Seltsame (Atem?) Geräusche

Diskutiere Seltsame (Atem?) Geräusche im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo zusammen, seit etwas mehr als eine Woche habe ich nun einen zugeflogenen Kanarienvogel in meiner Obhut. Er/sie scheint ganz munter, ......

  1. Imogen

    Imogen Guest

    Hallo zusammen,

    seit etwas mehr als eine Woche habe ich nun einen zugeflogenen Kanarienvogel in meiner Obhut. Er/sie scheint ganz munter, ... frißt und trinkt, badet -, hüpft, fliegt, putzt sich, etc. Was ich nicht einschätzen kann (ich hatte noch nie einen Vogel... also einen Echten, mein ich ;) ) - mir aber merkwürdig vorkommt - sind so Geräusche, die er macht, wenn er einfach nur so da sitzt oder am Abend, in Ruhe ... Es klingt wie ständiges Geknarze. "Knacken". (Wenn ich genau hinsehe, scheint es ein wenig so, als würde sich Schnabel bzw. eher die Zunge irgendwie bewegen). Aber dieses Geräusch ist andauernd ... und so im selben Rhythmus wie Atemzüge oder Pulsschläge. Manchmal kommt ein leichtes "Pfeifgeräusch" hinzu - wie Asthma klingt es, würde ich sagen. ..

    Der Vogel sitzt also auf der Stange und man sieht auch, wie der kleine Körper sich im selben Rhythmus (der Geräusche, des Atems, des Pulsschlages) bewegt und parallel hörbar ist dieses "Knarzen" ... ...

    Prinzipielle Frage: Sind Kanarienvögel in Ruhe auf der Stange lautlos? Wenn ja, sollte ich wegen der Geräusche zum Tierarzt gehen?

    Weiß jemand Rat?

    Ich hoffe, der Beitrag wird nicht wieder geschlossen, denn ich habe in den FAQs unter "krankheiten" nix Vergleichbares gefunden.

    Danke.
    Grüße von Imogen
     
  2. #2 vonni, 26.07.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.07.2004
    vonni

    vonni Guest

    Eigentlich sind Kanarien nachts ruhig, ja. Die Symptome deuten auf eine Erkrankung der Atemwege hin, Pfeifen und Knacken ist definitiv nicht normal. Knacken - gerade nachts kann auf Luftsackmilben hindeuten. Viel darüber findest Du hier im Forum über die Suchfunktion. Bitte suche mit dem Kleinen einen vogelkundigen (!) Tierarzt auf. Den findest Du vielleicht hier oder nach Mitteilung Deiner genauen Postleitzahl/Ort können wir Dir helfen.
     
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    normal ist das nicht. Das sind Atemgeräusche und die hat ein gesunder Vogel nicht. Wippt der Schwanz noch bei jedem Atemzug? Wenn ja, kann das eine Erkrankung der Atemwege sein. Aspergillose, Luftsackmilben...

    Bitte gehe zu einem vogelkundigen TA und lass das abklären. Alles Gute für den Pieper!
     
  4. #4 Zugeflogen, 26.07.2004
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.03.2002
    Beiträge:
    7.870
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Westfalen
  5. vonni

    vonni Guest

    Ups, ist jetzt auch bei mir korrigiert :D
     
  6. #6 Zugeflogen, 26.07.2004
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.03.2002
    Beiträge:
    7.870
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Westfalen
    @vonni: ok, war lediglich ein buchstabendreher drin ;-), wollte aber in deinem beitrag nicht rumfummeln.
     
  7. Imogen

    Imogen Guest

    merci

    hallo vonni, daniel, sebastian -

    vielen dank für eure hinweise. ich habe auch einen "vogeldoktor" hier im landkreis münchen in dieser datenbank gefunden. zum glück. dann werde ich das vögelchen mal untersuchen lassen, denn diese Geräusche beunruhigen mich. gerade auch im gegensatz dazu, dass er ansonsten so munter und fidel ist.

    ich meld mich noch einmal, wenn ich die diagnose und behandlung weiß. hoffe, der doktor "taugt was".

    lieben gruss,
    imogen
     
  8. Imogen

    Imogen Guest

    back again

    ... so, wir sind wieder zurück. der doc meint, es könnte eine kehlkopf- (eventuell lungen-) entzündung sein ... hmmmmmhhhh... ich habe keine ahnung. es gab eine spritze. und noch was (äußerlich) gegen milben. und eine tinktur, die der vogel nun verdünnt ins trinkwasser bekommt - für die nächsten tage. soll mich kommende woche melden und berichten. ... hoffe, das passt!

    beste grüsse
    imogen
     
  9. #9 Zugeflogen, 27.07.2004
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.03.2002
    Beiträge:
    7.870
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Westfalen
    HAllo,

    spritze - warscheinl. Vitamin
    äußerlich gegen Milben - TÄ nehmen gerne Ivomec
    was fürs trinkwasser - Antibiotikum (?)
     
