Sperlinge und Katzen?

Diskutiere Sperlinge und Katzen? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Was ist schon eine Katzenfachfrau?Ist sie Katzenhalterin?Oder ist sie Züchterin?Studiert kann sie es schlecht haben!Ich denke jeder der seit...

  1. #21 Marcelinhos, 29. Juni 2007
    Marcelinhos

    Marcelinhos Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Was ist schon eine Katzenfachfrau?Ist sie Katzenhalterin?Oder ist sie Züchterin?Studiert kann sie es schlecht haben!Ich denke jeder der seit längerem Katzen hat ist ein "Katzenfachmann" und da wären wir bei dem Thema 1000 "Katzenfachfrauen" = 1000 Meinungen!Ich wollte dich nicht Persönlich angreifen auch wenn mein Ton vielleicht ein bisschen scharf klingt ich habe mich nur aufgeregt weil mich solche Schlussfolgerungen ohne weiter Überlegung aufregen!Man kann sagen ich habe eine "Katzenfachfrau" gefragt und die hat das und das gesagt aber das Thema nach so einer aussage als abgeharkt anzusehen is nicht schön!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Naschkatzl, 29. Juni 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    lach.......gut dann behaupte ich, das ich als Katzenfachfrau nach meinem besten Wissen geantwortet habe.

    Ich habe immerhin 15 Jahre Maine Coon Katzen gezüchtet.


    Grüssle
    Corinna
     
  4. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Muß jetzt auch mal was dazu schreiben. Generell ist sicherlich von dem Zusammenleben von Katzen (auch wenn sie noch so friedlich sind) und Vögel jeglicher Art abzuraten. Habe früher auch sehr "harmlose" Katzen gehabt. Trotzdem ist der Jagdinstinkt bzw. auch der Spieltrieb bei Katzen immer vorhanden. Deshalb kann immer mal was passieren auch wenn es die Katzen nicht drauf anlegen Vögel zu fangen. Die Vögel sterben dann meißtens an einem Herzinfarkt oder an einem Schock, noch nicht mal an Verletzungen. Deshalb würde ich persöhnlich immer davon abraten oder die Vögel werden in einem Raum untergebracht wo die Katzen nicht reinkönnen. Aber auch da muß man natürlich sehr vorsichtig sein.

    Gruß
     
  5. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ...und auch immer gerne noch ein zweites oder auch dittes mal, wir schreiben hier über sperlingspapageien und nicht über graupapageien, obwohl dort auch das problem besteht (wenn auch nicht so stark ausgeprägt allein durch die größe)

    lasst uns beim thema bleiben und bei sperlingspapageien schliesst sich eine katzenhaltung aus, so knallhart es sich auch anhört.

    ein sperlingspapagei ist lediglich eine "praline" für eine katze, ein graupapagei bedeutet zumindest ein kampf

    nicht äpfel mit birnen vergleichen oder bildlicher, nicht einen tischtennisball mit einem fußball vergleichen.
     
  6. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Zur Klarstellung, die "Katzenfachfrau" hält zu Spitzenzeiten 10-15 Katzen, ist Vorsitzende im Katzenschutzbund und fängt auch Streuner zum Kastrieren ein.
    Es kann immer passieren, dass die Katze auf den Käfig springt, wenn die Vögel eingesperrt sind. Das ist wohl, vermute ich, was Hans meinte. Für den Fall, dass die Katzen es gewohnt sind, zum Wohnzimmer Zutritt zu haben, und da plötzlich Vögel gehalten werden, müßten sie ausgesperrt werden.
    Ich stelle mir vor, dass sie dann an der Tür kratzen, weil sie nicht verstehen, dass sie da nicht mehr hineindürfen, oder sie pinkeln aus Frust in die Ecken, weil sie beleidigt sind und nicht an die Vögel dürfen/können. So schnell könnte man ja gar nicht gucken, wie ein Katze einen Käfig wie ein Möbelstück anspringt, um das zu verhindern.
    Das ist, was ich mit Streß für beide Arten meinte.

    Es ist eben ein Risiko eines Tages zerfledderte Vögel zu haben, oder eben nicht. Meine ehrliche Meinung ging dahin, es nicht auszuprobieren, zum Wohle der Katzen und der Vögel, oder eben wie gesagt hermetisch getrennt.
     
  7. #26 ginacaecilia, 10. Juli 2007
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    nun, da ich ja nun mal auch wieder da bin, muss ich folgendes auch anmerken:

    1. sabine drückt sich immer sehr direkt aus, was aber nicht heißen muss, dass sie deshalb eine falsche meinung verfolgt, denn sie tut es tatsächlich zum wohl der vögel !!!!!

    2. gibt es sicherlich ausnahmen, wobei katzen friedlich sind, welche rasse auch immer.

    3. probier es aus, mehr kann man nicht dazu sagen

    4. beaufsichtige alles, wenn alle zusammen sind

    5. kann es dann doch gut oder böse enden

    6. dann mußt du damit leben, egal ob gut oder böse

    7. es waren nur meinungen, warnungen, und keine angriffe

    ach ja, vielleicht hab ich was überlesen, bin gerade erst wieder aus dem urlaub und freue mich, meine bande gesund wieder zu haben
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Sperlinge und Katzen?