Seven und Trinity

Diskutiere Seven und Trinity im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich habe mir vor einigen Wochen endlich einen langersehnten Wunsch erfüllt und mir zwei Garupapageien Mädchen (Schwestern) angeschafft....

  1. Marijana

    Marijana Guest

    Hallo,

    ich habe mir vor einigen Wochen endlich einen langersehnten Wunsch erfüllt und mir zwei Garupapageien Mädchen (Schwestern) angeschafft.
    Die Beiden sind im November 2002 geboren und von einem Freund des Züchters per Hand aufgezogen worden.
    Ich habe mich bewusst für zwei Papageien entschieden, weil ich eine Vereinsamung ausschliessen wollte.

    Die beiden heißen Seven und Trinity und unterscheiden sich im Verhalten sehr stark.
    Seven ist sehr unruhig, neugierig und vor allem eifersüchtig. Trinity hingegen ist sehr ruhig und genügsam. Auch ist Seven von Wesen her agressiv, während Trinity sich eher zurückzieht. Dennoch verstehen sich die beiden sehr gut, zumal Trinity sich nichts von seven gefallen lässt.

    Leider konnte Trinity von Anfang an nicht fliegen und wir dachten erst, Sie hätte sich vielleicht etwas getan oder sein mit Seven aneinander geraten. Allerdings viel uns schnell auf, das Trinity am linken Flügel einige lange Federn fehlten. Dieses machte es Ihr nicht möglich zu fliegen. (Dazu muß ich sagen, das Trinity bereits vorher an eine Familie verkauft worden war, die Sie nach kurzer Zeit wieder zurückbrachte, da der Sohn an einer Allergie erkrante).

    Bei einem Tierarzt war ich bereits. Allerdings hat dieser mich völlig erstaunt angeschaut und mir bestätigt, das die Mädels völlig gesund und einem sehr guten Zustand sind. Vielmehr erzählte er von seinen eigenen Graupapageien, als das er mir helfen konnte. Er sagte nur wir könnten nur hoffen, das Trinity damit aufhört bzw. es nicht noch schlimmer wird.
    Zudem gab er mit ein Vitaminpräparat (welches ja nicht schaden könnte, da Sie sich ja auch noch im Wachstum befinden), das ich unter das Futter mischen sollte.
    Seiner Meinung nach hat Trinity einen „Knacks“ weg – vielleicht dadurch verursacht, das sich die Bezugspersonen in so kurzer Zeit und in so jungen Jahren – so oft geändert haben.

    Die Mädels sind aber total auf mich fixiert und haben mich als Ihr neue Bezugsperson akzeptiert. Mein Vater ist Schulhausmeister (und selbst Vogelliebhaber und Züchter) und täglich mehrmals da und beschäftigt sich mit den Beiden. Meine Mutter wird von Seven leider nicht angenommen, verbringt aber auch mit beiden häufig Zeit. Wenn ich allerdings nach Hause komme, dann ist die Freude deutlich und anders. Ich kann mit beiden Vögeln alles machen und werde nicht angegriffen oder gebissen.

    Nun also wieder zu meinem Problem. Als nun eine Infektion, falsche Ernährung und dergleichen ausgeschlossen war, dachte ich, ich müsste mich noch mehr um die beiden kümmern und verbrachte noch mehr Zeit mit den Vögeln. (Natürlich haben die beiden auch Ihre Ruhezeiten)
    Gerade über Ostern bot sich die Gelegenheit Trinity im Garten auf den Kirschbaum (klein) zu setzen, da Sie ohnehin nicht wegfliegen kann. Dieses scheint Ihr auch sehr gut bekommen zu sein, allerdings handel ich mir damit vermutlich den Argwohn von Seven ein, die es ohnehin nicht ertragen kann, wenn die Aufmerksamkeit einmal nicht Ihr gilt.

    Schlimm genug also das Trinity nicht fliegen kann, jetzt hat Seven sich die roten Federn kurz-gebissen.

    Die Beiden sind doch erst 6 Monate alt, sind zu zweit, gesund und wirken zumindest glücklich. Was läuft verkehrt?

    Ich wäre Euch wirklich sehr dankbar, wenn Ihr mir einen helfenden Ratschlag geben könntet.

    Liebe Grüße

    Marijana
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Feezlez

    Feezlez Guest

    Graue

    Hallo Marijana,

    ja traurig, so jung und fangen schon an zu rupfen.

    Unverständlich ? Warum verkauft Ihnen der Züchter 2 Geschwister und dann noch 2 gleichgeschlechtliche. Was für eine Art von Handaufzucht sind die beiden denn (ab Ei, 4-6 Wochen)? Wäre schon wichtig. Falls wirklich ab Ei, dann könnten die kurzfristig wechselnden Bezugspersonen natürlich die Ursache sein.

    Leider muß ich dir sagen, daß du es mit dem "Kümmern" genau verkehrt machst. Ich vermute mal, daß der eine auf den anderen eifersüchtig ist und deshalb unglücklich ist.

    Dein Gedanke sich sofort 2 zu holen war natürlich super, aber laß sie erstmal mit sich selbst klarkommen. Wahrscheinlich wird sich dann alles von alleine regeln.
    Im Augenblick ist die Gleichgeschlechtlichkeit kein Problem, könnte es aber in 2/3 Jahren werden, wenn sie Geschlechtsreif werden.
    Schade, daß ein Züchter so unbedarft Tiere an den Mann bringt.
     
  4. #3 geiergitti, 23. April 2003
    geiergitti

    geiergitti Guest

    Hallo Marijana,

    ich kann, was dir Feezlez geschrieben hat nur bestätigen.

    Man sollte nach Möglichkeit nur gegengeschlechtliche, blutsfremde Tiere zusammensetzen. Hoffentlich bekommst du, wenn sie geschlechtreif sind, keine Probleme mit den Beiden:?

    Mein Moses war ein Ruferle. Er saß 11/2 Jahre mit seiner Schwester zusammen und fing mit dem Rupfen hat. Er hat erst damit aufgehört, als er ein passendes Mädchen gefunden hatte und ich mich nicht mehr soooooo viel um ihn gekümmert habe. Damals wußte ich auch noch nicht, dass man keine Geschwistertiere zusammen setzen soll. Die "Züchterin" hat mich auch nicht darauf aufmerksam gemacht. Als sie daraufhin mal angesprochen habe meinte sie, dass man das in einer Generation einmal machen kann.
     
  5. Feezlez

    Feezlez Guest

    Gegengeschlechtlich

    Hallo Gitti,

    so gesehen hat der Züchter recht. Ich behaupte mal, daß das Rupfen, nicht daran lag, daß es Geschwister waren, sondern das sie einfach nicht harmoniert haben. Es ist ja nicht gesagt, daß Geschwister sich umbedingt vertragen (soll es ja bei den Menschen auch geben).

    Ich habe auch schon bei Loris superharmonierende Geschwister zusammen verkauft, weil sie sich super vertrugen und damit nicht gezüchtet werden sollte und ich habe bisher noch nichts gegenteiliges gehört. Aber Loris sind halt keine Grauen.
     
  6. Oskar

    Oskar Guest

    Hallo Marijana,

    erstmal herzlich Willkommen bei den Grauen.
    Las dich bitte nicht gleich entmutigen, alles braucht seine Zeit und viel Geduld. Versuche beide, so oft wie es nur geht, gleich zu behandeln. Dann legen sich in den meisten Fällen anfängliche Eifersüchteleien. Und das mit dem Federn zerbeißen haben schon einige von uns mitmachen müssen, besonders wenn man die Vögel neu bekommen hat, haben viele Probleme mit der Umstellung auf einen neuen Bezugspartner und versuchen dadurch ihre anfängliche Angst oder ihrem Frust Luft zu machen. Und bis zur Geschlechtsreife hast du ja noch Zeit um dann eine gute Lösung zu finden.

    Wir wünschen dir, mit deinen beiden Grauen, viel Spaß.

    Rainer und Oskar
    :0- :0-
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hmm,
    wo ich das so lese mit den Schwanfedern kurzbeissen...
    Wie oft duschen deine Geier, oder duschen sie überhaupt??
    Bei meinem Max war das so, als er ne Zeitlang garnet geduscht hat, hat er auch solang am Schwanz rumgemacht, bis nur noch ein paar Federn da waren... als ich ihn dann regelmäßig geduscht habe, er liebt es bis heute noch nicht...., dann gings wieder und die Federn wuchsen nach..
    Mit der Blumenspritze duscht er ab und an, aber da wird er mir nicht nass genug, Lisa dagegen wird damit richtig nass, also nehme ich max mit in die Dusche..
    vielleicht liegt die Federabbeißerei auch daran..
    Gruß
    olly
     
  9. Marijana

    Marijana Guest

    Duschen

    Meine Mädels duschen tatsächlich nicht gerne, versuche es aber dennoch. Neulich hat es auch einmal geklappt, als ich seven mit Wasser aus eine kleinen Schale bespritzt habe. Wenn die Beiden allerings den Sprüher sehen laufen Sie ohnehin schon weg. Damit komme ich also nicht weiter. Hatten Ihnen auch schon eine flache Schale hingestellt, die mochten Sie aber auch nicht.

    Bleibe aber wieterhin am Ball. Wenn es denn nur am Duschen liegen sollte, dann denke ich das wir das schaffen.

    Liebe Grüße

    Marijana:0-
     
Thema:

Seven und Trinity

Die Seite wird geladen...

Seven und Trinity - Ähnliche Themen

  1. Trinity ist gestorben

    Trinity ist gestorben: :traurig: trinity ist gestorben und sowohl meine freundin als auch ich sind sehr traurig. jetzt machen wir uns aber auch große sorgen um connor...