Rotköpfige Papageiamadine krank?

Diskutiere Rotköpfige Papageiamadine krank? im Australische und ozeanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Heute aus Zufall gesehne das eine meiner RP der Kopf ganz kahl ist ! Hab sie gleich erst mal aus der Voliere genommen .Was könnte es sein sonst...

  1. #1 wolke0204, 11.01.2018
    wolke0204

    wolke0204 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Heute aus Zufall gesehne das eine meiner RP der Kopf ganz kahl ist ! Hab sie gleich erst mal aus der Voliere genommen .Was könnte es sein sonst ist sie richtig fit!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Karin G., 11.01.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.419
    Zustimmungen:
    429
    Ort:
    CH / am Bodensee
  4. #3 Gast10, 11.01.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.01.2018
    Gast10

    Gast10 Guest

    Hahn oder Henne?
    Einzelvogel?
    Ein paar Einzelheiten sollten schon mitgeteilt werden, um sich mal ein grundsätzliches Bild zu machen.
    Gruß
    PS Es gibt da mehrere Möglichkeiten bei den RPA, wie auch den DPA
    Foto vom Vogel könnte auch nicht schaden!
     
  5. #4 Karin G., 11.01.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.419
    Zustimmungen:
    429
    Ort:
    CH / am Bodensee
    scheint bereits im früheren Thema nicht geklärt zu sein: klick
     
  6. Gast10

    Gast10 Guest

    Nach dem Link wohl sicher nicht, denn die Geschlechtsunterschiede sind eh nicht schwierig zu erkennen.
    Und da Züchter sie ja erst nach der Jugendmauser abgeben..... ist also die Geschlechtbestimmung kein Problem.
    Wenn es denn einer war?
    Und wenn es tatsächlich diese Tiere sind, so sollte das doch langsam mal geklärt sein.
    Man kann sie sogar an den Lautäußerungen unterscheiden, nicht nur farblich.
    Daher auch die Frage nach einem Foto...
    Gruß
    PS Ich denke ich habe noch ein paar Kopfstudien..... aber warten wir doch mal, was vom Threadersteller kommt.
     
  7. #6 wolke0204, 14.01.2018
    wolke0204

    wolke0204 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Werde sie mal einfangen . Sollte eine Henne sein (nehme ich an) ist zierlicher und das Rot ist nicht so ausgeprägt wie beim Hahn so 100% kann ich das aber auch nicht sagen!.Mache die Tage mal ein Bild und setze es hier rein !
     
  8. Gast10

    Gast10 Guest

    Wenn du die Henne fängst, kannst du auch direkt den Zapfen kontrollieren, denn da liegt ein weiteres Unterscheidungsmerkmal zum Hahn.
    Und da man schon beim Anblasen ist, auch direkt die Leber kontrollieren...sagt auch eine Menge, sollten die RPA zufälligerweise mit Cardueliden zusammen gehalten werden. Weiterhin haben viele Hähne auch ein oder zwei rote Federn an der Kloake, bei manchen Stämmen auch rote Federn unterm Flügelbug.
    Und wenn man sie mal beobachtet kann man auch den Triller des Hahn hören, wobei die Henne nur mit einem Doppellaut ruft.
    Bei 2 Hähnen wird aber nur der dominante Vogel trillern..
    Gruß
     
  9. #8 wolke0204, 14.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2018
    wolke0204

    wolke0204 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke werde ich mal kontrollieren
     
  10. #9 wolke0204, 14.01.2018
    wolke0204

    wolke0204 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Halte sie zusammen mit Kanarien ,Gouldamadinen ,Diamantamadinen und 1Pärchen Diamanttäubchen in Aussenvoliere mit beheiztem schutzraum
     
  11. #10 wolke0204, 16.01.2018
    wolke0204

    wolke0204 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Thema kann geschlossen werden sie ist mir gestern eingegangen !
     