  10. #10 wolfiliehr, 27.07.2004
    wolfiliehr

    wolfiliehr Guest

    auch Entzündung

    Hi Imogen,

    ein paar meiner kleinen haben wohl auch eine Kehlkopfentzündung.
    Hier der Thread: http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=63868

    Der TA hat uns Tetraseptin Mite 100 MG, ein Antibiotikum, mitgegeben.

    Eine echte Besserung ist leider noch nicht eingetreten. Ich werde noch ein paar Tage warten, und dann wieder auf der Matte stehen (vom TA).
     
  11. Imogen

    Imogen Guest

    trinkwasser

    hi sebastian,

    der doc meinte bei dem mittel, da sei auch (bezogen auf das was vorher wohl auch als substanz in der spritze war) "penicillin" drin. mehr weiß ich nicht. habe auch nicht nach all den namen gefragt. ist penicillin gleich antibiotika? vor antibiotika habe ich (ich persönlich) horror (würde nie mehr was einnehmen!) - denn ich wäre dieses jahr beinahe an den folgen von antibiotika drauf gegangen (darm-perforation). da kommt freude auf. naja. wie der name schon sagt: "anti bio ..."

    lieben gruß imogen
     
  12. Imogen

    Imogen Guest

    geräusche

    hi wolfi,

    ist schon irgendwie seltsam. schleim ist bei "meinem" kanarienvogel gar nicht im spiel. da ist nix ausser diesem geknacker und geknarze. und hin und wieder dieses asthmatische geräusch- der weg zum doc betrug 60 km. als ich ihn einfing und im auto war er mucksmäuschenstill. NICHTS. ich war schon fast verunsichert. ... aber beim doc und auch vorhin waren die geräusche wieder zu hören. hoffentlich bessert es sich. lass von dir hören, wie es bei deinen piepsern weiter verläuft.

    lieben gruß
    imogen
     
  13. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hallo Wolfi!

    Wie lange haben sie schon diese Kehlkopfentzündung?
     
  14. #14 wolfiliehr, 27.07.2004
    wolfiliehr

    wolfiliehr Guest

    Hi Polo,

    beim TA waren wir am 21.07., die ersten Symptome haben wir ein paar Tage vorher bemerkt. Wir konnten uns in den letzten Wochen aber nicht so intensiv um die Kleinen kümmern (natürlich haben sie pünktlich alles bekommen und geputzt haben wir auch), deshalb kann es auch etwas länger so sein.
     
  15. Imogen

    Imogen Guest

    Schlimmer statt besser

    hallo wolfi,
    hallo mitleser/innen,

    also bei "meinem" kanarienvogel ist es heute noch um vieles schlimmer als gestern und vorher. es schaut aus, als bekommt er keine luft. der kleine körper pumpt richtig, schnabel offen ... was tun? ich bin ratlos. und der doc von gestern meinte - als ich ihn anrief und berichtete - sonst hilft die spritze (das mittel was er gestern gegeben hat) immer. da hab nun weder ich noch der piepser was davon :(

    geht es deinen inzwischen besser?

    grüße von imogen
     
  16. kikki

    kikki Guest

    hallo
    das mit euren Vögeln tut mir leid. Ich habe auch seit drei Wochen einen kranken Kanarie.Ermacht auch die selben Geräusche ,es war kein Schleim an der Nase zu sehen.Ich war beim Ta.,er bekam Antibiotika. Ab dem zweiten Tag ging es ihm immer schlechter,er konnte keiner Körner mehr knacken,torkelte.Habe ihm dann Quark mit Aufzuchtsfutter gemacht. Das anti habe ich am 8. Tag abgesetzt. Ich habe gänseblümchen, Löwenzahn gepflückt,Kamiellen-u. Salbeitee gekocht ,kiwi (Vita .C ).Lebertranperen und Oreganotropfen gekauft, alles meinen kranken Kanarie gegeben. Ach ja Rotlicht bekam er auch noch. Und das ergebnis: er nießt jetzt ,der schleim löst sich(er sollte laut Ta. auch eine KehlkopfentZündung haben,Evtl auch eine Erkältung, hatte dafür zu klare Augen ). Ihm geht es jetzt viel besser,fliegt wieder und ist wieder ganz Chef des Haufens.
    Also Kopf hoch und gib nicht auf.

