Schimmel gefressen?

Diskutiere Schimmel gefressen? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute! Ich hab nen kleines Problem vorhin hab ich meinem Mohrenkopfpapagei Buchenholz Splitter aus dem Schnabel genommen die mit seinem...

  1. legi

    legi Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Ich hab nen kleines Problem vorhin hab ich meinem Mohrenkopfpapagei Buchenholz Splitter aus dem Schnabel genommen die mit seinem Kot beschmutzt waren...(älteren Kot)...und wie ich im Nachhinein sehen konnte waren diese von Schimmel befallen....nun hab ich natürlich angst das er was davon eingeatmet hat.
    gefressen hat er davon nichts er wollte halt nur damit rumspielen....

    hat jemand ne Idee was ich jetzt machen könnte?
    ich hab ihm mit Wasser denn Schnabel ausgespült mehr viel mir nicht wirklich ein.

    er is wohl auf,naja trotzdem mach ich mir halt sorgen.

    anscheinend is das Buchenholz als einstreu im Sommer weniger geeignet denn das der Kot darauf anfängt zu schimmeln hatte ich letztes Jahr auch schon mal.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich habe keine Ahnung, was du da jetzt noch tun kannst.

    Allerdings würde ich da morgen früh gleich einen vogelkundigen Tierarzt anrufen und das Geschehen schildern. Denn letztendlich kann nur er dir den richtigen Tipp geben.

    Bist du dir sicher, dass er davon nichts gefressen hat. Letztendlich bleibt ja doch ein geringer Teil auf seiner Zunge hängen, wenn das Teil schon im Schnabel gewesen ist.

    Andere Sorge würde ich mir eher machen, wenn du den Kot auf dem Granulat über Tage dort liegen lässt. Trockener Kot ist niicht ganz ohne, denn daraus können sich auch Krankheiten entwickeln.

    Als meine noch in der Voliere ausharren mussten bis ich daheim war, habe ich täglich die obere Schicht vom Sand abgefegt, damit ich keinen Kot darauf liegen habe (Obst und Gemüse haben meine noch nie in der Voliere bekommen).

    Daher kann ich die nur anraten, mach die dreckigen Teile täglich aus der Voliere raus.

    Vermute aber mal, dass bei einem einmaligen Schlecken am Schimmel nichts passieren kann.
     
  4. legi

    legi Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    also gefressen hat er meiner achtens nichts, er is halt so nen spielematz und schmeißt gerne mit dem zeug rum und knappert alles an.na ja kleine Kobolde da muss man immer höllisch aufpassen.

    also ich trage auch immer die größeren Kot Reste ab (benutze aber kein Vogelsand da der Käfig einfach zu groß dafür ist und ich keine 30kg Säcke Sand immer beschaffen will)

    na ja wenn er wirklich was geschluckt hat hoffe ich mal das sein Magen das vernichten wird denn wie beim Menschen sind kleinere mengen für die Magen säure kein Problem.
    wenn nicht müsste er ja Durchfall bekommen (was ich nicht hoffe)

    mir geht es eher um die Gefahr beim einatmen der Sporen (was hoffentlich nicht passiert ist)

    da wir nicht wirklich kundige Tierärzte hier haben werde ich einfach mal versuchen ein Weiterweg anzurufen vielleicht kann der mir wenigstens nen Rat geben.
    aber wenn noch einer nen Ratschlag hat immer raus damit.
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich denke, fressen ist gefährlicher als das einmalige Einatmen.

    Meine Oma hat früher auch immer den Schimmel von ihrer selbstgemachten Marmelade weggemacht und den Rest gegessen. Ich habe dies verweigert, wenn ich es mitbekommen habe. Dennoch ist meine Oma 86 Jahre alt gewordden und war gesund.

    Nur kann man hier eine große korpulente Frau mit einem kleinen Mohrenkopf nicht vergleichen :zwinker:

    Denke, dass es unwichtig ist, wenn es um einen Rat geht, bei einem vogelkundigen TA anzurufen, wenn es um einen Tipp geht. Denke, dass da kein Tierarzt die Auskunft verweigern wird. Hoffen wir es einfach mal.

