RUNDER KÄFIG !!!!!!!!!

Diskutiere RUNDER KÄFIG !!!!!!!!! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich habe eine Bekannte, die hält ihre Amazone seit gut 20 Jahren in einem viel zu kleinen runden Käfig! Ich sagte ihr schon daß...

  1. nicki

    nicki Guest

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Bekannte, die hält ihre Amazone seit gut 20 Jahren in einem viel zu kleinen runden Käfig! Ich sagte ihr schon daß das nicht in Ordnung ist.

    Würde ihr nun gerne auch von Euch bestätigen lassen, wie schlimm das für ihn ist, bitte um Bestätigung von vielen
    Foren-Teilnehmern

    Viele Grüße

    Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. marcel

    marcel Guest

    Hallo
    Vögel haben in einem Runden Käfig keinen Bezugspunkt habe ich mal gehört.
    Ich bin grundzätzlich gegen Runde Käfige
    mfg marcel
     
  4. Nicole

    Nicole Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2000
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Petra!

    Auch ich kann dir nur von ganzem Herzen zustimmen! Einen so großen und auch intelligenten Vogel in einem runden Käfig zu halten ist wirklich Tierquälerei! Und zwar von der feinsten Sorte!
    Bitte versuche weiterhin dringend auf deine Bekannte einzuwirken. Ich bin halt der Meinung, wenn man sich ein Tier anschafft, dann sollte man sich zuallererst einmal darüber informieren was das Tier benötigt, und nicht, was einem selbst vielleicht besser gefällt. Eine Amazone in einem runden Käfig mag zwar in der Wohnung hübscher aussehen, von artgerechter Tierhaltung ist so etwas jedoch meilenweit entfernt. Und so etwas über 20 Jahre durchzuhalten, sei mir nicht böse, aber dazu gehört schon eine ganze Menge an Ignoranz!!!
    Ich finde es übrigens toll, wie du dich für den Vogel einsetzt. Und natürlich drücke ich dir gaaanz doll die Daumen, daß du bei deiner Bekannten ein Umdenken bewirken kannst! Schließlich kann man in Zeitungsanzeigen auch schon recht günstige Papageienkäfige erstehen!

    Liebe Grüße
    Nicole
     
  5. Higgi

    Higgi Guest

    Runder Käfig !!!

    Hallo Nicki,

    ich bin fassungslos, wütend und bestürzt zugleich, als ich gerade gelesen habe, daß es noch Menschen gibt, die ihre Vögel in runden Käfigen halten und in dem Fall deiner Bekannten sogar über 20 Jahre. Der Vogel hat doch eine Verhaltensstörung. Wenn er mal Angst hat, in welche Ecke will er sich denn zurückziehen. Er läuft im Käfig rund herum, kann sich nicht entscheiden wohin er sich wenden soll und dreht dann irgendwie durch. Mensch, daß ist doch keine artgerechte Haltung. Wir Menschen brauchen doch auch unsere Ecken, in denen wir uns zurückziehen können, wenn wir Angst haben oder ?

    Ich habe sogar mal gehört, daß runde Käfige in Deutschland nicht mehr produziert werden, weil daß Tierquälerei sei. Leider habe ich da bisher nichts schriftliches drüber gefunden. Aber die meißten Vogelkäfighändler haben runde Käfige aus ihrem Programm genommen, weil sie selbst der Meinung sind, daß es Tierquälerei sei.

    Letztens habe ich mal wieder welche in einer Zoohandlung gesehen und mir kam die Galle hoch, als der Fachverkäufer damit anfing, daß ein Sittich oder Papagei da wunderbar reinpassen und sehr schön darin aussehen würde. Als ich das gehört habe, habe ich den Verkäufer gefragt, ob er nicht auch wunderbar in den runden Käfig aussehen würde. Dann habe ich mich umgedreht und diese Zoohandlung hat mich nie wieder gesehen.

    Ein runder Käfig ist meines Erachtens Tierquälerei und ich finde es echt sch..... und unverantwortlich, wenn jemand seinen Vogel in einem runden Käfig hällt.

    Ich kann folgendes dazu sagen, daß deine Bekannte schnellstmöglich den Vogel in einen anderen Käfig umsetzen sollte, der auf jedenfall nicht rund ist.

    Gruß
     
  6. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    nur kurz auch meinen Senf dazugeben

    Hallo zusammen,

    also, es gibt für einen Vogel nichts schlimmeres, als in einem runden Käfig untergebracht zu sein. Er kann sich in keine Ecke verkriechen, die Leute können von jeder Seite gleich nah an ihn heran kommen. Er kann sich überhaupt nicht zurückziehen, kann nicht abschalten.

