Rotöl auf gereizte Haut?

Diskutiere Rotöl auf gereizte Haut? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich habe seit vorletztem wochenende meinen charly (1o jahre) wieder, mit seinem neuen frauchen. :zustimm: . charly rupft zur zeit nicht,...

  1. #1 ilka, 25. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2008
    ilka

    ilka Mitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe seit vorletztem wochenende meinen charly (1o jahre) wieder, mit seinem neuen frauchen. :zustimm: . charly rupft zur zeit nicht, aber das mädel (24 jahre).
    immer wenn charly ihr das köpfchen krault und sie den kopf einrollt, nutzt sie das und knabbst sich ins bauchgefieder. inzwischen schimmert die haut ordentlich durch und sie ist auf ca. 1mm blutig.
    kann ich da irgendwas drauf geben? ich schätze, dass ihr der "pelz juckt", durch das nachwachsen der federn.
    bei meinem hund gebe ich auf oberflächliche wunden rotöl, welches gut gegen juckreiz hilft und die wunde zügig abheilen lässt.

    geht das auch bei grauen? gibt es ein anderes öl?

    kurz was zur haltung, falls fragen aufkommen:
    noch sind sie in der innenvoliere: 2,5x2x1,5m, zwei wände mit naturholz verkleidet zum nagen, auf dem boden pinienrinde, riesiger apfelbaumast, futter: tgl. zwei schüsseln obst, gemüse, körnerfutter von ricos futterkiste, statt trinkwasser gibt es möhrensaft. eine badeschale steht auch drin und wird von ihr genutzt
    beschäftigung: tagsüber (sobald einer von uns da ist) in der wohnung rumflattern, klettern, diverse äste benagen, spielzeug. auch beschäftigen wir uns mit beiden und spielen mit ihnen.
    gesundheit: sie hat schwere aspergillose (bekommt ein knoblauchpräparat), charly leichte und ich bedampfe sie zweimal tgl. mit dem pariboy
    beide graue sind rupfer durch haltungsfehler.

    so und nun sagt mir, was kann ich denen helfen, dass das zerzauselte gefieder nicht mehr so juckt.

    lieben dank für eure antworten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Abbraxas

    Abbraxas Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,
    hast du die Dame schon auf Milben untersucht? Zum Karottensaft , ich würde lieber Wasser nehmen .Karotten enthalten viel Fruchtzucker und wenn es schon juckt ...... ist Zucker nicht so toll.Auch mit süßem Obst runterfahren, lieber Zweige mit Wildobst geben(Weißdorn , Vogelbeere usw) und füttere Mangold .Viel Glück.

    Abbraxas
     
  4. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    du kannst frische mohren mit blattern geben aber zum trinken ist wasser am besten. Man kann ein bisschen aloès gel ins wasser geben oder auch grune tonerde (argile verte) ...
    auch redpalm frucht oder ol ist eine gute quelle fur vitamine A.
     
  5. #4 Tierfreak, 26. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 26. August 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich vermute, dass der Juckreiz mit der Aspergilloseerkrankung zusammenhängt ;).
    Die Pilzsporen bei einer Aspergilloseerkrankung scheiden Toxine aus, auch durch die Behandlung, welche die Pilze abbauen soll, werden Toxine (Gifte) freigesetzt, wodurch oft die Leber beim Entgiften schnell überlastet ist und zusätzlich dann auch über die Haut entgiftet/ausgeschieden wird. Diese Entgiftungsstoffe auf der Haut können dann ganz ordentlich jucken.

    Ich würde dir daher raten, den Vogel täglich abzuduschen, um diese juckreizfördenden Stoffe von der Haut und aus dem Gefieder zu entfernen.
    Du kannst dem Spritzwasser auch etwas Ringelblumentee beimischen, was juckreizlindernd wirkt. Parallel würde raten zu Unterstützung der Leber Mariendistel samen zu geben. Das kann sicher nicht schaden ;).
    Das tägliche Abduschen tut auch beim neuem Federwachstum gut, hält die Haut, Federhülsen und Federn geschmeidig und hilft daher auch beim Öffnen der neu heranwachsenden Federn.

    Ich würde sicherheitshalber auch mal die Luftfeuchtigkeit mit einem Hygrometer überprüfen, falls noch nicht geschehen, da auch zu trockene Raumluft die Haut leicht austrocknet und Juckreiz fördern kann ( ca. 60% Luftfeuchte wäre optimal).
    Hygrometer gibt es günstig für unter 10 Euro im Terraristikbedarf zu kaufen. Falls die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist, könnte ein Luftbefeuchter abhilfe schaffen :zwinker:.
     
