Sperlinge und Katzen?

Diskutiere Sperlinge und Katzen? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hay Wir würden uns gerne Sperlingspapageien anschaffen nur haben wir 2 Perserkatzen die nur in der Wohnung leben! Hat da jemand schon mal...

  1. #1 Marcelinhos, 26. Juni 2007
    Marcelinhos

    Marcelinhos Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hay Wir würden uns gerne Sperlingspapageien anschaffen nur haben wir 2 Perserkatzen die nur in der Wohnung leben! Hat da jemand schon mal erfahrungen mit gemacht? Würd mich freuen wenn ihr zurückschreibt!:)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Naschkatzl, 26. Juni 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu,

    ich habe zwar Agas aber von der Grösse her das Gleiche. Und ich habe Maine Coon Katzen. Also auch ne Rassekatze wo man ja meint, ach die sind doch so überzüchtet die wissen gar nicht mehr was Vögel sind.

    Tja falsch gedacht. Bei uns ging es schief. Jetzt leben die Vögel in einem eigenen Vogelzimmer. Da ist sogar die Tür immer abgeschlossen weil die Katzen haben auf einmal gelernt Türen aufzumachen.

    Auf jeden Fall würde ich die Katzen niemals mit den Vögeln alleine lassen, ich meine auch dann nicht wenn sie im Käfig sind.


    Grüssle
    Corinna
     
  4. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    wie corinna schon schrieb, meistens geht es schief und selbst nach jahren kann noch was passieren.
    ein ungewohntes reagieren der vögel kann dann das unglück auslösen (fluchtverhalten löst meistens den jagdtrieb aus, egal wie "brav" die katzen sind)

    somit besteht immer ein hohes risiko für die vögel (und sei es beim reinigen des käfigs, wenn mal ein vogel entweicht und die katzen im raum sind, was man ja nie ganz ausschliessen kann)
     
  5. #4 Marcelinhos, 26. Juni 2007
    Marcelinhos

    Marcelinhos Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    also eher größere Papageien?
     
  6. #5 gegnerS, 26. Juni 2007
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2007
    gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo,
    nein, auch keine größeren Papageien. Katzen- und Vogelhaltung sind nicht miteinander verträglich, es sei denn Du kannst wie Corinna ein Vogelzimmer bieten, wo die Katzen keinerlei Zutritt haben.
    Ganz abgesehen davon bedeutet es Streß für beide Arten, verriet mir mal eine Katzenfachfrau, da ja in dem Fall Beute- und Raubtier einen gemeinsamen, sehr begrenzten Lebensraum haben.
    Ich bin davon ausgegangen, dass Deine Frage nach größeren Papageien ernst gemeint war.
     
  7. #6 Marcelinhos, 26. Juni 2007
    Marcelinhos

    Marcelinhos Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Auf jedenfall war das ernst gemeint da ich 4 Leute kenne bei denen das gar kein Problem ist größere Papageien und Katzen zusammenzuhalten die gehören alleine von der größe überhaupt gar nicht ins Beuteschema einer Katze 2 bekannte von mir Teilen sich die Wohnung mit einer Katze und Graupapageien und meine Cheffin sowie meine arbeitkollegin (berufsbedingt) züchten papageien wie aras und haben Katzen :D hab auch noch nie gehört das eine Katze einen großpapagei angreift :D der is ja größer als meine Katzen selbst!In den genannten fällen haben immer die Papageien das sagen und die Katzen müssen sich anpassen!Ist auf gar keinen fall richtig was du sagst Sabine!
    Nun dachte ich nur das es auch mit kleinen Papageien geht was ja leider nicht möglich ist was ja auch nachvollziehbar ist!
     
  8. #7 Naschkatzl, 26. Juni 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu,

    wir haben ausser den Agas noch die Grauen. Die leben bei uns im Wohnzimmer. Doch auch da ist es so, die Grauen dürfen nur raus wenn die Katzen nicht im Wohnzimmer sind, bzw. wenn wir dabei sind. Dann haben wir falls mal eine der Katzen drin ist immer ein Auge auf die Katzen.

    Gut im Grauenforum hab ich schon oft Bilder gesehen wo Graue und Katzen super toll zusammenleben aber meinen trau ich da keinen Meter. Zumal sie einfach schon erlebt haben wie es ist einen Vogel zu töten.

