Sonnensittich und Wellensittich

Diskutiere Sonnensittich und Wellensittich im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo. Ich stelle jedesmal aufs Neue fest wie wenig Ahnung man eigentlich hat. :) Obwohl man sich immer mal nach Informationen umsieht. :)...

  1. #1 Blackskillz, 10. Juli 2012
    Blackskillz

    Blackskillz Mitglied

    Dabei seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Ich stelle jedesmal aufs Neue fest wie wenig Ahnung man eigentlich hat. :) Obwohl man sich immer mal nach Informationen umsieht. :)

    Ich habe seid zwei Jahren zwei Wellensittiche. Und fühlen sich für meine Begriffe eigentlich auch recht wohl bei uns. :)

    Vor kurzem habe ich Sonnensittiche entdeckt. Eine Art die mir vorher nicht bekannt war, aber die mich sofort begeistert hat.
    Die sind ja wunderschön.
    Das sich Sonnensittiche scheinbar mit Wellensittichen verstehen, hab ich hier irgendwo lesen können. Scheint noch jemand zusammen zu halten.
    Aber ersetzen Wellensittiche auch einen Partner? Und wie groß sollte ein Käfig für einen Sonnensittiche mit zwei Wellensittichen sein?
    Sollten sie allerdings trotz Welligesellschaft nur paarweise gehalten werden sollen, muss ich da wohl noch ein wenig auf sie warten. :)
    Bis sich die Platzsituation verbessert hat, da ich nen größeren Käfig/Voliere zurzeit nicht in die Wohnung bekommen würde. :)

    Würde mich über Antworten freuen.
    Und bitte nicht meckern, falls einige meiner Vorstellung gar nicht realisierbar sind. Daher bin ich hier, will ja erstmal was über die Vögel erfahren und dann weiter planen ab wann eine Anschaffung sinnvoll wäre, um optimale Bedingungen bieten zu können.

    Achso, sind sie überhaupt wohnungstauglich?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 10. Juli 2012
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi!

    Glücklicherweise gehörst Du zu den Leuten, die VORHER fragen, bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist ;)

    Dann tue Dir und den Vögel einen Gefallen und belasse es dabei. Denn sie zu vergesellschaften macht wenig Sinn, da die unterschiedlichen Arten i.d.R. nicht miteinander interagieren, sondern nebeneinander her leben. Das wäre der "glücklichere" Fall. Der weniger glückliche sähe so aus, dass die Arten sich nicht verstehen und es zu Auseinandersetzungen kommt.

    Letzteres gilt insbesondere für Sonnensittiche, die man bestenfalls mit anderen Aratinga-Arten vergesellschaften könnte. Bei der Vergesellschaftung mit Wellis würde ich mit blutigen Auseinandersetzungen rechnen.

    Was Wellensittiche angeht kommt aber noch ein weiteres Problem hinzu: ca. 90% der dt. Welli- und Agaporniden-Bestände sind latent mit PBFD infiziert, d.h. obwohl sie selbst meist nicht erkranken, stecken sie andere Arten an, was meist fatale Auswirkungen hat !!!

    Bist Du Dir sicher? Das war womöglich eines dieser Horrorszenarios, wo zwei artfremde Einzelvögel vergesellschaftet wurden.

    Niemals ... man verpaart immer artgleich und gegengeschlechtlich, wenn einem das Wohl der Tiere am Herzen liegt!

    Nix Käfig ... das sind Volierenvögel!

    HIER mal ein paar Basis-Infos zu dieser Art.

    Diese Frage wurde hier im Forum schon zig mal diskutiert und die Meinungen gehen da sehr weit auseinander, ebenso wie die Erfahrungen hinsichtlich der Lautstärke, die oft als No-Go für die Wohnung angesehen wird.

    PS: Wie gesagt, schön, dass Du rechtzeitig gefragt hast!
     
