Singvogel schwarz/rot/weiß im Solukhumbu-Distrikt / Nepal

Diskutiere Singvogel schwarz/rot/weiß im Solukhumbu-Distrikt / Nepal im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Vogelfreunde, wer kennt diesen Vogel? [ATTACH]

  1. Uhu2

    Uhu2 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
  2. #2 Peregrinus, 23.02.2020
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.322
    Zustimmungen:
    598
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das ist auf alle Fälle ein Rotschwanz. Am ehesten ein Hausrotschwanz. Ich weiß aber nicht, ob in Nepal noch ähnliche Arten vorkommen.

    VG
    Pere ;)
     
  3. Uhu2

    Uhu2 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Danke für den Tipp: Kann das ein Riesenrotschwanz sein? Dafür fehlen aber die weißen großen Armdecken. Diademrotschwanz passt auch nicht, da sich bei denen der weiße Streifen über den Nacken zieht ...
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.497
    Zustimmungen:
    1.247
    Ort:
    Groß-Gerau
    Das ist ein Weißkappenrotschwanz, Chaimarrornis leucocephalus.
     
  5. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1.349
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo,
    such doch mal nach Weißkappenschama.
     
  6. Uhu2

    Uhu2 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Danke!
     
  7. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.497
    Zustimmungen:
    1.247
    Ort:
    Groß-Gerau
    Die Weisskappenschma ( Kittacincla malabarica stricklandii ) hat andere Proportionen, einen weissen Bürzel, eine weisse Schwanzunterseite, andere Weißverteilung am Kopf, einen anderen Schnabel...und kommt nur auf Borneo vor ;)

    Nein, das ist eindeutig ein Weißkappenrotschwanz, Chaimarrornis leucocephalus.
     
  8. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    in frühreren Jahren habe ich diesen Vogel als Weißkopfschmätzer (Chaimarrornis leucocephalus) gekauft und jahrelang gehalten.
    Ist ein Vogel der stark an Wasser (Bäche) gebunden ist. Bewegt sich fast schon wie eine Wasseramsel, bis auf das ins Wasser gehen. Paarzusammenstellung war sehr schwierig, da die Geschlechter nicht zu unterscheiden sind, auch nicht im Verhalten Beide Geschlechter haben zudem noch gesungen, sodass auch hier keine Unterscheidung möglich war.
    Letztendlich hat ein Vogel gelegt, sodass ich annahm, daß ich ein Paar hatte. Dast Nest wurde hinter einen kleinen Wasserfall gebaut, der sich in der Voliere befand.
    Ein kompletter Zuchterfolg war mir aber nicht gegönnt, da die Mitbewohner wohl zu stark störten.
     
    Ingo gefällt das.
  9. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.497
    Zustimmungen:
    1.247
    Ort:
    Groß-Gerau
    Das zeigt, wie wichtig es ist, den wissenschaftlichen Namen zu nennen, denn wie sollte man sonst merken, dass der Weisskappenrotschwanz und Weisskopfschmätzer die selbe Art bezeichnen?
     
  10. #10 L.K., 25.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2020
    L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    der Weisskappenrotschwanz ist aber kein Rotschwanz im eigentlichen Sinn. Sein Verhalten ist mehr schmätzerartig. Er zittert auch nicht mit dem Schwanz, sondern stelzt ihn stark nach oben, bei hängenden Flügeln. Er läuft auch mehr, anstatt er fliegt.
    Das Bild zeigt dies deutlich, auch sieht man sehr schön den bevorzugten Ort des Vorkommens.
    Eine wunderschöne Vogelart.

    Chaimarrornis leucocephalus – Wikipédia, a enciclopédia livre
     
    -AH- gefällt das.
  11. #11 jofri, 25.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2020
    jofri

    jofri Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    741
    Zustimmungen:
    299
    Ort:
    vom Rande des Schwarzwaldes
    Das mit den Namen ist immer verwirrend. Vorsicht ist geboten.
    Ein weiteres Beispiel : "Rhyocornis fuliginosa"
    Wird oft als Bachrotschwanz angeboten. Auch manchmal als Bachschmätzer. Seltener als Wasser-Rotschwanz. Ist aber eigentlich der Wasserrötel.
    (Und manche behaupten : gerade andersrum)
     
  12. jofri

    jofri Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    741
    Zustimmungen:
    299
    Ort:
    vom Rande des Schwarzwaldes
    Korrektur : Rhyacornis fuliginosa
    (Danke geli)
     
Thema:

Singvogel schwarz/rot/weiß im Solukhumbu-Distrikt / Nepal

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden