Schnabelproblem

Diskutiere Schnabelproblem im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo :-) Ich dachte mir, ich wende mich zunächst an die Amazonenspezialisten (sollte das Thema hier falsch sein, bitte in Krankheiten...

  1. nukku

    nukku Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :-)

    Ich dachte mir, ich wende mich zunächst an die Amazonenspezialisten (sollte das Thema hier falsch sein, bitte in Krankheiten verschieben :-) ).

    Unser Gelbwangenamazonenmännchen hat Probleme mit seinem Schnabel. Eigentlich hat er konkret keine Probleme (Körner knacken usw. klappt wie früher auch!), aber man sieht überdeutlich, dass der Schnabel nicht korrekt wächst. Umschreiben würde ich es mit "Kreuzbiss", der früher wohl auch schon da war, aber eben nicht so ausgeprägt.
    Da ich in der Suche nicht fündig geworden bin (außer bei Wellensittichen, aber eine Amazone ist ja ein anderes Kaliber), wollte ich mir Euren Rat holen - ein Tierarzt Besuch wäre sowohl für ihn als auch für seine (scheue) Partnerin sehr sehr stressig.
    Mir ist klar, dass es eventuell auch organische Ursachen haben könnte (Leber z.B.), daher die Frage, wann würdet ihr dem Tier den Stress des TA Besuchs antun? Es steht außer Frage, dass er stattfinden würde, wenn er nicht mehr Fressen könnte (dafür beobachten wir ihn täglich dabei). Bloß wo die Grenze ziehen?

    Ich würde meiner Mutter nämlich gerne einen guten und keinen von mir spekulierten Rat geben.

    Vielen Dank schonmal für Eure Antworten!

    Viele Grüße
    Martina
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nukku,

    ich sage ganz ehrlich, ich wäre schon längst mit dem Vogel bei einem fachkundigen Tierarzt gewesen.

    Schnabelfehlstellungen lassen sich besser korrigieren, wenn sie noch nicht so weit ausgeprägt sind. Oftmals kann man sie sogar ganz beheben.

    Wenn du schon vermutest, dass der Vogel ein Leberproblem haben könnte, was machst du dagegen? Auch da bestehen Heilungschancen, je früher man anfängt, die Leber zu unterstützen (und wenn nötig die Ernährung umstellt). Irgendwann ist es zu spät und der Vogel wird an Leberversagen sterben.

    Lass bitte den Tierarztbesuch nicht anstehen, der ist echt überfällig.
     
  4. #3 Sonya0_7, 6. Juni 2009
    Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Martina,
    ein wunderschöner Hahn!

    Ich würde den Vogel auf jeden Fall zum TA bringen und Ober- und Unterschnabel dremeln lassen.
    Ich gehe davon aus, daß er Äste zum Benagen hat, das aber nicht hilft.
    Unter gar keinen Umständen würde ich den Schnabel weiter wachsen lassen, denn die kommenden Probleme sind ja abzusehen.

    Vor allem darfst Du nicht vergessen, daß auch die "Versorgungsleitung" im Oberschnabel mit wächst und somit eine Kürzung immer problematischer wird.
    Der Unterschnabel ist riesig. Mit Dremeln ist das Problem vermutlich für ein, zwei Jahre gelöst, vielleicht knabbert er ja dann auch mehr, so daß es bei der einmaligen Behandlung bleiben kann.

    Wie gesagt, ich würde zum TA gehen.
    Auch das Leberproblem, das Du vermutest, könnte dann gleich untersucht werden und entsprechende Behandlung durchgeführt werden.

    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  5. #4 Gruenergrisu, 6. Juni 2009
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    der Unterschnabel hat ein asymmetrisches Wachstum und kerbt bereits den Oberschnabel ein. M.E. tut man dem Vogel keinen Gefallen, den Tierarztbesuch hinauszuschieben.
    Der U-Schnabel sollte für mein Empfinden beigeschliffen werden. Ist keine große Sache für einen vogelkundigen Tierarzt.
    Unter einem Kreuzbiss würde ich mir etwas anderes vorstellen. D.h., Unter- und Oberschnabel überkreuzen sich.
    Was man von Vogel sieht, ist ansonsten tiptop. Bei einer organischen Ursache würde ich eher eine Veränderung des Oberschnabels oder eine symmetrische Veränderung erwarten.
    Hast Du einen guten Vogel- TA in Deiner Nähe?
    Grüße
     
  6. #5 Sonya0_7, 6. Juni 2009
    Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    ich würde, wie gesagt, beide Schnabelteile kürzen lassen, bevorzugt durch dremeln.
    Der Oberschnabel ist auch zu lang und wird in absehbarer Zeit wegbrechen.
    Das kann jetzt vermieden werden.

