schwarze Nasenlöcher durch Heizungsstaub ?

Diskutiere schwarze Nasenlöcher durch Heizungsstaub ? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, habe heute morgen bei meinen Rosakakadus ganz entsetzt schwarze Nasenlöcher bemerkt. 8o Kann hier Heizungsstaub die Ursache sein ?...

  1. Rosakakadu

    Rosakakadu Susann

    Dabei seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21149, Hamburg
    Hallo,

    habe heute morgen bei meinen Rosakakadus ganz entsetzt schwarze Nasenlöcher bemerkt. 8o
    Kann hier Heizungsstaub die Ursache sein ? Werde diese Woche meinen Luftbefeuchter in Betrieb nehmen. Bin mir aber nicht sicher, ob das damit etwas zu tun hat, denn ich achte auf eine gute Luftfeuchte und der Luftbefeuchter verhindert ja auch nicht das Heizungsstaub anfällt.
    Weiss vielleicht jemand wie schädlich das für meine zwei Süssen sein ist ? :?
    Bitte unbedingt ! alle melden die ähnliches erlebt haben oder dazu etwas sagen können.

    Liebe Grüsse,

    Susann
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Susann,
    läßt sich das abwischen? Ist darunter eine entzündliche Reaktion sichtbar?
    LG
    Thomas
     
  4. #3 Vogel-Mami, 28. November 2005
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2005
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Kerzen?

    Hallo Susann,


    magst Du Kerzenlicht? :zwinker:
    Hattest Du gestern oder heut morgen Kerzen an?

    Also ich finde das herrlich und sooo gemütlich, inmitten unzähliger, brennender Kerzen zu sitzen, mit lieben Freunden und schöner Musik... *schwärm*

    Aber ich mach das schon seit Jahren nicht mehr. :nene:

    Als ich meine Vögel erst kurz hatte, fielen mir nämlich auch solche "schwarzen Nasenlöcher" auf, d.h. es waren die Federchen drumherum schwarzverfärbt... :traurig:
    Da ich am Tag zuvor besonders viele Kerzen brennen hatte, und das über etliche Stunden, schob ich das darauf.

    Jedenfalls ist mir dieses Phänomen nicht mehr aufgefallen, seit ich nun meinen Süßen zuliebe -sische(r) is sische(r)! :+klugsche - auf Kerzenschein verzichte... :jaaa:


    Andererseits kann es sich bei Deinen Schätzchen halt leider auch um einen Pilz handeln (Pilzrasen? Form der Aspergillose?), was ich allerdings nicht hoffe! :traurig:
    Sind`se denn sonst noch auffällig?
    Atemprobleme? Vermehrtes Schlafen?
     
  5. Rosakakadu

    Rosakakadu Susann

    Dabei seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21149, Hamburg
    Hallo Ursula,
    Hallo Thomas,

    also die zwei sind ansonsten quische fidel. Nichts entzündet, etc. :)
    Ich liebe Öllampen und ich hab meine neue vom Weihnachtsmarkt gestern eingeweiht. Natürlich brennt bei mir Feuer nur, wenn die Vögel nicht frei fliegen. Alles andere wäre mir viel zu gefährlich.
    Naja, ich muss zugeben die neue Öllampe hat gestern etwas gerusst, weil neu.
    Allerdings sind die Pipsis in einem ganz anderen Zimmer. Kann das wirklich so stark durch die gesamte Wohnung ziehen ?
    Und ja Ursula, es ist der Bereich um die Nasenlöcher. Der sieht halt etwas angerusst aus.
    Meint Ihr wirklich Kerzen könnte die Ursache sein, nicht die Heizung im Raum ? :idee: !
    Nun dann muss ich wohl zusehen das die Kerzen nicht so rußen, oder ?
    Gesund kann das ja nicht sein, nur hoffe ich das es auch nicht allzu gefährlich ist. Nie wieder Kerzen, das wäre ja undenkbar !!!

    Liebe Grüsse,

    Susann
     
  6. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Susann,
    wenn du Kerzen und vor allem Öllampen anhattest (die bei weitem nicht rückstandsfrei verbrennen), haben wir ja schon das Problem. An die Heizung glaube ich nicht. Ich würde keine Öllampen im Vogelzimmer betreiben, kann mir nicht vorstelen, daß das für die Pieper gesund ist, die ja mit ihren empfindlichen Atmwegen auch unter Passivrauchen sehr leiden. Wenn's schon auf den Nasenlöchern schwarz ist - stell Dir mal vor, wie es in Lunge und Luftsäcken bald aussieht!
    LG
    Thomas
     
  7. #6 charly18blue, 29. November 2005
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Susann,

    Thomas hat absolut Recht, diese Öle für die Öllampen sind schädlich und zum Teil hochgiftig. Ich habe sämtliche Duftkerzen und Öllampen aus meinem Haushalt verbannt deswegen.

    Liebe Grüße Susanne
     
  8. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    ich hab gehört, dass man eine kerze nicht auspusten soll, weil der qualm besonders schädlich sei. man soll so schnell wie möglich mit nem nassen finger rangehen, wenns noch qualmt.

    habe aber ein problem: ich benutze an meinem schreibtisch eine teekanne mit "stövchen" (schreibt man das so?) - und da ist ein teelicht drin.

    das habe ich jetzt wirklich schon jahrelang fast täglich an. lüfte auch ständig, da ich frischluftfanatiker bin. da meine amas von natur aus schwarze nasen haben, kann ich nicht sehen, ob sie eine "rauchernase" haben.

    sowohl teelichter als auch lampenöl basieren auf paraffin. kann es sein, dass die öle anders sind? ich erinnere mich, dass alle öle etwas rochen. und das teelicht absolut nicht.

    meint ihr, ein teelicht schadet?

    viele grüße stefan
     
  9. Hotsalsa84

    Hotsalsa84 Lebendige Knabberstange

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Susann hat die Öllampe nicht im Vogelzimmer aufgestellt.
    Ich kann mir wirklich schlecht vorstellen,dass der Ruß durch die ganze Wohnung umherzieht und sich so penetrant an den Nasenlöchern der Pieper setzt.
     
  10. Rosakakadu

    Rosakakadu Susann

    Dabei seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21149, Hamburg
    genau das meine ich ja... :zustimm:
    Der Rauch müsste durch die ganze Wohnung wandern und genau das kann ich mir nicht vorstellen.
    Wir haben Öllampen und Teelichter am Wochenende abends für max. 3-4 Stunden an, wie gesagt NUR! im Wohnzimmer.

    LG,

    Susann & die Haubenschlümpfe
     
  11. Molukke

    Molukke Guest

    Hi Susann,

    auch ich habe öfters mal Kerzen an, allerdings seit einiger Zeit nur abends, wenn der Geier schläft. Danach und morgens ist nochmal ausgiebiges Lüften angesagt. Sicherlich kann der Rauch durch Haus und Wohnung ziehen - merkt man ja, wenn man mal bei Rauchern ist, wie der wandert. Allerdings ist dann meist nur ein Hauch zu schnuppern. Nur unsere Geier sind da sensibler als wir.

    An deiner Stelle würde ich mal bei meiner Tierärztin anrufen und nachfragen, ob es auch andere Ursachen haben könnte. Im Zweifel dann doch lieber einmal zu viel statt einmal zu wenig zum Tierarzt.

    Ich wünsche dir rasche Aufklärung!

    Liebe Grüße

    Chris
     
  12. Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Ruß oder Pilzrasen?

    Hallo Susann,


    bei mir war`s jedenfalls so! :traurig:
    Ich hatte die Kerzen auch im Wohnzimmer an, während die Vögel nebenan waren...
    Glücklicherweise entstanden damals -soweit man das dem Augenschein nach beurteilen kann...*hoff*- keine bleibenden Schäden.
    Ich ließ die Kerzen weg -und gut war! :prima:

    Also, ich persönlich würde bei Deinen auch erstmal auf Rußablagerungen durch die stundenlang brennende Öllampe tippen. :jaaa:

    Aber, wie bereits geschrieben..., es kann sich leider auch um `ne ernstere Erkrankung handeln... :(
    Wenn Dich das beunruhigt, laß es lieber abklären!

    Und was das Lüften betrifft...
    Ich halte das eh für immens wichtig, regelmäßig "stoß zu lüften"!
    Wobei es garned so einfach is, die Geierlein dabei gleichzeitig vor Zugluft zu schützen...
     
  13. Motte

    Motte Guest

    Jezt bin ich aber platt. Seit ich meine Geier habe, brennen auch Abends Kerzen (wenn sie in der Voli sind) Schwarze Nasenlöcher habe ich bei ihnen noch nie festgestellt! Ich finde die Idee absurd
     
  14. dina41

    dina41 Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxx
    hallo, meine antwort passt vielleicht nicht so richtig in zuzammenhang mit vögeln, denn mein nachtbar hat keine besessen, es war ein geiziger alter mann und hat zulezt seine wohnung, allerdingst nur eine einzimmerwohnung, mit oellampen erhellt um strom zusparen,wir waren nachbarschaflich befreundet,hab öfters einkäufe und so erledig, bin bald hintenübergekippt wie es nach einer kleien weile in seiner wohnung aussah, zimmerecken völlig schwarz, die wände möbel,egal wo ich hinfasste alles mit schwarzen staub überzogen.
    die handwerker hatten ihr wahre freude. also ich würde in den zimmer wo mein pieper ist keine öellampe anmachen. teelichte und so, mal kerzen die nicht rußen mach ich dann aus mit so einem weiss nicht wie man das ding nennt, sieht aus wie ein kleines glöcken ohne klöppel mit langem stiel damit nichts rußt. mir fällt absulut nicht der name dieses utensiel ein (schäm):?

    grüsse dina
     
  15. Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Absurde Idee?!

