Sachkundenachweis erbracht!!!

Diskutiere Sachkundenachweis erbracht!!! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; HURRA! Heute hatte ich den Termin beim Veterinär-Amt zur schriftl. Sachkundeprüfung und mit NULL Fehlern bestanden! Ich war allerdings ein...

  1. #1 Sittich-Liebe, 3. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    HURRA!

    Heute hatte ich den Termin beim Veterinär-Amt zur schriftl. Sachkundeprüfung und mit NULL Fehlern bestanden!

    Ich war allerdings ein wenig enttäuscht, wie einfach das ist, ich dachte ich müße eine geistesleistung vollbringen, aber nein.
    Zu jeder frage gab es drei mögliche auszuwählende antworten!
    Also nicht "Wer wird Millionär?" sondern "Wer wird Züchter?" hieß die Quiz-Show!

    Es könnte zwei Wochen dauern, bis ich die Genehmigung ausgehändigt bekomme, bis dahin kann ich nun auch noch warten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Eilika

    Eilika Guest

    Congratulations!

    Herzlichen Glückwunsch!
    Ich hab zwar keine Ahnung, welchen Umfang diese PRüfung hatte, aber wenn du gar nix dafür gemacht hättest, wär's wohl auch nicht so einfach gewesen. Also stell dein Licht mal nicht unter'n Scheffel!!! Gut gemacht.
    Grüße
     
  4. #3 Brigitte2, 3. Juli 2002
    Brigitte2

    Brigitte2 Guest

    Hallo Ramona,

    von mir ebenfalls herzlichen Glückwunsch - auch, wenn Du Dich so unterfordert gefühlt hast.

    Was wird denn da z. B. gefragt? Kannst Du mal zwei oder drei Beispiele nennen?

    Viele Grüße
    Brigitte:) :)
     
  5. #4 Sittich-Liebe, 3. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Brigitte!

    Die ganze sache war in drei Teile aufgeteilt!
    Erster Teil Allgemeine Fragen wie Wer darf Papageien züchten? oder Woher bekommt man Ringe?
    Zweiter Teil Krankheiten, da ging es hauptsächlich um Psittakose.
    Wie verhällt man sich im Falle eines ausbruchs der Krankheit wem meldet man das, Symptome, Ansteckung, welche Zoonosen gibt es noch, Ansteckung und Symptome beim Menschen!
    Dritter Teil war Ernährung und Hygiene, wie oft und womit reinigt man einen Käfig, aus welchen Bestandteilen besteht die Nahrung von Großpapageien?
    Klingt vielleicht kompliziert, aber da man ja im Ausschlußverfahren antworten konnte ohne eine eigene Geistesleistung zu vollbringen war es nicht schwer.

    Ich finde das man ziemlich schnell eine Zuchtgenehmigung bekommt, mir kommt das natürlich zu Gute, aber wenn jemand damit nur Geld verdienen will und nicht sorgsam mit den Tieren umgeht, finde ich, da müßten strengere Richtlinien bestehen.
    Obwohl wenn man bedenkt, für das Züchte von Kanaries muß man auch nichts vorweisen. Und in Österreich und der Schweiz kann auch jeder seine Vögel brüten lassen, ob sachkundig oder nicht, spielt da keine Rolle.
     
  6. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Ramona,

    auch von mir herzlich Willkommen unter den "Hobby Züchtern" :D

    Du mustest sie Prüfung schriftlich machen und bei uns werden die Fragen
    nur mündlich gestellt und keine Auswahlantworten geliefert.

    Na, Klasse....dann kanns ja bei Dir auch losgehen :D
     
  7. biene

    biene Guest

    HERZLICHEN glückwunsch!!!
    dann kanns ja nu los gehen,ich hoffe das wissen deine geier auch:D


    liebe grüsse
    biene
     
  8. #7 Birgit L., 3. Juli 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Ramona,

    Herzlichen Glückwunsch ... :)

    @Petra: Ich habe auch eine Sachkundeprüfung in Rendsburg (vor Ort) abgelegt.
    Das war bei mir eine extra Prüfung, die zusätzlich zur Zuchtgenehmigung ist.
    In manchen Bundesländern ist diese Prüfung mit erforderlich und generell wird eigentlich gefordert, das jeder Züchter diesen Sachkundenachweis ablegt.
    Aber bei mir war er umfangreicher, also man mußte schon etwas lernen dafür.
     
  9. #8 Brigitte2, 4. Juli 2002
    Brigitte2

    Brigitte2 Guest

    Hallo Ihr alle,

    wenn ich das also richtig verstanden habe, ist der einzige Grund, warum Welli-Züchter diese Prüfung ablegen müssen, die Angst vor der Psittakose. Kann ich trotzdem nicht nachvollziehen, auch wenn die Psittakose sich auf Menschen übertragen kann.

    Ich denke, dass die Wahrscheinlichkeit, dass ich mir als Mensch durch den Verzehr von Geflügel oder Hühnereiern Salmonellen zuziehe, viel größer ist.

    Und wenn diese Prüfung in den verschiedenen Bundesländern so uneinheitlich gehandhabt wird, welchen Wert hat sie dann überhaupt? (Dient dann wohl hauptsächlich dem Wohlgefallen der Beamten, die dann beweisen können, dass sie ihrer "Pflicht" nachgekommen sind.)

    Viele Grüße
    Brigitte:) :)
     
  10. #9 Sittich-Liebe, 4. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo brigitte!

    Da hast du völlig recht! Meine ATÄ bedauert auch die laxe Handhabe, außerdem isr der Ereger der Ornithose, die man von Tauben und Kanaries ebenso bekommen kann der selbe, aber in dem Fall nicht meldepflichtig, eine riesen Lücke in Gesetz!

    Weißt du, ich finde es denoch wichtig mit der Psittakose, weil ich sie selbst schon hatte und muß sagen, eine äußerst unangenehme Erfahrung! Salmonellen dagegen hatte ich noch nie ;) , außerdem sind Salmonellen ja auch meldepflichtig und ebenfalls von den Vögeln auf menschen übertragbar!

    Man sollte das alles insgasamt einheitlicher und ewentuell noch strenger handhaben. sicher sind hier im Forum alle verantwortungsbewußt mit ihren Vögeln, aber wieviele Leute gehen mit ihren Tieren nicht gut um, zudem wenn sie vielleicht ein Geschäft darin vermuten!
    Gut mit Wellis läßt sich nur ein Geschäft machen, wenn man sie als Brutmaschinen so ausbeutet bis sie von der Stange kippen 8( !
    Aber mit Großpapageien ist schon viel Geld zu machen!

    Erwägst du auch eine Genehmigung zu erhalten, nur zu!
    Ich bin ja schon soo gespannt auf meine erste Brut, kann es kaum noch erwarten!
     
  11. #10 Brigitte2, 4. Juli 2002
    Brigitte2

    Brigitte2 Guest

    Hallo Ihr alle,

    wo kommt denn dieser Psittakose-Erreger überhaupt her? Kann ich sicher sein, wenn ich meine Wellis mit Beringung von einem ordentlichen Züchter erworben habe, dass die Vögel nie daran erkranken werden?

    Viele Grüße
    Brigitte:) :)
     
  12. #11 Sittich-Liebe, 4. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Brigitte!

    Du ka´nnst nie 100%ige sicherheit haben!
    Der Ereger sind Clamydien, die durch Tauben und andere Wildvögel in den Bestand geschleppt werden können, wenn man eine freivoliere ohne Überdachung hat! Andererseits kann man wie in meinem Fall Pech haben und einen Jungvogel im Geschäft kaufen, der den Ereger einschleppt!
    Ich würde aber nicht so weit gehen zu sagen, das der Züchter nicht vertrauenswürdig oder schlampig oder sonst etwas ist, das kann jedem passieren!
    Meißtens merkt man es den älteren Vögeln nicht an, sie erkranken, ohne Symptome zu zeigen, weil ihr Immunsystem stark genug ist! Wenn sie Streß bekommen bricht die Krankheit aus, oder sie ziehen Junge auf, die dann erkranken weil ihr Immunsystem noch nicht so stark ist.

    Es ist eine ernst zu nehmende Krankheit, insbesondere weil auch der Mensch erkranken kann, trotzdem muß man nun auch nicht in Panik verfallen, bei frühzeitiger Gabe von Antibiotika kein Problem!

    Die Beringungspflicht besteht deshalb, damit ein erkrankter Vogel identifiziert werden kann und der betreffende Züchter informiert und unter Quarantäne gestellt werden kann. Aus oben genannten Gründen weiß ein solcher Züchter nämlich nichts von der Infektion! Dies dient dann zur Eindämmung der Seuche und zum Schutz für weitere Tiere und Menschen!

    In Österreich und der Schweiz gibt es keine Beringungspflicht, nur eine meldepflicht, das ist halbherzig, denn wie will ich den entsprechenden Züchter ausfindig machen und von seinem "Mißgeschick" informieren, das wäre ja dann auch im Interesse vom Züchter, der sich sicher um seine Tiere sorgt!

    Um vor P. sicher zu sein, sollte man seine neu eingebrachten Tiere in Quarantäne halten, das ist aber kaum in die Praxis umzusetzen, denn wer hällt 4 wochen Quarantäne durch?
    Ich habe es bis jetzt noch nicht geschafft!
     
  13. #12 Brigitte2, 4. Juli 2002
    Brigitte2

    Brigitte2 Guest

    Hallo Ramona,

    eben, 4 Wochen Quarantäne, also "Einzelhaft" für einen Welli finde ich schon grausam.

    Immer, wenn wir einen Neuzugang hatten, habe ich zwar versucht, den einige Tage zur Eingewöhnung allein im Käfig zu halten. Aber Wellis haben ein sehr gutes Gehör. Die Neuzugänge haben die anderen Wellis durch alle verschlossenen Türen und Wände hindurch gehört und nach ihnen gerufen. Da taten mir die Neulinge dann immer so Leid, dass ich sie am zweiten Tag dann gleich zu den "Alten" gesetzt habe.

    Um ganz sicher zu sein, dass die Neuzugänge gesund sind, kann man sie natürlich auch erst mal zu einem Tierarzt bringen. Daran hatte ich bisher nie gedacht, weil ich auch noch nie Fälle von Infektionskrankheiten hatte.

    Viele Grüße
    Brigitte:) :)
     
  14. biene

    biene Guest

    hallo,

    natürlich sind 4 woche quarantäne nicht toll,aber was ist denn besser?die 4 wochen durchzustehen oder alle tiere ienschläfern zu lassen?wenn der verdacht besteht das psittacose im bestand ist kommen doch sowieso alle tiere in quarantäne ,vorsichtshalber bis das ergebnis eindeutig ist!
    und wenn man alle neuzugänge erst vom tierarzt auf P. testen lässt müsste man auch den neuzugang solange in einzelhaft halten bis das ergebnis da ist und das dauert in der regel ca. 2 wochen!!!
    also ,wie man es auch nimmt,auszuschliessen ist es nie...auch nicht bei dem allersaubersten züchter!!!


    liebe grüsse
    biene
     
  15. #14 Sittich-Liebe, 4. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Das kann ich euch sagen, man kann es drehen und wenden wie man will, es bleibt schwierig!

    Wenn man es einmal im Bestand hatte, wird man immer zu übermäßiger Vorsicht neigen! Das ist auch ungesund für die eigene Psyche! Wenn ich grünen Durchfall sehe, drehe ich völlig durch!

    Also am besten versuchen gesunden Sinnes zu bleiben!
     
  16. Gina

    Gina Guest

    ...mal eine ganz andere Frage...

    ...was kostet denn die Zuchtgenehmigung? Die muß man ja beim Amt machen, da gibt es doch bestimmt nix umsonst, oder?
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. biene

    biene Guest

    hi gina,
    ne umsonst gibts da bestimm nix!!!:D ich hab 100 mark mit führungszeugnis und "zuchtraumabnahme"bezahlt!aber das ist in jedem bundesland unterschiedlich teuer!
    liebe grüsse
    biene
     
  19. #17 Sittich-Liebe, 5. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo!

    Ich muß 60 € abdrücken, brauchte aber kein Führungszeugnis!
    Das hätte sicher noch mal 20 € gekostet!
     
Thema:

Sachkundenachweis erbracht!!!