    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  7. #6 Gruenergrisu, 6. Juni 2009
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich finde den Oberschnabel nicht übermäßig lang, allerdings läuft er zur Spitze nicht konisch zu und erscheint somit kompakter.
    Das könnte daran liegen, dass es dem Vogel unangenehm ist, den Schnabel abzunutzen, weil die Deformität des U-Schnabels besteht.
    Letztlich sind wir uns aber alle einig, dass Handlungsbedarf besteht.
    Grüße
     
  8. lora35

    lora35 Mitglied

    Dabei seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo martina,
    ich kann deine ängste sehr gut verstehen.ich hatte einen 20 jährigen nymphensittich bei dem der schnabel auch schräg war.als der schnabel beim tierarzt geschnitten wurde ist der vogel dabei vor stress gestorben.leider wirst du aber um einen besuch beim tierarzt wohl nicht herum kommen.vielleicht kannst du aber wege finden damit der stress so gering wie möglich ist.

    liebe grüße,lena
     
  9. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Sowas zu schreiben, beruhigt wirklich ungemein :nene:.

    Ich gebe sehr stressanfälligen Vögel vor dem Tierarztbesuch immer Rescue-Tropfen in den Nacken. Nach meiner Erfahrung sind sie dann wirklich viel ruhiger.
     
  10. nukku

    nukku Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,

    vielen Dank für Eure Antworten! Das hat mir einige gute (!!!) Argumente geliefert, mit denen ich meine Mutter (der der Vogel schließlich gehört) überzeugen kann. Leider schieb sie nämlich solche Dinge immer wieder hinaus :(.

    Ein Leberproblem bei ihm speziell habe ich nicht vermutet. HAtte aber bei Wellensittichen gelesen, dass es dort so sein könnte.

    Ansonsten ist er auch quicklebendig, passt auf sein Weib auf, nur leider überlässt er ihr gerne das nagen... Äste, kleine Äste, Kork usw. wird alles ihr überlassen, er wirft es weg, wenn man ihm es anbietet.

    VK-TA sollte kein Problem sein, in Leverkusen wäre ja einer. Wenn ihr noch einen anderen Tip im Raum Köln/Bonn hättet, wäre das super - gerne per PN. WIr würden natürlich auch noch weiter fahren, wenn es von der "Fachkunde" her besser wäre. Das Maß zwischen guter Behandlung und Stress sollte halt stimmen.

    Viele Grüße
    Martina
     
  11. lora35

    lora35 Mitglied

    Dabei seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    mir ist klar,dass so etwas nicht beruhigt.ich finde aber man sollte alle risiken kennen.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nukku,

    in Leverkusen seit ihr sehr gut aufgehoben :). Der Arzt ist sehr kompetent.

    Alles Gute für den Kleinen und berichte weiter, ja?
     
  14. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1

    Nun, ich denke nicht, daß man eine Amazone mit einem Nymph vergleichen kann.
    Zumal Amazonen generell zu den robusteren Papageien zu zählen sind.

    Wenn die Henne Stress hat, braucht sie ja nicht mitkommen. Diese kurze Zeit des Transportes und der Behandlung wird sie zuhause auch alleine verbringen können.

    Liebe Grüsse
    Sonja
     
Thema: Schnabelproblem
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich kreuzbiss

    ,
  2. kreuzbiss bei huhn

    ,
  3. wellensittich schnabel konisch

    ,
  4. schnabelfehlstellung flussregenpfeifer,
  5. kreuzbiss Kanarienvögel ,
  6. nymphensittich schnabel
Die Seite wird geladen...

Schnabelproblem - Ähnliche Themen

  1. Schnabelproblem

    Schnabelproblem: Susanne, das ist speziel eine frage an Dich ...(aber auh an alle die schnabelwachstum kennen) ich weiss das es ohne foto nicht leicht ist eine...
  2. Schnabelproblem

    Schnabelproblem: Hallo, Wir haben ein kleines Schnabelproblem. Mein Otto hat die Angewohnheit, wenn er raus will, in den Draht unserer Voliere zu beissen und...
  3. Ente hat ein Schnabelproblem

    Ente hat ein Schnabelproblem: Hallo allerseits, gestern abend klebte ploetzlich etwas geleeartiges (farblich und von der Konsistenz her wie transparentes Silikon) am...
  4. Schnabelproblem (zu geringe Abnutzung)

    Schnabelproblem (zu geringe Abnutzung): Hallö, ich bin langsam echt am verzweifeln: Meine Vögel wollen einfach nicht an die Kalkschalen (hab sogar Körner reingedrückt)! Und so...
  5. Schnabelproblem

    Schnabelproblem: Tag, ich habe ein Problem mit meiner Henne, mir ist heute aufgefallen, dass bei ihr die oberste Schicht Horn an der Spitze des Oberschnabels...