    Ein Wunder, daß derartige Käfige leider immer noch im Handel sind und immer noch verkauft werden dürfen. Sowas müßte verboten werden.

    Ärgerliche Grüße über solche Zustände von Daniela
     
  7. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    runger käfig, grrrrrrrrrr

    kann nur Daniela zustimmen, Zoohändler und Hersteller von solchen Käfigen hätten sie aber nicht im Angebot, würde sie niemand kaufen.
    Also hände weg davon und allen die bei uns Vögelkaufen oder sonst Vögel halten darauf aufmerksam machen!!!!!!!!!
    Schaut doch mal in die Mindestanforderungen für die Haltung von Papageien:
    A. Allgemeine Haltungsansprüche

    Papageien dürfen nicht angekettet oder auf einem Bügel gehalten werden. Flugunfähige Papageien sind auf einer Fläche zu halten, die den Maßen des Käfigs oder der Voliere entspricht und vielfältige Klettermöglichkeiten enthält. Sie müssen jederzeit ihren Schutzraum aufsuchen können.

    Die angegebenen Maße für Käfige oder Volieren gelten für die paarweise Unterbringung und dürfen auch bei begründeter Einzelhaltung nicht unterschritten werden. Die Grundflächen sind je weiteres gehaltenes Paar um 50% zu erweitern. Käfige sind in mindestens 80 cm Höhe aufzustellen.

    Für das Halten von Papageien aus Naturentnahmen ist in den ersten zwei Jahren größerer Raum erforderlich, um ausreichend Rückzugsmöglichkeiten zu bieten. Die Grundfläche von Käfigen und Volierenanlagen muß deshalb mindestens 50% größer sein als in den Punkten 1 bis 4 des Abschnittes A angegeben.

    Zwischen Käfigen oder Volieren können Trennwände zum Schutz vor Bißverletzungen erforderlich sein.

    Bei Außenvolierenhaltung muß ein Schutzraum5) oder, im Einzelfall, Witterungsschutz vorhanden sein, der jederzeit von den Vögeln aufgesucht werden kann. Nur bei schädlicher Witterung, z. B. strengem Frost, dürfen die Vögel tagsüber im Schutzraum gehalten werden. Für die Arten, die in der Regel in temperierten Räumen gehalten werden müssen, ist eine Innenvoliere entsprechend den Maßen der Außenvoliere einzurichten. Einzelheiten zu Mindesttemperaturansprüchen werden pro Artengruppe weiter unten angeführt. Futter- und Wasserstellen sind im Winter im Schutzraum anzubringen. Futter und Wasser sind täglich frisch anzubieten, die Gefäße sind vorher zu reinigen.

    Der Boden des Käfigs, der Innenvoliere und des Schutzraumes ist mit Sand, Hobelspänen von unbehandeltem Holz, Holzgranulat, Rindenmulch o. ä. geeignetem Material abzudecken und möglichst einmal wöchentlich zu reinigen. Der Boden einer Außenvoliere kann entweder Naturboden oder mit einem Belag aus Sand, Kies o. ä. versehen sein. Das Material der Volieren, Käfige und deren Ausstattung darf nicht zu Gesundheitsschäden führen, soll leicht zu reinigen und muß so verarbeitet bzw. angebracht sein, daß Verletzungen nicht auftreten können. Die Vergitterung soll aus Querstäben oder Geflecht bestehen. Käfige, Volieren und Schutzräume müssen mit mindestens 2 Sitzstangen aus Holz unterschiedlicher Stärke ausgestattet sein, die so angebracht sind, daß möglichst lange Flugstrecken entstehen.

    Werden Vögel in geschlossenen Räumen gehalten, ist Freiflug empfehlenswert.

    Eine Badeeinrichtung sollte möglichst ständig zur Verfügung stehen. Baden Vögel nicht, sollen sie bei geeignetem Wetter mindestens einmal wöchentlich mit Wasser besprüht werden.

    In Räumen, auch in Schutzräumen, ist für ausreichend Tageslichteinfall oder für die Anwendung von Kunstlicht entsprechend dem Tageslicht zu sorgen. Die tägliche Beleuchtung soll 12 Stunden betragen, aber auch nicht überschreiten; der Tag-Nacht-Rhythmus ist einzuhalten.