  6. ilka

    ilka Mitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    ich hab sie vom tierheim berlin und dort wurde sie ja gründlich untersucht, werde sie auch in den nächsten wochen nicht zum tierarzt schleifen, weil ich davon ausgehe, dass der juckreiz nicht auf milbenbefall zurückgeht.

    den zusammenhang von zucker und jucken versteh ich nicht. wir geben jetzt nur noch zwei tage pro woche möhrensaft, so wurde es in berlin auch gehandhabt. die anderen tage gibbet ab sofort wasser mit aloe vera.

    frische zweige haben sie immer drin, kirsche und apfel. bei obst gebe ich apfel, weintrauben und möhre (aber dat is ja gemüse 8)) , ab heute gibbet noch gurke und zucchini.

    @tierfreak:
    ja, geduscht werden sie täglich, auch wenn sich die begeisterung gerade bei charly in grenzen hält. ich denke, dass das rupfen einerseits aus dem juckreiz der aspergillose resultiert und zum anderen halt auch eine neurose, immerhin macht sie das schon jahre und charly ja auch.
    wo bekomme ich mariendistelsamen her und in welcher menge werden die zugefüttert? ringelblumentee werd ich heute mal kaufen.
    luftfeuchte ist 68% :zustimm: . wir haben das fenster neben der voli den ganzen tag und nachts auf, ausserdem stehen zwei wassereimer in direkter volierennähe und in der vloi die badewanne von vossie:zustimm:

    lieben dank für eure ratschläge, aber das mit dem zucker würd ich gern ncoh erklärt bekommen:D
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ja, dass kann leider durchaus sein.
    Je länger ein Vogel rupft, um so mehr wird das Rupfen auch zur Gewohnheit und oft kann es dann auch trotz verbesserter Haltungsbedingungen immer mal wieder zu Rückschlägen kommen, das muss man ehrlich sagen.
    Aber ein süßer grauer Nackedei ist trotzdem ein genauso liebenswertes Geschöpf und ich denke du selbst siehst auch gern über diesen kleinen "Schönheitsfehler" hinweg und hast Charly genauso lieb, wie sie nun halt ist :zwinker:.

    Mariendistel samen kannst du z.B. hier und hier oder auch in anderen Internetshops beziehen ;).
    Ich würde ca. 1 TL davon ergänzend geben.
    Falls deine Grauen sie evtl. nicht so komplett fressen mögen, kannst du sie klein mahlen und einfach über das Frischfutter streuen, wofür sich ein ausgedienter Salzstreuer anbietet :zwinker:.
     
  9. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ups, hatte ganz vergessen, noch wegen dem Fruchtzucker zu Antworten...schäm :~.

    Fälschlicherweise hält sich irgendwie die Meinung, dass Obst wegen des Fruchtzuckergehaltes für Aspergillosepatienen nicht gut wäre, was jedoch so nicht richtig ist, wie auch hier schön von Sybille erklärt wurde :zwinker:.

    Möhren und ungezuckerten Möhrensaft kannst du also ruhig anbieten, dass gleiche gilt auch allgemein für Obst und Gemüse.
    Gerade Möhren enthalten auch viel Vitamin A, was gerade bei Aspergillosepatienten gesundheitsfördernd wirkt. Graupapageien neigen an sich sehr schnell zu Vitamin A-Mangel.
    Palmöl und Palmnüsse sind auch super Vitamin A Lieferanten, auch in Mangos, Aprikosen, Papaya, Tomaten, Paprika, Broccoli, Fenchel, Spinat usw. ist Vitamin A enthalten ;).
     
Thema: Rotöl auf gereizte Haut?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel rotöl verwenden

    ,
  2. rotöl für hunde bei wunden

Die Seite wird geladen...

Rotöl auf gereizte Haut? - Ähnliche Themen

  1. Extrem trockene Haut und Schuppen

    Extrem trockene Haut und Schuppen: Hallo zusammen, Ich hatte schonmal wegen meinem rupfen den Graupapagei geschrieben und dem seltsamen Geruch. Wir waren mittlerweile beim...
  2. Graugans legt nur Ei-Haut ohne Inhalt

    Graugans legt nur Ei-Haut ohne Inhalt: Wir haben einen Ganter mit 2 Gänsen, eine der Gänse legt in ihr gebautes Nest fleißig Eier (6Stck) jedoch haben wir bereits drei mal nur Eierhäute...
  3. Graupapagei - gerötete Haut am Auge

    Graupapagei - gerötete Haut am Auge: Hallo, bei unserem Graupapagei ist auf einer Kopfseite die Haut um das Auge nicht mehr weiß sondern leicht rötlich. Es sieht fast aus wie...
  4. Buchfink Jungvogel gefunden, Haut ganz aufgebläht, bitte um Hilfe!

    Buchfink Jungvogel gefunden, Haut ganz aufgebläht, bitte um Hilfe!: [ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH]Hallo, mein Sohn hat am Samstag einen Buchfinkjungvogel am Boden aufgelesen, das Nest war nicht auffindbar. Da es...
  5. Wunden am Hinterkopf

    Wunden am Hinterkopf: Liebe Mitglieder, Ich bin neu hier im Forum, ich hoffe ich poste das im richtigen Abschnitt. Ich habe von meiner Reise für meinen Vater zwei...