    Wenn meine Grauen in der Voliere sind laufen die Katzen ganz normal hier in der Wohnung rum, da werden sie sogar von den Grauen geärgert. Aber wir versuchen immer zu vermeiden das die Katzen es sich zu nah an der Voliere bequem machen.


    Grüssle
    Corinna
     
  9. #8 Marcelinhos, 26. Juni 2007
    Marcelinhos

    Marcelinhos Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    wenn die jagttrieb einmal geweckt ist ist es immer etwas anderes wobei ich auch nicht glaube das die katzen sich wirklich an die grauen rantrauen.unsere katzen waren jedoch nie draussen und haben ausser einer fliege noch nie etwas gefangen :D ausserdem gelten perserkatzen nicht gerad als extreme jäger :D sorry meine umschalttaste geht irgendwie nicht desswegen schreib ich klein
     
  10. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    aber selbst die haben sie bekommen und ein sperlingspapagei ist leicher zu fangen
    auch absolut ruhige perserkatzen haben den jagd- und spieltrieb, egal wie artig sie sind

    jedem jagdtier, somit auch der katze, kann man trauen, kann man auch "erziehen", aber unter bestimmten ausgelösten reaktionen des "opfers" wird der vogel sprichwörtlich zum opfer und sei es nur, weil der halter eine minute den raum verlassen hat

    ein "grauer" ist auch nur bedingt belastbar und für eine katze eine kleinigkeit!
    ich kann nur sagen, ein erhöhtes risiko bleibt immer, selbst wenn es jahrelang geklappt hat, eine garantie kann es nicht geben
     
  11. gabriela

    gabriela Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    mal zum vergleichen

    Hallo,
    ich habe zwei Graue und Zwei Katzen.Der Kater ist 10 und die kleine grade 9 Wochen.Meinem Dicken sind die Papas völlig schnuppe aber der kleinen so gar nicht. Ich denke es kommt auch auf die Katzen selbst an wie sie in ihrem wesen sind.
    Ich traue trotzdem keinen von beiden und habe die Katzen immer fest im Blick wenn die Papas draussen sind.
    LG
    Gaby
     

    Anhänge:

  12. Molly_18

    Molly_18 Bonsai-Papageien Hüterin

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Jagdtrieb ist immer da und wenn Du 2 Katzen hast, gehen sie auch gemeinsam auf Jagd. So wars bei meinen, sie haben schon versucht sich den Graupapagei zu schnappen, allerdings hatte ich sie im Auge und sie sind nicht weit gekommen. Nachdem Molly sie allerdings mehrfach in den Schwanz gebissen hat und ihnen heftig in die Ohren gepfiffen hat, war die Sache erledigt. Dann haben sie das Weite gesucht, wenn die Graue draußen war.
    Aber Du darfst sie nie aus den Augen lassen. Es ist und bleibt ein Risiko.
     
  13. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ...zumal wir hier jetzt von "grauen" schreiben, das thema war aber sperlingspapageien und eine solche "praline" ist für eine katze in bruchteilen von sekunden zu erhaschen, ohne gegenwehr (egal wie zahm, vertraut, rücksichtsvoll, liebevoll die katzen sein sollen)
    eine ungewohnte reaktion des sperlingspapageien und die katze muss zuschlagen und sie kann da dann wirklich nichts für
     
  14. Molly_18

    Molly_18 Bonsai-Papageien Hüterin

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    mit Sperlingen oder anderen Kleinen gehs nur wenn Ihr aus der Voliere einen "Hochsicherheitstrakt" macht und die Katzen nicht im Zimmer sind wenn die "Kleinen" Freiflug haben oder eben wie schon gesagt ein eigens Vogelzimmer.
    Auch Perserkatzen sind nur Katzen !
     
  15. Naumann

    Naumann Guest

    Zusammenleben

    Hallöchen

    Wir haben einen Beo,eine zahme Elster und 4 Wellis.Der Beo spielt ab und zu mit Pocky(Elster) und die Elster putzte ab und an unsere Wellis. Wers nicht glaubt kann gerne Bilder erhalten - sieht sehr witzig aus.
    Wer hat noch andere Erfahrungen mit anderen ungleichen Vogelarten? Außerdem küsste sich unsere Farbratte mit unserem Welli. Ist auch noch durch ein Foto belegbar.
     