    Bei Schwarmhaltung müssen während der Fortpflanzungszeit wesentlich mehr Nistkästen angeboten werden als Paare im Gehege sind, um Streitigkeiten zu minimieren.

    oder hier noch mal was , habe ich irgendwo im interne heruntergeladen:
    Wenn man sich denn nun durchgerungen hat, einen Papageien (besser ein Paar) zu kaufen, sollte man folgendes dabei beachten:
    Als erstes wird ein passender Käfig oder eine Voliere erworben. Hierbei ist einiges zu berücksichtigen:
    Die Größe des Käfigs sollte mit das wichtigste Kriterium sein. Für einen Graupapageien braucht man ca. 50cm*100cm Grundfläche und eine Käfighöhe von 100cm bis 150cm. Größer ist nie verkehrt!
    An mindestens 2 Seiten des rechteckigen Käfigs sollten die Gitterstäbe waagerecht sein, damit der Vogel klettern kann. Die Gitterabstände sollten zwischen 15mm und 25mm liegen. Die Tür sollte so groß sein, daß man den Vogel auf der Hand sitzend hinein- und hinausholen kann, ohne irgendwo "anzuecken". Ebenfalls sollte ein Karabinerhaken oder kleines Schloß daran sein, denn die Vögel haben schnell "raus" wie die Tür aufgeht! Die Bodenschale sollte mindestens aus schlagfestem Kunststoff sein, besser aus Metall. Die Tiere haben ja einen kräftigen Schnabel...
    Ich persönlich benutze Futternäpfe aus Edelstahl mit den entsprechenden Schraubvorrichtungen zur Anbringung an das Volierengitter, sie sind robust, leicht zu pflegen und in jeder passenden Größe erhältlich. Ich verwende 4 Näpfe, 1 mal Wasser, 1 mal Futter, 1 mal "Leckerchen" und 1 mal Frischobst. Diese Schalen sind von der Größe her an den Vogel "angepaßt", was meistens bei den mitgelieferten Schalen nicht der Fall ist. Sie sind meistens zu klein.
    Für größere Papageien wie Amazonen, Aras etc. empfiehlt sich fast nur eine geräumige Zimmervoliere, bzw. ein "Vogelzimmer". Sollten Sie jedoch genügend Stellfläche für eine Zimmervoliere zur Verfügung haben, empfiehlt sich schon für Großsittiche eine Zimmervoliere.
    So, der Käfig / die Voliere ist da, ausgestattet, nun den richtigen Aufstellort aussuchen.
    Der beste Platz ist dort, wo sich die Familie am meisten aufhält. Der Käfig sollte fest stehen, in Augenhöhe. Direkte Sonneneinstrahlung und Zugluft sind zu vermeiden. Trotzdem sollte er hell und luftig stehen. Die Küche ist absolut nicht als Standort geeignet. Durch Küchendämpfe und Zugluft kann der Papagei sehr schnell erkranken, daß wollen wir ja nicht.
    Der Käfig steht nun, kommen wir also zur Inneneinrichtung:
    Hat der Käfig ein Bodengitter, entfernt man dieses am besten. Die Papageien nehmen zur Nahrungsverdauung kleine Mengen Sand auf, die das Verdauungssystem des Vogels für die Zerkleinerung des Futters im Magen benötigt. Als Einstreu verwendet man Papageiensand, der überall erhältlich ist.
    Eventuell mit dem Käfig oder der Voliere mitgelieferte Sitzstangen werden durch Naturäste ersetzt, damit ist eine optimale "Fußgymnastik" sowie eine natürliche Krallenabnutzung gewährleistet. Sie können mal dickere mal dünnere Äste verwenden, in der Natur sind die Äste ja auch nicht alle gleich. Es empfehlen sich als ungiftige Hölzer: Birke, Ahorn, Ulme, Esche, Buche, Eiche und Walnuß. Ihr Zoohändler wird Ihnen sicher weiterhelfen.
    Bringen sie vor jedem Napf einen Ast an, damit der Vogel bequem an sein Futter bekommt. Bringen Sie so hoch wie möglich eine Stange als Schlafgelegenheit an, so, daß der Vogel nirgendwo anstößt. Die Tiere suchen meist die höchsten Punkte zum Schlafen aus.
    Besorgen sie für die Tiere "Beschäftigungsmaterial" wie z.B. ein Bündel Weichhölzer zum Zernagen, Ein dickes Hanfseil zum Spielen und ähnliche Sachen bekommen sie ebenfalls im Fachhandel.
    So ist der Käfig ideal eingerichtet.
     
