Schwarmhaltung von Mopas

Diskutiere Schwarmhaltung von Mopas im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Moinsen allerseits, Ich stelle mir schon seit längerem die Frage ob eine Schwarmhaltung von Mopas a) --- möglich ist b) --- wie groß die...

  1. #1 rettschneck, 7. November 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    Moinsen allerseits,
    Ich stelle mir schon seit längerem die Frage ob eine Schwarmhaltung von Mopas

    a) --- möglich ist
    b) --- wie groß die Voliere sein müßte
    c) --- wer schonmal Erfahrungen damit gemacht hat und wenn ja welche
    d) --- sie zur Brut bzw. Paarungszeit getrennt werden müßten oder ob sie dort auch zusammen bleiben könnten


    Ich meine das es auf die jeweiligen Tiere selbst ankommt ist mir klar, nur stell ich mir halt so allg. Fragen. Mich würde eine Schwarmhaltung echt reizen, vor allem könnten die Geier dann wirklich mit dem Vogel sitzen mit dem sie mal sitzen wollen, und könnten meiner Meinung nach, ein stück ,,Artgerechter leben"


    Ich hoffe auf zahlreiche antworten, viel. Erfahrungsberichte, Vorschläge ect.

    lg rett
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ida

    Ida Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48149 Münster
    Hallo Jessi!

    ...kann nur von meinen Beobachtungen aus dem Vogelpark`Plantaria`berichten...

    ...dort gibt es die sogenannte `Afrika-Voliere`...kann allerdings die Fläche in qm. nicht schätzen...man sieht in diesem Fall auch nur die Aussenvoliere...die Innenvoliere ist nur für die Papageien!
    ...in dieser Voliere fliegen Vaspapapageien,Graupapageien,Pfirsichköpfchen,Grüne Kongopapageien,Meyerspapageien und einige Mohrenkopfpapageien(meine ich hätte 4oder5gesehen)munter durcheinander...die Graupapageien und Pfirsichköpfchen sind in der Überzahl!
    ...mein Augenmerk lag natürlich auf den Mopas(war schon mehrfach dort)...konnte keine Aggressionen untereinander...auch nicht mit den anderen Arten beobachten!
    ...im Gegenteil 2Mopas kuschelten miteinander...ein dritter samt einigen Pfirsichköpfchen sassen auf dem gleichen Stein...ein vierter Mopa sass friedlich neben einem grünen Kongopapagei und `quasselte`ihn zu!
    ...zwei der Mopas kamen auch geflogen als wir Besucher die Papageien mit Sonnenblumenkernen fütterten...sassen auf der Bank...auf dem Kletterbaum...zwischen den Graupapageien und warteten friedlich...bis sie auch etwas bekamen!
    ...im übrigen hängen das ganze Jahr über Nistkästen in der Voliere...ob zum schlafen oder brüten???

    ...ist ein wunderbares Schauspiel...man kann stundenlang zusehen!

    Liebe Grüsse! Susanne!
     
  4. Scorpi

    Scorpi Guest

    ich habe es mal probiert

    und wieder abgebrochen -es gab einen todesfall .ich konnte allerdings nicht klären wer dafür verantwortlich war .

    aber was in freier natur miteinander im schwarm rumfliegt -eine solche situation ist selten in einer begrenzten Voliere durchführbar --ein ausweichen wollen oder müssen endet immer am Draht
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Jessi, ich kann dir wirklich nur dringend davon abraten !!!

    Ich kennen viele Fälle ist es wirklich schon mächtig in die Hose gegangen, wo Gemeinschaftshaltung mehrer Mohren, die über die Haltung eines Paares hinausgingen, versucht wurde.
    Bei einer solchen Konstellation musst du wirklich mit verletzten oder auch toten Tieren rechnen, was ja auch Scorpis Beispiel bestätigt :(.
    Oft geht es erst mal ne Zeit lang und und plötzlich geht es dann richtig rund.

    Hier handelt es sich sicher qm-mäßig um eine wirklich riesige Volierenfluganlage, die kaum ein Halter daheim bieten kann, daher sollte man besser keine Schlüsse für die Privathaltung daraus schließen.
    In vielen Zoos oder Auffangstationen, findet man auch oft nur ein Paar Mopas allein oder höchstens mit anderen Arten gemixt, weil selbst dort schon negative Erfahrungen gemacht wurden.

    Im Interesse deiner Vögel kann ich dir daher wirklich nur abraten, es mit der Mopaschwarmhaltung zu versuchen. Viele, die es versucht haben, mussten früher oder später schon bitteres Lehrgeld zahlen :traurig:.

    Was schon eher funktionieren kann ist die Vergesellschaftung zweier Mohren mit anderen Afrikanern (z.B. Graue), wobei auch hier viel Platz vorhanden sein muss, damit sich die Tiere auch ausweichen können.
    Da es auch hier gerade zur Brutzeit jedoch immer mal zu aufflackernden Agressionen zwischen den Parteien kommen kann, sollte man trotzdem immer eine Option zur sofortigen Trennung parat haben.
    Wenn das nicht gegeben ist, würde ich auch davon besser abraten und die Mopas je nur paarweise unterbringen ;).
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Sehe ich genauso.
    Ich halte ja mehrere Paare, die dürfen auch zusammen in den Freiflugk wenn es sich ergibt, aber dann nur unter Aufsicht und immer für den Fall aller Fälle ein Handtuch bereit das helfen kann wenn es zu Streitereien kommen würde. ( Bisher aber noch nie gebraucht)
    Man muss auch seine Vögel genau kennen, Brutstimmungen mit einbeziehen und vieles mehr.

    Gem. halten ja, gem. Freiflug unter Aufsicht ja, gem. Flugvoliere von Jungvögeln, also noch nicht geschlechtsreif ja, alles andere ein riesen NEIN.
     
  7. #6 rettschneck, 8. November 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu allerseits,
    Natürlich nehme ich mir eure Beiträge zu herzen!!!!
    Schade das es nicht möglich ist......naja dann müssen se halt weiterhin nebeneinander wohnen..... klappt auch super......

    ... hätte ja klappen können....

    Aber Verluste und ,,Schwerverletzte" möchte ich nicht riskieren. Sie leben so ja auch ganz gut. Irgendwann werden die Volieren auch mal größer, bis dahin muß jedes ,,paar" auf ,,beengten" aber auch nicht alltäglichen 2 x 3 x 2,2 leben....

    Na jut..... also ist die Schwarmhaltungsidee gestrichen und geplatzt...:idee:

    Danke für die Infos!!!

    lg rett
     
  8. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Jessi,

    wir hatten auch schon so einige Anfragen, ob wir nicht noch den einen oder anderen Mopa bei uns im Vogelzimmer aufnehmen könnten. Rein von den qm her wäre noch ein Paar sicher schon evtl. machbar.
    Weil mir die Problematik speziell bei den Mopas aber bekannt ist, konnte ich mich halt im Interesse der Vögel nicht drauf einlassen, weil es mir wirklich zu gefährlich wäre.
    Ist ja auch keinem mit gedient, wenn es nachher doch nur Zoff gäbe usw.
    Bin da dann doch lieber vorsichtig, bevor ich bzw die Vögel nachher das Nachsehen haben ;).
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 rettschneck, 8. November 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    klaro, das wohl der geier geht natürlich vor.

    Hatte halt nur den ,,hoffnungsvollen" Gedanken ob eine Schwarmhaltung möglich wäre......aber dem ist ja nunmal nicht so......naja kann man nicht ändern......die Volierengröße wie im Zoo kann ich nunmal nicht realisieren, und die ganzen 42 m2 kann ich ihnen auch nicht geben, da die anderen sonst heimatlos wären......

    Ich meine 42 m2 sind nicht gerade klein, aber ich glaub eine komplette gemeinschaftsvoli mit Kongos,Mopas,Wellis,Kathis und Pennis würde nicht hin hauen..... ich glaub da würde es, trotz des Platzangebots, hauerein geben......

    lg
     
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Jo, eine solche Kombi wäre mir auch viel zu gefährlich.
    Gerade die Wellis und Kathis hätten da sicher ganz schnell mal das Nachsehen.
     
Thema:

Schwarmhaltung von Mopas

Die Seite wird geladen...

Schwarmhaltung von Mopas - Ähnliche Themen

  1. Welcher Staubsauger für freifliegende Mopas ?

    Welcher Staubsauger für freifliegende Mopas ?: Hallo, liebe Vogelfreunde, meine Mopas dürfen sich frei in unserer Wohnung bewegen. Da ihre Hauptbeschäftigung im Schreddern von allen möglichen...
  2. die spinnen, die mopas

    die spinnen, die mopas: Seit ein paar tagen drehen meine mopas voll durch. lori und mori sind 2006 geboren. Seit 2008 leben sie bei uns und haben auf grund ihrer...
  3. 2 Mopas....

    2 Mopas....: Hallöchen.. Bin seit 3 Wochen stolze Besitzerin 2er Mohrenkopfpapageien (Orangebäuchig) Ich möchte euch kurz erörtern wie es dazu kam :dance:...
  4. Eure Schlafplätze für MoPas :-)

    Eure Schlafplätze für MoPas :-): Hallo liebe MoPa-Halter, mich würde mal interessieren was für Schlafplätze Eure MoPas haben, wie denn so ihre Lieblingsplätze aussehen. Vor...
  5. Mopas abzugeben

    Mopas abzugeben: Harmonisches Geschwisterpaar von 2010, ruhig, pflegeleicht zutraulich aber nicht handzahm aus finanziellen Gründen und Umzug nur zusammen...