    Anhänge:

  16. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    deine fragestellung ist sicherlich sehr interessant, nur leider passt diese nicht soooo ganz in das thema
     
  17. #16 Marcelinhos, 29. Juni 2007
    Marcelinhos

    Marcelinhos Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Das man nicht unbeaufsichtigt Freiflug geben kann wenn Katzen im Raum sind ist mit schon bewusst.Aber trotzdem schliesst Katzenhaltung die Papageienhaltung (besonders Großpapageien) nicht aus wie man ja auch an euren Beispielen sehen kann!Mehr wollte ich ja gar nicht wissen meine Frage lautete ja nicht "kann ich meinen Papageien Freiflug mit Katzen ohne Aufsicht gewähren!Das ist schon ein unterschied.Und ich mag einfach solche Aussagen wie von gegner nicht die gleich immer negativ antworten und sagen das es gar nicht geht und dann noch zu Fragen ob es ernst gemeint war!Sowas nervt halt!
     
  18. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Weißt Du was?
    Dann würde ich doch gar nicht erst fragen, wenn ich nur bestimmte Antworten haben möchte, die meine Absicht bestätigen.
    Ich habe mir die Mühe gemacht, Dir eine ehrliche Antwort zu geben und diese zu verfassen.
     
  19. #18 Flitzpiepe, 29. Juni 2007
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hallo,

    meine Eltern haben 3 Kater: Perser (16 Jahre), Kartäuser (9jahre), BKH (4 Jahre). Vögel hatten wir schon, als ich noch ganz klein war, die Katzen kamen nach und nach, als ich dann ausgezogen bin.....

    Nur der BKH hat sich am Anfang für die Geier interessiert, rangegangen ist er aber nie und jetzt interessiert sich keiner der Kater mehr für die Vögel.

    Leider ist der letzte Welli vor kurzem im gesegneten Alter von 18 Jahren gestorben (ohne Einfluss der Kater), nun haben sie noch einen Bourkesittich und 3 Singsittichweibchen. Off-Topic: es kommen keine Partner hinzu, weil sie langsam "aussterben" sollen.

    Ein wachsames Auge solltest Du immer drauf haben.

    Wir haben ja Augenringsperlingspapageien und unseren Hund interessieren die nicht die Bohne, solange sie in der Voli sind!!!

    Viele Grüße,
    Britta
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Marcelinhos, 29. Juni 2007
    Marcelinhos

    Marcelinhos Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    @ gegner das ist doch keine mühe einfach zusagen es geht nicht und ehrlich war die antwort ja auch nicht denn das eine schliesst das andere ja nicht aus auch ohne Vogelzimmer nicht so wie du es bei den anderen sehen kannst denn wieviel leute hier im Forum halten Katzen und Papas ohne ein Vogelzimmer zu haben?Einfach immer zu sagen nee das geht nicht sowas find ich doof!Warscheinlich hast du nicht einmal selber Katzen und Vögel kann mich aber auch irren!Und ich möchte nicht nur bestimmte Antworten haben sondern Antworten mit denen ich was anfangen kann!Stell dir mal vor nur du hättest mir geschrieben dann hätte ich mir gesagt sowas geht auf keinen Fall und hätte mir nie im Leben Papageien zugelegt obwohl es aber möglich wär verstehst du was ich damit meine?Und sowas nervt!Die anderen haben sich mühe gemacht sind mehr drauf eingegangen haben gesagt ist mit aufsicht möglich bei uns gehts auch und haben nicht gleich gesagt Zitat:"nein, auch keine größeren Papageien. Katzen- und Vogelhaltung sind nicht miteinander verträglich, es sei denn Du kannst wie Corinna ein Vogelzimmer bieten, wo die Katzen keinerlei Zutritt haben.
     
  22. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Du wirst lachen, ich hatte mich selber bei einer Katzenfachfrau erkundigt, weil ich darüber nachgedacht hatte. Mir wurde aus den Gründen, die ich Dir detailliert geschildert habe, abgeraten.

    Und ja ich habe mir Mühe gemacht, denn das Schreiben kostet meine persönliche Zeit, um Deine Frage zu beantworten.
    Wenn Du dagegen Langeweile hast, Dich langatmig über meine Antwort zu beschweren, ist das Deine Sache. Für mich ist das Thema beendet, mach was Du willst.
     
Thema:

Sperlinge und Katzen?