Tierangebote bei Ebay/ Was kommt danach?

Diskutiere Tierangebote bei Ebay/ Was kommt danach? im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Liebe Freunde, ich finde es sehr gut, daß aufmerksam bei Ebay angebotene Tiere bemerkt und dann auch die Verkäufer und Ebay angeschrieben...

  1. #1 Ajnar, 18. November 2002
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2002
    Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Liebe Freunde,

    ich finde es sehr gut, daß aufmerksam bei Ebay angebotene Tiere bemerkt und dann auch die Verkäufer und Ebay angeschrieben werden.
    Aber nach jedem Lesen der Erfolgsmeldungen überlege ich mir, was denn dann mit den kleinen Kerlchen passiert?
    Vielleicht sollte man zuerst im großen Umfange den Verkäufer anschreiben (ihm evtl. Hilfe anbieten, Anzeigen im Internet aufgeben oder über die Foren versuchen eine günstige Haltungsbedingung ausfindig zu machen, ihn bitten, die Auktion selbst zu streichen)? Dann, nachdem viele ihn angeschrieben haben, die Verkaufsmeldung an Ebay melden, damit die Auktion rausgenommen wird.
    Wenn wir uns hier organisieren könnten, könnten wir vielleicht für die armen Kerlchen gute Plätze vermitteln.
    Denn so. Ich kann mir kaum vorstellen, daß jemand sein Tier versteigert und wenn es nicht klappt, sich die Mühe macht, einen geeigneten Halter zu finden.

    Was meint ihr dazu?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jens-Manfred, 18. November 2002
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Eigentlich eine gute Idee !

    Es stimmt schon, einfach den Verkaeufer und Ebay schlecht machen, damit kann es nicht getan sein. Aber solche Vermittlungen koennen nur auf privater Ebene angeboten werden. Denke ich zumindest. Wir haben hier schon die Kleinanzeigen und das Board "Voegel aus dem Tierschutz" und irgendwo passt ein Verkauf dort hinein.
    Die Beratung eines Verkaeufers ist eine sehr lobenswerte und weiter zu verfolgende Idee, aber da die Interessen des Verkaeufers oftmals das wiederhereinholen seines "Einsatzes" ist, sollten sich die Vogelforen nicht daran beteiligen, sondern nur die interessierten Mitglieder, die das noetige Fachwissen, die Zeit und den guten Willen haben.

    Jens
     
  4. #3 flamingoroad, 22. November 2002
    flamingoroad

    flamingoroad Guest

    ...

    solche leute sind verantwortungslos und es gibt leider viel zu viele davon!allerdings löscht ebay auktionen in denen lebewesen versteigert werden selbsttätig...man braucht ihnen also nicht erst bescheid zu geben...
     
  5. #4 Jens-Manfred, 22. November 2002
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Naja

    Ich finde schon, dass man es melden sollte, denn auch wenn bei Ebay 1 oder 2 Personen damit beschäftigt sind, neue Auktionen zu prüfen, kann da ne ganze Menge übersehen werden, bei der Menge, die da eingestellt wird.
    Jens
     
  6. Bea

    Bea Guest

    Hallo,

    @flamingoroad

    Da muß ich dir leider widersprechen, denn ich habe schon Auktionen bei Ebay gemeldet, die waren mit 14 Tagen Laufzeit angegeben und es waren schon mehrere Tage um.

    Sicherlich gibts bei Ebay Mitarbeiter, die neueingestellte Auktionen prüfen....aber bei der Vielzahl der eingestellten Auktionen ist es nicht möglich, alle Auktionen zu prüfen.

    Daher auch die Möglichkeit für die Mitglieder bei Ebay diese Auktionen bei Ebay zu melden ;)

    Die wissen ganz genau, dass die Mitglieder gegenseitig ein Auge auf ihre Auktionen haben und Dinge die nicht rechtens sind ganz schnell melden......so eine Art *Futterneid* :D

    @Ajnar
    Ich für meinen Teil schreibe den Verkäufer nicht nur an um sie/ihn zu informieren, dass ihre Auktion gegen die Grundsätze von Ebay verstößt sondern verweise sie auf das Vogelnetzwerk mit einem
    Link zum Forum: Vögel aus dem Tierschutz
    und natürlich auch einen Link zum Vogelnetzwerk und den Foren.

    Rückmeldungen habe ich auch schon erhalten (positive wie negative).....und ich helfe immer gerne da wo Hilfe nötig ist.

    Wir selbst haben einige Vögel, die der frühere Besitzer nicht mehr halten konnte.....aus welchen Gründen auch immer.
     
  7. #6 Dagmar & Co., 2. Januar 2003
    Dagmar & Co.

    Dagmar & Co. Guest

    Moin Bea,
    mein Sohn verkauft viel über Ebay.
    Und wenn er etwas meldet (was öfter vorkommt ) wird es sofort geändert bzw. es sind schon einige rausgeschmissen worden.
    Trotzdem, es handelte sich nicht um Lebewesen.
    In den Bedingungen sind Tiere aber grundsätzlich verboten !!!
    Heut zu Tage müsste das sofort zu merken sein. Ich denke per PC
    man muss doch ne Warnmeldung bekommen können bei bestimmten Worten oder so ???
    Kenne mich nicht so aus. Ich freunde mich gerad mit dem PC erst an. Aber die Lafzeit bei Ebay ist maximal 10 Tage. Das hab ich beim Junior schon mitbekommen.

    Liebe Grüsse

    Dagmar & Flori
     
  8. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Zusammen,

    daß der Kauf oder Verkauf von Lebewesen über ein Auktionshaus nicht das richtige Umfeld ist, darüber sind wir uns doch sicher alle (hoffentlich) einig.

    Es ging mir bei diesem Thema aber darum, nicht nur diese Auktion zu stoppen, sondern zu versuchen, für das arme "Objekt" einen schönen und geeigneten Platz zu finden. Ich dachte, es wäre eine gute Idee vom Forum aus weiterzuhelfen, beratend zur Seite zu stehen usw.
    Natürlich ist es eine gute Initiative, den Verkäufer anzuschreiben, aber ich frage mich: WAS KOMMT DANACH FÜR DAS TIER?

    Liebe Grüße
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also ich habe immer den Verkäufer angeschrieben, habe sogar schon mitgesteigert aber dann nur dumm angeschrieben worden.
    Manche sind wie Bea schreibt recht positiv wenn man ihnen Hilfe anbietet und Links von Anzeigenmärkten gibt, auch habe ich schon in meiner Nähe selber Vermittlung angeboten, aber das wollte man dann nicht, denn dann wäre es zu billig!
    Ich bin da schon sehr oft enttäuscht worden, leider vielleicht kann man aber über jeden Vogel froh sein den man gut vermittelt hat und nicht nur über die klagen denen auf diesem Weg nicht geholfen werden konnte.
    Bei den Vogelkäfigen die angeboten werden geht es mir nicht besser mit meinem negativen Gefühl im Bauch, da gibt es auch vieles was nicht gut läuft. Leider.
     
  11. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Ja, es hinterlässt einfach ein schales und elendes Gefühl im Bauch. Ich habe auch schon so oft angeschrieben. Es gab auch ein paar positive Antworten aber die meisten waren unverschämt, drohend oder uneinsichtig.
    Ich bewundere da Bea.
    @Bea: Immer wieder schreibst Du mit "frohem Mut" und Hoffnung. Das ist einfach super.

    Na, ich wünsche uns auf jeden Fall allen: Kraft für die Tiere!!

    Liebe Grüße
     
Thema:

Tierangebote bei Ebay/ Was kommt danach?