  8. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    hat deine freundin schon mal irgendein buch über ziervögel gelesen? also ich habe inzwischen über 35 bücher und in vielen davon steht, daß runde käfige schlecht für die vögel sind, und zwar vom welli bis zum ara.

    daß runde käfige akzeptabel sind habe ich allerdings noch nie irgendwo gelesen.

    es ist nämlich für alle sittiche und papageien schlecht, wie es bei den anderen vogelarten ausieht kann ich nicht beurteilen, weil ich davon nichts verstehe.

    wenn sie schon einen runden käfig hat, sind ihre fütterungsmethoden ähnlich "fortschrittlich"?

    liebe grüße
    kuni
     
  9. Doris

    Doris Guest

    Hallo,

    Erstmal Sorry das ich mich erst jetzt melde, habe momentan aber nur sehr wenig Zeit für die Foren. (Ara Nr. 4 ist eingezogen, meine kleinen Sonnensittiche werden langsam aber doch futterfest, und meine HP soll auch mal fertig werden,... ;))

    Nun zum Thema: Kann den anderen nur voll zustimmen,... Runde Käfige, dann noch Einzelhaltung dazu,- für so intelligente Vögel wie Amazonen ist das sicher nicht geeignet. Egal wie lange der Vogel schon unter solchen Umständen lebt, nur weil er das 20 Jahre lang ausgehalten hat ist es keine Rechtfertigung dafür. Das hört man nämlich zu oft ("bis jetzt geht es ihm mit der Haltung auch gut, da muss man nix ändern") wenn man auf solche Mißstände aufmerksam macht. Aufklärung hilft in vielen Fällen, manche Leute verstehen gar nicht welche Verantwortung sie mit der Papageienhaltung übernehmen bzw. welche Bedürfnisse die Vögel überhaupt haben.
     
  10. AndreaH

    AndreaH Guest

    Hallo,

    jetzt gebe ich auch noch meinen Senf dazu. Jeder, der irgendein Haustier hält, muss seiner Sorgfaltspflicht nachkommen. Dazu gehört u. a. auch, das man dem Tier nicht bewusst einen Schaden zufügt. Wer dies tut, kann per Gesetz geahndet werden.

    Ein runder Käfig führt in allen Fällen zu Hospitalismus - mehr oder weniger stark ausgeprägt. Die Bekannte fügt dem armen Geier also mit dem runden Käfig bewusst Schaden zu! Vielleicht hilft ja dieses Argument.

    zornige Grüße von Andrea
     
  11. #10 Alfred Klein, 23. Mai 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Wenn Ihr schon alle etwas schreibt, gebe ich meinen Senf auch dazu :)
    Zuerst mal: Die Firma Volieren/Ferplast:::238_239.html"]Ferplast[/URL] hat weiterhin runde Käfige im Sortiment.
    Um es mal deutlich zu machen, was ein runder Käfig bedeutet: Es ist eine von der internationalen Menschenrechtskomission geächtete Folter, einen Menschen in einen runden Raum einzusperren. Schon nach kurzer Zeit wird der Eingesperrte irre. Wenn man das weiß, verbietet sich ein runder Käfig von alleine.
    Ich bin mir nicht sicher, ob runde Käfige aufgrund des Tierschutzgesetzes überhaupt erlaubt sind. Es ist anzunehmen, daß sie verboten sind.
    Nicki, Deine Bekannte soll bitte schnellstmöglich eine zumindest halbwegs artgerechte Haltung anstreben. Was sie macht, ist, macht sie es nun, nachdem diese Stimmen hier laut wurden, vorsätzlich, einfach Tierquälerei.
    Unwissenheit gilt nun nicht mehr. Jeder von uns hat schon Fehler in der Vogelhaltung gemacht. Dazu sind Fehler da. Jedoch sollte man solche Fehler einsehen und beheben.
    Ich hoffe für den Krummschnabel.
     
  12. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    1. Juli 2000
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Einzelvogel in rundem Käfig???

    Hallo!

    Zum Thema "Runder Käfig" wurde ja schon einiges gesagt, und ich kann der Ablehnung solcher Folterinstrumente nur zustimmen.

    Was mir aber davon abgesehen noch bitter aufstößt: Lese ich richtig, daß das Tier dort auch noch alleine ist??? Oder habe ich da was überlesen?

    Saure Grüße, :(
    Marina
     
  13. #12 Thomas_V_2000, 24. Mai 2001
    Thomas_V_2000

    Thomas_V_2000 Guest

    Hallo, alle beisammen!

    8(Ein runder Käfig ist ganz einfach Tierquälerei! Fertig.
    Mehr muss man doch dazu gar nicht schreiben.

    Zur Einzelhaltung: Bei meinem letzten TA Besuch unterhielt ich mich mit einem Amazonenbesitzer. Er erklärte mir, dass einzelhaltung nicht schlimm sei. Der Vogel würde sich darauf einstellen, dass beide Leute arbeiten gehen. Angeblich schläft der Vogel den ganzen Tag, bis einer von Arbeit kommt. Ts-ts-ts.
    Der Vogel tut mir auch leid. Aber da gibt es noch so viele Vögel in Einzelhaltung....


    MfG
    Thomas
     
  14. Tatjana

    Tatjana Guest

    Schlimm

    Hallo,

    diese runden Dinger sollten wirklich verboten werden....und dann wird so etwas noch empfohlen.

    Viele informieren sich auch nicht über die Bedürfnisse der Tiere.

    Traurige Grüße
     
  15. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Vogel kaufen, aber kein Geld für ein Buch!

    Hi nicki,
    hat sich Deine Bekannte den Käfig gekauft, weil er farblich und von der Form her zu ihrem Kleid passt?
    Dann hat sie sich den Vogel sicherlich auch nur als schickes
    Accessoire passend zur Frisur ausgesucht?
    Was ich nicht verstehen kann: Bevor man sich ein Tier
    anschafft, muss man sich doch erst mal informieren. In
    jedem vernümftigen Buch über Vögel steht geschrieben, dass ein runder
    Käfig Tierquälerei ist. Wenn Deine Bekannte nicht lesen kann, so lese ihr doch bitte, bitte gaaaaaanz langsam
    diese Stellen vor.
    Sorry, aber über soviel Gleichgültigkeit kann man nur
    entsetzt sein.
    Und dann noch Einzelhaltung?! Wow, wenn es wirklich
    Gerechtigkeit gibt, dann wird sie in der Hölle schmoren.
    Es sei denn, sie besinnt sich endlich!
    Wolfram
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Doris

    Doris Guest

    Hi,

    Nun muss ich mich aber nochmal melden,... ;)

    Also mit "Schreien" (auch wenn ich das total verstehen kann!) erreicht man zumeist rein gar nichts, eventuell blockt der Besitzer des Vogels daraufhin erst recht ab. Es gibt zwar unverbesserliche "Vogelliebhaber", die, solange ihr Tier noch spricht und schön aussieht rein gar nichts unternehmen, jedoch sollte man nicht gleich den Teufel an die Wand malen.

    Auch wenn es ärgerlich ist, in dem Fall wahrscheinlich nur "passiv" Hilfe zu leisten: Nicht aufgeben, immer wieder aussagekräftiges Infomaterial zukommen lassen und mit der entsprechenden Person auch über die Problematik reden. Also nicht herkommen und sagen "Einzelhaltung und runde Käfige sind Sch..., also weg damit!!!", sondern auch genau argumentieren wieso das so ist. Vielen wird dann klar um was es bei der Papageienhaltung geht (meiner Meinung nach -> die Vögel mitsamit ihren Ansprüchen / Bedürfnissen / Verhaltensweisen akzeptieren, und keine "verschmusten Sprecher" erwarten!), und somit auch etwas verbessert.

    Das aber nur als Anmerkung, ihr hattet mit Aussagen vonwegen "zuerst Buch - dann Vogel",... nämlich zu 100% recht!
     
  18. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi Doris,
    hast vollkommen recht. Aber wenn man soetwas
    liest, dann reagiert man eben zu spontan.
    Das mit "in der Hölle schmoren" nehme ich
    vorerst zurück. Argumente gegen einen runden
    Käfog sind ja nun reichlich gefallen. Wenn
    die Bekannte ihren Vogel wirklich liebt, dann
    wird sie sich jetzt bestimmt besinnen.
    Wenn nicht, dann ist aber Fegefeuer angesagt!
    @nickis Bekannte: Bitte, bitte tus dem Vogel
    zuliebe. Gib Deinem Herz einen Ruck!
    Wolfram
     
Thema: RUNDER KÄFIG !!!!!!!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vögel im käfig tierquälerei

    ,
  2. runde Käfige tierquälerei

Die Seite wird geladen...

RUNDER KÄFIG !!!!!!!!! - Ähnliche Themen

  1. Käfig + Zubehör ?

    Käfig + Zubehör ?: Hallo liebe Leute Eigentlich habe ich hier wenig zu suchen, denn ich bin stolzer Zebrafinken Besitzer :-) Trotzdem wollte ich euch mal etwas...
  2. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  3. Schlafen im neuen Käfig?

    Schlafen im neuen Käfig?: Hallo! Mein Wellipärchen hat einen neuen Käfig bekommen. Über mehrere Wochen habe ich sie an den neuen Käfig gewöhnt, den alten aber immer noch...
  4. Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig

    Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig: Da ich der Meinung bin,dass man den wellis auch Freiflug geben sollte wenn sie noch nicht zahm sind.Ich meine sonst dürften andere wellis ihr...