  12. #11 finchNoa@Barbie, 16.01.2018
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.323
    Zustimmungen:
    177
    Schade. Wenn du wieder mal Zweifel hast, dann geh lieber direkt zu einem vogelkundigen TA. Hier im Forum gibt es eine Liste. Fütterst du auch Kanarienfutter? Ich kenn mich mit den Papageiamadinen nicht wirklich aus, nur soviel das die schnell zur Verfettung neigen bei zu reichhaltiger Ernährung und daraus ein Leberschaden entstehen kann. Auch bin ich nicht sicher das eine ganzjährige Außenhaltung für diese Tiere sinnvoll ist, auch wenn ein Schutzhaus vorhanden ist. Die Vögel neigen dazu sich außerhalb des Schutzhauses aufzuhalten auch wenn die Außentemperaturen vielleicht nicht ideal für sie sind. Gilt übrigens auch für die Gouldamadinen.
     
  13. Gast10

    Gast10 Guest

    Denke mal, Außenhaltung um diese Jahreszeit ist sicher kein Kriterium. Und wie das mit den Temperaturen in einem Schutzhaus mit direktem Zugang nach draußen ist, kann ich mir gut vorstellen....
    Dann wahrscheinlich noch Ölsaaten (Kanarienhaltung), ist auch nicht zuträglich.
    Das Thema hatten wir doch gerade erst.
    Vielleicht doch mal nen Fachbuch, da kann man sicher einiges über Mindesthaltungstemperaturen nachlesen!
    Gruß
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 finchNoa@Barbie, 17.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2018
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.323
    Zustimmungen:
    177
    Schade das Post 11 und 12 nun wahrscheinlich nicht mehr gelesen werden, sonst könnte man vielleicht wenigstens für die hinterbliebenen Vögel eine Verbesserung erreichen.
     
  16. Gast10

    Gast10 Guest

    Das glaube ich nicht, denn solche Halter haben mal gehört, daß einer gesagt hat, das könne man so machen.
    Bücher werden zwar nicht angeschafft, denn sonst wäre in Sachen Unterbringung, Ernährung und Vergesellschaftung schon vor der Anschaffung anders vorgegangen worden.
    Das zieht sich wie ein roter Faden durch alle Foren, denn die Halter machen keine Fehler, nur die Vögel.
    Und das Übelste was diese "Burschen" so anstellen, das sie auf gewisse Haltungsbedingungen mit Krankheit oder Tod reagieren...schlicht gesagt...das ist ja eine Unverschämtheit von den "Viechern!"
    Gruß
     
    charly18blue gefällt das.
Thema:

Rotköpfige Papageiamadine krank?

Die Seite wird geladen...

Rotköpfige Papageiamadine krank? - Ähnliche Themen

  1. Kranker Welli, neurologische Ausfälle

    Kranker Welli, neurologische Ausfälle: Hallo, ich hoffe eure Erfahrungen können mir weiter helfen. Mein welli Bibo (14 J.) ist seit ein paar Tagen schwer krank. Wir vermuten, dass er...
  2. Hilfe! Gans plötzlich erkrankt!!

    Hilfe! Gans plötzlich erkrankt!!: Meine Gans Luise kann seit Samstagmorgen plötzlich nicht mehr stehen. Keine Verletzungen. Abends prima in den Stall gelaufen. Zunächst hat sie...
  3. Ist Lina krank?

    Ist Lina krank?: Hallo, habe heute beim Duschen meiner beiden Blaustirnamazonen festgestellt, dass Lina an der Kloake einen rötlichen Zipfel hat. Ich muss jetzt...
  4. Woran ist mein Findling gestorben?

    Woran ist mein Findling gestorben?: Hallo! Ich habe vor einigen Tagen eine voellig abgemagerte, erschoepfte Taube abends in einem Park gefunden. Der Brustbeikamm (Richtige...
  5. Kranker Sonnensittich

    Kranker Sonnensittich: Hallo, wir haben 2 Sonnensittich und 2 Wellis. Der eine Sonnensittich hat sich vor ca 2 Jahren die Schwanzfeder abgesenkt. Zuerst war alles okay...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden