schönen Ast aus Wald, kann man den nehmen?

Diskutiere schönen Ast aus Wald, kann man den nehmen? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, bin für meine Graupapageien die Innenvoliere am einrichten. Nun habe ich im Wald einen tollen großen gegabelten Ast gefunden.Habe ich...

  1. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland
    Hallo,

    bin für meine Graupapageien die Innenvoliere am einrichten.
    Nun habe ich im Wald einen tollen großen gegabelten Ast gefunden.Habe ich mir jetzt mit dem Hänger heim geholt.

    Nun bin ich mir nicht sicher ob ich den als Sitzstange nehmen kann.
    Mein Mann meint es könnte vom Holunderbaum sein und der würde schon länger liegen (keine Rinde mehr) richtig morsch ist er noch nicht, aber halt auch nicht frisch geschnitten.
    Kann man den nehmen? Oder solle man lieber einen frischen schneiden?
    Soll ja als Sitzstange sein, Schreddermaterial,frische Äste kommen natürlich auch noch rein.

    Danke
    Gruß Evi-Ann
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    hallo evi-ann,

    schade, dass ihr nicht wisst, von welchem baum der ast ist. ein wenig angst hätte ich allerdings, ob der ast nicht vielleicht ziemlich verpilzt ist, wenn er schon so lange gelegen hat und nicht frisch vom baum ist? vielleicht kannst du ja mal ein bild reinstellen? :idee:
     
  4. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland
    Habe eben ein Bild von einem Teil des Astes gemacht, hoffe man kann was erkennen.
    Wollte ihn mit Essigwasser abschrubben und dann mit dem Dampfstrahler drübergehen.
     

    Anhänge:

    • ast.jpg
      Dateigröße:
      24 KB
      Aufrufe:
      192
  5. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    hallo evi-ann :0-

    der ast ist wirklich schön von der form her, aber ehrlich gesagt, ich persönlich würde ihn meinen vögeln nicht geben wollen. da sind frisch abgesägte äste (von geeigneten bäumen) besser, vor allem da in der rinde viele nährstoffe sind, die beim abnagen aufgenommen werden. der ast sieht mir schon ziemlich alt und nackt aus :traurig:
     
  6. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland
    Danke, habe mich auch entschieden ihn zu Brennholz zu verarbeiten.

    Werde mir dann einen frischen Ast abschneiden, nur schade da die Form genial ist, da hätten die Grauen schöne Ausweichmöglichkeit gehabt um aneinander vorbeizukommen da der Ast über 2 Meter nebeneinander verläuft.

    LG Evi-Ann
     
  7. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Evi-Ann !

    ichnochmal..lach :zwinker:

    dieser ast ist doch als stitzstange sehr gut schon wegen den krallen..wenn du noch ein paar duennere dazumachst "frische" und die regelmaesig wechselst wuerde ich die >dicken< nicht als brennholz verwenden.
     
  8. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland
    oohh *freu* ... :dafuer: wollte ja eh noch frische Äste zum Schreddern dazumachen, die Voliere ist ja 4,1 Meter lang da passt ja schon eine Menge rein und soll ja eine reine Sitzstange für die eine längere Seite sein, also wasche ich ihn doch gut mit Essigwasser ab und mach ihn dann mit dem Dampfstrahler gut sauber .
    An die eine Seite wollte mein Mann einen Kletterbaum aus frischen Ästen stellen wo der Nagetrieb voll ausgelebt werden kann. :+schimpf

    LG Evi-Ann
     
  9. Raymond

    Raymond Guest

    so habe ich mir das auch vorgestellt :zwinker:

    am anfang habe ich auch alle aeste so gesaeubert wie du, doch nun mache ich es nicht mehr. ich denke ja steriler man die papas haelt um so anfaelliger werden sie. das einzige wo ich wirklich drauf achte ist das kein kot oder schimmel am ast ist. wenn du frische haselnusszweige gibst kannst du einfach nicht jedes blatt abwischen und saeubern.
     
  10. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland
    ach, für die Bakterien und Keime wird schon gesorgt, keine Angst :zwinker: , erstes der Kletterbaum, dann hat die Korkhöhle die ich mir noch dazuhole bestimmt auch einiges zu bieten.

    Lieben Dank nochmal für deine Meinung :)
     
  11. #10 mellinowski, 4. November 2005
    mellinowski

    mellinowski Mitglied

    Dabei seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Evi Ann,

    wir haben hier eine große Voliere und ich habe schon einige Tage im Wald verbracht um Äste für die Einrichtung zu sammeln.
    Nach unseren Erfahrungen kann man sowohl frische sowie aber auch schon abgestorbene Äste verwenden. Nur sollten die halt nicht ganz so morsch sein, denn sonst hast du nicht all zu lange Freude daran. Ich habe auch schon abgestorbene Äste mitgenommen, da ich die Form auch immer so schön fand.
    Kannst ja mal auf meine HP gehen (siehe öffetnliches Profil)!

    Grüße

    Mellinowski:)
     
  12. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland

    diese Voliere ist ja der helle Wahnsinn :+shocked: , wunderschöööön, wie habt ihr nur die Stämme da hinbekommen???
    Oder hat das Mordsteil genau da gestanden?
    Besonders schön finde ich auch das Foto von Paulinchen wo sie auf dich? zufliegt ... ist ja nur Klasse das Bild.

    Glückwunsch zu den tollen Geiern und dieser genialen Voliere , da erblasse ich vor Neid :beifall:

    LG Evi-Ann
     
  13. #12 mellinowski, 4. November 2005
    mellinowski

    mellinowski Mitglied

    Dabei seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Evi Ann,

    den Baumstamm hat unser Nachbar mit dem Traktor gebracht sowie einige andere Äste! Übrigens wegen der Hygiene brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Ich hattte schon Äste wo unter der Rinde Larven von Ameisen gewohnt haben und die wurden sehr schnell aufgefressen von unseren Geiern- na - lecker!:D

    hoffe dann auch mal ein paar Bilder von eurer Voli zu sehen!!!

    Grüße

    Mellinowski
     
  14. wusel

    wusel Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern
    da der Ast keine Rinde oder andere Anhaltspunkte für seine Art hat, wäre es mir zu riskant einen giftigen Ast zu erwischen. Wegen der Hygiene würde ich mir auch weniger Sorgen machen. Und in morschen Holz sollen ja auch Mineralien sein.8)

    gruß wusel
     
  15. wusel

    wusel Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern
    Hallo Mellinowski

    hab mir auch deine HP angesehen. Deine Voliere ist ja super, ich konnte mich gar nicht mehr losreissen. Ein Traum.

    gruß wusel
     
  16. Mojo

    Mojo Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    muss/soll man so Naturäste eigentlich reinigen, wenn sie relativ frisch geschnitten sind?!?

    womit?


    Essigwasser wird immer wieder genannt :? ...ist das ne Salatessigmischung :? :o
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland
    Hallo, ich habe die Äste jetzt nicht gereinigt, wollte ja schrubben und Essigwasser nehmen, aber der Beitrag von Raymond hat mich nachdenklich
    gemacht, ich habe geschaut das kein Kot drauf war und sie ungesäubert genommen.Stimmt schon in der Natur macht auch keiner eine reinigung der
    Bäume ;)

    Damit ist Wasser mit einem guten Schuß Essig-Essenz gemeint


    LG Evi-Ann
     
  19. Mojo

    Mojo Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    ich hätte da noch n'ganzen Satz geeigneter Äste von einem Herbst-Zurückschnitt zur Verfügung. Der Baum hat allerdings leider in der Nähe einer Strasse gestanden; ist das ein gravierendes Problem, oder reicht genügende Essigwasserreinigung?!? :o
     
Thema: schönen Ast aus Wald, kann man den nehmen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ast aus wald essig

    ,
  2. schöner Ast

Die Seite wird geladen...

schönen Ast aus Wald, kann man den nehmen? - Ähnliche Themen

  1. Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit

    Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit: Hallo!!! Ich wünsche allen hier im Forum eine sehr schöne Vorweihnachtszeit. Nun geht es zum Endspurt. Der eine oder andere weiß bestimmt noch...
  2. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  3. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  4. Welcher schöne Vogel ist denn das

    Welcher schöne Vogel ist denn das: Hallo Gemeinde, ich wohne zwar im Meisenweg, aber dieser muss sich wohl in der Adresse geirrt haben. Danke für eine Hilfe
  5. Zebras nehmen Küken nicht mehr an

    Zebras nehmen Küken nicht mehr an: hallo liebe Leute Ich bin ziemlich verzweifelt. Ich habe für meine zwei Zebra Pärchen eine größere voliere bauen lassen (150x70x150). Ein Pärchen...