(Tier-)Schutzverträge auf dem Prüfstand

Diskutiere (Tier-)Schutzverträge auf dem Prüfstand im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Durch einen Zufall habe ich einen Bericht gelesen von der Anwaltskanzlei - Anwalt.de - Peter Koblenz in Künzelsau der sehr informativ ist und...

Schlagworte:
  1. Papagei

    Papagei Mitglied

    Dabei seit:
    19.07.2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    25566 Lägerdorf
    Durch einen Zufall habe ich einen Bericht gelesen von der Anwaltskanzlei - Anwalt.de - Peter Koblenz
    in Künzelsau der sehr informativ ist und auch nachdenklich stimmt für die Tiere die im Tierheim untergebracht sind und später vermittelt werden mit einem Schutzvertrag. Kaufvertrag - Amazone kaufen übers Internet 300 Euro Schutzgebühr Hamburger Tierheim 290 Euro.
    Unter anderm hat auch das LG Krefeld bereits ein Urteil gefällt 1 S 79/06 (es gibt noch andere AZ) was doch die Schutzverträge unter einem anderen Licht sehen läßt.
    Ich werde mir kein Tier mehr aus dem Tierheim holen, ganz gleich ob Hund, Katze, Maus oder Vogel.
    Nach dem Bericht sind zuvermittelnde Tiere mit Schutzvertrag endgültig vom Tisch. Tut mir leid für die Tiere.
     
  2. Anzeige

  3. Quak

    Quak Stammmitglied

    Dabei seit:
    11.10.2018
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    44
    Hallo,

    wäre hilfreich gewesen, wenn du die Quellen, auf die du dich beziehst, verlinkt hättest, so versteht man doch nix.

    Wolltest du Geld sparen oder um was geht es dir?

    Viele Grüße
     
  4. Trucker_Dino

    Trucker_Dino Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    60326 Frankfurt
  5. Papagei

    Papagei Mitglied

    Dabei seit:
    19.07.2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    25566 Lägerdorf
    Es geht mir nicht darum , Geld zu sparen, es geht um die Schutzverträge und die Vermittlungsgebühr die damit in Zusammenhang stehen. Nachdem Bericht sind Passagen in diesen Verträgen rechtlich nicht haltbar. Deshalb die Frage - Ist das bekannt?
    In der Tat steht eine Amazone für 300 Euro im Internet, meine Amazone aus dem Tierheim mit Schutzvertrag hat 290 Euro Schutzgeld/Vermittlungsgeld gekostet. Die ist verstorben, kann somit auch beweisen wieviel Vermittlungsgebühr erholben wird.
    Werde versuchen den Link herzustellen, hat sich erledigt. Danke für die Hilfe
     
  6. Quak

    Quak Stammmitglied

    Dabei seit:
    11.10.2018
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    44
    Hallo,

    ich versteh immer noch nicht, worum es dir geht. In Mietverträgen stehen doch auch oft Sachen drin, die rechtlich nicht haltbar sind. Was genau ist denn dein Problem?

    Viele Grüße
     
  7. Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.808
    Zustimmungen:
    588
    Ort:
    Idstein
    Ich kapiers auch nicht. Ich muss ehrlich sagen deine ständige Tirade gegen die Tierheime, die du überall breit trittst finde ich etwas seltsam. Da echauffierst du dich über mehr als vernünftige Haltungsanforderungen und wetterst wo es nur geht. Wieso? Weil man keine Gratistiere mehr einsacken kann? Besser in nem Tierheim mit ordentlichen Statuten, als bei ebay an den nächstbesten Depp verramscht oder aus dem Fenster geschmissen.
    Du wirst ja auch nicht müde jedem anzubieten seinen Vogel bei dir abzuliefern. Kann sein, dass du es nur gut meinst, macht aber eher einen etwas unseriösen Eindruck um mal ehrlich zu sein.
    Du bist hier quasi anonym, niemand kennt deine Vögel, deine Haltung oder sonstwas.
     
    Alfred Klein gefällt das.
  8. Papagei

    Papagei Mitglied

    Dabei seit:
    19.07.2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    25566 Lägerdorf
    Zu diesem Schriftsatz kann ich nur sagen - Keinen Kommentar - Ich habe meine Gründe
    und werde jetzt die Konsequenzten ziehen.
    So etwas muß ich mir nicht sagen lassen. Alles weitere wird ignonriert und nicht mehr beantwortet.
     
  9. Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.808
    Zustimmungen:
    588
    Ort:
    Idstein
    Nur zu
     
    Alfred Klein gefällt das.
  10. Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.178
    Zustimmungen:
    522
    Ort:
    66... Saarland
    Nun ja, ich habe gerade mal in das Profil dieses komischen Vogels der sich Papagei nennt hinein geschaut. Außer seinem Wohnort steht da absolut nichts drin. Und solchen Leuten vertraue ich exakt so weit wie ich ein Klavier werfen kann.
    Zudem ist diesem Vogel wohl nicht bekannt daß Schutzverträge und Bezahlung miteinander kollidieren. Wobei ich nicht weiß ob Tierheime da einen anderen Status haben.
     
