Rotschwanzsittich-Zucht (Weißohren)

Diskutiere Rotschwanzsittich-Zucht (Weißohren) im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Bin am überlegen, meie Weißohrem zur Zucht auf zu teilen. Hatt jemand erfahrung, wie gut oder weniger gut es geht. Wen sie in Nebeneinander...

  1. Ernstl

    Ernstl Guest

    Bin am überlegen, meie Weißohrem zur Zucht auf zu teilen. Hatt jemand erfahrung, wie gut oder weniger gut es geht. Wen sie in Nebeneinander liegenden ( dopelt verdratet ) Volieren untergebracht werden. Animieren sie sich ev. gegenseitig oder wird nur gestritten.
    Falls jemand Erfahrung hatt würde ich mich über diese freuen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Ernstl,

    habe ich das richtig verstanden ... Du hast zwei Paare in einer Voliere und beide Paare sollen in zwei Nachbarvolieren getrennt untergebracht werden? Oder willst Du die beiden auch umverpaaren?
     
  4. Ernstl

    Ernstl Guest

    Hallo Christian,

    Ich habe mommentan 2.2 in einer Voliere zusammen. Und erwäge sie zur Zucht bzw. jetzt schon zu trennen. Deshalb meine frage. Würden sie sich, wenn nebeneinander untergebracht, zur Brut animieren oder eher stören. Dan würde ich die Rotscheitel dazwischen setzen, bzw. das zweite Paar in einen anderen Raum unterbringen.
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin Ernstl,

    die beiden Paare zur Zucht zu trennen ist sicherlich sinnvoll, aber warum jetzt schon?

    Ob es besser ist, sie nebeneinander zu platzieren oder lieber eine andere Art weiß ich nicht genau. Ich könnte mir aber vorstellen, daß eine andere Art in der Nachbarvoliere eher als potentielle Störenfriede angesehen wird, als die beiden ehemaligen Volierenmitbewohner.

    Mal schauen, was die Pyrrhurazüchter da für Erfahrungen haben.
     
  6. Ernstl

    Ernstl Guest

    Hatt keiner eine Antwort auf meine Frage????
     
  7. #6 Großer Alex, 22. November 2010
    Großer Alex

    Großer Alex Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48465 Quendorf
    pyrrhuras nebeneinander zu halten ohne sichtschutz ist keine sehr gute idee die gehen sich während der brut gegeneinander an pyrrhuras sind insgesamt aggressive tiere
     
  8. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Also verallgemeinern gegen Pyrrhuras kann man das glaub ich nicht,ich hab zwei Gelbseitenpaare zusammen in einer Voliere.Das war selbst während ein Paar gebrütet hat kein Problem,zumindest von Aggresivität konnt ich da nichts feststellen. Eher das das brütende Paar zu Stark abgelenkt wird von den anderen. Bei mir wurden die Jungen nicht gefüttert,ob das jetzt aber daran lag das sie zu viert waren oder das es ihr erstes Gelege war weis ich nicht.
     
  9. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Waren die beiden Paare vielleicht immer schon in einem Schwarm?

    Das ist artübergreifend bei Erstgelegen aber schon häufig beobachtet worden.
     
  10. #9 Großer Alex, 7. Dezember 2010
    Großer Alex

    Großer Alex Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48465 Quendorf
    Also bei meinen Stein , Grünwangenrotschwanz, Rotscheitel, demerara und rotkopfsittichen war das so das die sich niemals sehen durften aber man müsste es bei 2 gleichen arten vielleicht mal ausprobieren da hab ich keine erfahrung so mit
     
  11. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Daß es nur im artgleichen Schwarm funktionieren kann, ist klar. Aber auch dies kann seine Schattenseiten haben: Man kann nie ausschließen, daß sich nicht u.U. Geschwister verpaaren und man muß damit rechnen, daß die Brut durch Artgenossen gestört wird, was im schlimmsten Falle zu unbeabsichtigten Verletzungen der Küken führen könnte. Diese leitliche Erfahrung hat mir mal ein Züchter berichtet ... eine Augenverletzung, weil ein Hahn neugierigerweise ständig in den Nachbarkasten stiefelte.
     
  12. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ja meine waren schon immer zusammen,sind aber alle Blutfremd zueinander!
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    ... was natürlich die Harmonie auch während der Brutzeit enorm begünstigt.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Ernstl

    Ernstl Guest

    Hallo,

    Emmas und Gelbseiten, hatte ich schon einmal nebeneinander. Gab keine Probleme, die Emmas haben auch gebrütet.
    Blaulaz geht nicht die sind so oft schon sehr rüpelhaft untereinander. Sind sie auf verschiedenen seiten vom Gitter, würde man meinen sie kennen sich nicht.
    Aber meine frage war ja, wie es ist wenn die selbe Art nebeneinander ist. Nun ich habe es mit meinen Leucotis Leucotis versucht. Und ich kann sagen, das es keine Probleme giebt. Essind relativ friedfertige Tiere.
     
  16. #14 Großer Alex, 8. Dezember 2010
    Großer Alex

    Großer Alex Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48465 Quendorf
    Dann musst du das aber glaub ich weiter beobachten.
    Nicht das deine zucht sabotiert wird.
    Wünsche dir viel glück !
    Hast du deinen Stall beheizt das du deine Tiere jetzt zur brut ansetzt ?
    Der stall wo meine Zitronen sitzen den habe ich beheizt und sie fangen schon an in den kasten zu gehen !

    Lg Alex
     
Thema:

Rotschwanzsittich-Zucht (Weißohren)

Die Seite wird geladen...

Rotschwanzsittich-Zucht (Weißohren) - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Ist dies ein Grünwangen-Rotschwanzsittich?

    Ist dies ein Grünwangen-Rotschwanzsittich?: Liege ich bei diesem zugeflogenen Sittich mit Grünwangen-Rotschwanzsittich richtig?
  3. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  4. Pärchen Grünwangen-Rotschwanzsittiche mit Geschlechtsnachweis

    Pärchen Grünwangen-Rotschwanzsittiche mit Geschlechtsnachweis: Hallo, ich gebe ein Pärchen Grünwangen-Rotschwanzsittiche ab! Sie stammen aus einer Zuchtaufgabe. Sie sind eine Naturbrut, beringt und ich habe...
  5. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...