Tierarztbesuch - und nun?!

Diskutiere Tierarztbesuch - und nun?! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Einige von Euch erinnern sich vielleicht an meine Beitraege zu Yo-Yo & Fluff Anfang bis Mitte letzten Jahres, zwei Wellensittiche, die in einem...

  1. #1 michaela_koch3, 3. März 2006
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Einige von Euch erinnern sich vielleicht an meine Beitraege zu Yo-Yo & Fluff Anfang bis Mitte letzten Jahres, zwei Wellensittiche, die in einem kleinen Hamsterkaefig mit starkem Milbenbefall etc. zu mir kamen. In der Zwischenzeit habe ich eine volle Milbenbehandlung, eine Zeit spaeter eine zweite volle Milbenbehandlung mit relevanten Medikamenten und eine Milbenbehandlung speziell gegen Milben an Schnabel und Fuessen mit den beiden durchgefuehrt. Da Fluff, mein Weibchen (Yo-Yo ist ein Maennchen) mit steifen verkrueppelten seitwaerts eingekippten Fuesschen aber schon wieder den Milben an Fuessen und Schnabel erliegt und sich ihr Gesamtzustand einfach nicht verbessern will - sie faellt weiter staendig von Aesten und Sitzstangen im Kaefig und verschmaeht eine eigens fuer sie gebaute Plattform - habe ich meine Suche nach einem vogelkundigen Tierarzt in der County (ich bin in England zur Zeit/mit meinen Wellensittichen) forciert und es auch in Ermangelung eigener Transportmoeglichkeiten aus dem Dorf, in dem ich gelandet bin, geschafft, einmal Transport zu organisieren. Das Resultat/die Diagnose von einem Tierarzt, der sich speziell mit Wildlife und sogenannten Exotic Pets (wie auch Voegeln) befasst: Fluff war zwar als sie gekauft wurde voellig gesund oder sah zumindest so aus, hat aber im Lauf ihres ersten Lebensjahres eine angeborene Muskelschwaeche voll entwickelt. Dazu hat sie wahrscheinlich wie es aussieht einen Anflug an Gicht in den Beinen/Fuessen. Ansonsten haelt sich der Milbenbefall (bei Fluff wie auch Yo-Yo) anscheinend in Grenzen und muss so nicht mehr behandelt werden. (ich frage mich nur, weshalb er immer und immer wieder ueberhaupt... angeborene Immunschwaeche allgemein?!). Fluff hat, da sie wegen staendiger Behandlungen immer wieder gefangen werden muss, immense Panik vor Haenden, attackiert die mitunter sogar. Es wird mir geraten, sie wenn moeglich trotzdem irgendwie ganz zahm zu bekommen - dann koennte ich sie in die Hand nehmen und ihre Fuesse/Beine quasi bewegen/Uebungen mit ihr machen, um die Muskulatur zu staerken (wie macht man das?!). Ansonsten soll ich statt runden Aesten und Sitzstangen, den Kaefig mit kantigen Hoelzern ausstatten, an denen die Kanten abgeschliffen, also nicht zu scharf sind.

    Hat jemand von Euch vielleicht nach dieser Diagnose fuer Fluff aus erster Hand von einem vogelkundigen Tierarzt vor Ort noch Erfahrung wie man Fluff am besten helfen koennte?

    Kennt sich jemand mit Homoeopathie fuer Voegel aus? Vielleicht koennte man Fluffs (und Yo-Yos) Immunsystem tiefgreifender aufbauen statt nur die Symptomatik eines immer wieder ueberhandnehmenden (was ja seine Gruende hat!) Milbenbefalls zu bekaempfen?! Wie sieht es aus mit Ernaehrung - Yo-Yo & Fluff bekommen normales Futter, Frischfutter (Obst/Gemuese), Vitamine, Mineralien, Calcium, Magnesium, Vitamin D etc. etc.?

    Waere schoen, von Euch mit zahlreichen Ideen/Vorschlaegen/Erfahrungen zu hoeren.

    Liebe Gruesse aus England von

    Michaela, mit Yo-Yo & Fluff
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Wenn dir jemand helfen kann, dann ist das sicherlich Thomas Braunsdorf
    Er ist Tierheilpraktiker mit Schwerpunkt klassische Homöophatie, und er steht
    jedem hier im Krankheitsforum mit Rat und Tat kompetent zur Seite.

    http://www.ganzheitliche.tierheilkunde.online.ms/
     
  4. #3 dunnawetta, 4. März 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Ergänzung zu Rappe: Thomas B. hat sich, wenn ich´s recht gesehen habe für 9 Tage vom Forum abgemeldet, hat aber, glaube ich, eine Nummer für Notfälle hinterlassen.
     
  5. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
  6. #5 michaela_koch3, 13. März 2006
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Danke an alle...

    ...die mir auf meinen Beitrag geantwortet haben! Ich habe Thomas B. kontaktiert - allerdings nicht als Notfall per Telefon. :zwinker: Liebe Gruesse aus England, Michaela, Yo-Yo & Fluff
     
Thema: Tierarztbesuch - und nun?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tierarztbesuch in England Erfahrungen