Schnabelverletzung beim Wellensittich

Diskutiere Schnabelverletzung beim Wellensittich im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich war lange nicht mehr hier, es lief ja in der letzten Zeit auch immer alles reibungslos bei meinen Flauschis. Allerdings habe ich jetzt...

  1. #1 Kikikatze, 2. Juli 2013
    Kikikatze

    Kikikatze Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich war lange nicht mehr hier, es lief ja in der letzten Zeit auch immer alles reibungslos bei meinen Flauschis. Allerdings habe ich jetzt ein großes Problem und hoffe, mir kann hier geholfen werden.
    Hier noch mal eine Kurzbeschreibung:
    Ich habe 6 Wellis (3 Hähne, (Charly, Sparky und Peppino), und 3 Hennen (Luna, Sunny und Tiffy) in einer großen Zimmervoliere, die allerdings - außer in den Nachstunden, wo alle reingehen, - immer offen ist.
    Mir bereitet im Moment Sunny großes Kopfzerbrechen. Sie hat zum 2. Mal einen blutigen Schnabel. Beim ersten Mal war es nicht so schlimm, aber beim 2. Mal war auch das ganze Köpfchen voller Blut. Die Vk-Tierärztin (Tierklinik im Alstertal) hatte einen Riss im Schnabel festgestellt und ich habe für zu Hause ein Schmerzmittel und Betaisadona zum Abheilen der Verletzung mitbekommen. Sunny geht es jetzt wieder gut, und Gott sei Dank hat sie keinerlei Probleme beim Fressen. Ich habe sie noch in einen „Krankenkäfig“ sitzen. Zum einen, damit es mit der Medikamentengabe leichter geht und zum anderen, weil ich mir leider erst nach dem TA-Besuch darüber Gedanken gemacht hatte, wie es nun weitergeht. Ich habe mir erst jetzt die Frage gestellt, ob so eine massive Verletzung wieder passieren könnte. Der Schnabel ist ja schon so empfindlich, und ich bin ja nicht immer zu Hause, um eine erneute, und vielleicht noch schlimmere Verletzung rechtzeitig zu entdecken. Bevor ich Sunny dem erneuten Stress mit einem Gang zum TA aussetze wollte ich mich vorab einfach mal erkundigen, ob jemand weiß, ob man so einen Schnabel kleben lassen kann. Ich habe mal etwas von einem Gewebekleber gehört. Hat da jemand Erfahrung? Ich möchte Sunny so schnell wie möglich wieder zu den anderen setzen, ohne dass ich Angst haben muss, sie durch eine erneute Verletzung zu verlieren.
    Im Voraus schon mal herzlichen Dank für Eure Antworten.
    LG Kirsten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Hallo Kirsten,

    soweit ich weiß ist es bisher nicht gelungen, so kleine Schnäbel erfolgreich zu kleben, wenn z.B. ein Stück abgebrochen ist. Was ich mir aber vorstellen könnte ist, dass man den Riss, je nach dem wie er verläuft, mit so einem Kleber stabilisieren könnte, bis die Stelle rausgewachsen ist.

    Ist aber, wie gesagt, nur ein Gedanke von mir. Ruf doch deine TÄ einfach mal an und befrage sie dazu.

    Alles Gute für Sunny! :trost:
     
  4. #3 Kikikatze, 2. Juli 2013
    Kikikatze

    Kikikatze Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lemon,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich hatte auch schon daran gedacht, den Tierarzt telefonisch zu kontaktieren, zumal Sunny dort auch behandelt wurde, aber ich hatte bisher bezweifelt, dass man einfach so eine Auskunft bekommt, daran verdienen sie ja nichts. Allerdings probieren kann ich das ja mal. Ich suche mit jetzt die Visitenkarte heraus und rufe dort an, werde nachher noch mal berichten.

    Lg Kirsten
     
  5. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Ich verschieb das mal zu den Krankheiten, viellt kann dir da jmd noch nen Tip geben oder Adressen von Täen die sowas schon machten
     
  6. #5 Kikikatze, 2. Juli 2013
    Kikikatze

    Kikikatze Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    So, nun bin ich schon wieder da. Ich habe eben in der Tierklinik im Alstertal angerufen und eine Antwort auf meine Frage bekommen. Die freundliche Dame am Telefon sagte mir, dass es dafür leider keinen Kleber gibt, und wenn es so etwas geben würde, würden sich die Vögel den Kleber ganz schnell wieder - wie sie es ausdrückte - abknabbeln. Das einzige was ich tun kann, ist darauf zu achten, dass es keine Infektionen gibt. Ist natürlich ein doofes Gefühl, ständig mit der Angst zu leben, dass es wieder passieren kann. Alleine der Anblick eines so stark blutenenden Wellis bricht einem das Herz. Auf der anderen Seite muss ich wohl mit dem Risiko leben, denn Sunny auf Dauer von den anderen absondern, das geht gar nicht, dann stirbt sie vor Kummer.
    Nochmals liebe Grüße
    Kirsten
     
  7. #6 Kikikatze, 2. Juli 2013
    Kikikatze

    Kikikatze Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Danke für´s verschieben, vielleicht erfahre ich hier ja doch noch einen hilfreichen Tipp, wäre schön
     
  8. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hast Du denn eine Idee für die Ursache? - Kämpfe? Milben? ...?
    Kannst Du vielleicht ein Foto zeigen? Das wäre ganz interessant.
    Viele Grüße,
    Saja
     
  9. #8 charly18blue, 2. Juli 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Kirsten,

    ja die Ursache für den Riss würde mich auch interessieren, ebenso ein Bild. Es ist richtig, dass Du Sunny noch separierst bis der Schnabel komplett abgeheilt ist.
     