    es grüßt kikki :0-
     
  17. hilde

    hilde Guest

    Hallo allerseits,
    wie ich auch schon berichtete, hat einer meiner Kanarienhähne eine Halsentzündung (Schmatzen, Rötung). Nach 2 Wochen Antibiotika geht es etwas besser, aber er ist nicht beschwerdefrei. Jetzt soll ich 1 Woche abwarten ohne Antibiotikum und dann noch mal zum TA. Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass auch 2 andere Vögel schmatzen, aber nur vereinzelt. Ich werde es jetzt auf jeden Fall verstärkt mit Vitaminen und Tee probieren. Das scheint ja gut zu tun. Ich werde dann Montag berichten, was der TA sagt.
     
  18. kikki

    kikki Guest

    hallo Wolfi!
    auf den Salbeitee hast du mich gebracht :jaaa: ,den gibt es jetzt auch im Badewasser,mit kamille.Vielleicht hilft es auch von aussen.

    es grüßt kikki
     
  19. #19 MartinS, 28.07.2004
    MartinS

    MartinS Guest

    Hatte das selbe Problem:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=62327
    Da ich zu der Zeit Ferien hatte, hab ich die beiden den richtig verwöhnt.
    Vorallem viel Früchte. Honig hab ich denen leider auch gegeben, jetzt sind die regelrecht süchtig nach dem Zeug *g*
    ANsonsten Rotlichtlampe.
    Wie bei dir auch: Trotz der Symptome war er recht munter.
    War diesbezüglich aber nciht beim Arzt. Steht aber im oben genannten Thread.
    Ihm gehts mittlerweile besser. Zwar ist er noch nciht ganz gesund, aber das liegt woh glaub an seinem mausern, was ihn nebenher wohl auch recht geschwächt hat.
    Die Athemgeräuche sind soweit weg, aber singen fällt ihm noch schwer.
    ab und zu piepst er, wobei das ein eher kratziges piepsen ist. Hier und da bekommt er aber wieder nen normalen Ton hin.
    Singen tut er leider immernoch nicht. Ist seid dem recht ruhig geworden.
     
  20. #20 wolfiliehr, 16.08.2004
    wolfiliehr

    wolfiliehr Guest

    Rotlicht - Abstand vom Käfig/Vogel

    Hallo,

    nachdem die Symptome (Schmatzen, schweres Atmen) noch immer nicht verschwunden sind, haben wir einen unserer Kleinen in einen separaten Käfig gesetzt und eine Rotlichtlampe aufgehängt (100W).
    Anbei ein Foto der Konstruktion.
    Die Temperatur ist allerdings nicht besonders hoch, deshalb hängt die Lampe auch rel. nahe am Käfig - zu nahe? Und wie lange? In anderen Beiträge habe ich gelesen, dass man sie nachts brennen lassen kann, geht das auch hier?

    Danke für Eure Hilfe.
     

    Anhänge:

Thema: Seltsame (Atem?) Geräusche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kehlkopfentzündung kanarienvogel

    ,
  2. Kanarienvogel sitzt am boden und macht komische geräusche

Die Seite wird geladen...

Seltsame (Atem?) Geräusche - Ähnliche Themen

  1. Seltsames Ei

    Seltsames Ei: Hallo miteinander Ich bin seit ein paar Jahren ein begeisterter Hobbyhalter von Legehennen. Meine Hennen sind schon alt und die Legeleistung...
  2. Welcher Vogel macht dieses Geräusch in der Nacht?

    Welcher Vogel macht dieses Geräusch in der Nacht?: Hallo zusammen! Seit diesem Sommer hat sich ein interessantes Tier in der Nähe unseres Hauses in einem Baum einquartiert. Die Geräusche, die es...
  3. Welcher Vogel macht dieses Geräusch?

    Welcher Vogel macht dieses Geräusch?: Bei uns im Garten und in der Nähe fällt mir die Tage folgendes unter dem Link auf Vimeo zu hörendes Geräusch auf. Ich gehe davon aus, dass es ein...
  4. Unser Kanarienvogel verhält sich sehr seltsam

    Unser Kanarienvogel verhält sich sehr seltsam: hallo. Seit 2 Tagen erscheint er ziemlich „wackelig“ auf den Beinen. Evtl. Gleichgewichtsstörungen oder etwas am Beinchen „Sitzt“ auch mehr auf...
  5. Nächtliche Geräusche

    Nächtliche Geräusche: Hallo! Gestern Nacht gab es bei uns im Hof unseres Wohnblocks merkwürdige Geräusche. Ich finde, es klingt nach Raubvogel, vielleicht etwas...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden