Themen geschlossen

Diskutiere Themen geschlossen im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo Sven, Bei mir haben die Ringe bisher immer bei der Größe übereingestimmt. Aber bei den Hyas ist das wohl echt nicht so einfach. Bei der...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #21 Dullkopp, 2. Februar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Februar 2012
    Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Das mit den verschiedenen Ringen von 15-18 mm ist auch normal,denn anscheinend kommen ehrhebliche Unterschiede der Körpergrössen bei den Hyas vor.Also ich hab schon einige Hyas mit einem 18er Ring gesehen,aber auch welche mit einem 15er.
    Man darf auch natürlich abweichen von der Vorgabe des Bundesartenschutzverordnung.
    Nachzuchten direkt von Wildfängen sind zb meistens ehrheblich grösser als welche aus der 4ten Generation!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 jensen, 3. Februar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Februar 2012
    jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Dullkopp ;

    Das wäre dann eine Ergänzung zur vorgesehen Beringung der AZ .
    Was aber am oben festgemachtem Thema falsch sein soll , werden wir hier wohl nie rausbekommen ( falsch ist einem Hya n Ring von einem Kanarienvogel über zu ziehen -----------das ist falsch :jaaa: ) .

    Woran ich aber interessiert wäre ; du sagtest das Hyas in F4 nachgezogen worden sind ( die Größe der Vögel / auch die Ringgröße lass mal bitte aussen vor , sonst gehts hier gleich wieder mit dem rumgestänker los ).

    Kannst du das erklärbar machen ? ( Z.B. H.J.G hat Jungvögel gehabt , diese wurden an N.H. verkauft , diese NZ haben sich wiederum reproduziert , und dessen Nachzuchten wurden an M.F. verkauft usw. )



    MFG Jens
     
  4. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    @Jensen....Tiere der 4./5ten Generation wirst du bestimmt nicht in Deutschland finden(nebenbei bemerkt sind deine Abkürzungen sehr leicht zu erraten:zwinker:).Aber zb eine bekannte asiatische Zuchtstation macht nun Werbung damit das Hya´s schon in der 4ten Generation dort nachgezogen werden.In der 5ten Generation sollen ua in dem südlichen Teil der Usa(Florida) welche nachgezogen werden.In dem Gespräch mit dem Züchter wurde mir auch gesagt das Hya´s dort mit 3-5 Jahren anfangen zu brüten,Gelbbrustara´s mit 1-2 Jahren und Palmkakadus mit spätestens 3 Jahren.
    Ob dies jemals überprüft wurde weiss ich natürlich nicht,aber es kling einleuchtend wenn man deren klimatischen Verhältnisse bedenkt.Auch fahren die für mehrere Monate den Stoffwechsel der Tiere nicht runter und verzögern so die Entwicklung,wie wir hier in den Wintermonaten!
     
  5. fisch

    fisch Guest

    @Dullkopp,
    wie kann ein Züchter im Vorfeld sehen, wie groß ein Hya wird, also ob er dem Küken einen 15er oder 18er Ring aufziehen muss? Gibt es da gewisse Merkmale/Anhaltspunkte?

    Das scheint sich auch noch nicht zu allen Behörden rumgesprochen haben, denn warum sonst sollte eine Behörde auf die Ringgröße gemäß Bundesartenschutzverordnung bestehen?

    __________________
    LG
    Sven und
     
  6. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Lies dir doch einfach mal dir von dir genannten Bundesartenschutzverordnung durch,vielleicht findest du da ja von alleine den Passus mit der Möglichkeit der Abweichung von den vorgegebenen Ringgrössen!
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Danke für deine großzügige Hilfe - aber nicht jeder stellt Fragen auf die er die Antworten schon hat.
    Und was ist mit der anderen Frage? Wo kann ich das nachlesen?

    __________________
    LG
    Sven und
     
  8. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Dullkopp ;

    Das sollte auch so sein , wenn man sich in dieser Materie bewegt .

    Das ist mir ehrlich gesagt zu wage ( es sollen nachgezogen worden sein oder ähnliches ) , wobei ich dir aber nichts unterstellen will .



    3 Jahre halte ich für unrealistisch . Mir ist ein einziger Fall bekannt , wo der weibliche Vogel mit 5 Jahren Eier gelegt hat . Befruchtet waren diese allerdings nicht .


    Das sehe ich nicht so . Das die Vögel ihren Stoffwechsel herunter fahren wie Reptilien oder Frösche ist mir nicht bekannt ( vieleicht kann Doctore dazu etwas sagen ) . Demzufolge wird die Entwicklung auch nicht gebremst . Eine Schlußfolgerung aus deiner Aussage wäre dann ja : sie fressen im Winter weniger , weil sie " lahmer / bewegungsunfreudiger " geworden sind , da der Stoffwechsel herunter gefahren wurde .
    Oder aber wiederum : das was sie fressen reicht man gerade zur Aufrechterhaltung aller Funktionen aus ( also wäre es wiederum ein kaum agiles Tier ) .

    Im Winter kann ich bei allen meinen Piepern beobachten , das wesentlich mehr gefressen wird als im Sommer . Diese aufgenommene Energie benötigen sie großteils zur Erhaltung der Körpertemperatur und dessen Kompensation ( das beeinträchtigt aber nicht die Entwicklung bei ausreichender Nahrung ) .
    Der Stoffwechsel ist trotz alledem rasend schnell ---------------------aus dem Grunde eben mehr Futter .


    Beispiel : Wenn Hya im August anfängt zu brüten , hätten die Kücken schlechte Karten für den Winter was das Wachstum betrifft . Soll heißen ( übertrieben formuliert ) : Klein Hya sieht im November genauso aus wie im März .


    Vieleicht kannst du ja mehr erzählen wie du darauf kommst , das der Stoffwechsel verzögert ist .

    MFG Jens
     
  9. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    @Jensen....einmal steht es auch auf der HP der asiatischen Zuchtstation bzw von dessen deutschen Mitarbeiter:~.....und das in den Usa konnte man auch auf irgendeiner HP nachlesen,die finde ich leider momentan nicht mehr.Vielleicht kann "papugi" irgendwann dazu etwas sagen,die kennt sich in dem Bereich der Erde da besser aus.

    Und letzendlich muss es ja ein Grund haben wieso die Tiere in unseren Breitengraden wesentlich später geschlechtsreif werden als in südlicheren Ländern.
    Dies mit dem Winter war ja nur eine Idee von mir.......ein anderer Grund fällt mir nicht ein.
     
  10. #29 Agaernährerin, 3. Februar 2012
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Die Anl. 6 BArtSchV sagt eindeutig 16,0 aus und rechtlich zählt ausschließlich diese Angabe.
    Natürlich kann man davon abweichen, allerdings nicht eigenmächtig, sondern ausschließlich mit behördlicher Genehmigung (s. § 12 Abs. 1 BArtSchV)
     
  11. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich einen Hya mit einem 15er Ring beringen will anstatt mit einem 16er brauche ich dazu keine Genehmigung,wer sagt sowas?Man hat zum Zeitpunkt des Beringens auch garnicht die Zeit noch grossartige Anträge etc zu stellen.

    Dazu nochmal den entsprechenden Part aus dem viel zitierten Gesetz:

    Abweichungen von den
    vorgesehenen Größen sind bei einzelnen Exemplaren, Populationen oder Unterarten zulässig, wenn einerseits aus Gründen
    der Kennzeichnungssicherheit (kleiner als Artdurchschnitt) oder des Tierschutzes (größer als Artdurchschnitt) kleinere oder
    größere Fußringe benötigt werden. Ist in besonderen Einzelfällen (Erkrankung oder Verletzung eines Tieres) die Kennzeichnung
    mittels der vorgegebenen Methoden nicht möglich, können mit Zustimmung der nach Landesrecht zuständigen Behörden auch
    weitere geeignete Methoden, insbesondere molekulargenetische, zur Anwendung kommen. Die Kennzeichnung mittels einer
    vorrangig anzuwendenden Methode ist nachzuholen, sobald die Hindernisse dafür entfallen sind.
    Zugelassene
     
  12. fisch

    fisch Guest

    Dann doch auch nochmal: wie will man bei der Beringung schon feststellen können, ob die Küken später einen 15er oder einen 18er Ring benötigen?

    D.h., die Behörde muss vorab einer alternativen Kennzeichnung zustimmen. :zustimm:

    __________________
    LG
    Sven und
     
  13. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Ja das stimmt aber darum ging es ja nicht,sondern um den Satz davor!
     
  14. fisch

    fisch Guest

    Der, wo du die freie Wahl der Ringgröße hast? Dazu müsstest du dann ja definitiv bestimmen können, ob das Küken später körperlich über oder unter dem Durchschnitt liegt und somit einen größeren oder kleineren Ring als vorgegeben benötigt: wie soll man das bei der Beringung schon bestimmen können und dann auch bei der Behörde nachweisen können (falls sie mit der freien Wahl der Ringgröße nicht einverstanden ist).

