Ständiges Niesen - Allergie?

Diskutiere Ständiges Niesen - Allergie? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Einer unserer Wellis niest seit einigen Wochen mal mehr, mal weniger und scheuert sich an der Wachshaut. Tierarzt hat nichts finden können (keine...

  1. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Einer unserer Wellis niest seit einigen Wochen mal mehr, mal weniger und scheuert sich an der Wachshaut. Tierarzt hat nichts finden können (keine Fremdkörper, Milben oder Trichos) und auch AB-Gabe hat nur kurzzeitig etwas gebracht. Zum Teil scheuert der Kleine sich richtig blutig. Habe jetzt den Verdacht, dass es vielleicht eine Allergie ist. Habe schon alles was stauben könnte entfernt. Neues hinzugekommen ist im Vogelzimmer allerdings in letzter Zeit nichts. Vor unserem Fenster gibt es jedoch eine blühende Hecke. Weiß jemand, ob es bei Vögeln soetwas wie "Heuschnupfen" geben kann? Oder hat jemand sonst irgendwelche Tipps für mich?

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Monika L.

    Monika L. und ihre Rasselbande

    Dabei seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kölnerin in Oberfranken
    Ich habe noch nie gehört, dass Wellis allergisch sein können. Mal warten was die Experten sagen. Hier gibts ja auch einen Tierheilpraktiker..
     
  4. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Waren jetzt noch einmal bei einem anderen vogelkundigen Tierarzt. Vogel gründlich untersucht, Ivomec (?) vorsorglich gegen Luftsackmilben verabreicht, Abstrich ins Labor geschickt - Nichts! Tierärztin meinte allerdings auch, dass Vögel keine Allergien bekommen.
    Bin also immer noch so schlau wie vorher und der Vogel niest und kratz sich weiterhin (wenn auch nicht mehr ganz so häufig).
    Hat vielleicht noch jemand eine Idee?
     
  5. Koelnmarie

    Koelnmarie Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Huhu das ich mich mal mitmelde. Ich habe Kanarien, und habe einen Hahn der vor einiger Zeit auch geniest hat. Nichts gefunden. Was wir gefunden hatten allerdings waren Schimmelpilz in der Nähe einer Wand wo die Voliere stand. Mittlerweile sind wir umgezogen (haben den SP dort gelassen ;o)) ) sofortige Besserung. Habe dann mal Blütenpollen gegeben zur Stärkung alle fanden das prima mein Hahn hat sich dusselig geniest. BPs raus und besser. Habe meinen TA drauf angesprochen und die bestätigte mir das Vögel durchaus auch allergische Reaktionen zeigen können....manchmal niest mein Hahn auch bei Kolbenhirse z.b. weiß nicht ob die staubt oder die Körnchen das verursachen..oder Pollen dranhängen? Weiß nicht ob Dir meine Erfahrungswerte weiterhelfen aber viel Glück.
     
  6. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Danke Dir! Eine Allergie würde zumindest erklären, warum es mal mehr mal weniger stark auftritt. Manchmal denke ich schon, es ist endlich besser, da fängt er wieder an. Habe schon tagelang nicht gelüftet, da ich die Hecke in Verdacht hatte - hat aber auch nichts gebracht. Muss ich wohl weiter suchen und versuchen, nach und nach alles auszuschließen.
    Habe auch schon überlegt, ob es vielleicht nervlich bedingt sein kann, da der Vogel fast permanent von 2 anderen bedrängt wird (positiv bedrängt, d.h. sie hängen beide ständig an ihm dran und wollen ihn füttern, kraulen,.... oder toben wie wild zu dritt durchs Zimmer).

    Gruß
     
  7. Tina 12

    Tina 12 Wellibetüddlerin

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergisches Land
    Hallo Cornelia,

    wie geht es dem Kleinen denn jetzt ?

    Ist etwas herausgefunden worden ? Was mir noch einfallen würde, wären Mycoplasmen, ist darauf schon mal getestet worden ? Soweit ich weiss, macht das nur ein bestimmtes Labor in Berlin. Sprich Deinen Tierarzt doch mal darauf an.
     
  8. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Er kratzt und niest immer noch. Gerade heute Nacht hat er sich wieder blutig gekratzt. Ich weiß echt nicht mehr weiter. War mittlerweile bei 2 verschiedenen vogelkundigen Tierärzten. Die letzte TÄ hat mit einem Tupfer einen Abstrich von der Stelle überm Schnabel gemacht, wo er sich immer scheuert und im Labor auf Bakterien und Pilze untersucht - alles negativ. Ich werde den Vogel jetzt noch einmal in ein anderes Zimmer setzen und beobachten, ob sich dann etwas ändert. Zusätzlich werde ich auch den Tierarzt mal fragen, ob man ev. äußerlich die Stelle behandeln kann, um den Juckreiz zu stoppen. Vielleicht werde ich ihn auch mal mit Kamille inhalieren lassen. Das Problem ist, dass man absolut nichts sehen kann, außer, wenn er sich halt gerade blutig gekratzt hat. Man merkt dem Vogel aber an, dass er unter dem Juckreiz (oder was auch immer) leidet.

    Gruß
     
  9. Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Habt ihr mal auf Mycoplasmen untersuchen lassen?
    Mein Pepper hat/hatte ja Mycoplasmen und hat insb. zwischenzeitlich bis zu dreißig vierzig mal hintereinander geniest.

    Du sagst, Abstriche waren negativ. Was wurden denn für Abstriche gemacht? Nur Kropfabstrich oder auch einer aus dem Nasenraum?
     
  10. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Die Tierärztin hat eine Kropfspülung gemacht, sowie mit einem Wattestäbchen einen Abstrich von Schabelinnenseite und der Wachshaut um und über den Nasenlöchern (d.h. an der Stelle, wo er sich immer kratzt). Ich frage mal nach, ob dieser auch auf Mycoplasmen untersucht wurde.

    Wie wurde Dein Pepper denn behandelt?

    Gruß
     
  11. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Manche Wellis sind wirklich empfindlich. Bei Schnappi hat schon eine winzige Menge Apfelessig im Trinkwasser Niesattacken ausgeloest:? :k

    Das blutig scheuern ist ja wirklich schlimm. Ich hoffe, ihr findet die Ursache.:trost:

    lG
    Sigrid
     
  12. Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Pepper hat vier Wochen lang täglich Baytril bekommen, das hat auch geholfen und bisher hält er sich gut.

    Das Dumme an diesen Mycoplasmen ist, dass sie bis Dato kaum bei Ziervögeln erforscht sind. Deshalb gibt es kein "Allheilmittel" und jeder Vogel ist in dem Sinne ein Versuchskaninchen. Aber wie gesagt: Derzeit geht es Pepper ganz gut und ich hab die Hoffnung, dass es nicht wieder kommt.
     
  13. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    da halten wir alle die Daumen!
    liebe Grüße,buteo
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Habe gestern noch mal mit dem Tierarzt telefoniert. Auf Mycoplasmen wurde bislang nicht untersucht. Der TA meinte aber, dass die bei Vögeln sehr selten vorkommen. Meine Wellis scheinen aber eine magische Anziehungskraft für seltene, rätselhafte Krankheiten zu haben, insofern will ich lieber sicher gehen. Fahre morgen noch mal hin und lasse einen neuen Abstrich machen, der dann eingeschickt wird. Habe irgendwo gelesen, dass der Nachweis von Mycoplasmen sehr lange dauert. Jessika, kannst Du mir sagen, wielange es bei Dir gedauert hat, bis Du das Ergebnis vom Labor hattest?

    Gruß
     
  16. Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Der Abstrich von Pepper wurde in ein Labor nach Berlin geschickt. Gedauert hat das Ganze 2 Wochen, bis ich die Ergebnisse hatte. Allerdings war da auch noch ein Feiertag dazwischen, also insgesamt nicht sooooo lange.

    Dass das bei Vögeln nicht so oft vorkommt, möchte ich gar nicht behaupten. Ich kenne noch drei weitere Wellis und einen Katharinasittich, die sich auch damit plagen. Irgendwie hör ich da in letzter Zeit immer öfter etwas von...
     
Thema:

Ständiges Niesen - Allergie?

Die Seite wird geladen...

Ständiges Niesen - Allergie? - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich, ständig am schnaufen, verängstigt (mit Foto*)

    Wellensittich, ständig am schnaufen, verängstigt (mit Foto*): Hallo liebe Community, ich habe 4 Wellis, wovon einer (der auf dem Foto) mir leider etwas komisch vorkommt. Es ist ein Hahn, (Alter leider...
  2. Pfirsichköpfchen Niesen ??

    Pfirsichköpfchen Niesen ??: Können agas niesen ?:+keinplan Bei meinen sieht es nehmlich so aus Als wenn sie niesen würden sind sie krank?
  3. Niesen?

    Niesen?: Hallo liebe Leute, Ich bin neu hier im Forum lese aber schon seit längerem immer mal wieder mit. Nun habe ich Sorge um unseren Kanarien Hahn. In...
  4. Was ist los mit meinem Wellensittich ???

    Was ist los mit meinem Wellensittich ???: Hallo miteinander, ich habe seit 3 Tagen mein neues Wellensittich Paar (Hahn+Henne). Kurz ein paar Verhaltensmuster die sie bei meiner Ankunft...
  5. Gouldamadinen-Henne kränkelt trotz Behandlung

    Gouldamadinen-Henne kränkelt trotz Behandlung: Hallo zusammen, Eine meiner Gouldamadinen-Hennen niest permanent und seit ein paar Tagen ist auch ein Augenlid geschwollen. Vor einigen Tagen war...