  4. #3 Blackskillz, 10. Juli 2012
    Blackskillz

    Blackskillz Mitglied

    Dabei seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die ausführliche Antwort.
    Dann bleiben meine beiden wohl alleine :)
    Aber vielleicht kann man ja später mal ausbauen, wenn das Kind größer ist und mehr Platz in der Wohnung für Papashobby :)
     
  5. #4 Christian, 10. Juli 2012
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich denke, das ist an drei Voraussetzungen geknüpft:

    1. Es ist getrennte Paarhaltung mit ausreichend Platz möglich, d.h eine geräumige Zimmervoliere mit täglichem zusätzlichen Freiflug.
    2. Die Lautstärke ist kein Problem ... Stichwort: Nachbarn.
    3. Die Wellensittiche haben kein PBFD, was auch über Staub in der gesamten Wohnung übertragen werden könnte. Zudem muss man den Test mindestens einmal nach drei Monaten wiederholen, da Vögel, die keine Symtome zeigen, oft fälschlicherweise negativ getestet werden.

    Sollte Punkt 2 sich als Kernproblem entpuppen, findet sich sicher auch eine andere Südami-Art, wie z.B. Grünwangen, die vielleicht nicht so bunt, aber nicht minder interessant ist, denn das Iinteressanteste bei Südamis ist ihr Sozialverhalten ... sie sind absolute Teamplayer, die alles gemeinsam machen.

    Wenn Du eine Art suchst, die mit Wellis harmonieren würde, schau Dir mal Katharinasittiche an ... aber vergiß Punkt 3 nicht.
     
  6. #5 Stephanie, 10. Juli 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Blackskillz,
    ich weiß, dass das die Klischeeantwort ist, aber hast Du mal über 2 weitere Wellensittiche nachgeacht?

    Ich selbst "hätte gerne" oder besser finde interessant grüne Agaporniden und Ziegensittiche.
    Beide sind eher nicht mit Wellensittichen zusammen zu halten (bei den Ziegen bin ich mir nicht so sicher).
    Zebrafinken, die ich auch interessant fände, könnte ich mit keiner der oben genannten Arten halten.
    Streifenhörnchen dito.:0-

    Damit will ich sagen, man muss nicht immer alle Arten oder eine Art, die einen interessiert, auch gleich als eigenes weiteres Haustier in Betracht ziehen.

    Meine Wellensittiche haben sich sehr geändert, seit sie zu viert sind, klar, sie haben ja auch deutlich mehr Interaktionsmöglichkeiten und Anregungen als vorher, als es nur einen Partner gab, der still war oder etwas (vor-)machte.

    Zwei Kostallationen würde ich nie in Betracht ziehen:
    2 Vögel einer Art mit einem Vogel anderer Art in einem Käfig und 2 Paare unterschiedlicher Art ohne Not [wenn man etwa "Notfallvögel" aufgenommen hat, die sonst erst mal nirgends hin können] wenn man stattdessen einem der Paare auch ein zweites Paar gleicher Art zugesellen könnte und wenn dies den Vögeln gut bekommt (in der Regel Papageien, die eben paarweise leben).

    Bei Vergesellschaftung von verschiedenen Arten würde ich auf das Temperament und die Größe der Tiere achten - beides sollte bei beiden Arten zusammen passen.
    Bei gemeinsamem Käfig/ Freiflug ist sicher auch das Futter wichtig (nicht, dass eine Art ständig falsches Futter von der anderen Art mit frisst).
     
  7. #6 Blackskillz, 11. Juli 2012
    Blackskillz

    Blackskillz Mitglied

    Dabei seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch beiden.
    Ich freue mich immer wieder, wie hilfreich einem die Leute hier zur Seite stehen.
    Und spezieller Dank an Stephie die mir ja schon im Wellensittichforum einige Tipps gegeben hat.

    Erstmal zu dir Christian.
    Meine Antwort auf einen deiner zu bedenkenden Punkte führt mich gleich zur nächsten Frage :) Die Anschaffung der Sonnensittiche rückt nach Absprache mit meiner Frau wohl in etwas weitere Ferne :) Nun werden sich meine Wellensittiche und die eventuell später einziehenden Sonnensittiche nicht kennenlernen. Nur wie verhält sich das, zählt unsere Wohnung jetzt als konterminiert und die Sonnensittiche könnten sich trotzdem noch mit der Wellensittichkrankheit anstecken?
    Sie würden ja eine neue Voliere bekommen und selbstverständlich auch neue Voliereneinrichtung und Spielzeug.
    Diese Katharinasittiche sind mir auch schon aufgefallen und wirklich auch sehr schön.

    Ach wenn man es so sieht gibt es so viele wunderschöne Vögel :)

    Aber wie ihr schon meintet, man kann/muss sich ja nicht immer gleich jeden Vogel der einem gefällt als Haustier anschaffen :)
    Nur diese Sonnensittiche haben mein Herz irgendwie im Sturm erobert :)

    So wie es meine beiden Wellensittiche bei mir getan haben :)
    Man sieht so einen Vogel und denkt sich der ist es :)

    Nach reichlicher Aufklärung und einigen INformationen aus dem Internet verfliegt der Vergesellschaftungsgedanke auch schon wieder :) Da es für die Tiere sicher nicht das Optimum wäre, was ich bieten kann.
    Daher bekommen jetzt erstmal meine beiden Wellensittiche meine volle Aufmerksamkeit und der Traum lebt weiter :)
     
  8. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
  9. #8 Christian, 11. Juli 2012
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wenn Deine Wellis PBFD-Ausscheider sein sollten, ja. Denn der Virus ist ausserhalb des Wirtes bis zu zwei Jahren überlebensfähig und gegen die meisten Desinfektionsmittel resistent. Leider!

    Aber es ist ja nicht gesagt, dass sie infiziert sind. Solange keine weiteren Papageienvögel in Planung sind, würde ich mir nicht zu sehr die Rübe machen. Man sollte aber nicht vergessen, dass der Mensch als zusätzlicher Überträger in Frage kommt. Somit würde ich direkten Kontakt mit anderen Papageienvögeln vermeiden, solange ich nicht weiß, wodran ich bin.

    Bei der hohen Verbreitung des Virus bei Wellensittichen und Agaporniden wäre eine höhere Bekanntheit und entsprechend vorsichtigeres Verhalten der Halter und Züchter wünschenswert, um einer noch weiteren Verbreitung entgegenzuwirken. Denn wenn allmählich selbst Arterhaltungszuchten infiziert sind, dann finde ich das bedrohlich.

    Ja, da der Virus über Staub übertragen werden kann und halt bis zu 2 Jahren überlebensfähig ist.

    Sie haben eine riesige Fan-Gemeinde. Sind halt Südamis, mit entsprechendem Verhalten ... Charme-Bolzen halt ;) Und es ist eine der ganz wenigen Südami-Arten, wo einem nicht die Ohren abfallen :D

    Ich dürfte nie im Lotto gewinnen ... ich hätte einen Vogelpark :D:D:D

    Sollte Köln für Euch nicht zu weit sein, müßt Ihr unbedingt mal zur Ornithea fahren ... Hammer!
     
  10. #9 Blackskillz, 11. Juli 2012
    Blackskillz

    Blackskillz Mitglied

    Dabei seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    In wie weit ist denn diese Krankheit für den Menschen besorgniserregend? Da wir auch ein kleines Kind haben. Sollte ich die Vögel also auch mal testen lassen obwohl sie einen gesunden Eindruck machen.
    Du lässt ja hier schon fast meine Sonnensittichträume platzen :(
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 fireball20000, 11. Juli 2012
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Solange euer Kind keine Federn oder einen Schnabel hat, sollte es aus dem Schneider sein :zwinker:.

    PBFD = Psittacine Beak and Feather Disease
     
  13. #11 Christian, 11. Juli 2012
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Überhaupt nicht ... Psittacine Beak and Feather Disease ... eine reine Papageienkrankheit.
     
Thema: Sonnensittich und Wellensittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sonnensittich und wellensittich

    ,
  2. wellensittich und sonnensittich

    ,
  3. sonnensittich krankheiten

    ,
  4. sonnensittich halten,
  5. Sonnensittich zudammen mit wellis,
  6. sonnensittich und wellensittiche,
  7. sonnensittich einen vogel ersetzen,
  8. sonnensittich wellensittich,
  9. wellensittich mit sonnensittich,
  10. sonnensittiche und wellensittiche