    Und wenn man das bei der Beringung feststellen könnte, dann müsste man ja auch immer mehrere Ringgrößen bestellen, denn man weiß ja vorab nicht, ob es besonders große oder besondes kleine Vögel werden.....

    __________________
    LG
    Sven und
     
  15. #34 Herder Hunde, 4. Februar 2012
    Herder Hunde

    Herder Hunde Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    damit das hier nicht ganz in vergessenheit gerät

    wollte eine pdf datei einfügen. ist leider nicht möglich

    hätte doch für unsere beiden wieder zündstoff:trost:
     
  16. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.213
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    doch, das geht, die Datei darf nur nicht zu gross sein (max. 244.1 KB)
    (habe ich schon mehrmals gemacht, z.B. hier oder hier)

    musst vielleicht aufteilen in zwei oder drei Dateien....
     
  17. #36 Herder Hunde, 5. Februar 2012
    Herder Hunde

    Herder Hunde Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
  18. fisch

    fisch Guest

    Und? Wo ist nun das Problem?
     
  19. #38 Herder Hunde, 5. Februar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Februar 2012
    Herder Hunde

    Herder Hunde Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    sorry fisch, wenn ich jetzt so die 4 seiten nochmals durchlese, dabei dann deine antworten bezüglich dem thema zuordne, muss ich dir leider sagen , es liegt bei dir.

    aber macht ja nichts:+klugsche
    denn das problem ist das du immer sehr weit vom eigendlichen thema weg bis

    ps. so nun hau wieder drauf, ist ja deine stärke
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Tanygnathus, 5. Februar 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hoffe nicht dass hier jemand draufhaut, egal wer es ist.
    Machen wir das Thema hier jetzt bitte nicht kaputt.

    Ich finde die Information interessant die Herder Hunde eingestellt hat.
    Diese 3,0mm Wandstärke ist die dann stärker als bei den normalen 16,0 Ringen?
    Was ist denn da die Stärke?

    Und was mich auch noch interessiert,warum nur 15,0 mm.
    Ist der Abstand zwischen Bein und Ring zu groß bei 16,0 so dass sie besser den Ring packen können und zerbeissen können?

    LG Bettina
     
  22. #40 fisch, 5. Februar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Februar 2012
    fisch

    fisch Guest

    @Hdh: das Folgende ist nicht für dich bestimmt
    Vielleicht kann ja jemand anders auch etwas dazu sagen, wie die Endgröße von Papageien schon beim Küken gesehen, errechnet oder erraten werden kann, damit wie Dullkopp ja geschrieben hat, von der vorgeschriebenen Ringgröße abgewichen werden kann (ohne Zustimmung der Behörde).

    Ich weiß, dass das BNA sich für andere Ringgrößen einsetzt und auch an meine Behörde geschrieben hat und die andere Ringgröße für Graupapageien begründet hat - nur entspricht es nach wie vor nicht den gesetzlichen Bestimmungen....so lange wie sich da nichts ändert, befindet sich alles in einer "Grauzone".

    __________________
    LG
    Sven und
     
Thema:

Themen geschlossen

Die Seite wird geladen...

Themen geschlossen - Ähnliche Themen

  1. Futtermittel Jehl geschlossen

    Futtermittel Jehl geschlossen: Ich wollte grade was bestellen, und dann das: Herzlich Willkommen bei Futtermittel-Jehl :nene:
  2. Sonnenvögel (Leiothrix lutea) melde- und geschlossen beringungspflichtig

    Sonnenvögel (Leiothrix lutea) melde- und geschlossen beringungspflichtig: Hallo zusammen! Sonnenvögel müssen in NL geschlossen beringt werden. 3,2 ist die empfohlene Ringgröße. Wie sieht es hier inzwischen aus. Sind...
  3. ist die Spielhalle geschlossen ?

    ist die Spielhalle geschlossen ?: Leider kann ich , egal bei welchen Spielen ich mich versucht habe , keinen Highscore speichern . Ist die Halle zu oder muß man erst 10 Cent...
  4. Blaustirnamazone: 1 Auge oft geschlossen

    Blaustirnamazone: 1 Auge oft geschlossen: Hallo! Bin neu hier und habe auch schon nach Antworten gesucht. Unsere Blaustirnamazone Laura hatte vor wenigen Tagen das linke Auge (nur dieses)...
  5. Edelpapagei: Fussring Bezeichnung (geschlossen)

    Edelpapagei: Fussring Bezeichnung (geschlossen): Hallo, Ich habe ca. vor 3 Monaten einen Edelpapagei Hahn bekommen, er soll im juni 2015 geschlüpft sein, also genau 1 jahr jung. Er hat einen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.