    PS: Als ich noch regelmässig den Vogelsand gebraucht habe, habe ich die riesigen Säcke immer meinen Partner schleppen lassen. Heute verwende ich i.d.R. nur noch Zeitungspapier.
     
  6. #5 Tierfreak, 27. Juni 2010
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Wenn das Immunsystem ansonsten gut ist, macht ein einmaliger Kontakt mit etwas Schimmel auch nicht unbedingt gleich krank ;).

    Da Buchenholzgranulat durchaus durch Obstreste oder Badewasserspritzer schimmlig werden kann oder auch so beim Kauf schon versteckte Pilzsporen beinhalten kann, raten auch so einige Tierärzte mittlerweile von der Verwendung ab.

    Ich selbst benutze Vogelsand und bin seit Jahrzehnten sehr zufrieden damit, lässt sich halt auch auf die Schnelle mal sauber sieben :zwinker:.

    Alternativ zur Zeitung, die neben Moni auch viele andere verwenden, könntest du auch billige Raufasertapete zum Auslegen nehmen.
    Damit kann man auch leicht größere Flächen auslegen und sie lässt sich mit wenigen Handgriffen auch wieder recht einfach entfernen und austauschen. Mit ein paar Steinen je am Ende beschwert fliegt da z.B. auch nicht auf :zwinker:.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Papagilla, 28. Juni 2010
    Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Hallo legi,

    das ist mir mit Buchenholzgranulat leider auch passiert. Anscheinend taugt diese Art Einstreu nicht für jede Umgebung und/oder Jahreszeit. Ich habe ne aspergillosekranke Blaustirnmamazone - da geht das gar nicht :nene:. Ich nehme nur noch Rauhfasertapete - da trocknet das Zeugs schnell und kann gar nicht erst das schimmeln anfangen. Ich wechsel die Tapete täglich.

    LG
    papagilla
     
  9. Bagci

    Bagci Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68753 Waghäusel
    Einmal Schimmel ist wie Keinmal Schimmel...klar ist das nicht gesundheitsfördernd, aber einmaliger Kontakt oder von mir aus auch zweimaliger bringt keinen gesunden Vogel um...
    keine Sorge...
     
Thema: Schimmel gefressen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei hat Schimmel gefressen

Die Seite wird geladen...

Schimmel gefressen? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe ! maden gefressen!

    Hilfe ! maden gefressen!: Meine 3Tage alten Hühner- Küken (Schwarz-weiße Sperber) haben Maden aufgepickt :( Mein kleiner sohn dachte er tut ihnen was gutes und hat die ca...
  2. Wer hat unsere Amsel-Babies gefressen?

    Wer hat unsere Amsel-Babies gefressen?: Hallo. Ich weiß, es gibt schon ein paar Themen hierzu aber ich wollte nochmals aktuell nachfragen. Wir leben in einer Wohnung im Hochparterre...
  3. Anti Baby Pille gefressen

    Anti Baby Pille gefressen: Ich hoffe dieser Beitrag gehört hier rein. Als ich vorhin nach Hause kam musste ich mit entsetzen feststellen das mein Halsbandsittich meine...
  4. Kanarienhahn hat Zwergpfeffer gefressen.... GIFTIG????

    Kanarienhahn hat Zwergpfeffer gefressen.... GIFTIG????: Hallöchen Bräuchte dringend eure Hilfe. Mein kleiner Hahn ist mir heute heimlich aus seinem Zimmer entwischt und hat sich 2 Räume weiter über...
  5. Stieglitz hat von Efeutute gefressen

    Stieglitz hat von Efeutute gefressen: Hallo, ich habe das Forum schon durchsucht, aber nichts gefunden... Mein Stieglitz hat hat heute auf einem Freiflug eine Efeutute angefressen....