  10. #9 Kikikatze, 3. Juli 2013
    Kikikatze

    Kikikatze Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Der Riss bei Sunny ist - so die Tierärztin - durch eine Verletzung entstanden. Ich versuche mal in den nächsten Tagen ein Foto einzustellen, im Moment bin ich im Büro, da geht es nicht. Ich hoffe, ich bekomme das hin, ich habe das bisher noch nicht gemacht, aber ich denke, dass es nicht so schwer sein wird.
     
  11. Kikikatze

    Kikikatze Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Eure Antworten. Tut mir leid, dass ich erst jetzt wieder antworte, aber ich war 4 Wochen im Urlaub. Die Vögel wurden hier zu Hause betreut und alles lief bestens. Sunny war immer noch separiert. Das wollte ich nach dem Urlaub ändern und machte ein Foto von Ihrem Schnabel um zu sehen wie er verheilt und gewachsen ist. Das geht sehr gut mit meiner Kamera, weil ich das Foto damit extrem vergrößern kann. Was ich da sah gefiel mir aber gar nicht. Der Schnabel war zwar gut nachgewachsen, hatte aber noch einen "Knubbel" und war in sich sehr brüchig. Ich hatte Angst sie mit den anderen zusammenzusetzen und suchte doch noch mal die Tierärztin auf. Dort wurde eine Probe von dem "Knubbel" genommen und in die Pathologie geschickt. Vorgestern bekam ich dann die Antwort und damit hatte ich nicht gerechnet. Sie hat einen bösartigen Tumor und ich kann sie auf keinen Fall wieder mit einem anderen Vogel zusammensetzen. Beim Schnäbeln oder Hacken (was ja auch mal vorkommen kann) würde der Schnabel sofort brechen. Und mir bricht es das Herz. Sie sieht die anderen fliegen und möchte so gerne zu ihnen, sie "klebt" dann förmlich an ihrem Gitter. Die Ärztin meinte, für den Vogel wäre es am besten, wenn man ihn über kurz oder lang einschläfern würde, es wäre auch nicht heilbar. Auf der anderen Seite ist sie noch sehr munter, wirkt eigentlich gesund und frisst auch ganz normal. Es würde mich mal interessieren, was Ihr in so einem Fall machen würdet.
    Viele Grüße
    Kirsten
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 charly18blue, 10. September 2013
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Kirsten,

    hst Du die anderen im permanten Freiflug oder sind sie auch mal in einer Voliere? Hintergrund meiner Frage ist, dass sie evtl. mal allein in den Freiflug kann. Ansonsten hab ich auch 2 Wellis in einer kleinen Voliere und einem kleinen Käfig aus Krankheitsgründen untergebracht. Sie stehen aber bei den anderen im VZ und sind so ganz zufrieden, da sie Besuch bekommen von ihren Wellifreunden.

    Das würde ich erst machen lassen, wenn Du das Gefühl hast sie baut ab. Aber solange sie noch so drauf ist
    würde ich sie nicht Einschläfern lassen.
     
  14. Kikikatze

    Kikikatze Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Susanne,

    vielen Dank für Deine Antwort. Mit dem Freiflug für Sunny wäre es kein Problem. Ich öffne täglich morgens um 6.00 Uhr die Voliere für die anderen und mache sie abends gegen 20.00 Uhr zu, weil dann alle in der Voli sind, die gehen immer von alleine rein. D.h., ich kann sie auch mal drin lassen und Sunny dafür fliegen lassen. Ich hatte gestern gerade einer Freundin von Sunny erzählt und zu ihr gesagt, dass ich es einfach nicht fertig bringe sie einschläfern zu lassen. Sie ist bei alledem total munter, sie frisst gut und hat nach den schrecklichen Behandlungen bei der Tierärtzin noch total Vertrauen zu mir und kommt nach wie vor weiterhin auf die Hand. Außerdem ist sie eine kleine Kämpferin. Sie hatte damals so viel Blut verloren, dass ich dachte, sie würde daran sterben. Und nun soll ich sie einschläfern lassen, das kann ich einfach nicht. Ich war nur so verunsichert als mir gesagt wurde, dass es für sie ein ganz furchtbares Leben sein würde, wenn sie nicht mehr mit den anderen zusammenkommen könnte. Aber Deine Zeilen haben mich daran bestärkt, sie erst dann einschläfern zu lassen, wenn ich merke dass sie Schmerzen hat und sich quält. Also noch mal vielen Dank und schöne Grüße
    Kirsten
     
Thema: Schnabelverletzung beim Wellensittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wie sehen Schnabelverletzungen bei Wellensittiche aus

    ,
  2. schnabel kleben

    ,
  3. schnabelverletzung was tun

    ,
  4. schnabelverletzung wellensittich
Die Seite wird geladen...

Schnabelverletzung beim Wellensittich - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...