    Hallo Motte,


    was für `ne Idee?! :~

    Daß Kerzen rußen ist keine Idee von mir, sondern schlichtweg eine Tatsache! :p

    Und daß meine Agas "schwarze Nasenlöcher" hatten, nachdem ich am Vortag massenweise und über viele Stunden hinweg verschiedene Arten von Kerzen brennen hatte, ist ebensowenig eine Idee von mir, sondern ganz einfach eine damals gemachte Feststellung! :jaaa:

    Bei den anderen Vögeln konnte ich dieses Phänomen übrigens auch nicht beobachten, was vermutlich daran liegt, daß die Nasenlöcher von Agas normalerweise völlig von Federn bedeckt sind, und dadurch wohl die Rußpartikel großteils abgefangen werden konnten... :~
    (Toll, und bei den Nymphen und Wellis ging`s dann gleich ab in die tieferen Atemwege! :k )

    Tja, und ob Du das Ganze absurd findest, is mir sowas von wurscht! :+pfeif:

    Ich bitte Dich aber herzlichst um Deiner Vögel willen, "google" mal nach der Gefährlichkeit von Kerzenruß!
     
  16. Rosakakadu

    Rosakakadu Susann

    Dabei seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21149, Hamburg
    Hallo Ursula,

    ich weiss auch nicht was Motte mit Ihrem Posting meint.
    Ich finde Deine Äußerungen sehr nachvollziehbar ( siehe auch Dinas Hinweis ). Allerdings bin ich immer noch sehr skeptisch, ob das wirklich durch mehrere Räume ziehen kann ? :hmmm:
    Meine Tapeten sehen schließlich immer noch sehr frisch aus.

    LG,

    Susann
     
  17. die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo,

    vor Jahren wollte ich mir auch etwas Gutes tun und hatte mir eine Echt-Bienenwachs-Kerze zur Adventszeit gekauft - und natürlich auch angezündet. Russte ziemlich, hatte aber nicht weiter drauf geachtet. Wenn es sonst schön schummerig ist ....
    Nun ja, bei Tageslicht besehen war mein damaliger rezessiv-weißer Kanarienhahn ziemlich ergraut mit schwarzen Nasenlöchern. :D
    Nach Entfernen der Kerze hatte er sich dann im Laufe von wenigen Tagen saubergewaschen...
     
  18. Rosakakadu

    Rosakakadu Susann

    Dabei seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21149, Hamburg
    Danke Ulrike, dass gibt mir Hoffnung :) !

    Liebe Grüsse,

    Susann & die Haubenschlümpfe
     
  19. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    habe gerade "ard-buffet" gesehen. dort gab es ein special zum thema kerzen. sie haben darauf hingewiesen, dass in den dochten von kerzen sehr viel blei und im "wachs", der eigentlich paraffin ist (wie es in teelichten und lampenölen vorkommt), ziemlich viel schwefel vorkommen kann. liegt an der herkunft der rohstoffe (etwa chinesisches paraffin mit mehr schwefel). weniger bis gar nicht belastet soll "bio-stearin" sein, das aus palmfett oder so gewonnen wird.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Motte

    Motte Guest

    Ich versteht nicht was mit absurd gemint ist? Wisst ihr wie viele Leute (gewöhnliche) Kerzen auf Adventzkränzen brennen haben? Die Vögel befinden sich im selben Raum. Das ein Vogel davon schwarze Nasenlöcher bekommen hat, habe ich echt noch nie gehört. Und das ein Vogel schwarze Nasenlöscher bekommt, weil einige Räume weiter Kerzen brennen, das halte ich für absurd.

    Alles klar jetzt?
     
  22. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    solltest von den Ablagerungen mal besser einen Abstrich nehmen lassen - Schimmelpilze in Nasenlöchern sehen meist grünlich-schwarz aus (hab hier `ne Abbildung und kann sie nicht reinstellen -grummel-...)

    LG, Ines.
     
Thema: schwarze Nasenlöcher durch Heizungsstaub ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schwarzer staub in der nase

    ,
  2. ruß in der nase

    ,
  3. über nacht schwarze nasen

    ,
  4. schwarze Nase nach schlafen ,
  5. schwarze nasenlöcher graupapagei ,
  6. mein papagei hat sich große schwarze nasenlöcher,
  7. Vogel nasen schwarz,
  8. scharz nAse Kerzen einschlafen,
  9. kerze schwarzer russ nase ungesund,
  10. Nase von kerzenruß schwarz ,
  11. nasenlöcher schwarz,
  12. schwarzer ruß in der nase,
  13. nase schwarz innen,
  14. ruß von kerze in der Nase giftig,
  15. schwarzer staub in nase ,
  16. schwarze nasenlöcher