Zubehör zu desinfizieren. Rote Milben wurde auf diese Weise auch schon durch mich beseitigt. Ich slbst hatte mir einen anderen Käfig zugelegt und diesen in einem anderen Zimmer platziert. Die Gegenstände (Äste, Nistkasten, usw.) wurde von mir mit heißen Wasser gereinigt und in ein Sagrotan-Bad eineglegt. Danach natürlich geschrubbt, getrocknet und nochmals kontrolliert (gerade in einem Nistkasten sind die Milben gut zu erkennen wenn du die Klappe öffnest wird es ja auf einmal hell).

    Viele Grüsse

    Martin
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Rote Milben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie werden milben von agaporniden bseitigt?

    ,
  2. Milben Fotos erkennen bei Agaporniden

    ,
  3. rote milben

    ,
  4. rote milbe,
  5. Rote milben blage ,
  6. Milben agarporniden ,
  7. milben agaporniden,
  8. agaponiden milben,
  9. milbenbefall agaporniden
Die Seite wird geladen...

Rote Milben - Ähnliche Themen

  1. Hornmilben oder Pilz ?!

    Hornmilben oder Pilz ?!: Hallo ich habe einen Buchfinken. Dieser hat laut Arzt angeblich Hornmilben. Allerdings könnte es sich ein Pilz sein. Ich sehe aber nichts...
  2. Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?

    Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?: Liebe Vogelfreunde, ich besitze keine Vögel, sondern schreibe einen Roman, in dem jemand vorkommt, der welche besitzt. Da habe ich nun ein paar...
  3. Madagaskar: Was für ein roter Vogel mit schwarzem Kopf?

    Madagaskar: Was für ein roter Vogel mit schwarzem Kopf?: Hallo, um welche Art handelt es sich hier? Aufgenommen in Madagaskar. Vielen Dank!
  4. rote Linsen und weiße Bohnen

    rote Linsen und weiße Bohnen: Ich hab für uns und die Amazonen bio rote Linsen und weiße Bohnen roh gekauft als zusätzliche Eiweißquelle. Jetzt stellt sich für mich die Frage:...
  5. Pummelhahn schwarz/rot/orange/gelb ...

    Pummelhahn schwarz/rot/orange/gelb ...: hallo, ich beobachte seit ein paar Monaten in einer Tierhandlung, wo ich gelegentlich Futtermittel hole, einen Kanarienhahn, unberingt, dürfte...