    Moni Erithacus gefällt das.
  11. Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.178
    Zustimmungen:
    522
    Ort:
    66... Saarland
    Deutsche Sprache, schwere Sprache. ;)
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.458
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Bielefeld
    Ja,Alfred,Tierheime haben anderen Status,ist kein privat Recht mehr und da hat die Schutzgebühr mit Vertrag Gültigkeit....
     
  14. #12 Sammyspapa, 12.01.2019 um 23:18 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2019 um 23:28 Uhr
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.808
    Zustimmungen:
    588
    Ort:
    Idstein
    Ich verstehe eigentlich auch nicht, warum papagei hier so eingeschnappt reagiert. Erwischt?
    Ich meine mal ganz im Ernst. Das einzige was man hier so gelesen hat waren Tiraden gegen Tierheime und sich überall als Pflegestelle und Urlaubspflege angebiedert wo es nur ging.
    Kein Wort in einem Threat über Haltung, Futter, Licht oder sonstwas. Nur Selbstbeweihräucherungen und das oben Beschriebene.
    Da darf man doch wohl mal skeptisch sein, oder? Und ich denke immer mehr mit Recht!
    Jeder vernünfitige Halter wünscht sich händeringend ordentliche Auffangstationen, ordentliche Abgabebedingungen, Prüfungen und Haltungsbedingungen. Es kommen von den Tierheimen endlich die ersten Anzeichen dafür und das zieht man dann durch den Dreck? Weil man sich drüber ärgert, dass man keine Vögel mehr da her bekommt, weil die Haltung zu gammlig ist?
    Ganz armer Auftritt.
    Gut, einerseits wenn man es den Leuten zu schwer macht die Tiere zu adoptieren, sehen sie halt davon ab und holen sich was bei ebayKleinanzeigen. Aber doch lieber so, als endgültig die weiße Fahne vor der miesen Haltung zu hissen.
    Das ist doch nur von hier bis zur nächsten Wand gedacht und eine sehr engstirnige, egoistische Denkweise.
    Lieber sollte bei jeder Bestandsmeldung eine Prüfung erfolgen. Aber das für und wider hatten wir ja schon im Threat zum Aussetzen der Vögel.

    Im übrigen sind die Tierheime mit der jetzigen Situation auch mehr als unzufrieden. Hatte vor einiger Zeit ein Gespräch mit einer Tierheimleiterin und sie meinte, der Job mache keinen Spaß mehr. Man habe nurnoch Problemtiere, gefährliche Hund, alte, kranke oder nicht vermittelbare. Alles andere wird noch irgendwie zu Geld gemacht im Netz.
    Das ist aber nicht Problem und Schuld der Heime selbst, sie stehen finanziell oft mit dem Rücken an der Wand und irgendwie muss der Aufenthalt des Tiers ja finanziert werden.
    Das ist schuld der Geiz-ist-geil-Mentalität der heutigen Zeit.

    Kurzum ich befürworte es, dass die Heime keine Tiere mehr abgeben ohne Prüfung und ordentliche Schutzgebühr. Das setzt eine gewisse Ernsthaftigkeit vorraus. Und selbst da kommen Teils Katastrophen bei herum.
    Hatte vor einiger Zeit einen Hund der vermittelt wurde an eine ältere Dame. Kurz drauf kam eine Krebsdiagnose und der Hund wurde der Tochter anvertraut. Diese allerdings psychisch auffällig. Ende vom Lied war dann, dass der Hund eines Morgens mit kaputtgeschlagenem Bein und ausgestochenem Auge vor dem Tierheim angebunden war.
     
    Moni Erithacus und Alfred Klein gefällt das.
Thema:

(Tier-)Schutzverträge auf dem Prüfstand

Die Seite wird geladen...

(Tier-)Schutzverträge auf dem Prüfstand - Ähnliche Themen

  1. Wie viel Zeit für die Sittiche aufwenden?

    Wie viel Zeit für die Sittiche aufwenden?: Hallo liebe Tierfreunde, ich habe nun seit fast einer Woche zwei Nymphensittiche und bin noch etwas unentschlossen, da ich nicht weiß, wie viel...
  2. lärmempfindliche Steinadler?

    lärmempfindliche Steinadler?: Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Ornithologen/innen, mir ist bewusst, dass ein Greifvögel kaum einen Menschen anfliegen würde (allenfalls um...
  3. Donnerstag 12.7.18, 15:00 auf HR: Welt der Tiere - Rabe

    Donnerstag 12.7.18, 15:00 auf HR: Welt der Tiere - Rabe: Genauer: "Der Rabe in der Tonne". Und, wer's vielleicht heute Nacht aufnehmen will oder sich dieselbe um die Ohren schlägt: Donnerstag, 12.7.18,...
  4. Suche Tier zu lautem spitzen Ruf

    Suche Tier zu lautem spitzen Ruf: Hallo Ich bin am Verzweifeln . Der Ruf ist immer an der gleichen Stelle am Wasser, wenn ich mit dem Hund vorbeigehe. Es ist 1 lauter Ruf, der...
  5. Dorf der wilden Tiere

    Dorf der wilden Tiere: Jetzt 20:15 auf Servus TV bis 22:00 Uhr
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden